weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

245 Beiträge, Schlüsselwörter: Frauen, Frau, Emanzipation

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

19.09.2008 um 22:15
@Latoya
hat mit ihrer überschrieft ziemlich recht.............was Jungs ???


melden
Anzeige

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

19.09.2008 um 22:18
Insbesondere, wenn man sich die Bedeutung ansieht:

"Emanzipation stammt von dem lateinischen emancipare: einen „Sklaven oder erwachsenen Sohn“ aus dem mancipium, der „feierlichen Eigentumserwerbung durch Handauflegen“, in die Eigenständigkeit zu entlassen."

^^


melden

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

19.09.2008 um 22:18
realistin,

vorher nie und dann gleich in verschiedenen Themen am gleichen Tag? :)
Jep, hast Du, danke. Ich hab's mir eingeritzt. :)


Lamm,

wir diskutieren hier eigentlich nicht die Überschrift - sondern "anhand von ihr".


melden

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

19.09.2008 um 22:27
Och niurickches^^

soll das heissen sie hat überhaupt keine bedeutung für dich ?

Die Leute kommen doch erst anhand von ihr hier rein um zu lesen und mit zu diskutieren.
Es war ne simple feststellung und ne frage zugleich.
Darf ich ??? *g*


melden

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

19.09.2008 um 22:28
Das diskutieren von Überschriften würde aber mal ganz neue Dimensionen nach sich ziehen.


melden

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

19.09.2008 um 22:29
Oh. Habe ich vergessen - das war ein Witz.


melden

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

19.09.2008 um 22:33
der nächste witz kommt um 23 uhr von -----------Doors ----- bravo.


melden

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

20.09.2008 um 01:28
Ich wette viel, dass Frauen irgend etwas in ihren Genen haben, dass sie teilweise auch heute noch "unterwürfig" macht.


Bei uns in der Schweiz, kann man eine Berufslehre machen, und dann arbeiten gehen. Manche machen das, andere studieren nach der Berufslehre oder direkt nach der Schule, eben noch weiter.

Also, wenn du mit 16 Jahren das 9. Schuljahr beendest, und dann eine 3 jährige Lehre machst, bist du mit 19 fertig und kannst eine Familie gründen. Wenn die Kinder erwachsen sind, kannst du arbeiten gehen...


melden

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

20.09.2008 um 01:41
Arikado,

Ich wette viel, dass Frauen irgend etwas in ihren Genen haben, dass sie teilweise auch heute noch "unterwürfig" macht.

gibt's es für diesen Gedanken eine Herleitung, einen nachvollziehbaren Grund oder ist es "Wunschdenken"?
Warum "Wunschdenken"? Weil ich dir unterstelle, dass Du Dich damit vor einem "schlechten Gewissen" zu schützen versuchst.


melden

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

20.09.2008 um 02:19
Ich denke, es hat sich in unserer Kultur so eingependelt, dass der Mann arbeiten geht und die Frau auf die Kinder aufpasst.
Heute reicht aber manchen Frauen bereits ein Kind. Wenn dieses erwachsen ist, können sie arbeiten gehen. Manche wollen erst gar keine Kinder und studieren lieber.
Kurzum, die Frau kann heute selbst entscheiden.

Aber dieses Schema von früher, Jagen & Kinderhüten, hat sich vielleicht über die Jahre hinweg, in den Genen verankert... wer weiss?^^

Aber ich weiss nicht, wieso ich mir ein schlechtes Gewissen, machen sollte. :>


melden

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

20.09.2008 um 08:11
arikado, eine frau die studiert hat und sich irgendwann für familie und kinder entschieden hat, muss nicht warten bis diese erwachsen sind um wieder in ihren beruf zu arbeiten, dass kann schon viel früher geschehen.
wichtig sind immer die ersten jahre eines kindes, kommen sie dann in den kindergarten/schule, gehen viele dieser frauen wieder arbeiten und sie schaffen den haushalt und die zeit die ihnen nun mit den kindern bleibt mit bravour.
das magische wort heißt zeiteinteilung, so das nichts und niemand zu kurz kommt. ;)


melden

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

20.09.2008 um 08:15
Arikado schrieb:Aber dieses Schema von früher, Jagen & Kinderhüten, hat sich vielleicht über die Jahre hinweg, in den Genen verankert... wer weiss?
das ist bei ganz vielen so, aber eben nicht bei allen.
auch hier wieder, man kann sich viele dinge teilen, so das jeder zufrieden ist.
dennoch gibt es auch frauen (männer auch) denen es egal ist, was daheim abläuft wenn sie arbeiten sind und somit unzufriedenheit aufkommen könnte, wenn man sich nicht einigen kann wer was eine bestimmte zeit übernehmen könnte.


melden

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

20.09.2008 um 08:48
Für mich: Grundsätzlich nur noch emanzipierte - also unabhängige - nicht "unterordnungswillige" - Frauen.

@Latoya
Ein Mann ist nur dann für mich wirklich ein Mann, wenn ich in gewisser Weise zu ihm aufsehen kann. Es wäre also schön, wenn er etwas intelligenter wäre als ich und auch in der Beziehung den Ton angibt. Dank der Emanzipation ist es aber sehr schwer geworden so jemanden zu finden.Text
Leicht wird das nicht mit "Abi und Studium". Denn allzuoft sind die jenigen Männer, die gerne "tonangebend" sich geben eher dem geistig "nicht-so-bemittelten" Frauentyp zugeneigt und fürchten die "selbstbewusste" Frau.

Ich wünsch dir aber das Glück, das Du brauchst.


melden

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

20.09.2008 um 08:59
@ MiYu - - deine haltung trifft aber nur auf ungefähr 3% der frauen zu . Diese 3% fungieren dann als vorbild für die anderen ,die es nich gebacken kriegen. Was wiederum die unzufriedenheit und scheidungsrate hochtreibt. "Eine einigung der parteien war nicht möglich" steht im gerichtsprotokoll... und das konnte ich schon lesen.


melden

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

20.09.2008 um 09:09
esaporg, eigentlich sollten das männer wie frauen wissen wie es laufen sollte/könnte, wenn nicht, sind sie ziemlich unwissend und oder wollen es noch garnicht denken, dass es so nicht laufen kann, dass man sich immer einig sein sollte wie der hase laufen sollte und somit jeder gerrecht wird.

leider gibt es aber auch frauen, denen es eben wichtiger ist nur für kinder und haushalt da zu sein, auch das sollte man nie unterbewerten, mir jedoch wäre das zu wenig denn ich möchte auch mein eignes geld verdienen und nicht um jeder pfifferling betteln müssen.
und dann gibt es noch eine sparte männer, die wollen garnicht das ihre frau arbeit, sie bestimmen, du kümmerst dich um die kinder den haushalt und um mich, sie vergessen völlig auf die wünsche ihrer frauen einzugehen, auch diese ehen können schnell mal scheitern.


melden
mrs.withers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

20.09.2008 um 10:07
@ Latoya

Es gab immer Menschen die gegen den Zeitgeist lebten und leben.
Frauen können und sollten Karriere machen schon allein um sich Ihre persönliche Autonomie zu bewahren. Du willst irgendwann mal Heiraten und Kinder bekommen und das ist genauso ehrenvoll wie ein erfülltes Berufsleben. Aber wenn einmal die Ehe kaputt geht und das passiert ja leider sehr häufig,bist Du auf Grund Deiner Ausbildung und Erfahrung im Beruf weitaus besser gestellt,als wenn Du Dich später im privaten Trümmerhaufen auf der Suche nach einen Job machst.


melden

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

20.09.2008 um 11:14
@Arikado
"Wenn dieses erwachsen ist, können sie arbeiten gehen."

Oder auch schon 15,16,17 oder 18 Jahre früher. Woher stammt denn die Weisheit? Gamz ernsthaft, woher stammen solche Behauptungen...?


melden

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

20.09.2008 um 11:34
@ MyHu --- sachichdoch -- denn beide extrem zusammen ergeben Eins. Die weibl. psyche. LoL

" No woman no cry "


melden

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

20.09.2008 um 12:18
Soviel zur Emanzipation und zu Feminismus:



=))

Ich find ja, weder Frauen noch Männer sind ,,besser" als die/der andere.
Wir sind einfach ,,anders", biologisch und geistlich, na und?
Wäre es nicht langweilig, wenn es NUR Männer oder NUR Frauen geben würde?

Meine Meinung: JA!

Ich seh das total positiv, dass es Männer und Frauen gibt und hey, es hätte auch schließlich so laufen können, das Frauen die ,,Bosse" der Gesellschaft sind und nicht Männer.


melden
Anzeige

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

20.09.2008 um 12:37
"hat sich vielleicht über die Jahre hinweg, in den Genen verankert... wer weiss?"

Solche Aussagen bestätigen mich mal wieder in der Ansicht, dass Emanzipation sowohl auf weiblicher als auch auf männlicher (!) Seite verstanden werden muss.
Das beinhaltet Loslösung von "festverankerten" Rollenbildern, Vorurteilen, etc..
Eine Überbetonung der Emanzipation (Hardcore-Emanzentum) halte ich für mißverstandene Emanzipation, z.B. die angebliche Unterdrückung der Frau, wenn sie beim Geschlechtsverkehr unten liegt (lt. Alice Schwarzer). *g*
Hier muss auch differenziert werden. ;)

Nur, auch wenn die Threaderstellerin anstrebt Hausfrau und Mutter zu sein (dagegen spricht ja nix), wieso dann ohne Gleichberechtigung? Ohne Augenhöhe? Liest sich fast als sei das ironisch gemeint.

Eine Karriere (im Sinne des Karrierismus) halte ich übrigens persönlich nicht für erstrebenswert. Eine Emanzipation vom Gedanken man müsse Karriere (im Sinne des Karrierismus) machen, wäre ja mal auch ein Fortschritt für die Gesellschaft (egal ob auf Männlein oder Weiblein bezogen). *g*


melden
273 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden