weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

394 Beiträge, Schlüsselwörter: Diskussion, Esoterik, Kommunikation
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

28.10.2008 um 12:46
nick.rivers schrieb:dass eigene "geistige" Erfahrungen unter allen Umständen auch von allen anderen Menschen in exakt der gleichen Form gemacht werden können?
und vor allen Dingen gemacht werden müssen!!
Wobei wir wieder beim Missionieren wären


melden
Anzeige

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

28.10.2008 um 12:56
Esoterik ist ein Sammelbegriff, welcher alles mögliche meinen kann.

So reden wir dabei zB. in der Art der Anthrosophen über eine Philosophie, aber auch über ihre zahlreichen Beobachtungen. Welche heutzutage zunehmend von der Wissenschaft sogar bestätigt werden. Ein Anspruch, welche die Anthrosopen jedoch nie hatten.

Wir können mit dem Namen Esoterik auch über einen spirituellen Erkenntnisweg sprechen.
Wir können aber auch mit diesem Begriff über irgendwelche Mystik sprechen, egal wie unglaubwürdig oder intressant sie jetzt nun sein soll.

In dieser Weise lässt sich bestimmt noch vieles finden, was unter dem Begriff Esoterik läuft. Intressiere ich mich etwa für den Buddhismus, oder auch nur für Qi Gong oder ähnlichen mediativen Sport, dann muß ich im Buchladen bei Esoterik nachschauen.

Esoterik kann also alles mögliche meinen und ich persönlich bedauere sehr, das vieles für mich intressante mit dem Schmutz von hanebüchenen Dingen beschmutzt wird.

Das Geschwurbel, mit vielen Worten nichts zu sagen, findet sich allerdings in jedem Forum. Stichwort Politik.^^


melden

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

28.10.2008 um 12:57
"Die Neigung zum Okkultismus ist ein Symptom der Rückbildung des Bewußtseins. Es hat die Kraft verloren, das Unbedingte zu denken und das Bedingte zu ertragen. Anstatt beides, nach Einheit und Differenz, in der Arbeit des Begriffs zu bestimmen, vermischt es beides unterschiedslos. Das Unbedingte wird zum Faktum, das Bedingte unmittelbar wesenhaft."

(Theodor W. Adorno)

Interessantes Zitat.
Ist aber noch erweiterbar und zwar lässt sich der Begriff Okkultismus eigentlich durch jeden beliebigen Ismus ersetzen.


@nick.rivers

Wie kann man überhaupt auf die absurde Idee kommen, dass eigene "geistige" Erfahrungen unter allen Umständen auch von allen anderen Menschen in exakt der gleichen Form gemacht werden können?

Weil der Glaube an die Existenz einer absoluten Wahrheit eben vorherrschend ist. Aber nicht bloß zu finden in der Hardcore Esoecke. ;)
(wie hier schon erwähnt gibt es diesen "Fanatismus" auf allen Seiten)


melden
nick.rivers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

28.10.2008 um 12:58
und vor allen Dingen gemacht werden müssen!!
Aus der Perspektive habe ich das noch gar nicht betrachtet. ^^

Aber das stimmt natürlich: Eins und eins kann im Dezimalsystem jeder für sich selbst addieren, und alle kommen (hoffentlich) zu dem gleichen Ergebnis. Was den Zusammenhang zwischen irgendwelchen Energien und/oder Schwingungen angeht, sieht das sehr wahrscheinlich schon wieder ganz anders aus.


melden

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

28.10.2008 um 12:59
@nick.rivers

Das ist eine Frage des Aufeinanderzugehens. Wenn wie in den (leider) meisten solcher Themen der Schreiber schon von vornherrein eine Haltung einnimmt, die entweder vorraussetzt, dieselben Erfahrungen gemacht zu haben oder sich und seine Erfahrung als etwas besonderes darstellt, dann ist dieser Punkt schonmal nicht gegeben und der erfahrene Bewusstseinszustand oder Wasauchimmer kann dann auch schon garnicht so erhellend gewesen sein *gg*

Im Umgang mit solchen Themen sollte man sich vorher immer selber Fragen, Geist über Materie? oder Materie über Geist? Die Themen lassen sich oft genug, wennauch manchmal erst im Verlauf der Diskussion, in eine der beiden Bereiche einteilen. Dabei gibt es keine Bewertung.

Wer sich für Geist über Materie entscheidet kommt nicht drumherrum selber die Erfahrungen zu suchen, von denen Gesprochen wird. Hier gibt es kein vertrauen in Geschriebenes denn hier zählt am Ende das nötige Selbstvertrauen und Vorurteilsfreiheit sowie eine gute Portion Frustresistenz. ;)

Die Erfahrungen werden sicher nicht bei jedem Menschen dieselben sein, geometrische Gleichheit wie in der Materiellen Wissenschaft gibt es (denke ich, bin schließlich auch nur Laie) in der Geisteswissenschaft nicht. Aber es gibt ganz bestimmt Formen oder Muster die sich ähneln, ansonsten würde es mich wundern wie die Tibeter auf 24 verschiedene Begriffe für das Bewusstsein kommen und sogar jeder dort weiß wovon die Rede ist.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

28.10.2008 um 13:44
und vor allen Dingen gemacht werden müssen!?

nach müssen wollte ich eigentlich ein Fragezeichen setzen, um zu zeigen, dass es nicht jedem vergönnt zu sein scheint "spirituelle" Erfahrungen, welcher Art auch immer, machen zu dürfen.
Es heisst ja auch ganz profan "suchet und ihr werdet finden", und mMn findet jeder immer das was er sucht, bzw. finden will.

jimmy, Dein Stichwort. Es geht um den Willen ;):D


melden

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

28.10.2008 um 14:14
Mein Einsatz?

Meiner Meinung nach haben wir alle das selbe Spektrum an Emotionen, im Laufe des Lebens werden bei allen die selben Tasten mal angeschlagen, auch wenn die äußeren Umstände vollkommen verschieden sind.

Das Ziel gibt oft genug den Weg vor und wenn wir dieses Ziel wollen, "müßen" wir notgedrungen diesem Weg auch folgen. Und das ist keinstenfalls auf irgendeine Esoterik begrentzt.


melden
nick.rivers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

29.10.2008 um 09:46
sarasvati23 schrieb:Ist aber noch erweiterbar und zwar lässt sich der Begriff Okkultismus eigentlich durch jeden beliebigen Ismus ersetzen.
Alkoholismus? Metabolismus? Anglizismus? ^^
sarasvati23 schrieb:Weil der Glaube an die Existenz einer absoluten Wahrheit eben vorherrschend ist. Aber nicht bloß zu finden in der Hardcore Esoecke.
Wobei gerade das bei einer derart subjektiven Argumentation absolut daneben geht. Wie kann eine absolute Wahrheit in einem rein subjektive Empfinden liegen? Die teilweise völlig widersprüchlichen und untereinander inkompatiblen Aussagen diverser Esoteriker mal ganz außen vor gelassen...
gondolfino schrieb:Wenn wie in den (leider) meisten solcher Themen der Schreiber schon von vornherrein eine Haltung einnimmt, die entweder vorraussetzt, dieselben Erfahrungen gemacht zu haben oder sich und seine Erfahrung als etwas besonderes darstellt, dann ist dieser Punkt schonmal nicht gegeben und der erfahrene Bewusstseinszustand oder Wasauchimmer kann dann auch schon garnicht so erhellend gewesen sein *gg*
Dem habe ich nichts mehr hinzu zu fügen. Doch, eins vielleicht noch: Ich persönlich möchte derartige Bewusstseinszustände gar nicht erreichen, wenn diese zur Folge haben, dass man sich nicht mehr unmissverständlich artikulieren kann. ^^
rockandroll schrieb:nach müssen wollte ich eigentlich ein Fragezeichen setzen, um zu zeigen, dass es nicht jedem vergönnt zu sein scheint "spirituelle" Erfahrungen, welcher Art auch immer, machen zu dürfen.
Wie schon erwähnt: Das wirre Zeug, das einem so oft aufgetischt wird, kann auch abschreckend wirken. Wobei durch das Wort "dürfen" ja schon wieder eine qualitative Schublade aufgemacht wird: Die der "Ungläubigen" oder "Unfähigen"...über die man sich dann ja reinen Gewissens erheben darf. ;)


melden

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

29.10.2008 um 10:42
>>Wobei gerade das bei einer derart subjektiven Argumentation absolut daneben geht. Wie kann eine absolute Wahrheit in einem rein subjektive Empfinden liegen? Die teilweise völlig widersprüchlichen und untereinander inkompatiblen Aussagen diverser Esoteriker mal ganz außen vor gelassen...<<

Es heist ja "Glaube" an eine abolute Wahrheit, das ist auch bei Religion eine subjektive Angelegenheit.
Du tust Recht daran, die inkompatibelen Aussagen aussen vor zu lassen, wir schmeissen ja auch nicht zB. alle Politiker unter einen Hut und wundern uns dann, das die Linken was anderes erzählen als die NPD.

Wirres Zeug wird uns hier darüber hinaus in jeder Sparte präsentiert. ;)


melden
nick.rivers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

29.10.2008 um 10:59
jimmybondy schrieb:Es heist ja "Glaube" an eine abolute Wahrheit, das ist auch bei Religion eine subjektive Angelegenheit.
Wobei die (monotheistische) Religion in der Regel die absolute Wahrheit nicht bei jedem einzelnen Individuum ansetzt, sondern eindeutig deklariert: Da ist Gott, gehe hin und glaube! Was der Einzelne dann daraus macht, ist in gewissem Maß ihm selbst überlassen.
jimmybondy schrieb:Du tust Recht daran, die inkompatibelen Aussagen aussen vor zu lassen, wir schmeissen ja auch nicht zB. alle Politiker unter einen Hut und wundern uns dann, das die Linken was anderes erzählen als die NPD.
Der Vergleich hinkt ganz gewaltig: Unterschiedliche politische Richtungen bieten unterschiedliche Problemlösungen an, die klar definiert, real gegeneinander abzuwägen und zu beurteilen sind. Wie soll man aber etwas beurteilen, das keinesfalls klar definiert ist und zusätzlich einer nicht zu vernachlässigenden subjektiven Varianz unterworfen ist?

Ich hatte den Punkt schon ganz am Anfang erwähnt: Schwarz ist eigentlich weiß. Erfahre es selbst! Widerspruch ist sinnlos, es ist einfach so, wenn man es erst einmal erkannt hat.


melden

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

29.10.2008 um 11:26
Ich sagte ja das Esoterik ein Sammelbegriff ist und wenn Du diese Meinung teilst, sollten wir da vielleicht klarer schauen, welche Richtungen Du genau kritisierst.
Da prallen durchaus ja auch Jahrhunderte Alte Kulturen aufeinander.
Nehmen wir etwa Yoga oder Akkupunktur, das sind auch unterschiedliche Problemlösungen.
Was nützt es die Anthroposophie zB. mit Ayurveda in einen Topf zu schmeissen?

Jedoch empfinde ich es auch so, das durch ich nenne sie mal liebevoll "verrückte Spinner", das durch diese hier nun ein gewaltiges Gebiet diskreditiert werden könnte, was in dem Falle dennoch dann unstimmig wäre.

>>Schwarz ist eigentlich weiß. Erfahre es selbst! Widerspruch ist sinnlos, es ist einfach so, wenn man es erst einmal erkannt hat.<<

Ein X für ein U vormachen, das gibt es überall, meiner Meinung nach auch in der Politik.


melden
T_K_V
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

29.10.2008 um 11:39
Esoterik Okkultes Wicca Religion alle samt das gleiche das streben nach einer höhren Existenz die es nicht gibt um sich damit über denn restliche Pöbel zu erheben.

Ich hab Crowshamanen erlebt die wirklich was vollbracht haben und ich habe schon Typen gesehen die für 150 € eine stunde lang 1,50€ Räucherwerk verbrannt haben und dazu Simsalabim gebrappelt haben wärend sie auf der neuen Couch herum gehopst sind.

Wahrscheinlich gibt es mehr wahrscheinlich begreife ich nicht mal ansatz weiße etwas davon mir auch egal.

Klar Allmy ist wahrscheinlich voll von denn 1,50 € Typen wieso auch nicht genug willige Opfer gibts ja hier, gleichsam sind auch die Bibelfänger und andere Konfesionen vertretten.

Aber dann gibt es auch hier Leute die es zu lesen wert sind im Bereich Ufologie Para Kryptozoologie Magie. also was soll die anderen Typen schmällern Allmy nicht sie haben sogar unterhaltungswert ich erinner mich gerne an den Threat Schatten oder Yowie :D


melden
nick.rivers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

29.10.2008 um 12:13
jimmybondy schrieb:Ich sagte ja das Esoterik ein Sammelbegriff ist und wenn Du diese Meinung teilst, sollten wir da vielleicht klarer schauen, welche Richtungen Du genau kritisierst.
Es geht mir doch gar nicht darum, bestimmte Richtungen zu kritisieren, das mache ich dann im betreffenden Einzelfall. Es geht mir hier einzig und allein um die Art und Weise, wie oftmals "Fakten" konstruiert werden.

Beispiel Christen: Beliebtes Argument ist dort "Lies die Bibel!". Das kann man tun oder lassen, wenn man es tut kann man die betreffenden Stellen analysieren und ggf. andere Interpretationen finden, um eine Diskussion zu initiieren. Im Falle der Esoterik heißt es dann im übetragenen Sinn "Lies Dich selbst!", d.h. man hat schon gleich zu Anfang überhaupt keine gemeinsame Grundlage, um überhaupt argumentieren zu können. Das metaphorische Buch "Ich" hat bei jedem Menschen einen anderen Inhalt. Die Argumentation der betreffenden Hardcore-Eosteriker lautet somit: Wenn Du nicht das Gleiche liest wie ich, machst Du etwas falsch, bist noch nicht bereit, hast Dein Bewusstsein noch nicht auf die nötige Schwingungefrequenz erhöhen können, usw. Das erinnert mich immer an Grundschüler: "Mein Papa hat aber ein größeres Auto als Deiner!" :|


melden

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

29.10.2008 um 12:17
Vielleicht meide ich betreffende Threads und hab darum jetzt keine Vorstellung davon, hmm.


melden
nick.rivers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

29.10.2008 um 12:21
Schau zum Beispiel mal bei den Themen rein, die mit 2012 zu tun haben. Oder dort, wo es um Energien und Licht geht.


melden

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

29.10.2008 um 12:45
2012? Das ist Sci Fi Trash, Threads darüber? Kaum Auszuhalten!

Energie hingegen, ja das ist ja dann schon alles mit Chi/Qi oder auch Akkupunktur usw. und das sind lange alte Traditionen, deren Anwendung durchaus auch wirken können.
Das hat aber dann ja wenig bis nichts mit diesem Trash zu tun, leidet aber halt eben doch immer mit darunter, so im Prinzip ja auch hier.


melden
nick.rivers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

29.10.2008 um 12:51
jimmybondy schrieb:2012? Das ist Sci Fi Trash, Threads darüber? Kaum Auszuhalten!
[Eso-Modus]
Dass Du in derartiger Weise über die bevorstehenden Ereignisse urteilst, ist ein Zeichen dafür, dass Dein Geist sich noch nicht im harmonischen Einklang mit den Schwingungen der 5. Dimension befindet.
[/Eso-Modus]
jimmybondy schrieb:Energie hingegen, ja das ist ja dann schon alles mit Chi/Qi oder auch Akkupunktur usw. und das sind lange alte Traditionen, deren Anwendung durchaus auch wirken können.
Das bestreitet ja auch (fast) niemand. Und trotzdem wird auch an den Stellen der subjektive Hammer ausgepackt, um sich möglichst weit von wissenschaftlichen Erklärungen zu distanzieren.


melden

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

29.10.2008 um 12:58
>>Dass Du in derartiger Weise über die bevorstehenden Ereignisse urteilst, ist ein Zeichen dafür, dass Dein Geist sich noch nicht im harmonischen Einklang mit den Schwingungen der 5. Dimension befindet.<<

Mein Geist IST die Schwingung der 5. Dimension. :D


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

29.10.2008 um 13:10
@nick.rivers

Es ist doch im Grunde eine ganz einfache Kiste.
Person XY mach eine spirituelle Erfahrung, die nicht näher beschrieben werden kann, weil in Ermangelung trefflichen Vokabulars nicht möglich.
"Fachleute" sprechen deshalb gerne von psychotischen Erscheinungen/Erkrankungen.
XY fühlt sich nun aber ausgesprochen elitär, und wen wunders sogar ziemlich gut in seiner Haut. Möchte ggf. sogar seine Erfahrung weitergeben oder zumindest davon berichten, allerdings mit mässigem Erfolg, weil die Dinge, die er/sie erlebte ausserhalb der herkömmlichen Logik liegen.
Das Klügste in dieser Situation wäre es zu schweigen, oder nur dann zu sprechen, wenn einer bereit ist vorbehaltslos zuzuhören.
Alles Andere ist wäre ein Versuch zB. einem Blinden die Farben erklären zu wollen.


melden
Anzeige
nick.rivers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

29.10.2008 um 13:28
rockandroll schrieb:Möchte ggf. sogar seine Erfahrung weitergeben oder zumindest davon berichten, allerdings mit mässigem Erfolg, weil die Dinge, die er/sie erlebte ausserhalb der herkömmlichen Logik liegen.
Es geht nicht darum, wer wovon berichten möchte, sondern dass auf Grundlage dieser vermeintlichen Erfahrungen in den meisten Fällen gesicherte Erkenntnisse, die für nahezu jeden mit ein bisschen denkerischer Eigenleistung nachvollziehbar sind, kategorisch abgestritten und ins Eso-Förmchen gepresst werden.

Ganz simples Beispiel:
Eine Kugel rollt eine schiefe Ebene hinunter.
Die Erklärung dafür ist im Grunde ziemlich einfach. Person XY liefert dazu dann allerdings zweiseitige Abhandlungen, deren Aussage sich letztendlich darauf beschränkt, dass das angebliche Wissen um die Ursachen dieses Phänomens grundlegend falsch ist und begründet dies dann mit allerlei ausschweifenden Phrasen über Dimensionen, Materie und möglicherweise sogar dem Willen der Kugel, sich bergab zu bewegen.


melden
410 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Freunde58 Beiträge
Anzeigen ausblenden