weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

394 Beiträge, Schlüsselwörter: Diskussion, Esoterik, Kommunikation

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

04.11.2008 um 15:53
Aber ich merke schon, ich schreibe zu viel und bin nicht straight bei einer Sache. ^^


melden
Anzeige
nick.rivers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

04.11.2008 um 18:42
jimmybondy schrieb:Das darüber hinaus ein Steiner das Wort Neger benutzte sollte nicht vergessen machen, das ich als Kind noch Negerküsse gegessen habe. Dieses Wort hatte damals noch nicht den selben Klang wie heute.
Da sich offenbar niemand für den anderen Thread interessiert hat, in dem jafrael ein paar Zitate von Steiner zum besten gegeben hat, und zu dem ich auf der letzten Seite auch einen Link angegeben habe... :|

"Wir haben in der amerikanischen Rasse eine primitive Urbevölkerung vor uns, die weit, weit zurückgeblieben ist, auch in bezug auf religiöse Weltanschauung."

"...wenn wir noch eine Anzahl Negerromane kriegen und wir geben diese Negerromane den schwangeren Frauen zu lesen, in der ersten Zeit der Schwangerschaft namentlich, wo sie heute ja gerade solche Gelüste manchmal entwickeln können - wir geben diese Negerromane den schwangeren Frauen zu lesen, da braucht garnicht dafür gesorgt zu werden, daß Neger nach Europa kommen, damit Mulatten enststehen; da entsteht dur5ch rein geistiges Lesen von Negerromanen eine ganze Anzahl von Kindern in Europa, die ganz grau sind, Mulattenhaare haben, die mulattenähnlich aussehen werden." (zitiert nach GA 348 S. 185)"

"Wolfgang Weihrauch von den "Flensburger Heften" ist angesichts dieses u. a. Zitate betroffen, denn er muß zugeben, daß in ihnen etwas zum Vorschein kommt, "was einen als Anthroposophen tief erschüttern kann: die diskriminierende Betrachtungsweise der Schwarzen durch R. Steiner. Ich kenne keine Stelle im Gesamtwerk , wo er irgend etwas positives über die Schwarzen sagt."
(Weihrauch: Über die Menschenrassen in der Darstellung Rudolf Steiners - S. 81)"


Es besteht ein klitzekleiner Unterschied zwischen dem antiquierten Gebrauch des Wortes "Neger" und irgendwelchem rassistischen Schwachsinn. Aber da ja jegliche Kritik in der Hinsicht grundsätzlich aus dem Zusammenhang gerissen ist... :|
jimmybondy schrieb:Jack Brown “I Visit Professor Einstein,” Ojai Valley News, 28. September 1983 schildert, wie er das Buch auf dem Schreibtisch gesehen hat.
Falls ich mal den Papst besuchen und auf seinem Schreibtisch eine Ausgabe von SdW vorfinden sollte, darf ich dann auch behaupten, dass die Wissenschaft die Grundlage für die christliche Religion bildet? :|


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

04.11.2008 um 18:58
@moredread
moredread schrieb:Dem widerspricht Einstein aber, denn es ist eben nicht ALLES relativ. Wenn das der Fall wäre, gäbe es schließlich nichts, wozu es relativ sein könnte. Bei Einstein ist beispielsweise die Lichtgeschwindigkeit im Vakuum eine absolute Größe.
Die Lichtgeschwindigkeit ist eine Konstante die sich aus Weg durch Zeit berechnet.
Also c = ca. 300 000 km/s.

Zeit hingegen ist eine abgeleitete Grösse, die durch den Lauf der Gestirne festgelegt wurde.
Ein Tag ist eine Erdumdrehung, aufgeteilt in 12 h, zu je 60 min und je 60 sec.

Ausgehend von der Tatsache, dass sich die Erde immer langsamer um die eigene Achse dreht, und die Sekunden dadurch "länger" werden, ist wohl auch c nicht so ganz konstant, oder?


melden
nick.rivers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

04.11.2008 um 19:00
rockandroll schrieb:Ausgehend von der Tatsache, dass sich die Erde immer langsamer um die eigene Achse dreht, und die Sekunden dadurch "länger" werden, ist wohl auch c nicht so ganz konstant, oder?
Eine Sekunde ist physikalisch exakt definiert und hat absolut nichts mehr mit der Erdrotation zu tun.


melden

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

04.11.2008 um 19:01
@nick.rivers

Ich sage es Dir gerne abermals, das aus dem Zusammenhang gerissene bezieht sich eindeutig auf Blavatsky und NICHT auf alles und Jeden, auch nicht auf Steiner. Ich schreib dies bereits. Hast Du das nicht gelesen? ^^
Möchtest Du das bitte zur Kenntnis nehmen?

Das Blavatsky die Grundlage für Einsteins Theorien geliefert habe, habe ich ebenso NICHT behauptet. Ich habe klar gesagt, das ich es nicht weiss, wann er dieses Buch in die Finger bekommen hat.

Was Rudolf Steiner angeht, so habe ich selbstverständlich den Link von Jafrael gelesen.
Nur habe ich auch einen anderen Text von Steiner gepostet, der sich ganz anders anhört. Vielleicht hat der Mann erst diese Einstellung gehabt, sich dann aber geändert?
Wäre das möglich?

>>Falls ich mal den Papst besuchen und auf seinem Schreibtisch eine Ausgabe von SdW vorfinden sollte, darf ich dann auch behaupten, dass die Wissenschaft die Grundlage für die christliche Religion bildet<<

Viel intressanter wäre wohl die Frage, inwieweit das Christentum etwa von der östlichen Mystik beinflusst wurde. Das das Christentum mit der Hermetik usw. selber die Grundlagen für die moderene Wissenschaft geliefert hat und nicht umgedreht, das habe ich hier ebenfalls bereits angedeutet.

Aber ich denke nicht, das es sich noch weiter für mich lohnt, hier das Thema von meiner Seite aus zu vertiefen, ein Dialog findet nicht statt, Danke auch.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

04.11.2008 um 19:05
nick.rivers schrieb:Eine Sekunde ist physikalisch exakt definiert und hat absolut nichts mehr mit der Erdrotation zu tun.
ich weiss, zB. über die Plankeinheiten, bei denen ich aber auch nicht sicher bin ob sie über die Dauer des Universums gleich bleiben.
Hier wiederrum ausgehend von der Tatsache, dass sich der Raum ausdehnt.
Zudem ist die Plankeinheit über G, c, und h deffiniert, was wieder c miteinschliesst.
Sich die Katze also in den Schwanz beisst.


melden
nick.rivers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

04.11.2008 um 19:07
rockandroll schrieb:zB. über die Plankeinheiten
Basiseinheiten werden nicht über andere Einheiten definiert.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

04.11.2008 um 19:09
nick.rivers schrieb:Basiseinheiten werden nicht über andere Einheiten definiert.
???


melden
nick.rivers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

04.11.2008 um 19:14
jimmybondy schrieb:Vielleicht hat der Mann erst diese Einstellung gehabt, sich dann aber geändert?
Wäre das möglich?
Muss ja wohl so gewesen sein, ansonsten würde ihn ja nicht jeder zweite hier für einen ausgesprochenen Philanthropen halten. Trotzdem ist mir nicht bekannt, dass er sich irgendwann deutlich von seinen früheren Aussagen distanziert hat.
jimmybondy schrieb:Das das Christentum mit der Hermetik usw. selber die Grundlagen für die moderene Wissenschaft geliefert hat
Halte ich auch für ein Gerücht. Zumal islamische Gelehrte schon zur Zeit der Kreuzzüge viel näher an der "modernen Wissenschaft" zu arbeiten schienen als es auf der anderen Seite der Fall war. Zumindest soweit mir das als Geschichtsmuffel bekannt ist.


melden
nick.rivers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

04.11.2008 um 19:17
???
Genau so wie ich es geschrieben habe, ist es auch gemeint. Man kann keine Basiseinheit über eine davon abhängige Einheit definieren. Denn dann beißt sich die Katze tatsächlich selbst in den Schwanz.


melden

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

04.11.2008 um 19:20
Was mich an diesen Esoterikern/Mystikern am meisten stört, ist ihre verdammte Besserwisserei.
Die geben sich nämlich so, als hätten sie auf dem Gebiet der Metaphysik, voll den Durchblick.
Gerne bauen sie in ihre Phrasen Begriffe aus der Wissenschaft, wie z. B. Schwingungen oder Atome ein, um so möglichst schlau zu wirken.
Yeah sie kennen Gottes Wesen und seine Gesetze in und auswendig. Narf
Sie wissen auch ganz genau, was eine Seele ist und wohin sie geht. Schnürf
Dabei ergibt ihr Gefasel meist gar keinen Sinn.
Gähn… wie schnöde. Wer sich von so etwas beeindrucken lässt, ist irgendwie bemitleidenswert.

Ich zieh mir jetzt erst einmal ein paar Dharma Flakes, um meinen Allerwertesten auf eine höhere Bewusstseinsebene zu schwingen. Köstlich!


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

04.11.2008 um 19:26
Eine Sekunde ist das 9 192 631 770-fache der Periodendauer der dem Übergang zwischen den beiden Hyperfeinstrukturniveaus des Grundzustandes von Atomen des Nuklids 133Cs entsprechenden Strahlung.
Definitionsgemäß ist die Sekunde also das vielfache der Periode einer Mikrowelle, die mit einem ausgewählten Niveauübergang im Caesiumatom in Resonanz ist. Daher wird sie als Atomsekunde bezeichnet. Atomuhren basieren auf der Messung dieses Übergangs.

...aus Wiki.


Kann man nun davon ausgehen, dass diese besagte Mikrowelle, die mit dem Niveauübergang im Cäsiumatom in Resonanz ist, immer die gleiche Amplitude und Frequenz hat?
Nein. Auch Atomuhren gehen nicht ganz richtig.
Wenn auch sehr, sehr vernachlässigbar. Aber keineswegs perfekt.


melden
nick.rivers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

04.11.2008 um 19:40
rockandroll schrieb:Kann man nun davon ausgehen, dass diese besagte Mikrowelle, die mit dem Niveauübergang im Cäsiumatom in Resonanz ist, immer die gleiche Amplitude und Frequenz hat? Nein.
Doch. In einem völlig von äußeren Einflüssen abgeschirmten System ist der Wert immer exakt gleich. Da das technisch aber nicht möglich ist, entstehen minimale Ungenauigkeiten.
rockandroll schrieb:Auch Atomuhren gehen nicht ganz richtig.
Wenn auch sehr, sehr vernachlässigbar. Aber keineswegs perfekt.
Und was hat das dann noch mit Deiner Vermutung zu tun, dass c durch die Definition der Zeit nicht konstant ist? Eine Sekunde Abweichung in 30 Millionen Jahren? Wohlgemerkt: Am Messinstrument, nicht an der Einheit.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

04.11.2008 um 20:08
nick.rivers schrieb:Doch. In einem völlig von äußeren Einflüssen abgeschirmten System ist der Wert immer exakt gleich. Da das technisch aber nicht möglich ist, entstehen minimale Ungenauigkeiten.
Wie misst man das, wenn man in das System nicht eingreifen darf?
nick.rivers schrieb:Und was hat das dann noch mit Deiner Vermutung zu tun, dass c durch die Definition der Zeit nicht konstant ist? Eine Sekunde Abweichung in 30 Millionen Jahren? Wohlgemerkt: Am Messinstrument, nicht an der Einheit.
ich zweifle eben, weil ich nicht ganz sicher sein kann, ob es tatsächlich das Messinstrument ist.
Zudem glaube ich auch nicht, dass Zeit als solches eine Konstante Grösse sein soll.
Das hat aber eher was mit meiner eigenen Wahrnehumug von "der Zeit" zu tun, und ist letztlich ein unbewiesener Glaube.

Jedenfalls lässt mich das nach bestimmten "Sicherheiten" fragen, die ich aber nicht wirklich ersehen kann.


melden

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

04.11.2008 um 20:09
>> Das das Christentum mit der Hermetik usw. selber die Grundlagen für die moderene Wissenschaft geliefert hat


Halte ich auch für ein Gerücht. Zumal islamische Gelehrte schon zur Zeit der Kreuzzüge viel näher an der "modernen Wissenschaft" zu arbeiten schienen als es auf der anderen Seite der Fall war. Zumindest soweit mir das als Geschichtsmuffel bekannt ist<<

Dazu hatte ich was zur Zahl 0 geschrieben. Bezüglich wer hat sie gefunden usw.
Es gibt aber auch eine Reihe namhafter Hermetiker wie etwa Roger Bacon.
Ich wollte aber nicht zu verstehen geben das die Esoterik eine rein christliche Angelegenheit sei.

Die Hermetik ist von persisch-babylonischen und jüdischen Elementen sowie platonischem, neuplatonischem und stoizistischem Gedankengut geprägt, hatte aber eben im Christentum einen besonderen Stellenwert.

Für Intressierte ist Hermes Trismegistos auch mal im Bezug zum Bau der Kathedrale von Chartres zu betrachten.


melden

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

04.11.2008 um 20:16
>> Vielleicht hat der Mann erst diese Einstellung gehabt, sich dann aber geändert?
Wäre das möglich?


Muss ja wohl so gewesen sein, ansonsten würde ihn ja nicht jeder zweite hier für einen ausgesprochenen Philanthropen halten. Trotzdem ist mir nicht bekannt, dass er sich irgendwann deutlich von seinen früheren Aussagen distanziert hat.<<

Wozu auch? Hitler war noch lange nicht in Sicht, die Befindlichkeiten waren andere als heute und ich kenne die weiteren Umstände nicht. Wer wann diese Rede mitgeschrieben hat usw.

>>So wie die Abgründe zwischen den einzelnen Nationen immer mehr und mehr verschwinden, so wie sich die einzelnen Teile der verschiedenen Nationen immer mehr und mehr verstehen, so werden sich auch andere Gruppenseelenhaftigkeiten abstreifen, und immer mehr wird das Individuelle des einzelnen Menschen in den Vordergrund treten. - So können wir sagen, innerhalb der Entwickelung der Menschheit verliert immer mehr und mehr der Begriff, worin sich die Gruppenseelenhaftigkeit am meisten ausdrückt, an Bedeutung, nämlich der Rassenbegriff. Deshalb ist es notwendig, dass diejenige Bewegung, welche die anthroposophische genannt wird, in ihrem Grundcharakter dieses Abstreifen des Rassencharakters aufnimmt, dass sie nämlich zu vereinigen sucht Menschen aus allen Rassen, aus allen Nationen und auf diese Weise überbrückt diese Differenzierung, diese Unterschiede, diese Abgründe, die zwischen den einzelnen Menschengruppen vorhanden sind.<<

Ich möchte Ihn da wie gesagt nicht in Schutz nehmen, aber wie soll man DAS deuten?
Das er ein Misantroph ist?


melden
nick.rivers
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

04.11.2008 um 20:19
rockandroll schrieb:Wie misst man das, wenn man in das System nicht eingreifen darf?
Eben deshalb habe ich ja geschrieben, dass es technisch nicht möglich ist.
rockandroll schrieb:ich zweifle eben, weil ich nicht ganz sicher sein kann, ob es tatsächlich das Messinstrument ist.
Wenn man eine Einheit unabhängig von anderen Einheiten definiert, dann kann es per Definition nur am Messvorgang liegen, wenn eine Abweichung vom definierten Wert gemessen wird.


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

04.11.2008 um 20:23
@jimmybondi

also ich versteh hier nicht ganz, daß du mir heir Verallgemeinerung vorwerfen willst. auch wenn es allgemein bekannt sein dürfte, daß Geheimwissen/lehren nicht wegen Geheimhaltung, sondern wegen menschlicher Bequemlichkeirt und Desinteresse unbekannt bleibt. Ich sagte in Nichts, daß es übverhaupt nicht bekannt sei. Auf die übrige Thematik gehe ich besser gar nicht erst ein, da ich selbst oben bereits sagte, nicht alles gelesen zu haben. Muß mich kein Papagei zitieren. :)
Die bzgl, der Zitate angeführten Herren und Dame habe ich jedoch gelesen, wenn auch nicht alles.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

04.11.2008 um 20:31
nick.rivers schrieb:Eben deshalb habe ich ja geschrieben, dass es technisch nicht möglich ist.
Wenn es nicht möglich ist, das zu bestimmen, dann ist das eben nicht möglich, und kann folglich auch nicht als apsolut angenommen werden.
nick.rivers schrieb:Wenn man eine Einheit unabhängig von anderen Einheiten definiert, dann kann es per Definition nur am Messvorgang liegen, wenn eine Abweichung vom definierten Wert gemessen wird.
Das ist doch auch hier nicht der Fall.
Man setzt die Einheit Sekunde in Abhängigkeit zu der Einheiten Frequenz, und Frequnez hängt auch wieder von der Zeit ab. 1Hz = 1/s


melden
Anzeige
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eso-Satzbaukasten: Kommunikation vs. Monolog

04.11.2008 um 20:34
Wobei hier die Anzahl der Schwingunen mangels genauer Messmethoden gar nicht wirklich überprüft werden kann.


melden
262 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden