weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

394 Beiträge, Schlüsselwörter: Diskussion, Esoterik, Kommunikation
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

04.11.2008 um 20:37
"Ehe denn der ätherische Christus von den Menschen in der richtigen Weise erfasst werden kann, muß die Menschheit erst fertig werden mit der Begegnung des Tieres, das 1933 aufsteigt."
aus unveröffentlichtem Vortrag Rudolf Steiners von 20.9. 1924


melden
Anzeige
nick.rivers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

04.11.2008 um 20:55
rockandroll schrieb:Das ist doch auch hier nicht der Fall. Man setzt die Einheit Sekunde in Abhängigkeit zu der Einheiten Frequenz, und Frequnez hängt auch wieder von der Zeit ab. 1Hz = 1/s
Nö. :|


melden
nick.rivers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

04.11.2008 um 20:56
kore schrieb:aus unveröffentlichtem Vortrag Rudolf Steiners von 20.9. 1924
Unveröffentlicht...soso... :|


melden
nick.rivers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

04.11.2008 um 21:00
jimmybondy schrieb:Wozu auch? Hitler war noch lange nicht in Sicht, die Befindlichkeiten waren andere als heute und ich kenne die weiteren Umstände nicht.
Vor Adolf gehörte es also zum guten Ton, ein kleines bissel rassistisch zu sein? Alles was vorher an Unfug verbreitet wurde, war also gerechtfertigt, da es erst den kleinen Österreicher gebraucht hat, um zu erkennen, dass Rassismus nicht wirklich toll ist?
jimmybondy schrieb:Ich möchte Ihn da wie gesagt nicht in Schutz nehmen, aber wie soll man DAS deuten?
Das er ein Misantroph ist?
Ich deute das so, dass er sich selbst widerspricht und keine Erklärung für seinen Sinneswandel liefert.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

04.11.2008 um 21:03
Eine Sekunde ist das 9 192 631 770-fache der Periodendauer der...

Dann halt zur Periodendauer, was aufs Gleiche rauskommt.


melden
nick.rivers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

04.11.2008 um 21:23
rockandroll schrieb:Dann halt zur Periodendauer, was aufs Gleiche rauskommt.
Nö.

Früher hat man einen Meter ja einfach so definiert, dass man sich ein Stück Metall genommen hat, und gesagt hat, dass dessen Länge einem Meter entspricht.

Nichts anderes macht man mit der Zeit: Man nimmt einen möglichst kurzen messbaren Vorgang und definiert dessen Dauer als 1/9192631770 Sekunde.


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

04.11.2008 um 21:28
ja dieser Vortrag wurde nicht gedruckt, Steiner wollte eigentlich keine Veröffentlichung der Mitgliedervorträge.
Nicht weil er etwas zu verbergen hatte, sondern weil ihm bewußt gewesen ist, daß man für die Wirkung jeder esoterischen Äußerung, ob sie verstanden oder unverstanden bleibt, die volle Verantwortung übernimmt und nicht allein für evtl. gemachte Fehler. Das bedeutet ebenfalls, Übernahme für die auf andre Menschen ausgeübten karmischen Wirkungen, bzgl. deren Seelen, da oft eine unbewußte Angst im Spiel ist, die sich als Hass oder Ironie gegen alles Übersinnliche richtet. Ich zweifle zwar keine Sekunde, daß Steiner in der Lage war dies zu bewältigen, man könnte ihm aber einiges erspart haben, wenn man sich an die Abmachungen bzgl. von Veröffentlichungen gehalten hätte.
Andrerseits war die Zeit für diese Veröffentlichungen reif, da die Weitergabe übersinnlich gewonnener Erkenntnisse sowieso stets ein zweischneidiges Schwert ist


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

04.11.2008 um 21:40
Nö.
Nichts anderes macht man mit der Zeit: Man nimmt einen möglichst kurzen messbaren Vorgang und definiert dessen Dauer als 1/9192631770 Sekunde.
Was heisst denn hier nö?
Mann verwendet nicht einen möglichst kurzen messbaren Vorgang, sondern einen möglichst KONSTANTEN.
Die Frequenz der Mikrowelle des Cäsiumatoms hat sich offenbar als eine besonders Konstante herauskristalisiert, weshalb man sie auch nimmt.
Das hat aber überhaupt nichts damit zu tun, dass die Zeit nicht auch eine "elastische" grösse sein kann.


melden
nick.rivers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

04.11.2008 um 22:10
rockandroll schrieb:Mann verwendet nicht einen möglichst kurzen messbaren Vorgang, sondern einen möglichst KONSTANTEN.
Beides. Es wäre ziemlich suboptimal, sich einen Vorgang auszusuchen, der beispielsweise 10 Sekunden dauert, und eine Sekunde dann als ein Zehntel zu definieren, da das Zehntel dann nur rein rechnerisch existiert.
rockandroll schrieb:Die Frequenz der Mikrowelle des Cäsiumatoms hat sich offenbar als eine besonders Konstante herauskristalisiert, weshalb man sie auch nimmt.
Dazu folgendes:
"Übergänge zwischen Hyperfeinstrukturzuständen werden in Atomuhren verwendet, weil ihre Frequenz konstant ist (wie die aller atomarer Übergänge) und mit hoher Genauigkeit mit relativ einfachen Mitteln zu erzeugen und zu messen ist, da sie im Radiofrequenz- oder Mikrowellenbereich liegt."
(Wikipedia: Hyperfeinstruktur)
rockandroll schrieb:Das hat aber überhaupt nichts damit zu tun, dass die Zeit nicht auch eine "elastische" grösse sein kann.
Das ändert aber nichts daran, dass Licht in einer bestimmten Zeit nur eine bestimmte Strecke zurücklegt.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

04.11.2008 um 22:23
nick.rivers schrieb:Das ändert aber nichts daran, dass Licht in einer bestimmten Zeit nur eine bestimmte Strecke zurücklegt.
Für den Augenblick stimmt das.
Da nun aber Raum und Zeit selbst zwei relative Grössen sind, und c ja schliesslich auch von den beiden abhängig ist, ist das wohl vermutlich nur eine Momentaufnahme.
nö?


melden
nick.rivers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

04.11.2008 um 22:31
rockandroll schrieb:Da nun aber Raum und Zeit selbst zwei relative Grössen sind, und c ja schliesslich auch von den beiden abhängig ist, ist das wohl vermutlich nur eine Momentaufnahme.
Du kannst die Raumzeit dehnen wie Du möchtest, das Licht bewegt sich trotzdem mit c.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

04.11.2008 um 22:45
jo, lassen wir das erstmal so stehen, bevor ich noch irgendeinen unüberlegten Scheiss von mir gebe.
c ist erstmal c in Abhängigkeit Raum relativ zur Zeit.
Was mich immer noch ins Grübeln bringt, ist die Tatsache, dass ein Lichtquantum mal Teilchen ist, also räumlichen Charakter hat, mal Welle ist, also Zeitlichen Charakter hat.
Diese Transformation muss ja schliesslich auch einen Grund haben.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

04.11.2008 um 22:46
in Abhängigkeit von...


melden

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

04.11.2008 um 22:52
rockandroll schrieb:Was mich immer noch ins Grübeln bringt, ist die Tatsache, dass ein Lichtquantum mal Teilchen ist, also räumlichen Charakter hat, mal Welle ist, also Zeitlichen Charakter hat.
du solltest mal daran denken das es nicht so IST, sondern das dies MODELLE sind. Eben zwei Modelle die zwei verschiedene Verhalten erklären.


Und das man zwei Modelle braucht und nicht eins liegt nicht an den pühysikalischen Effekten, sondernder Beschränktheit der menschlichen Auffassungsgabe.

Aber wie auch immer. Solange die Voraussagen des Modells (im Bereich seiner Zuständigkeit) mit den Messungen der Realität überein stimmen, kann mans ja so machen.

Man sollte eben nur nicht vergessen das das Modell eine modellhafte BESCHREIBUNG der Realität ist und NICHT die Realität.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

04.11.2008 um 22:57
UffTaTa schrieb:Man sollte eben nur nicht vergessen das das Modell eine modellhafte BESCHREIBUNG der Realität ist und NICHT die Realität.
ja, ich hab da auch mein ganz eigenes Modell, und vergleiche nur die gängigen mit meinem, um ggf. die Standhaftigkeit beider zu prüfen...mit einem sehr überschaubaren Erfolg, wie ich hier eingestehen muss :)


melden

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

04.11.2008 um 23:03
@kore

>>@jimmybondi

also ich versteh hier nicht ganz, daß du mir heir Verallgemeinerung vorwerfen willst. auch wenn es allgemein bekannt sein dürfte, daß Geheimwissen/lehren nicht wegen Geheimhaltung, sondern wegen menschlicher Bequemlichkeirt und Desinteresse unbekannt bleibt. Ich sagte in Nichts, daß es übverhaupt nicht bekannt sei. Auf die übrige Thematik gehe ich besser gar nicht erst ein, da ich selbst oben bereits sagte, nicht alles gelesen zu haben. Muß mich kein Papagei zitieren.
Die bzgl, der Zitate angeführten Herren und Dame habe ich jedoch gelesen, wenn auch nicht alles.<<

Ich weiss beim besten Willen nicht wovon Du redest, habe moredread zitiert und darauf geantwortet. Papagei blah blah, ihr wollt mich hier alle nur nicht, ist ok. ^^


melden

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

04.11.2008 um 23:15
@nick.rivers

>> Wozu auch? Hitler war noch lange nicht in Sicht, die Befindlichkeiten waren andere als heute und ich kenne die weiteren Umstände nicht.

Vor Adolf gehörte es also zum guten Ton, ein kleines bissel rassistisch zu sein? Alles was vorher an Unfug verbreitet wurde, war also gerechtfertigt, da es erst den kleinen Österreicher gebraucht hat, um zu erkennen, dass Rassismus nicht wirklich toll ist?

Ich möchte Ihn da wie gesagt nicht in Schutz nehmen, aber wie soll man DAS deuten?
Das er ein Misantroph ist?


Ich deute das so, dass er sich selbst widerspricht und keine Erklärung für seinen Sinneswandel liefert.<<


Es hat diesen Österreicher offensichtlich nicht gebraucht, wenn es ein sinneswandel war. Und ich kenne den Hintergrund nicht, bezüglich des angeblichen Rassismus. Ist das den auch eine neutrale Quelle? Das sagen manche hier doch auch immer so gerne.^^
Aber bei Deiner Integrität vertraue ich selbstverständlich darauf, das Du alle Schriften von Steiner gelesen hast und genau weisst, das er ein dumber Rassist und Nazi war.
Natürlich!


melden

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

04.11.2008 um 23:22
Ok ich habe was gegoogelt und festgestellt das er nach heutigen Maßstäben tatsächlich ein Rassist ist und entschuldige mich für meine Fehlkenntnis. ^^


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

04.11.2008 um 23:28
@jimmybondy

das mag für Steiner tatsächlich zutreffen, aber der Grundidee der Brüderlichkeit unter den Menschen tut das doch keinen Abbruch.

Es ging zunächst darum, woher die Wissenschafftler ihre Ideen nehmen, und wie weit man Parallelen zu Eso-Aussagen finden kann.


melden
Anzeige

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

04.11.2008 um 23:38
@rockandroll

Ja danke, ich habe noch nicht vergessen worum es geht.

Und ja, diese Grundidee ist eine universelle. Auch die Antisemiten Kant, Hegel, Fichte usw., oder auch Luther trat ja für solche Werte ein.^^


melden
148 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden