weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bordellgänger mit 20: Meinungen von Frauen

1.145 Beiträge, Schlüsselwörter: Geld, Frauen, Männer, Treue, Prostitution, Bordell

Bordellgänger mit 20: Meinungen von Frauen

22.09.2010 um 15:00
Na, jemanden, der so über Frauen denkt würde ich als Frau ja auch nicht haben wollen.


melden

Bordellgänger mit 20: Meinungen von Frauen

22.09.2010 um 15:15
Stimmt, nur schönrederei. Und wenn sich dann doch mal eine Frau für diese Individuen interessiert, haben sie dann gern auch noch hohe Ansprüche, zu 'fett', zu hässlich, blabla
Aber würden sie selbst mal in den Spiegel schauen...naja

Traurig, traurig.


melden

Bordellgänger mit 20: Meinungen von Frauen

23.09.2010 um 21:37
So ich möchte mir viel Zeit für meine Antwort nehmen und auf jede Frage von dir xanatos eingehen, wenn du schon so viele Stellst, also zitiere ich sie mal damit ich den Faden nicht verliere.
Warum gehen die Männer dorthin? Warum haben sie es nötig?
Was glaubt ihr welche Männer dort hin gehen?
Wem erzählen die Männer DASS sie dort hingehen?
Tun sie das überhaupt?
Woher wissen die Männer wo Bordelle sind?
Wie lange bleiben sie dort?
Was bezahlen sie?
Wie oft gehen sie dorthin?
Besuchen sie immer eine andere und immer die selbe?
Trauen sich alle Männer in den Puff?

Frauen, was haltet ihr von solchen Männern?
Würdet ihr es akzeptieren wenn euer Freund oder sogar Ehemann dorthin gehen würde?
Wenn ja, warum? Wenn nein, warum?
Also die meisten Männer gehen ins Bordell weil die Ehefrau oder die Partnerin nicht ihre Bedürfnisse befriedigt. Nehmen wir mal den SM als Beispiel. Ein Mann mag es gerne wenn er die Frau auspeitschen kann, oder wird gerne ausgepeitsch wie rum ist ja egal, nun verliebt er sich in DIE Frau, sie ist die perfekte Frau in seinen Augen und er will nie wieder ne andere. Nun läuft es schon einige Zeit zwischen ihnen aber die beiden haben einfach nur Blümchensex, vorsichtig versucht er sich ran zu tasten aber die Frau blockt immer ab, lässt sich einfach nicht auf das Thema ein.
Nun wir alle Wissen eine harmonische Beziehung verläuft auch im Bett harmonisch dadurch bleibt die Beziehung auch harmonisch.
Jetzt wird der Mann aber im Bett nicht befriedigt, was zu Spannungen führt da er sich Missverstanden fühlt, aber seine Frau will nun einmal nicht und damit er sie nicht dazu "zwingt" besucht er eine Prostituierte.
Es gibt auch welche die einfach viel zu lange Single sind und nicht auf One-Night Stands steht oder Probleme hat Frauen an zu sprechen.
Damit wäre Frage eins und zwei geklärt.

Es gehen eigentlich quasi alle Männer dort hin, egal ob jung oder alt, Beamter, Lehrer oder Azubi, fast jeder Mann der glaubt es nötig zu haben geht dort hin.

Also ich weiß von meinen Bruder das er mit seinen besten Freund drüber redet und mit mir und ich glaube wenn er betrunken ist und ein wenig Melancholisch erzählt er es beim richtigen Thema auch jeden anderen.
Normale Männer erzählen das wahrscheinlich auch nur ihren besten Kumpels und/oder saufkompanen.
Ob das wirklich jeder Tut ist fraglich!

Woher sie das Wissen ist einfach.
Man kann Bordelle googeln, und nicht nur das meistens musst du nur nen paar Männer in irgendwelchen Kneipen fragen die können dir immer sagen welche "lokale" einen einschlägigen Ruf haben oder wo der Straßenstrich liegt. So etwas spricht sich einfach rum durch Mundpropaganda und evtl durch Werbung ;)

Naja wie lange sie dort bleiben ist unterschiedlich, mal so mal so.
Es gibt Männer die brauchen ne weile bis sie die richtige Prostituierte gefunden hat die ihn optisch anspricht und/oder bei der er sich wohl fühlt. Und dann die Dauer die der Akt an sich dauert, was ja auch Variiert.
Und dann gibt es Männer die z.B. ne Stammprostituierte haben und da ganz fix sich ihre gesucht haben und dann wieder die Dauer des Aktes.

Was sie bezahlen liegt an der Prostituieren bzw an ihren Zuhälter udn daran wo man(n) hin geht. der Straßenstrich ist günstiger wie das Bordell und selbst da sind die Preise überall unterschiedlich.

Naja sie gehen so oft dahin wie sie glauben es nötig zu haben damit sie befriedigt sind.
Manche gehen sicherlich mehrmals die Woche, andere nur einmal im Monat oder sogar nur ein paar mal im Jahr.

Ob sie immer die selbe oder immer eine andere nehmen hängt sicherlich von vielen Faktoren ab, wollen sie immer das selbe? Fühlen sie sich bei der Prostituierten wohl die sie zuletzt hatten? Oder Variiert vielleicht der Frauengeschmack weil er sich gerade in eine rothaarige verliebt hat und die letzte brünett war.

Ob sich alle Männer in den Puff trauen oder nicht hängt sicherlich auch von vielen Faktoren ab.
Männer die schon immer schüchtern waren, streng gläubig erzogen worden und eine sehr sehr sehr emanzipierte Frau haben zögern sicherlich länger bzw verzichten darauf weil sie es nicht vielleicht sogar nicht trauen.
Geschäfftsmänner die viel auf reisen sind und keine feste Partnerschaft haben und auch keine Zeit ihre abende in Bars zu verbringen um Frauen für nen One-Night Stand kennen zu lernen zögern wahrscheinlich weniger lange wenn nicht sogar gar nicht.

Was ich persönlich von solchen Männern halte.
Mir ist es egal so lange sie die Frau als Lebewesen welches sie ist gut behandeln interessiert es mich nicht.

Ob ich meinen Freund erlauben so etwas zu machen?
JA!
ich erlaube meinen Freund sogar mit Frauen die er irgendwo in einer bar kennen lernt zu schlafen wenn er das will.
Ich finde mein Mann kann besser mit eine anderen Frau schlafen und mich von ganzem Herzen lieben wie das unsere Beziehung kriselt oder sogar daran zerbricht das ich seinen Bedürfnisse nicht befriedigen kann.

P.S. Rechtschreibfehler dürfen behalten werden!


melden

Bordellgänger mit 20: Meinungen von Frauen

24.09.2010 um 10:34
Wichtig erscheint mir dabei, dass man Sexualität und "Liebe" voneinander trennen kann, zumal nun beide nicht zwingend miteinander zu tun haben müssen.

Welchen Stellenwert räumt man (Mann) dem Sex ein? Sünde? Sakrament? Esoterisches Energiebündeln? Alltägliche Notwendigkeit wie Essen und Trinken? Oder eine Form der zwischenmenschlichen Kommunikation wie reden, tanzen, spielen, singen?

Ökonomischer ist Paysex in Hinsicht auf Zeit und Geld allemal. Die Regeln sind auch klarer und Gefühle stellen sich einem nicht in den Weg. Wenn alles sauber und fair abläuft, ist es eine Dienstleistung wie jede andere auch. Haare schneiden beispielsweise.

Liebe Erbsenzähler, ich nehme Zwangsprostitution, Kinderprostitution und Beschaffungsprostitution davon ausdrücklich aus!

Wie wäre es, liebe Sexbranche, mit einem Fair Fick-Label entsprechend dem Fair Trade?

Und nein, es sind eben nicht nur Männer, die irgendwelche klischeehaften "Perversionen" ausleben wollen (Haue, Analsex, miteinander reden), die ihnen ihre Partnerin verweigert.
Auch nicht hässliche Typen, die sonst keine abkriegen oder was einem RTL und BILD sonst so vorgaukeln.

Es sind ganz normale Männer und Frauen, die ganz normale Prostituierte für ganz normale Dienstleistungen in Anspruch nehmen.


melden

Bordellgänger mit 20: Meinungen von Frauen

24.09.2010 um 10:43
@Doors
"Haare schneiden zum Beispiel"
Besser hättest du es mit "Dienstleistung" nich treffen können.
Deine Idee mit "Fair-Fick" würde ich schon direkt unterstützen.


melden

Bordellgänger mit 20: Meinungen von Frauen

24.09.2010 um 10:45
@Starfire

Wenn man oft genug mit Menschen gesprochen hat, die freiwillig anschaffen gehen, so stellt man fest, dass das für die meinsten ein Job ist wie jeder andere auch. Wie gesagt - ich rede von "freiwillig".


melden

Bordellgänger mit 20: Meinungen von Frauen

24.09.2010 um 10:57
Die Damen hier behaupten immer sie würden ihren Freund ins Puff lassen weil sie 'seine Bedürfnisse nicht befriedigen können'
Entweder sind Männer zum Teil anscheinend fast schon 'pervers', dass die Damen hier nicht mitmachen wollen, oder aber ihr seit irgendwie prüde oO

Ausserdem wär ich mal gespannt, was eure Freunde/Männer denn umgekehrt sagen würden, würdet ihr euch den Sex woanders holen, weil euch irgendwas fehlt...oder kommt das gar nicht vor?

So im Gesamten macht das nämlich auf mich den Eindruck von Hausmütterchen, die ihren Mann machen lassen was er will und selbst zurückstecken. Nur so ein Eindruck.

Ich denk nämlich wenn es umgekehrt wäre, dass die Frau nicht zufrieden ist, sehen das viele Männer dann ganz anders, von wegen 'meins'!

Von all dem ausgeschlossen sind natürlich offene Beziehungen und dergleichen, ich meine hier das tradtionelle Modell. So offen wie hier einige Frauen behaupten zu sein.....naja, ich glaub das ehrlich gesagt nicht, sorry.


melden

Bordellgänger mit 20: Meinungen von Frauen

24.09.2010 um 10:59
@Doors
Die Zeiten sind ja auch schon einige Zeit vorbei wo hinter jeder Hure nen Zuhälter steht.
Viele Frauen machen es gerne und freiwillig.
Und nich zu vergessen: Viele Männer tun es ja auch,oder?
Is doch alles legitim wenn kein Zwang dahintersteht.
Obwohl viele Frauen/Männer auch weiterhin dazu gezwungen werden.
Na Männer wohl weniger,ne?


melden

Bordellgänger mit 20: Meinungen von Frauen

24.09.2010 um 11:01
@Starfire

Es gibt nicht nur in der BRD durchaus männliche Jugendliche/Kinder als Zwangsprostituierte.


melden
Eleanor_Lamb
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bordellgänger mit 20: Meinungen von Frauen

02.11.2011 um 15:25
@Starfire


Oha! Da sagst du was! Zwangsprostitution gibt es leider immernoch. In Dortmund wurde ja erst vor kurzem der Strassenstrich dicht gemacht, weil da nur noch Bulgarinnen incl. Zuhälter waren. Die mussten sich da für 10,- bis 20,- Euro anbieten. Und Zuhälter gibts nicht nur am Strassenstrich. Das sind soooo arme Geschöpfe! Nichtmal in der Lage ihr eigenes Geld zu verdienen.


melden

Bordellgänger mit 20: Meinungen von Frauen

02.11.2011 um 15:58
Eleanor_Lamb schrieb:Und Zuhälter gibts nicht nur am Strassenstrich. Das sind soooo arme Geschöpfe! Nichtmal in der Lage ihr eigenes Geld zu verdienen.
Also jemanden anderes arbeiten zu lassen und daran mitzuverdienen , das haben aber nicht die Zuhälter erfunden ;)


Von daher gäbe es sehr viele arme Geschöpfe.


melden

Bordellgänger mit 20: Meinungen von Frauen

02.11.2011 um 16:01
Prostitution ist eben Kapitalismus pur!


melden

Bordellgänger mit 20: Meinungen von Frauen

02.11.2011 um 16:06
@Shakuru
naja es als prüde zu betiteln find ich unfair. Nur weil ich net auf Anal stehe oder sonstwas, heisst das net das ich prüde bin. Jeder Mensch hat seine Vorlieben und Abneigungen. Und als Partner sollte man auch net dazu drängen und finden "komm nur einmal", ich find das respektlos. Wenn Sex so eine hohe Rolle spielt, dann trennt man sich lieber und lebt seine Sexualität aus. Für mich käme ein Mann nie in Frage der irgendwo anders rumbumst, dann bin ich lieber alleine und weiss was ich habe.


melden
Solita
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bordellgänger mit 20: Meinungen von Frauen

02.11.2011 um 16:20
@Doors
Wie wäre es, liebe Sexbranche, mit einem Fair Fick-Label entsprechend dem Fair Trade?

Muß mal blöd fragen, obwohl es ja keine dummen Fragen gibt, sondern nur dumme Antworten. ;)
Was ist denn ein Fair-Fick-Label? :)


melden

Bordellgänger mit 20: Meinungen von Frauen

02.11.2011 um 16:21
darkylein schrieb:dann bin ich lieber alleine und weiss was ich habe.
Wenn man allein ist, hat man nur sich selbst.


melden

Bordellgänger mit 20: Meinungen von Frauen

02.11.2011 um 16:24
@Solita

Keine Zwangsprostitution, keine Ausbeutung, keine Zuhälter, kein Kinder- oder Drogenstrich...

Kurz und gut: Sex-ArbeiterIn als ein Beruf wie jeder andere auch.


melden
Solita
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bordellgänger mit 20: Meinungen von Frauen

02.11.2011 um 16:25
@Doors

Aha. Danke, jetzt habe ich kapiert was Du sagen wolltest.


melden
Eleanor_Lamb
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bordellgänger mit 20: Meinungen von Frauen

02.11.2011 um 16:26
@insideman

Für mich ist das nicht das selbe! Hab von noch keinem Chef gehört, dass er seine Mitarbeiter schlägt, unter Drogen setzt, sie erpresst und vergewaltigt. ;)


melden
Eleanor_Lamb
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bordellgänger mit 20: Meinungen von Frauen

02.11.2011 um 16:28
@Doors
Doors schrieb:Keine Zwangsprostitution, keine Ausbeutung, keine Zuhälter, kein Kinder- oder Drogenstrich...

Kurz und gut: Sex-ArbeiterIn als ein Beruf wie jeder andere auch.
^ wird es leider niemals geben.


melden
helmfried
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bordellgänger mit 20: Meinungen von Frauen

02.11.2011 um 16:28
@Doors

Deshalb lass ich mein Geld wenn nötig nur bei Prostituierten die ich schon lang kenne , deren Alter hart an den Wechseljahren liegt und dessen Räumlichkeiten nicht von einer Horte Gorillas bewacht wird.
Augen auf im Frauenkauf sag ich da nur.


melden
287 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt