weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Größte Straßengang Amerikas (MS13)

148 Beiträge, Schlüsselwörter: Amerika, Gang, Ms13

Größte Straßengang Amerikas (MS13)

15.11.2008 um 14:17
@Mr.Dextar
Ich hab mich selbst in Volltrunkenen Zustand in Griff ;) Ich bin viel zu friedlich um jemanden zu schlagen, iuch hab mich in meinen leben nur einmal geprügelt und das wa rin der dritten klasse wo son typ mir die Nase gebrochen hat.



b2t.

Wie man das ja sieht haben die selbst die Gfägnisse unter Kontrolle.
Haben den einen Direktor umgebracht weil der der MS13 im Weg stand.
Wie weit das wohl noch geht, wissen wohl nur die.
Die sind ja auch nicht doof, machen Tausende von Dollars mit Drogengeld ohne die Drogen auch nur anzufassen.


melden
Anzeige

Größte Straßengang Amerikas (MS13)

15.11.2008 um 14:38
@Shiiva

Ja, wie gesagt, es gibt auch viele, die in dem Zustand ruhiger sind als sonst. ;)
Aber trotzdem ist ihr Verhalten eben anders.

Die Typen sind auch nicht dumm.
Sie können auch gut andere Leute einschüchtern. Und der, der eingeschüchtert wurde...tja, der weiss dann wohl, was auf ihn zukommen kann.


melden
die_strafe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Größte Straßengang Amerikas (MS13)

15.11.2008 um 15:33
Zu dem Thema hatten wir schon mal einen thread, wo sich einer zu Wort gemeldet hat, der angeblich member dieser Gang war ..

Das Unangenehme an dem Verein ist wohl, dass die sich hier in der BRD inzwischen auch ausbreiten.


melden

Größte Straßengang Amerikas (MS13)

15.11.2008 um 16:49
@die_strafe
die_strafe schrieb:Zu dem Thema hatten wir schon mal einen thread, wo sich einer zu Wort gemeldet hat, der angeblich member dieser Gang war ..

Das Unangenehme an dem Verein ist wohl, dass die sich hier in der BRD inzwischen auch ausbreiten.
Na das kann ja auch Fake gewesen sein.

Hier in Deutschland auch?? Meinst du ? Ich kenn die "Doppel H" Gang vom hören, ein Freund hat mir von der erzählt, aber die MS13 in DE??


melden
die_strafe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Größte Straßengang Amerikas (MS13)

15.11.2008 um 16:54
Meines Wissens in Berlin sind die schon vertreten..

Nunja, der user damals hätte schon vom Niveau in die Richtung gepasst, ungebildet und aggressiv.


melden

Größte Straßengang Amerikas (MS13)

15.11.2008 um 17:05
Der Ursprung liegt in den jeweiligen lateinamerikanischen Ländern und deren sozialen Verhältnissen. Viele der lateinamerikanischen Länder lagen viele Jahre im Bürgerkrieg. Während den Bürgerkriegszeiten flüchteten viele Lateinamerikaner in die USA. In den 60er bildeten sich zudem sogenannte Schulmaras, die für die jeweiligen Belange ihrer Schule kämpften. Dabei kam es vor, dass sich Maras unterschiedlicher Schulen trafen um sich gewaltvoll auseinanderzusetzen. Diese anfänglichen Maras waren aber weniger gewaltvoll als die heutigen Maras und lösten sich wieder auf. Während den 80 er Jahren gab es immer wieder lose Zusammenschlüße von Oppositionsmitgliedern und Aufständigen die eine Art Mara gründeten, aber auch solche Bündnisse lösten sich später wieder auf. Während den Bürgerkriegszeiten wurden Vereinigungen von Oppositionsbefürwortern und Aufständigen immer wieder gewaltvoll niedergeschlagen. In den USA machten die Immigranten Erfahrungen mit den hiesigen Gangs. Dabei handelte es sich hauptsächlich um die Crips, Bloods, der Nuestra Familia, der mexikanischen Mafia und der 18th Street Gang, die in den lateinamerikanischen Staaten später den Namen Mara 18 tragen wird. Die Gründung der Mara Salvatrucha (MS-13) anfang der 80er Jahre wurde anfangs als Versuch verstanden sich gegen die Gewalt der vorherrschenden Gangs zu schützen. Möglicherweise gibt die Zahl 13 Auskunft darüber, dass das Gebiet der MS-13 in der 13.Straße in Los Angeles liegt. Die Zahl 13 weist aber auch weiterhin auf die Zugehörigkeit zu den surenos hin. Das bedeutet, dass die Gang aus dem südlichen Raum Kaliforniens bzw. aus Los Angeles stammt. Es wird im allgemeinen zwischen den Gangs der norteno (aus dem Norden Kaliforniens) und den Gangs der surenos unterschieden. Meistens sind diese Gangs aufgrund ihrer unterschiedlichen Zugehörigkeit untereinander verfeindet. Die anfängliche Intention sich durch die Gang zu schützen wurde aber schon bald durch aggressive Gewalt abgelöst. Hauptgrund hierfür war Armut, Arbeitslosigkeit, Diskriminierung und somit die geringen Zukunftschanchen der Flüchtlinge in den USA. Im Zuge der Zero-Tolerance-Strategie der USA wurden ausländische Jugendliche, die straffällig geworden waren bei den kleinsten Vergehen in ihre Heimatländer abgeschoben. Mitte der neunziger Jahre wurden so tausende Jugendliche in ihre lateinamerikanischen Heimatländer abgeschoben. Die ausgewiesenen Jugendlichen schloßen sich zum Teil den vorherrschenden Maras in Lateinamerika an oder gründeten ihre eigenen Maras. Innerhalb kürzester Zeit vervielfachte sich die Mitgliederzahl der Mara Salvatrucha. Gleichzeitig kam es zu einer "Amerikanisierung" der Maras, das heisst Kleidungsstil, Sprachgebrauch und die Führung der Mara ansich wurden den amerikanischen Vorbildern abgeschaut und kopiert. Die Abschiebung der straffälligen Jugendlichen in ihre Heimatländer stellt lediglich einen Verstärkungseffekt dar, die Gründe für die Entstehung der heutigen Maras liegen mehr im sozialen und politischen und geschichtlichen Bereich der jeweiligen Länder. Die meisten lateinamerikanischen Länder gehören mit einer Armutsquote von 50 % bis zu 80 % zu den ärmsten Ländern der Welt. In den USA befinden sich zur Zeit 400.000 honduranische, eine Million salvadorianische und 1.2 Millionen guatemaltekische Migranten.
Das ist wie ein Virus!!

http://www.mediamatiker-sh.ch/2008/cyrille/ms13/index.html


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Größte Straßengang Amerikas (MS13)

15.11.2008 um 17:26
die gibt es shcon seit jahren wenn es stimmt was einige "experten" über sie aussagen, die hellsangels gibt es schon seit längerem in dt...


melden

Größte Straßengang Amerikas (MS13)

15.11.2008 um 19:58
Ìch verstehe generell nicht,wieso sich Gangs so schnell vermehren....

Und wie diese drauf sind verstehe ich noch um so weniger....

Aber irgendwo muss man erstmal hinterfragen,warum diese Ganmitgleider überhaupt so brutal un abgebrüht sind...

...,denn ich denke nicht,dass das nur aus einem schlechten Elternhaus kommt,weil dann hätten wohl viele mehr einen Grund so durchzudrehen.

Aber Amerika ist wohl noch schlimmer betroffen,als wir hier,weil es dort einen viel höheren und größeren Unterschied gibt zwischen arm und reich.


melden
sensibel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Größte Straßengang Amerikas (MS13)

15.11.2008 um 21:58
Sag mal ein Frage, gibt es wahrhaftig keine sensible lösung
die gang zu brechen ? indem man mit fachlicher hilfe entgegen kommt ?
was meint ihr dazu ?

Ich habe heute zum ersten mal von der gang gelesen, durch die threadstellerin. und
Wiki..
es war mir vorher nicht bekannt.


melden

Größte Straßengang Amerikas (MS13)

15.11.2008 um 22:03
gibt es wahrhaftig keine sensible lösung
die gang zu brechen ?


Schießbefehl.....die machen ja bekanntlich im Knast weiter mit ihren Spielchen also bleiben wohl noch Isolationshaft und Sicherungsverwahrung. Auf jeden Fall nieweider Kontakt zur Gesellschaft, wer so kaputt ist, der soll mal ganz weit weg, wenn die schon das Vergewaltigen als Aufnahmeritual haben.


melden
kreuzberg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Größte Straßengang Amerikas (MS13)

15.11.2008 um 23:36
Wenn es ersteinmal soweit kommt dass ein Grossteil unserer Gesellschaft am gesellschaftlichen Leben nicht mehr teilhaben kann, aufgrund von Armut,
wenn wir - wie der Trend bisher vorangeht, komplette Regionen, und Länder links liegen lassen, ohne soziale Infrastruktur, ohne Arbeitsstellen, ohne Perspektiven, dann
wir es DEFINITIV soweit kommen,

..ob irgendein Hans Wurst die Leute in Isohaft stecken will oder nicht, wird rein ganrichts an der Situation verändern!


melden

Größte Straßengang Amerikas (MS13)

15.11.2008 um 23:43
Es geht um die Kriminellen, diejenigen, die sich schon durch Mord und Körperverletzung besonders hervorgehoben haben und nicht um die Armen, die sich aber nix zu Schulden kommen lassen und es geht eben um diejenigen, die ihr Zeug bei dieser Gang getrieben haben.

Wer da hingeht, der is nichmehr ganz klar, der is ne Gefahr für die Gesellschaft und Gefahren gehören abgewehrt und Armut is keine Entschuldigung dafür, kriminell zu werden.


melden
kreuzberg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Größte Straßengang Amerikas (MS13)

15.11.2008 um 23:49
@GilbMLRS


Insofern hast du recht, als das jeder Mensch für seine Handlungen selbst Verantwortung trägt, und dementsprechend zur Rechenschaft zu ziehen ist.

Nichts desto trotz, spriessen solche Gangs nicht ohne weiteres aus dem Boden.

Mal methaphorisch gesprochen :

Der Boden muss morsch sein, richtig faulig und locker, damit sich auf ihm Bakterien Sporen und Pilze breit machen können.

eine funktionierende gesunde Intakte Gesellschaft, lässt sich nicht ohne weiteres korrumpieren, versinkt nicht in Gewalt und verwandelt sich nicth in einen haufen von separatisten.

Man kann sicherlich, wie du meinst, im nachhinein, die sich schuldig gemacht haben, hinrichten oder sonstwie bestrafen, damit wird aber nichts besser gemacht, das ist der entscheidende Punkt - nichts - wird dadurch je besser.. ; -


melden

Größte Straßengang Amerikas (MS13)

15.11.2008 um 23:54
nichts - wird dadurch je besser

Nunja leider muss man die Gesellschaft scheinbar auch vor den Inhaftierten schützen, wie ich das hier so rausgelesen hab.


melden
kreuzberg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Größte Straßengang Amerikas (MS13)

15.11.2008 um 23:58
Aber das geht schon eher in eine Art von Problemlösung wie sie in den Usa betrieben wird und in andern stark autoritären Staaten, das heisst. Wir klammern die tatsächlichen Probleme aus, die Probleme aus denen überhaupt Armut und daraus erfolgende Kriminalität ensteht, und setzen eher auf besonders brahciale "Umerziehungsmethoden" , Folter und Todesstrafe um Abschreckung zu erzielen.

Das funktioniert natürlich alles überhaupt nicht - sieht aber ersteinmal wahnsinng klug und gerecht aus.

Die Bösen sind eben die Bösen, die Guten die Guten, und dem einfachen ist alles einfach


melden
mcmööp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Größte Straßengang Amerikas (MS13)

16.11.2008 um 00:40
"die gibt es shcon seit jahren wenn es stimmt was einige "experten" über sie aussagen, die hellsangels gibt es schon seit längerem in dt..."

hellsangels sind keine straßengang


melden

Größte Straßengang Amerikas (MS13)

16.11.2008 um 00:44
Schätze mal, hier geht es um die Mara Salvatrucha?

Das sind ziemlich brutale Hunde, nach allem was man hört.

Und genau auf dieser Brutalität fußt ihre Kraft, sie machen alles und jeden platt, der sich ihnen in den Weg stellt.

Was sie besonders gefährlich macht: Die Mitglieder haben oft nichts zu verlieren.
Keine Lebensperspektiven, keine Chancen, Gewalt im Umfeld... all diesen Sachen sind sie schutzlos ausgesetzt.

In der Mara dagegen haben sie ,,Compadres", dort sind sie die Bosse, nicht die Opfer, sondern die Täter.
Für diese Macht und diese Gemeinschaft sind viele bereit, alles zu geben.


Ich bin froh, dass diese Typen in Deutschland noch nicht verbreitet sind.

Was man gegen sie unternehmen kann?

Vermutlich würde es als einzige Möglichkeit helfen, den Jugendlichen andere Perspektiven als die Gang und bessere Lebensumstände zu geben.
Sie müssen wieder das Gefühl haben, dass sie etwas wert sind auch ohne Gewalt, das sie einen guten Job bekommen können, eine gute, sichere Wohnung usw.
Man muss ihnen Perspektiven außerhalb der Gang geben und zwar ehrlich!

Allein durch ,,hartes Durchgreifen" wird man die Mara und überhaupt die Gangs nicht besiegen können.


melden
mcmööp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Größte Straßengang Amerikas (MS13)

16.11.2008 um 00:45
"Vermutlich würde es als einzige Möglichkeit helfen, den Jugendlichen andere Perspektiven als die Gang und bessere Lebensumstände zu geben.
Sie müssen wieder das Gefühl haben, dass sie etwas wert sind auch ohne Gewalt, das sie einen guten Job bekommen können, eine gute, sichere Wohnung usw.
Man muss ihnen Perspektiven außerhalb der Gang geben und zwar ehrlich!"

das stimmt schon aber ich denke so einfach ist das nicht, die MS13 wird noch jahrzehnte bestehen ... die mafia lässt sich auch nicht einfach so aushebeln


melden

Größte Straßengang Amerikas (MS13)

16.11.2008 um 01:16
Latinos eben...
Die sind Skrupellos...
Schade das es Sowas auf der Schönen Welt gibt...

Da sind ja die Gang's "Bloodz & Crips" , wie ein Kindergartenverein für MS13...


melden
Anzeige
mcmööp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Größte Straßengang Amerikas (MS13)

16.11.2008 um 01:17
kann man wohl sagen, bloodz n crips sind wesentlich unorganisierter und man kann sozusagen sagen das sie sich drogen beschaffen und MS13 handelt sie


melden
90 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden