weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

245 Beiträge, Schlüsselwörter: Frauen, Frau, Emanzipation

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

20.09.2008 um 13:10
Dieser Text von Wilhelm Kirschner fiel mir beim Recherchieren ins Auge, und ich stelle ihn mal rein.
Er geht in die Richtung, die Eva Hermann auch in ihren Büchern beschreibt.

Besonders der letzte Abschnitt über die Mikrowelt fand ich interessant. Denn es ist wirklich oft zu beobachten, dass Frauen Ende 30 und darüber oft nach ihrer Karrriere - Laufbahn doch noch Kinder haben möchten.
Und ihren bisherigen Lebensweg in Frage stellen, der auf Selbstverwirklichung im Beruf ausgerichtet war.
Allerdings lässt sich ja auch beides vereinen ( Kinderwunsch und Karriere ) wenn der Mann in einer Beziehung den Erziehungspart der Kinder übernimmt und das Familienunternehmen managt.
Aber auch da gibte es viele Frauen, die es irgendwann bereuen, so wenig von der Entwicklung ihrer Kinder aktiv mitbekommen zu haben.


-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Emanzipation, in der Moderne als Loslösung aus politischen, sozialen, traditionellen und geistigen Abhängigkeiten verstanden, wird zum Kampfbegriff für die Beseitigung aller gesellschaftlicher Zwänge und jeglicher Autorität.
Damit geht der ursprüngliche Sinn der Befreiung aus selbstverschuldeter Unmündigkeit und unverschuldeter Abhängigkeit (Kant) über in die anmaßende Überheblichkeit eines vorgestellten Eigenwertes, der keiner gesellschaftlichen Realität mehr gerecht wird.
Mit dem Zerbrechen gesellschaftlicher und gemeinschaftlicher Ordnungen tritt ein allgemeiner Niedergang ein, der Völker und Staaten zerstört.



Besonders in der Mikrowelt des Einzelnen stiftet eine falsch verstandene Emanzipation Unheil. Hier betrifft es besonders das Verhältnis zur Ehe und der Partnerschaft.

Karrierebindung und Kinderwunsch werden zum Widerspruch, der, wenn nicht überbrückt, zu späterem Leiden an verfehlten Lebenszielen wird. Die bittere Folge ist Einsamkeit im Alter und Unbefriedigtsein mit dem Lebensergebnis.

Wilhelm Kirschner, (*1927), studierte Politikwissenschaft, Soziologie und Anthropologie


melden
Anzeige

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

20.09.2008 um 13:10
Ich finde es sehr schade, dass der Post von AmmaEra hier etwas untergegangen ist, da sie das Problem echt am besten beschreibt:
Statt der Frau das Bewußtsein für sich selber, für ihre weibliche Art zu geben, fixiert die "klassische" Emanzipation sich darauf, Frauen auf männliche Art hin zu trimmen.
Genau das ist ja das Problem an der Emanzipation. Eine Frau gilt dann als emanzipiert, wenn sie alles machen kann, was auch der Mann macht. Und die Frauen, die sich um die Familie kümmern werden total abgewertet. Hausarbeit ist für die meisten Männer eben keine Arbeit. Die Emanzipation läuft einfach in eine falsche Richtung und führt bei vielen Frauen zu Identitätsproblemen.

Und natürlich liegt es in den Genen von Frauen, dass sie sich um die Kinder kümmern. Sonst würde es uns Menschen bestimmt nicht mehr geben. Außerdem trägt eine Frau das Kind 9 Monate im Bauch und hat danach von natur aus das Bedürfnis für das Kind zu sorgen. Es ist ja auch erwiesen, dass Frauen allgemein mehr auf Kinder anspringen als Männer, auch wenn es um fremde Kinder geht.


melden

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

20.09.2008 um 13:15
@Latoya

Da haben wir ja gleichzeitig etwas zum Thema falsch verstandener Emanzipation reingestellt ....

Nichts destotrotz kann ich mich mit Deiner Vorstellung, so wie sie im Eingangspost beschrieben ist, nicht befreunden. Da bin ich ja auch schon drauf eingegangen.

Aber egal, es ist ja Deine Vorstellung von einer Wunschbeziehung.


melden

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

20.09.2008 um 13:28
Falsch verstandene Emanzipation ist es auf jeden Fall, wenn Frauen GEZWUNGEN werden, Karrierefrauen zu sein und alles, was Männer auch machen, ebenso machen zu MÜSSEN.
Was, wenn sie gerne ihre Kinder zu Hause aufziehen WOLLEN, was, wenn sie es mögen, dass sie ihr Mann versorgt und sie den Haushalt erledigt, mit Freundinnen ausgeht usw.?

In den Augen mancher Feministinnen sind diese Frauen ja fast eine Art Opfer, eine Art Sklavin, nur, weil sie nicht mit ihrem Strom schwimmen.

Vielleicht sollte man einfach mal den Frauen selbst überlassen, was sie gerne machen wollen?


melden

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

20.09.2008 um 13:40
Emanzipation ist zur Sklaverei geworden.


melden

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

20.09.2008 um 14:09
Nichts gegen Hausfrauen-Arbeit.
Ich war und bin lange genug der Teil von Familien gewesen, der sich um Kinder und Haushalt gekümmert hat. Sei es, weil ich einen Job hatte bzw. habe, den ich von zu Hause aus erledigen konnte bzw. kann, oder auch, weil meine Frau gut und gerne das doppelte verdient.

Entschliessen sich Menschen, einen gemeinsamen Haushalt zu organisieren, gar Kinder zu haben, und nebenbei ihren Job, ihre Firma zu behalten, dann ist Organisationstalent gefragt - und einem Menge Selbstbeschränkung. Aber genau das sehe ich als Herausforderung an. Ja, man kann im Management bzw. als Selbständige tätig sein UND Familie haben. Alles eine Frage der Organisation, der personellen und finanziellen Ressourcen.


melden

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

21.09.2008 um 01:50
Hallo KC,

ich kann dir nur recht geben. Mußte das alles am eigenen Leib erfahren.

Ich hätte sehr gern geheiratet und eine eigene Familie gehabt. Leider habe ich mich nicht genug dafür eingesetzt. Jetzt habe ich einen guten Beruf, aber einen Partner und eigene Kinder kann er mir nicht ersetzen. Dafür ist es jetzt wahrscheinlich auch zu spät.

Stattdessen mußte ich mir jahrelang von anderen Frauen, wenn denn die Rede auf dieses Thema kam Sachen wie: "... sei froh, dass du keinen Mann hast..." und so weiter anhören. Dazu könnte ich hier seitenlang schreiben. Unglaublich, was da für ein Quatsch verzapft und die gesellschaftliche Realität verbogen wird bis sie zu den eigenen verkorksten Ansichten passt!

Also, ich meine hier Frauen, die selbst verheiratet sind und Kinder haben und glauben, es wäre für jede Frau das Größte, alleine zu leben und für sich selbst sorgen zu müssen. Selber leben sie nicht so, verlangen das aber von anderen Frauen. Im Ernst, wie daneben muss man sein, einer jungen gesunden Frau zu wünschen, dass sie keinen Partner und keine Kinder haben soll.

Mittlerweile weiß ich, dass Frauen mit solchen Ansichten mit sich selbst Probleme haben und unzufrieden sind. Von einer weiß ich, dass sie echt eine Männerhasserin ist, weil sie wissentlich den Falschen geheiratet hat ohne daraus für sich die Konsequenzen zu ziehen. Übrigens hassen diese Frauen auch andere Frauen, nämlich die, die nicht so sind wie sie selbst. Die werden dann genauso wie Männer niedergemacht.

Was ich schon lange satt habe, ist, mir als Frau von anderen Frauen vorschreiben zu lassen, wie ich leben soll, mittlerweile habe ich nur noch Wut auf solche Frauen.

Die können nur dumm reden, wissen aber wenig davon, wie andere Menschen empfinden und sehen alles nur durch die Brille ihrer Vorurteile. Das hat auch nix mit "Emanzipation" zu tun.


melden

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

21.09.2008 um 06:30
@ Doors - ...richtig..... nichts gegen hausfrauenarbeit. Aber es gibt doch gar keine H..arbeit ! Es gibt nur faule bequeme säcke denen man noch ein lätzchen umbinden muß und paschas andererseits , die für jeden furtz , ein lobedenherrn erwarten.

Sagt mein mann, er habe die hausarbeit gemacht , weiß ich er hat die waschmaschine eingeschaltet und er soll sich nicht so aufblasen. Wenn leben, ( haushalt und mit den kindern spielen ) zur arbeit wird oder so bezeichnet wird sollte ich mir ernsthaft über meine existenz gedanken machen.


melden

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

22.09.2008 um 10:19
Ich bin ja auch für die Frauenbewegung. Meine Frau könnte sich beim Putzen gern etwas mehr bewegen. Aber vielleicht hindert die Kette, mit der sie am Herd festgemacht ist.
Brave Mädchen kommen in den Himmel - böse überall hin. Das ist vor allem beim Putzen sehr wichtig.
Ausserdem haben Frauen kleinere Füsse, damit sie dichter am Herd stehen können.


melden

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

22.09.2008 um 10:30
tja, wären die männer sind wie wale; großes maul, immer im tran und die meiste kraft im schwanz.und unbestechlich sind sie auch...sie nehmen nicht einmal vernunft an, aber sie sind immer ne'n euro wert....oder doch nur, wenn sie den einkaufwagen schieben?


melden

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

22.09.2008 um 10:58
Männer wie Küchenrollen:

Dick, durstig - und innen hohl.


melden

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

22.09.2008 um 11:19
@ September -- wie wahr. Schnarrchen wale eigentlich ? Dann isser kein wal, nur ne durstige schnarrchnase. Soviel zu "catprincess" wunsch ihre emanzipation auf den kopf zu stellen.
Wir sind keine männerhasserinnen ! Wir gucken nur - in - den sack, bevor wir ihn kaufen.
Einen schwammkopf mit ring um die eier kannste immer nehmen , der ist ehrlich.


melden

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

22.09.2008 um 11:48
Einen Schwammkopf bekommt man doch von BSE, oder?


melden

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

06.10.2008 um 21:17
liebe latoya,

ich glaube, dass die emanzipation ein bisschen falsch interpretiert wird.
meiner meinung nach ist emanzipation nicht sich als frau nur für den beruf und gegen eine eigene familie zu entscheiden, es ist eher die wahl zu haben. es ist die möglichkeit die man hat. frauen haben heute einfach die möglichkeit sich nur ihrem beruf zu widmen, sich nur ihrer familie zu widmen oder beides zu machen. das ist für mich emanziptaion und nicht wie eine furie herumzulaufen und familien und ehen zu verteufeln. das hat nur mit falschen ansichten und falscher informationen.
mach du die schule fertig, arbeite ein paar jahre und dann kannst du ja heiraten und kinder haben und weitersehen was du machen willst und lass dir von keiner dieser komischen tussis die sowieso nur angst vor männern und dem richtigen leben haben einreden du wärst unemanzipiert weil du eine familie willst. und wenn du dir sowas anhören musst sag einfach: "emanziopation ist die wahl zu haben, das zu machen was man möchte."
alles gute!!


melden

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

06.10.2008 um 21:31
Latoya schrieb:Eigentlich müsste ich das alles nicht machen, da ich eh keine Karriere machen will. Aber wenn man in der Schule gut war, studiert man ja meistens, weil es sich so gehört. Das ist mein erstes Problem, ich steuer (auch Dank der Emanzipation) einer Karriere entgegen, obwohl diese mich nie glücklich machen wird, aber ich mach es trotzdem.
Das ist ja mal eine tolle Vorraussetzung. o.o Studierst, weil es sich mit einem guten Abitur "so gehört"!?
Das habe ich bisher noch nie gehört. lol
Naja, deine Sache.

Zur Emanzipation ansich:
DU wirst keinesfalls dazu gedrängt, die Karrierefrau später zu spielen.
Wie Zvonica schon sagte ist Emanzipation dazu da, um selbst entscheiden zu können, was einem wichtiger ist. Beruf oder Familie.
Es gibt sogar Leute, die beides unter einen Hut bringen.
Wenn du nur Kinder vor dem Herd hüten willst, mach das. Ist allein deine Entscheidung.
An Männer wird es garantiert auch nciht mangeln.


melden

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

06.10.2008 um 21:31
-r


melden

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

06.03.2009 um 16:32
@Latoya
Ne,du bist nicht die einzige,in einem gewissen Maß bin ich dir da mit ganz einer Meinung.


melden

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

06.03.2009 um 16:55
@pescado

Latoya ist nicht da. Die darf nicht an den PC. Muss den Frühjahrsputz machen.


melden

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

06.03.2009 um 17:01
@Doors
achso ja ok...

...dann geh ich ihr mal helfen.Wir Frauen müssen ja zusammen halten


melden
Anzeige

Emanzipation - nicht für jede Frau das Richtige

06.03.2009 um 17:03
@pescado


Aber nicht wieder verprügeln, nur weil sie Dir und Allmy untreu geworden ist!


melden
304 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden