weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Musikgeschmack...ändert der sich im Alter?

138 Beiträge, Schlüsselwörter: Musik, Gefühle

Musikgeschmack...ändert der sich im Alter?

21.11.2008 um 10:54
Solche Bands gab es allerdings auch schon in den Sechzigern, wie z.B. die Monkees.
Nix neues unter der Sonne.


melden
Anzeige

Musikgeschmack...ändert der sich im Alter?

21.11.2008 um 11:02
Stimmt, nur die meisten erinnern sich heute nicht mehr an Sie, Heute sinkt die Halbwertszeit nur ein wenig, oder wer kennt noch Alexander. Okay ich nehme das zurück, der spielt laut Wiki bei dem SAT1 Quotenflop Anna und die Liebe mit...


melden

Musikgeschmack...ändert der sich im Alter?

21.11.2008 um 11:04
Diese ganzen "Deutschland sucht den Suppenstar"-Kasper oder gröhlenden Ex-Containerisierten kannste alle in die Tonne treten. Das hat nichts mit Musik zu tun, sondern mit Marketing.


melden

Musikgeschmack...ändert der sich im Alter?

21.11.2008 um 11:15
meine musikalischen wurzeln sind bob dylan, neil young, rolling stones, pink floyd,
die ganze liedermacherszene, später dann auch dire straits, nirvana, tote hosen, ärzte...

über die jahrzehnte hinweg hat sich nichts wesentliches an meinem musikgeschmack
geändert, ausser das ein offenens ohr für popmusik dazugekommen ist.
schlager, volksmusik und klassik lassen mich nach wie vor kalt.


melden

Musikgeschmack...ändert der sich im Alter?

21.11.2008 um 11:49
bei mir hat sich auch nicht viel verändert bis jetzt
habe am anfang nie musikgehört weil alles was im tv / radion lief absolut nicht mein geschmack war, hat sich dann mit dem internet ergeben das ich meine musik gefunden haben hat sich bis jetzt auch nicht geändert nur eben erweitert

wenn man sich selbst treu ist sollte sich eigentlich der musik geschmack nicht radikal ändern


melden

Musikgeschmack...ändert der sich im Alter?

21.11.2008 um 19:53
Gabrieldecloudo schrieb:wenn man sich selbst treu ist sollte sich eigentlich der musik geschmack nicht radikal ändern
finde ich auch. ich denke, musikgeschmack ist ausdruck seines lebensgefühls
und weltsicht. solange die sich nicht ändert....


melden

Musikgeschmack...ändert der sich im Alter?

21.11.2008 um 19:57
Meiner ist schon seit Jahrzehnten gleich und wird es auch immer bleiben, in dieser Hinsicht bin ich völlig unflexibel. Neue Musik gefällt mir nur, wenn sie wie damals klingt. Aber das kommt selten vor, deshalb höre ich immer dieselbe alte Musik. Klingt vielleicht langweilig, aber sie macht mich glücklich, und das ist für mich der einzige Sinn von Musik.


melden

Musikgeschmack...ändert der sich im Alter?

21.11.2008 um 20:07
wieso langweilig:)...das war nunmal unsere Zeit...ich bleibe meiner Musik auch treu...bzw. sie gefällt mir am besten...:)


melden

Musikgeschmack...ändert der sich im Alter?

21.11.2008 um 20:07
ich würde mal sagen dass der sich teilweise mit den lebensphasen ändern kann


melden

Musikgeschmack...ändert der sich im Alter?

21.11.2008 um 20:14
Also ich hab früher als ich 8 war oder so bei meinem Vater im Auto, ärzte und rammstein gehört..

mit der zeit hab ich die musik dann vergessen, und mit 15 hab ich angefangen rap zu hören Oo

bis ich dann mit 17 wieder zur besinnung und zu den alten zeiten kam.

tja jetzt hör ich rammstein ärzte und all so rockiges.. naja und deichkind aber nur selten:P

Und musik machen tu ich auch:P


melden
alte_leier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Musikgeschmack...ändert der sich im Alter?

21.11.2008 um 20:25
Ich denke Geschmack ändert sich ständig..und das in allen Dingen.


melden

Musikgeschmack...ändert der sich im Alter?

21.11.2008 um 20:27
Von meinen Eltern habe ich zum Glück nichts übernommen, meine Mutter hört meist Klassik, Pop-Balladen und Eso-Gedudel, mein Vater Volksmusik, wenn ich mich richtig erinnere.

Musik ist der Aspekt, wo ich mich am fremdesten fühle auf Allmy. Wenn ich den Musik-Thread so verfolge, dann merke ich immer, wie fremd und fern ihr mir seid ^^


melden

Musikgeschmack...ändert der sich im Alter?

21.11.2008 um 20:29
@alte_leier

Kommt wohl auf den Menschen an. Einige ändern sich ihr Leben lang, andere bleiben praktisch gleich. Keine Ahnung, woher dieser Unterschied rührt.


melden
alte_leier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Musikgeschmack...ändert der sich im Alter?

21.11.2008 um 20:30
ja. Das hast du wohl auch wieder recht..aber mein Meister sagt imemr.. wer rastet rostet...und stillstand ist der Tod...aber das war Grönemeyer ^^


melden

Musikgeschmack...ändert der sich im Alter?

21.11.2008 um 20:44
Ich finde nicht, dass man sich selbst verändern sollte, noch dazu, wie dieser alte Spruch impliziert, nur um der Veränderung willen. Bei oberflächlichen Dingen wie Beruf etc. ist es ja ok, sich über aktuelle Entwicklungen auf dem Laufenden zu halten. Aber bei Dingen, die die Person ausmachen, finde ich Veränderung negativ. Mir ist Musik extrem wichtig, da sie viel über den Charakter und die Gefühlswelt einer Person aussagt. Wenn eine Frau nicht dieselbe Musik mag wie ich, ist sie für mich auch ansonsten nicht interessant.


melden
yvi28g
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Musikgeschmack...ändert der sich im Alter?

21.11.2008 um 20:46
Ich habe gerade mal nachgedacht, wie das so bei ist. Also abgesehen von so "Phasenmusikgeschmack" bin ich meiner Linie doch treu geblieben.Mal vermehrt das ein oder andere aber von der Hauptstruktur ist es beim alten geblieben.
Mit "Phasenmusikgeschmack" meine ich, dass ich zwischendurch mal vermehrt Jazz oder später sogar mal Lacrimosa u. Goethes Erben gehört habe.

Letztendlich höre ich alles ausser "Lalala" - wir sind die Popstars oder "Hmhmhm" ich bin der Superstar,... das ist super oberflächlich und so gar nicht mein Ding!

Das ist keine Musik sondern ein reines Marketingkonzept und so fühlt und hört sich das auch an...!


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Musikgeschmack...ändert der sich im Alter?

21.11.2008 um 20:55
Eigentlich sollte ich hier nicht mitreden weilich aus der Richtung E-Musik komme und selbst eine komplette Ausbildung (Geige, Konzertfach) mit Abschluss gemacht habe.

Sei's d'rum, Mein Geschmack hat sich im Lauf der mehr als 45 Jahre seither sehr geändert. In meiner Jugend bin ich auf Mozart, Mendelssohn und ähnliche abgefahren, mit 30+ kamen dann Bach, Schostakowitsch und Bartok (um nur einige zu nennen) dazu und seither hat mein Geschmack sich immer mehr in Richtung Zeitgenössische Musik verlagert.

Musik hören ist ein Lernprozess wie jeder andere. Ein wundervolles chinesisches Gedicht kannst Du auch nur würdigen und geniessen wenn Du chinesisch gelernt hast.

Hey, das soll aber nicht heissen, dass mir Hair nicht Schauer über den Rücken gejagt hat..


melden
yvi28g
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Musikgeschmack...ändert der sich im Alter?

21.11.2008 um 20:57
@yvi28g
Also letztendlich meine ich damit, das sich das Repertoire an Musik im Alter schon erweitert, man streckt mehr seine "Fühler" aus.


melden
yvi28g
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Musikgeschmack...ändert der sich im Alter?

21.11.2008 um 20:58
@OpenEyes
Hey, Klassik ist doch auch super. Mein Lieblingsstück "die Moldau". Einmal gehört und sofort verliebt :)


melden
Anzeige

Musikgeschmack...ändert der sich im Alter?

21.11.2008 um 21:06
Klassische Musik habe ich auch mal versucht, aber sie spricht mich einfach nicht an. Vermutlich bin ich nicht analytisch genug. Die einzige Ausnahme ist für mich Clair de Lune, zumindest stellenweise.

"Musik hören ist ein Lernprozess wie jeder andere."

Vielleicht wenn man die Musik als Lernobjekt auffasst, was ich aber sicher nie tun werde. Ich denke, sie ist eher eine Art Selbstfindung. Der eine findet sich früher, der andere später.


melden
307 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden