weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Trinken aus Gewohnheit?

144 Beiträge, Schlüsselwörter: Ernährung, Trinken, Gewohnheiten

Trinken aus Gewohnheit?

04.07.2009 um 13:43
@apega
Dann ist der Mensch instinktgestört. Eine traurige Sache, aber immer häufiger, leider.
Meine Tochter ist Gruppenleiterin bei den WeightWatchers. Da kann man in wahre Abgründe des menschlichen Essverhaltens blicken. Ich weiss das, weil ich ihr bei den Meetings assistiere.


melden
Anzeige

Trinken aus Gewohnheit?

04.07.2009 um 13:45
@apega
Stell dir ein mittelgrosses Glas voll zutrinken ( Am besten Wasser(evtl. mitn Spritzer Zitrone ? ist sehr erfrischend gerade jetzt bei dem Wetter), Fruchtschorle, oder Tee)
Auf deinen Schreibtisch, oder Auf den Wohnzimmer Tisch, wo auch immer du Tagsüber öfters mal lang gehst, und jedesmal trinkst du einen Schluck daraus.
Nimm dir vor, dass Glas mindestens 2-4 mal aufzufüllen, für den Anfang wär das sehr gut.

Und wnen du unterwegs bist, dann nimm ne kleine Flasche mit in deine Tasche.. Irgendwann gewöhnst du dich dran, und kannst gar nciht mehr ohne!!!

Ausserdem, probier mal aus ne 0.75 Liter Flasche "Auf einmal" zu trinken, du wirst merken wie das die "Lebensgeister" weckt!


melden

Trinken aus Gewohnheit?

04.07.2009 um 13:47
@wasserbrenne
Menschen, die wenig trinken, verspüren keinen Durst mehr...
spätestens am 2. Tag merkt man " oh, ich könnte mal wieder was trinken"

Habe als Teenager selber seeehr wenig getrunken, und kann somit auch aus eigener Erfahrung sprechen!


melden

Trinken aus Gewohnheit?

04.07.2009 um 14:00
Ich trinke nur, wenn ich Durst habe und bin zwar schon sehr alt, aber pumperlgsund. Wenn alle so wären wie ich, täten die Ärzte verhungern, ich kenne Krankenhäuser nur von Entbindungen und die sind schon mehrere Jahrzehnte her!


melden

Trinken aus Gewohnheit?

04.07.2009 um 14:08
Es kriegt auch nicht jeder Krebs ;)

Du bist deshalb trotzdem kein gutes Vorbild ! ;)


melden

Trinken aus Gewohnheit?

04.07.2009 um 14:09
Es kriegt auch nicht jeder Krebs ;)

Du bist deshalb trotzdem kein gutes Vorbild ! ;)


melden

Trinken aus Gewohnheit?

04.07.2009 um 14:09
ups.

achja, bzw. du solltest es nicht sein ;)


melden

Trinken aus Gewohnheit?

04.07.2009 um 14:09
Ich will ja gar kein Vorbild sein, ich bin halt nur ein gewöhnlicher Mensch, der seinen Urin stinkt en folgt :)


melden

Trinken aus Gewohnheit?

04.07.2009 um 14:19
Also ich hab früher wenig getrunken. ne halbe Flasche am Tag vielleicht. Irgendwann hab ich mir Automatismen angewöhnt, die ich nie wieder abgelegt habe (Gott sei dank). Ich trinke auf der Arbeit 3 Liter Wasser und abends bestimmt nochmal 1,5 Liter. Und ich fühl mich wohl dabei. Die Verdauung läuft super und ich hab ein super Körpergefühl.

Ich könnte gar nicht mehr ohne Trinken (also so wenig wie früher...)


melden

Trinken aus Gewohnheit?

04.07.2009 um 14:26
Du bist ganz witzig, ich merk dat schon!


melden

Trinken aus Gewohnheit?

04.07.2009 um 14:29
Nerven tun mich die Leute, die immer und überall mit einer 1,5 Literflasche Wasser anzutreffen sind. Trinken als Lebenszweck?


melden

Trinken aus Gewohnheit?

04.07.2009 um 14:37
Nein, trinken, als ein Notweniges Muss, und das ist auch gut so, dass die Leute das so machen!

Lebenszweck ist wohl sehr übertrieben!


melden

Trinken aus Gewohnheit?

04.07.2009 um 14:44
@lateral
Das ist nur ein Hype der Getränkeindustrie, besser wäre es, wenn die Leute Leitungswasser trinken würden, wenn sie Durst haben, das kostet nix und versaut die Umwelt nicht.


melden
apega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinken aus Gewohnheit?

04.07.2009 um 14:55
@lateral
Guter Tip von dir, vielen Dank. Das werde ich so machen.
Bin mal gespannt, vielleicht lösen sich einige Probleme die ich so täglich habe (schlapp sein, Kopfschmerzen, Schwindel) ja dann. War deswegen vor kurzem beim Blutabnehmen, aber die konnten nichts finden.
Vielleicht trinke ich wirklich schlichtweg seit Jahren viel zu wenig.
Mein Problem ist nur, dass ich Wasser scheiße finde. Also ich kriegs nicht runter. Schorle ist ok...Apfelschorle oder so mag ich gerne :).
Meinste Pepsi (oder Cola oder was auch immer) Light wäre wirklich so ungesund? Trinke seit der Grundschule eigentlich kaum was anderes...

@wasserbrenne
Dann bin ich schwer instinktgestört...ich habe kein Hunger- und kein Durstgefühl. Ich esse zwar, irgendwie finde ich es leichter daran zu denken, als ans Trinken.
Ich fühle mich einfach nie hungrig oder durstig. Dementsprechend habe ich auch kein richtiges Sättigungsgefühl. Ich esse einmal am Tag, bis mir schlecht ist. Dann weiß ich, es reicht. Und meistens trinke ich beim Essen, weil ich sehr scharf esse. Den Rest des Tages denke ich weder an Trinken, noch an Essen.
Verrückt, dass klingt ungesund irgendwie. Aber so läuft das bei mir seit...ja, seit ich denken kann.
Aber sowas kennst du bestimmt auch von den WW?! Nur mit dem Unterschied, dass ich kein Übergewicht habe...weil, wenn ich zunehme, esse ich einfach gar nicht mehr. Und dann wieder solange bis mir schlecht ist.


melden

Trinken aus Gewohnheit?

04.07.2009 um 15:03
@apega
Wenn alle so wären wie Du, dann müssten die WW dichtmachen. Freude und Glück finden die Menschen heute beim Essen und Trinken, das sind natürliche Instinkte, die sollte man nicht behindern, aber auch nicht künstlich antreiben...


melden
apega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinken aus Gewohnheit?

04.07.2009 um 15:06
@wasserbrenne
Na gut, ich bin nicht übergewichtig, aber essgestört.
Aber wenn diese Gefühle gar nicht vorhanden sind...dann ist das schon scheiße ;)! Da muss ich die ja dann künstlich antreiben, sonst würde ich sterben. Wenn ich nur essen und trinken würde, wenn ich hunger habe, dann würde ich sehr sehr sehr wenig trinken und essen...


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinken aus Gewohnheit?

04.07.2009 um 15:26
Ein guter bekannter von mir trinkt reglemässig bis zur Bewusstlosigkeit. Er sagt er will das so, weil es ihm hilft mit seinen psychischen Problemen fertig zu werden.

Er sagt er hat kein Alkoholproblem sondern ohne Alkohol würde er durchdrehen wegen seiner anderen Probleme.

Seltsamerweise trinkt er ab und zu für 2-4 Wochen garnichts, wird dann aber immer mehr aggro.

Ich denke ein grosser Teil seiner heutigen Probleme sind verursacht durch das Jahrelange Komasaufen alle zwei Tage. Ich würde das als Spiegeltrinken bezeichnen. Aber er sieht seine Probleme nicht, er hat für alles Ausreden oder stundenlange Erklärungen parat. Er ist recht intelligent und absolut fähig sich selbst und anderen in die Tasche zu lüpgen und es so zu drehen als ob die Welt Schuld wäre und nicht er.


melden

Trinken aus Gewohnheit?

04.07.2009 um 16:08
@Teutomas
Teutomas schrieb:Wettrinken? Du meinst wohl damit Alkohol.

Ausnahmsweise schließe ich mich @Doors an, der massenhafte Konsum antialkoholischer Getränke kann wohl kaum zum Tod führen.
Und ich weiß, wovon ich rede.
Nein, ich meine Wasser.

Es geht um Hyperhydratation.
Wikipedia: Hyperhydration

Es gibt eine Menge dokumentierter Todesfälle, Beispiele habe ich ja angegeben.

Hier weitere
http://www.zeit.de/news/artikel/2007/01/16/88419.xml

http://news.bbc.co.uk/2/hi/uk_news/england/bradford/7779079.stm

http://www.thebostonchannel.com/newscenter5/1610699/detail.html

Du siehst, das gibt es wirklich.


melden

Trinken aus Gewohnheit?

04.07.2009 um 19:33
an treibt nichts künstlich an, indem man für seinen Körper ausreichend trinkt!
Und viele Wehwehchen kann man dadurch auch umgehen, nicht umsonst muss man vermehrt auf die Toilette, wenn sich eine Erkältung anbahnt.
Aber wie habe ich mal gelesen, die Welt dreht sich viel zu schnell, der Alltag - alles muss schnell gehen, kaum hat man mehr Zeit, eine Krankheit richtig auszukurieren, da nimmt man lieber Dicke Antibiotika Bomben, damit man nach 5 anstatt 14 Tagen wieder Fit ist, aber was man sich damit antut.. tja...

Man sollte sich lieber um anderes Gedanken machen, anstatt viel trinken als ein modisches Antreiben der Instinkte...
Wobei ich trinken und essen nicht als Instinkt ansehe, sondern als ein MUSS, zum überleben und um den Körper in Stand zu halten.
Instinkt wäre für mich die Art, wie ich mir die Dinge zum essen und trinken besorge, aber das ist ja Gott sei dank ziemlich einfach heut zu Tage, und jeder kann für sich selber austesten, ob er sich mit viel und weniger essen/trinken wohler fühlt!


melden
Anzeige
ramsi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinken aus Gewohnheit?

04.07.2009 um 20:04
prost @lateral
trink auf mein wohl


melden
334 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden