weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sich selber akzeptieren.

Sich selber akzeptieren.

23.04.2009 um 14:09
@Doors
aha - so einer bist du - spass


melden
Anzeige

Sich selber akzeptieren.

23.04.2009 um 14:11
@kiki1962

Nett bin ich nicht.


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sich selber akzeptieren.

23.04.2009 um 14:13
@kiki1962
"wer sich wirklich auf dich einlässt wird das gesamtbild wahrnehmen"

Ich glaube, das ist der entscheidende Punkt. Du hast mir mit dieser Antwort gerade ein AHA-Erlebniss verschafft. Dafür, vielen Dank.


melden

Sich selber akzeptieren.

23.04.2009 um 14:15
@Doors
nette leute mag ich auch nicht, denn die haben so ein "normalprofil" was mit jedem gut kann oder will -

das kann ich nicht ab- da bekomme ich allergische reaktionen -


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sich selber akzeptieren.

23.04.2009 um 15:17
@Doors
@kiki1962

Ich versuche schon nett zu sein, und am Anfang finden mich auch viele Nett, aber im laufe der Zeit kriege ich das schon hin, das mich keiner mehr mag. Vielleicht sollte ich von Anfang an nicht nett sein, dann würden sich einige Leute die Mühe sparen mich zu mögen.


melden

Sich selber akzeptieren.

23.04.2009 um 15:21
setze dir nichts auf - mache dir weniger gedanken - meine ratschläge - kannst es eh nur wenigen recht machen -


melden

Sich selber akzeptieren.

23.04.2009 um 15:23
@Waldfreund

Warum?
Ist es dir lieber, wenn dich keiner mag?


Ich denke schon, dass es einen Grund hat, wenn die Menschen dich mögen.
Es liegt wohl doch an dir. An deiner Art.
Man kann eben nicht aus seiner Haut. Vielleicht sehen dich andere so, wie du selber wirklich bist.

Wie bekannt mir das Thema vorkommt.


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sich selber akzeptieren.

23.04.2009 um 15:41
@Merlina

"Warum?
Ist es dir lieber, wenn dich keiner mag?"

Nein, das bestimmt nicht. Vielleicht bin ich so ein Typ, der erst einmal sehr sympathisch rüberkommt, aber dann sind einige sehr überrascht, dass ich nicht so bin wie sie mich eingeschätzt haben. Dann sind sie besonders enttäuscht und dann kommt die volle Breitseite zurück. Oft habe ich das Problem mit Menschen die ich jeden Tag sehen muss ( meist beruflich ). Da hab ich wenige Möglichkeiten mich zurückzuziehen. Freunde sehe ich ja nur so oft wie ich es will. Da klappt das besser. Wenn man sich mit Freunden trifft, ist man ja auch meistens entspannter.

@kiki1962
"setze dir nichts auf - mache dir weniger gedanken - meine ratschläge - kannst es eh nur wenigen recht machen –"

Ja, Du hast recht, da muss ich noch dran arbeiten.


melden

Sich selber akzeptieren.

23.04.2009 um 15:50
@Waldfreund

Nun gut, das Problem haben ja viele Leute. Andere einschätzen könnnen, noch dazu richtig, ist schon eine Kunst für sich.


melden

Sich selber akzeptieren.

23.04.2009 um 16:03
Mhm .. auf die Gefahr hin, dass mich einige Leute in einem anderen Licht betrachten werden ...

Ich selbst hatte auch immer ziemliche Probleme mit mir. Bei mir lags wohl auch an Mobbing bzw. schlimmen Erfahrungen in der Kindheit bzgl. Familie.
Alle meinten ich wäre schon viel zu reif für mein alter, mit 13 die eigene Wohnung, alleinig den Haushalt schmeißen, alles eben alleine bewältigen.

Ich kann nur sagen, dass es ziemlich anstrengend war alles, sodass meine Psyche auch manchmal nciht mehr mitspielen wollte, mein Körper schon gar nicht mehr. Ich bin irgendwie immer dünner und dünner geworden, hatte psychosomatische Beschwerden (Kopfschmerzen, Bauchschmerzen).
Irgendwann bin ich dann plötzlich rausgekommen .. aber ein Teil verfolgt mich bis heute noch, sodass in wirklich stressigen Situationen auch ein 'Klick' kommt und ich in eine Depression stürze.
Deswegen hab ich auch ne Therapie gemacht, obwohl meine Therapeutin der ansicht war dass ich sowas gar nicht nötig habe. Egal, erfahrung ist erfahrung.
Im Februar war dann auch aufeinmal wieder son 'Klick' und seitdem ist die Welt für mich anders. Ich nehme alles lockerer, bin zufrieden. Allerdings muss ich gestehen, seitdem hab ich auch der Liebe abgeschworen (klingt saudumm, aber das hat nun mal das Klick inbegriffen. Auf Liebe folgt oft schmerz, und das will ich zumindest im Moment nicht mehr). Man muss lernen alleine gut klar zu kommen, man muss lernen einen geregelten Tagesablauf zu haben.
Und man muss, so wie du sagtest, umbedingt sich selbst akzeptieren. Nicht umbedingt vergöttern oder so, sondern einfach nur akzeptieren. Du bist wie du bist. Und jeder Mensch ist wandelbar.

Lg


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sich selber akzeptieren.

23.04.2009 um 16:16
@Chiby
"Allerdings muss ich gestehen, seitdem hab ich auch der Liebe abgeschworen (klingt saudumm, aber das hat nun mal das Klick inbegriffen."

Find ich nicht, dass es saudumm klingt. Eine schlecht laufende Beziehung, kann einen der ohnehin schon gestresst ist, durchaus den Rest geben. Für einen instabilen Menschen ( davon gibt es glaube ich schon eine ganze Menge) ist es schon ein Risiko, eine Beziehung einzugehen.


melden

Sich selber akzeptieren.

23.04.2009 um 16:27
@Waldfreund

Genau das meine ich, aber im Prinzip sucht doch jeder Mensch nach einem Partner, einem zweiten Ich, nach Liebe.
Ich weiß nur dass ich das im Moment nicht riskieren will. Jedesmal nach einer Trennung werde ich ziemlich kaputt ( ich esse nicht mehr, weine tagelang, habe Bauchschmerzen usw.) und das will ich irgendwie nicht mehr. Das ist es einfach nicht wert, solange bis ich mir sicher bin, dass ich daran nicht zerbreche. Ich hab nun mal ein Herz aus Papier.


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sich selber akzeptieren.

23.04.2009 um 16:45
@Chiby
Natürlich kann Dich eine glückliche Beziehung auch nach vorne bringen. Fast jeder Mensch wünscht sich das. Viele Menschen begehen aber den Fehler, dass sie sich von einer Beziehung die Lösung aller Probleme versprechen. Ich glaube diese Erwartungen sind zu hoch. Ich vermute eher dass ein gestresster Partner den anderen herunter ziehen würde. Bei zwei gestressten Partnern wäre es wohl noch schwieriger. Minus mal minus ergibt eben kein Plus, das ist nur in der Mathematik so.

Meiner Meinung nach scheitern heute so viele Beziehungen, weil der persönliche Druck zu hoch ist.

Ich glaube schon, das man mit sich selbst im reinen sein muss ( soweit das überhaupt möglich ist ), um eine gute Beziehung zu führen. Ich wünsche Dir dass Du schnell wieder auf die Beine kommst. Nutze die Zeit um Dich selbst besser kennen zu lernen. Tu Dir was Gutes. Vielleicht solltest Du eine kleine Urlaubsreise machen um neue Eindrücke zu sammeln.

Ich werde wohl auch bald eine Reise buchen. Ich bin auch in einer instabilen Phase.


melden

Sich selber akzeptieren.

23.04.2009 um 16:54
@Waldfreund
Waldfreund schrieb:Ich glaube schon, das man mit sich selbst im reinen sein muss ( soweit das überhaupt möglich ist ), um eine gute Beziehung zu führen. Ich wünsche Dir dass Du schnell wieder auf die Beine kommst. Nutze die Zeit um Dich selbst besser kennen zu lernen. Tu Dir was Gutes. Vielleicht solltest Du eine kleine Urlaubsreise machen um neue Eindrücke zu sammeln.
Ich bin grad am Besten weg dorthin :)
Ich fühle mich zum ersten mal in meinem Leben alleine sehr glücklich, mache viel (was auch wohl an der Sommerstimmung liegt, die die Sonne mit sich bringt). Ich bemerke immer wieer, dass viele Bekannte von mir gar nicht alleine klarkommen.

Urlaub kommt leider nicht in Frage, Physiotherapie, Arbeit und Uni ;) .. das darf ich nicht vergessen

Lg


melden

Sich selber akzeptieren.

23.04.2009 um 17:09
@Chiby

Man sollte sich selbst schon der beste Freund bzw. die beste Freundin sein.
Wo steht denn geschrieben, dass man "Glück" nur zu Zweit findet? Ebenso wenig, wie sicher ist, dass Zweisamkeit Unglück bedeutet.

Lass doch die anderen denken und reden, was sie wollen. Hauptsache, DU bist glücklich und zufrieden.


melden

Sich selber akzeptieren.

23.04.2009 um 17:14
@Chiby
papier lässt sich wieder glattstreichen -

vielleicht ein kleiner tipp von einer alten frau: sei du selbst für dich stark - ich selbst lasse auch meinen partner so nah an mich, wie ich es will - oder anders wie ich es aushalte-

ich möchte keine erdrückende beziehung - die hatte ich in einer ehe -

seit 16 jahren bin ich verliebt - glücklich - und ich mache quasi was ich will - keiner der mich drängelt oder irgendwelche erwartungen an mich stellt

jeder von uns ist glücklich mit dem, was der andere bereit ist zu geben

und das schöne: freund, liebhaber, partner - in einer person - für mich das größte -


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sich selber akzeptieren.

23.04.2009 um 17:18
@Chiby
"Ich bin grad am Besten weg dorthin
Ich fühle mich zum ersten mal in meinem Leben alleine sehr glücklich, mache viel (was auch wohl an der Sommerstimmung liegt, die die Sonne mit sich bringt)."

Prima. Ich habe auch gelernt alleine glücklich zu sein. Es ist sehr hilfreich. Ein schöner Sommer macht es noch leichter.

"Urlaub kommt leider nicht in Frage, Physiotherapie, Arbeit und Uni .. das darf ich nicht vergessen"

Das ist natürlich ein hartes Programm. Vielleicht kannst Du Dir ja mal ein langes Wochenende gönnen. Wirkt manchmal Wunder. Ich hatte früher einmal ein ähnlich stressiges Programm. Ich hatte alle Tricks angewendet ( Krankenschein, mögliche Fehlquote ausgeschöpft ), am Wochenende Kurztrip nach Paris usw., eine Beziehung ist auch dabei darauf gegangen. Das Ziel habe ich aber erreicht. Eine ganze Menge Leute haben sich dann beschwert, weil man dann natürlich nicht alles 100 % machen kann. Dann wünsche ich Dir viel Glück bei Deinem Vorhaben.


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sich selber akzeptieren.

23.04.2009 um 17:26
@kiki1962
Das hört sich gut an. Partnerschaft und trotzdem frei zu sein. Anders könnte ich es mir auch nicht vorstellen.


melden

Sich selber akzeptieren.

23.04.2009 um 17:31
aber da gehören wirklich zwei dazu, die das so wollen - ansonsten ist einer der leidtragende - ob ich mit anfang zwanzig so weit war bezweifel ich - da war noch das bild vom mann, der einen begleitet und beschützt und der für einen dies oder jenes übernimmt - dessen schultern man zum anlehnen angeblich brauchte

schlag 29 war schluss damit - das war wie aus einem tiefschlaf erwachen - ich wurde mir wichtiger - die nase voll von besserwissen und ängstlich sein wegen meiner wachsenden polit. aktivitäten usw.

ich wurde "erweckt" - und von da ab ging es mir besser - neue wohnung, neue liebe, neue "richtlinien"


melden
Anzeige
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sich selber akzeptieren.

23.04.2009 um 18:08
@kiki1962
Mein Wunsch nach Freiheit kam als ich eine Partnerin hatte, die mich eigentlich ganz nett fand aber, Du müsstest nur…..

Es wurden immer mehr Dinge die ich ändern sollte, damit die Partnerschaft in ihren Augen besser würde. Sie wollte oder brauchte anscheinend nichts zu ändern. Sie fand sich toll. Auch eine Art von Selbstakzeptanz, na ja eher wohl Selbstüberschätzung. Irgendwie waren Männer in ihren Augen sowieso unperfekte Wesen.

Nun, von mir gibt es keine Updates. Es gibt nur die Originalversion.


melden
276 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Tinnitus420 Beiträge
Anzeigen ausblenden