Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

245 Beiträge, Schlüsselwörter: Frauen, Frau, Emanzipation
slash.zero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

19.09.2008 um 18:57
Und da sagen manche Frauen noch sie wollen kein Schwächling als Man.


melden
Anzeige

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

19.09.2008 um 19:03
Weiss jetzt natürlich nicht, ob sich meine Ansicht mit der Ansicht der Mehrzahl der Männer (hier) deckt, gebe aber trotzdem mal meinen Senf dazu ab:

Eine Frau, die sich "nur" um die Kinder kümmern will und einen Mann haben will, zu dem sie "demütig" aufsehen kann, finde ich persönlich total daneben.

Für mich wäre so eine Eröffnung von meiner Freundin sogar ein Trennungsgrund ...

Persönlich kenne ich auch ein paar solche "Fälle", die in erster Linie einfach so Heiraten wollen, dass sie sich nachher um möglichst nichts mehr selbst kümmern müssen und ein möglichst angenehmes Leben führen können.
Durch überragende Intelligenz zeichnet sich allerdings keine von denen aus, obwohl man die teilweise durchaus als gebildet bezeichnen könnte. Intelligenz und Bildung sind nicht dasselbe und ein Universitätsabschluss noch lange kein Beweis für überragende Intelligenz. Aber ich schweife hier ab.

Eine Frau, die selbst im eigenen Leben steht und ihren eigenen Freundes- und Bekanntenkreis hat und überhaupt nicht auf meine wirtschaftliche Unterstützung angewiesen ist und trotzdem ihre Zeit mit mir verbringen will, so eine Konstellation ist für mich persönlich weitaus erstrebenswerter, als ein Heimchen am Herd.

Spätestens wenn die Kinder aus dem Haus sind, bekommen die "Heimchen" die grosse Lebenskrise und wenn sie Pech haben, werden sie dann zum Dank auch noch gleich durch eine Jüngere und Engere ersetzt ...

Emodul


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

19.09.2008 um 20:34
@ niurick
Aber DASS "manipuliert" worden sein könnte, finde ich wirklich interesting
Me too ;)
Die Emanzipation war in der patriarchalisch festgefügten Welt definitiv bitter nötig,
aber ich meine, daß sie insgesamt falsch angegangen wurde und ein sehr zweischneidiges Schwert ist.
Statt der Frau das Bewußtsein für sich selber, für ihre weibliche Art zu geben, fixiert die "klassische" Emanzipation sich darauf, Frauen auf männliche Art hin zu trimmen.
Männer- und Frauenkörper sind schon verschieden, ebenso ist es dann erst recht mit ihren Gemütern. Das wurde meiner Meinung nach nicht berücksichtigt, bzw. geflissentlich übersehen.
Gleichberechtigung, die wichtig ist, und eigentlich selbstverständlich sein sollte,
ist nicht dasselbe wie Gleichschaltung. Ich fürchte aber, auf letzteres läuft alles viel mehr hinaus und führt zu einer weiteren Identitätskrise der Frau an sich.
Denn Mann wird sie nie sein können, und die Weiblichkeit kann nur in sich selber entdeckt werden. Berufe die auch Männer ausüben, sind nur eine Folge, aber nicht der Ansatz zur Behebung dieser Krise. Die kann nur IN den Frauen stattfinden, indem sie sich wieder entdecken mit allen ihren nur ihnen zu eigenen speziellen Fähigkeiten, mit denen sich die männlichen ergänzen.






@ slash.zero
slash.zero schrieb:Schon im Kindergarten wird von uns Jungs/Männern immer erwartet das wir Hart sind.

Denkt ihr Frauen das es immer leicht ist für ein Man Stärke zu zeigen?

Wir Männer stehen unter stetigen Druck hart zu sein.
Du armes Opfer :,-(
Wäre die wahre Stärke dann nicht, Mut zu Tränen zu zeigen, hmm? ;)


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

19.09.2008 um 20:37
@ emodul

Da haben wir es wieder: die negative Bewertung einer Hausfrau mit Begriffen wie "Heimchen am Herd". Ist Dir bewußt, wieviel Arbeit eine "kleine" Hausfrau hat?
Ich denke wir sind uns einig, daß eine Frau, die nur heiratet und dann zuhause bleibt, um es sich gutgehen zu lassen, keine "Mutter&Hausfrau" in DEM Sinne ist, wie es hier verstanden werden soll.


melden

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

19.09.2008 um 20:41
Meist sind es aber nach wie vor die Frauen, die ja die Kinder erziehen und somit offenbar gewisse Rollenbilder zementieren oder in falsche Bahnen leiten.

Erinnert mich ein wenig an die genitale Verstümmelung von Frauen in Ostafrika. Es sind aber gerade die Mütter und Großmütter, die diese Sitten am energischsten verteidigen.

Auch wenn es etwas desillusioniert, Frauen sind halt pauschal als Geschlecht keinen Deut besser als Männer.


melden

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

19.09.2008 um 20:55
@Doors
"Ich möchte eben nicht nur über Wurstsalat und Windpocken reden, sondern auch über EU-Richtlinien zu Frauen in Werbung, Wettbewerbsrecht in Ungarn, Marketingkonzepte für Braunkohlebagger etc. Über Kultur, Wirtschaft, Politik..."

Das würde ja beeinhalten, dass über diese Themen nicht diskutiert werden kann, wenn die Frau eine reine Hausfrau ist. Halte ich für eine sehr gewagte These.
In vielen anderem teile ich deine Meinung.
Wobei mich Braunkohlebagger den (dazu passenden) Dreck interessieren.

@yoyo
Nein, natürlich sind sie das nicht. Warum auch?


melden

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

19.09.2008 um 21:34
Die realistin scheint den spagat zwischen emanzipation und heimchchen am herd, als antipoden, am besten zu bewältigen. Ist es das " sowohl / als auch " problem von uns frauen ? wir streben die karriere an bis die natur ihr recht fordert . Früher oder später ?
Wir wollen alles und das gleich . Da das unmöglich ist suchen wir uns einen " lebensplanerfüller" .
Die realisten unter uns lassen sich scheiden und und folgen dem " sowohl / als auch " prinzip konsekutiv. Eins nach dem anderen. Is doch normal, oder ?


melden

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

19.09.2008 um 21:36
Warum auch? Weiß ich nicht, manche Feministinnen tun aber so. So nach dem Motto, alle Probleme, die wir heute haben, sind die Schuld der Männer, Zeit für das Matriarchat ^^


melden

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

19.09.2008 um 21:44
yoyo,

Zeit für das Matriarchat

der fehlt mir der "Leichtsinn", mir auszumalen, wie DAS aussähe.
Da hätten wir Männer die schönste Zeit hinter uns. ;)

Es ist seltsam: vorstellen will ich es mir nicht, erleben aber schon. :)


melden

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

19.09.2008 um 21:50
Keine Ahnung, was da groß anders wäre. Vermutlich müsste ich mir öfter Schuhe kaufen ^^


melden

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

19.09.2008 um 21:53
Du hast ja eine zynische Ader, yoyo. Kannte ich bislang nicht. :D
Ich bilde mir ein, dass es im "Matriarchat" um einiges entspannter zugehen würde.


melden

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

19.09.2008 um 21:53
@esaporg
Meine Meinung dazu ist sehr..eigen. Ich arbeite im Buchhandel - da bekomme ich schon Krämpfe weil es eine "Frauenbuchecke" gibt. Wofür? Bisher bin ich ratlos.
"Heimchen am Herd"...tja, manchmal. Männe aber auch. Mein Gott, Gleichberechtigung muss man sich "holen". Oder den/die richtige suchen bzw den/die falsche wieder verlassen. Aber -da gebe ich Doors Recht- dann nicht meckern, wenn der Mann (Threaderstellerin) irgendwann mal etwas anderes als die 4fache , weniger intelligente Frau sucht. Shit happens ;).


melden

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

19.09.2008 um 21:54
@niurick
Glaube ich nicht. Frauen untereinander sind Zicken. Heile Welt ist was anderes. Soviel Selbstkritik muss sein.


melden

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

19.09.2008 um 21:59
Wenn Frauen zicken, bocken wir Männer :D


melden

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

19.09.2008 um 22:00
Prima, das schließt die Forpflanzungskette.


melden

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

19.09.2008 um 22:01
realistin,

Frauen untereinander sind Zicken.

Weil ihnen da die Aufgabe fehlt. ;)
Mal angenommen, sie wären "an der Macht": ich ginge FEST davon aus, dass es entspannter zugehen würde.

Wie sind denn "Männer unter sich"?
Auch nicht alles Kumpels, Kameraden, Freunde & Kollegen. :D

Ich will Dich nicht schon wieder mit Moore's Buch langweilen, aber die eine Stelle (sinngemäss, nagel mich bitte nicht fest): "Alles Leid in der Geschichte dieser Welt wurde von Männerhand verschuldet. Keine Frau hat auch nur annähernd das zu verantworten, was diese Typen angerichtet haben!"

Bei "diese Typen" fehlt mir der Zusammenhang. Das Buch liegt mir leider nicht vor.

Das hat mich doch sehr nachdenklich gestimmt und mich davon überzeugt, dass es "mit Frauen an der Macht" BESSER wäre. :)


melden

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

19.09.2008 um 22:07
@niurick
Im Endeffekt werden wir es nur wissen, wenn es dazu kommt. Und der Moore....na ja, das hatten wir ja schon :).


melden

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

19.09.2008 um 22:09
@niurick
George Carlin hat sich ähnlich geäussert:
"If there is a god, i'm sure he's a man. No women could or would ever fuck things up the way they are"


melden

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

19.09.2008 um 22:10
realistin,

mach' mir ja den Moore nicht madig. ;)
In einer Buchhandlung arbeite ICH ja nicht, und sooo viele Bücher zu "dem" Thema hatte ich als "Kerl" auch noch nicht in den Händen.

Damit will ich auch nur sagen: ich habe kein Problem damit "Platz zu machen".


melden
Anzeige

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

19.09.2008 um 22:14
Ist ja ok. Habe ich heute schon deine Postings gelobt ;) ?


melden
129 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden