weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kinderlosigkeit

559 Beiträge, Schlüsselwörter: Lasten, Kinderlos
The.Secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kinderlosigkeit

08.11.2008 um 17:11
informerng schrieb:Hat sehr viel damit zu tun! Neoliberalismus bedeutet schlicht Raubtierkapitalismus da man alle Leinen sprich Regulierungen kappt und Regeln beliebig definiert. Sprich hat auch nichts mit einem freien Markt zu tun. Eher ein Willkürherrschaft der Eliten. aber das ist kein Thema hier!
Nun du wiederholst immer wieder die Schuld des Neoliberalismus... es ist dein Thema... also...
Inwiefern kappt der Neoliberalismus alle Regeln und inwiefern handelt die Elite darunter willkürlich?


melden
Anzeige
informerng
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kinderlosigkeit

08.11.2008 um 17:13
überbevölkerung gibt es hier in europa nicht! Chinas Einkindpolitik wird ja auch fatale Folgen haben! Viel mehr sollte es in richtung pro life gehen!

Gebe es in jeder Familie 2-3 Kinder wäre ja weltweit das problem gebannt!
2 Kinder sind das Minimum um das demographische Problem anzugehen!


Überbevölkerung kannst du nur beseitigen, wenn du den Menschen die Möglichkeit gibst sich frei zu entfalten. In Afrika ist die einzige freie entfaltung Sex!!

Das problem gibt es in Afrika aufgrund der neoliberalen politik!
Viele Kinder bedeuten da mehr Geld für die Familie, da die Kinder arbeiten gehen für Nike um eure Schuhe zusammenzuflicken!!


melden
informerng
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kinderlosigkeit

08.11.2008 um 17:15
@The.Secret

einfach mal die anderen thread lesen - ich werde mich hier nicht wiederholen:

Diskussion: Systemkrise 2008/2009


Diskussion: US-Präsidentschaftswahlen 2008

http://www.flegel-g.de/heilsverkuender.html


hier einige beispiele! falls dich das interessiert durchlesen!!
da hier kein thema, schreibe ich hier dazu nichts mehr!!


melden

Kinderlosigkeit

08.11.2008 um 17:25
@informerng
wie gut das ich keine Turnschuhe trage und schon garnicht von nike. ich trage lieber festes schuhwerk, das auch ein paar jahre hält.

Chinas einkindpolitik ist fatal weil es dadurch einen enormen "überschuss" an männern gibt, da mädchen nicht so gerne ausgetragen werden wie jungen und auch nur geringe hürden bei abtreibung von mädchen bestehen. (nicht umsonst gibt es dort mitlerweile einen regen handel mit mädchen und frauen, da diese knapp werden)
An sich ist das nicht schlecht, die bevölkerung so teoretisch um die hälfte zu reduzieren.

Ja in europa ist es bedenklich das die kinderzahl abnimmt, aber weltweit läuft der trend wohl dagegen. Und wie du sagst in afrika sind kinder kapital, lebensversicherung, und altersvorsorge, hier halt nicht.
man kann die menschen nicht zwingen (bzw kann schon sollte man aber nicht). vllt wird der winter ja lange und kalt und nächsten sommer bzw herbst gibts dann viele kinder.

Letztens habe ich gelesen das die durchschnittliche Kinderrate in Deutschland etwas gestiegen ist^^


melden
informerng
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kinderlosigkeit

09.11.2008 um 17:12
@stahlschlag

Du hast schon recht! Wir müssen um dieses Problem zu lösen, andere Probleme zuerst lösen. Mithin als erstes die Wirtschaftsprobleme weltweit! und die umweltprobleme!

Aber trotz all diesem vermisse ich die soziale Verantwortung bei der heutigen Gesellschaft!

Grüße


melden

Kinderlosigkeit

09.11.2008 um 17:21
InformerNG,

Aber trotz all diesem vermisse ich die soziale Verantwortung bei der heutigen Gesellschaft!

Wenn ich threadübergreifend darüber stöhne, wie sehr "Verbote" und "Gesetze" uns alle entmündigen, wird das meist nur belächelt/ ignoriert.
Aber hier haben wir eines der Ergebnisse: fehlende Verantwortung.

Wie kann jemand, der sich vorschreiben lässt:

- wie schnell er mit dem Auto fahren darf
- wie viel Alkohol "gut" ist
- wann seine Kinder zur "Zwangsuntersuchung" müssen
- wer online Zugriff auf den heimischen PC hat
- dass er sich am Flughafen durch einen Nacktsanner zwängen muss

denn je lernen, Verantwortung zu übernehmen?


melden

Kinderlosigkeit

09.11.2008 um 17:47
ja oder
- dass er und wieviele kinder er bekommen soll


melden

Kinderlosigkeit

09.11.2008 um 17:51
Kinderlosigkeit mit "Verantwortungslosigkeit" gleich zu setzen ist Unsinn, es gibt genug Beispiele wo eher völlig verantwortlungslos Kinder in die Welt gesetzt werden


melden
coglione
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kinderlosigkeit

09.11.2008 um 18:11
Wir werden dazu überredet Produkte zu kaufen, die wir genaugenommen nicht brauchen und wer sich einen guten Film mittels Glotze anschauen möchte, der muss für 1einhalbstunden Film, 40 Minuten Werbung ertragen, damit die Wirtschaft und das Wachstum angekurbelt wird..

Vielleicht sollte man Werbung grundsätzlich verbieten, dann würden die Leute weniger
zu Egoisten erzogen und sie hätten mehr Zeit fürs Kuscheln, weil der Film ja effektive nur noch 1,5 Stunden dauert..

Verkehrte Welt? oder lieben wir den Selbstbetrug, der zwar einige Reich und schön macht .. aber die anderen nur zu doofen Fußballern, oder zu Rosamunde Pilcher Fans


melden

Kinderlosigkeit

09.11.2008 um 18:27
Es gab auch vor dem Fernsehzeitalter schon Egoisten


melden
pete39
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kinderlosigkeit

29.07.2009 um 21:54
Hornisse schrieb:Mal ehrlich. Es gibt in diesem Land zuviele Paare ohne Kinder bzw. mit nur einem Einzelkind die genug Geld verdienen, um für mehr Kinder verantwortung übernehmen zu können!
Mal ehrlich. Es gibt in diesem Land zu viele Dumpfbacken, die sich um die Familienplanung anderer Leute kümmern. Ursula von der Leyen ist so eine Dumpfbacke. Überpriviligiert und unterbelichtet. Meine Meinung. Passend zum Wahlkrampf 2009 hat sie eine alte Studie ausgegraben.

Wenn ihr von der Leyen wählen müsstet, würdet ihr es tun? Oder würdet ihr lieber 100 Euro Strafe zahlen und sie nicht wählen?





Kinderlosigkeit
Deutschland – Immer mehr Frauen haben keine Kinder

Laut dem Statistischen Bundesamt steigt in Deutschland die Kinderlosigkeit. Demnach hätten vor allem in Westdeutschland lebende Akademikerinnen immer weniger Kinder. Die Familienministerin Ursula von der Leyen machte die Politik der vergangenen Jahrzehnte als Ursache aus.

Immer mehr Frauen in Deutschland haben keine Kinder. Dabei ist die Kinderlosigkeit im Westen höher als im Osten, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte. Auch die Kinderzahl pro Frau geht zurück. Hauptgrund für die niedrige Geburtenrate ist aber Kinderlosigkeit. Sehr häufig keinen Nachwuchs haben Akademikerinnen in Westdeutschland. Frauen mit Migrationshintergrund hingegen haben meist viele Kinder. Familienministerin Ursula von der Leyen machte die „zögerliche Politik“ der vergangenen Jahrzehnte als Ursache aus.

Die Zahlen stammen aus einer Sonderbefragung zum Mikrozensus 2008 und wurden erstmals erhoben. Es war den Angaben zufolge die bislang größte Haushaltsbefragung im europäischen Vergleich.

Demzufolge hat jede fünfte Frau (21 Prozent) im Alter zwischen 40 und 44 Jahren keine Kinder. Bei älteren Jahrgängen geht die Quote auf zwölf Prozent zurück. Gründe für die Kinderlosigkeit wurden nicht abgefragt.

Dass der Stand früherer Jahre schnell wieder erreicht wird, ist unwahrscheinlich. Es gebe „eine Tendenz zu einer etwas höheren Kinderlosigkeit“, erklärte die Statistikerin Bettina Sommer.

Die hohe Kinderlosigkeit sei aktuell vorrangig für die niedrige Geburtenrate verantwortlich, sagte der Präsident des Statistischen Bundesamtes, Roderich Egeler. Darüber hinaus gehe aber auch die Zahl der Kinder pro Frau seit Jahrzehnten kontinuierlich zurück. Kamen vor dem Krieg noch rechnerisch 2,2 Kinder auf eine Mutter, sank der Wert in der Nachkriegszeit zunächst auf 1,8 und dann 1,6 im Westen. In der ehemaligen DDR liegt er bei 1,8. Beide Werte beziehen sich auf Frauen des Jahrgangs 1958.


Gut ausgebildet und kinderlos

Vor allem Akademikerinnen aus dem Westen Deutschlands sind der Statistik zufolge überdurchschnittlich häufig kinderlos. 2008 hatten 28 Prozent im Alter von 40 bis 75 Jahren keine Kinder. Bei den ostdeutschen Frauen mit akademischem Grad betrug dieser Anteil lediglich elf Prozent.

Die im Ausland geborenen und nach Deutschland zugewanderten Frauen sind seltener kinderlos als die hier geborenen Frauen. Von den Einwanderinnen der Jahrgänge 1964 bis 1973 haben 13 Prozent keine Kinder, bei den in Deutschland geborenen Frauen sind es 25 Prozent. Unter den 25- bis 34-Jährigen haben 39 Prozent der eingewanderten Frauen bisher noch keine Kinder, bei den Frauen ohne Migrationserfahrung sind es 61 Prozent.

In Städten ist die Kinderlosigkeit höher als auf dem Land. Bei jüngeren Frauen der Jahrgänge 1974 bis 1983 erreicht der Anteil der Kinderlosen in den Zentren 62 Prozent, in ländlichen Gemeinden hingegen nur 47 Prozent.

Ministerin von der Leyen erklärte, höhere Bildung und Kinder seien in Westdeutschland viel zu lange für Frauen unvereinbar gewesen. „Sie mussten sich entweder gegen den Beruf oder gegen Kinder entscheiden. Dies muss sich ändern“, sagte die CDU-Politikerin.

Eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf sei die Grundvoraussetzung dafür, „dass Frauen auch die Kinder bekommen können, die sie sich wünschen“, erklärte von der Leyen. Die Verknüpfung von finanziellen Leistungen wie Elterngeld und gestaffeltem Kindergeld mit guten Kinderbetreuungsangeboten und einer Arbeitswelt, die jungen Mütter und Vätern Freiräume und Perspektiven biete, sei alternativlos.

Hier verhackstückt: http://www.focus.de/politik/weitere-meldungen/kinderlosigkeit-deutschland-immer-mehr-frauen-haben-keine-kinder_aid_42168...

Solange Frauen, egal wie gebildet sie sind, unterbezahlt ihren Job machen müssen gibt es nicht mal vaterlose Einzelkinder von jeder Frau über 35. Meine Meinung. Was meint ihr?


melden

Kinderlosigkeit

30.07.2009 um 16:28
Neulich hiess es in den Nachrichten - je hoeher die Bildung, umso weniger Kinder. Wenn also die Kinderlosigkeit um sich schlaegt, ist das doch ein gutes Zeichen dafuer, dass die Bildung nach oben schnellt ;)


melden

Kinderlosigkeit

29.01.2018 um 14:04
Es gibt ja auch genug Leute, die ganz ohne jede körperliche Krankheit und trotzdem unfreiwillig kinderlos sind / bleiben.

Ich wollte nichts mehr als eine Familie gründen, das wird aber bedingt durch verschiedene persönliche Probleme wohl ein Wunsch bleiben. Damit geht es mir ohnehin schon schlecht. Was für ein Signal ist das, pauschal jeden zu verdammen / zu beschuldigen, der keine Kinder hat? Ein bisschen Differenzieren wäre da schon ganz schön...


melden

Kinderlosigkeit

29.01.2018 um 14:08
@Dnreb
Ich finde oft schon die Frage nach Kindern ein wenig anmassend, unnoetig und viel zu privat! Und ich bin freiwillig kinderlos!


melden

Kinderlosigkeit

29.01.2018 um 14:19
Alari schrieb:Ich finde oft schon die Frage nach Kindern ein wenig anmassend, unnoetig und viel zu privat! Und ich bin freiwillig kinderlos!
Wenn man sich schon ein wenig kennt oder dabei ist sich öfters zu sehen, finde ich das aber in Ordnung. Aber so zwischendurch, von Menschen, die einem nur flüchtig begegnen und man auch weiß, dass diese nur vorüber ziehen, finde ich das auch unpassend... und da kann man auch schweigen oder sagen, dass man die Frage für zu vertraulich hält... aber ich würde da trotzdem antworten, da ich das nicht als großes Geheimnis ansehe und ich glaube, dass man mehr auffällt, wenn man dazu dann nichts sagt oder die Frage als zu vertraulich ausweist.

Kurz geantwortet ja oder nein und die Sache ist eh wieder vom Tisch... wenn jemand aber DANN darauf rumreitet, dass man doch Kinder haben sollte, weil das so wichtig sei oder das Umgekehrte davon, jemand einen mit Nachdruck darauf hinweist, dass man doch in diese "kaputte" Welt keine Kinder mehr setzen darf... oder wegen Überbevölkerung blablabla... dann kann man auch sauer werden und demjenigen sagen, dass es ihn gefälligst nichts weiter angeht.


melden

Kinderlosigkeit

29.01.2018 um 14:21
moric schrieb:Wenn man sich schon ein wenig kennt oder dabei ist sich öfters zu sehen
Wenn man sich schon ewig kennt weiss das Gegenueber in der Regel, ob man Kinder hat oder nicht!

Es geht mir darum, dass das bei manchen, wenn nicht vielen, Leuten die erste Frage zu sein scheint. Und als ob das nicht genug waere, kommt dann gleich die naechste, wenn man verneint - warum nicht? Wann willst Du denn welche? Geht GAR NICHT!


melden

Kinderlosigkeit

29.01.2018 um 14:23
Kinder sind in Deutschland purer Luxus den man sich entweder leisten kann oder will, oder auch nicht (wenn man diese Entscheidung für sich selber trifft).


melden

Kinderlosigkeit

29.01.2018 um 14:25
@Mostly_Harmles
Definiere bitte mal Luxus, nur damit ich sichergehen kann, dich richtig verstanden zu haben. Will deine Aussage ja nicht fehlinterpretieren


melden

Kinderlosigkeit

29.01.2018 um 14:27
Kinder zu haben ist teuer.


melden
Anzeige

Kinderlosigkeit

29.01.2018 um 14:35
@Mostly_Harmles
Ja, aber was ist denn daran alles teuer? Ich bat lediglich darum, dass du mir deine Definition von "Luxus" in dem Kontext mal aufschlüsselst.


melden
103 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden