Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Als Abenteurer leben

148 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Abenteuer ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Als Abenteurer leben

21.04.2009 um 05:46
Bücher über Survival und Verhalten in der Wildnis lesen (über die Orte, die man besuchen möchte, denn die Anforderungen sind ja unterschiedlich).

Ja, wenn du dich wirklich auf deine Survivalkünste verlassen willst und in den Urwald abtauchen willst, wird die Lektüre von ein paar Büchern nicht reichen.
Praktisches Wissen am besten allles schon mal durchüben ist angesagt.
Es gibt zu diesem Thema auch Lehrgänge in Deutschland.


melden

Als Abenteurer leben

21.04.2009 um 06:52
@Braveheart17
Zitat von Braveheart17Braveheart17 schrieb:Hallo leute ich habe mir vorgenommen ein freies leben zu führen, ohne arbeiten zu müssen, einfach nur durch die landen zu reisen und abenteuer zu erleben, ums überleben kämpfen, noch bin ich 17, doch mein entschluß steht fest ich möchte ein aufregendes leben führen
Du brauchst ein Stirnband, eine M16 aus Plastik und den dazugehörigen Sound, dazu ca. 2 Batterien und eine Tarnhose. Mit einem intensiven Survival-Training in Omas Garten kannst du dich auf die weite Welt einstellen...aber bedenke, Abends singt dir niemand ein gute Nachtlied vor oder gibt dir eine Capri-Sonne mit auf den Schulweg, geschweige den von den Abschiedsküsschen von Mami und Papi. Also...wenn du auf Pokemon und andere wichtige Sendungen verzichten kannst, dann nur raus in die weite Welt! :D


1x zitiertmelden

Als Abenteurer leben

21.04.2009 um 09:33
typisch trey^^

Mal ne andere Idee. Mit Motorrad oder VW Bussle ( für die gaaaaanz gemütlichen und sparsamen Mofa mit Anhänger) durch Europa gondeln dürft eher fürs erste schicken. Vorteil: Da du dich nicht schon durchs laufen kaputtmachst, kannste vieeeeeel Freiheit haben. Ausserdem haste z.B. beim VW Campingus die Möglichkeit drin zu schlafen, zu kochen und sogar dich zu waschen.

Ach so. Denk dran: Angeln nur mit Angelschein, sonst kommst du in den Knast hinein^^.


melden

Als Abenteurer leben

21.04.2009 um 11:10
Sowas hab ich mir früher auch immer vorgestellt, einfach sachen packen und wech. aber ich glaub ganz so einfach is es doch nicht


melden

Als Abenteurer leben

21.04.2009 um 12:32
nach ner zeit denkste dann nur noch

https://www.youtube.com/watch?v=JOEf6nQi_q8

auch wenn jetz der Bund net so dazu passt^^


melden

Als Abenteurer leben

21.04.2009 um 16:29
Zitat von treykincaidtreykincaid schrieb:Du brauchst ein Stirnband, eine M16 aus Plastik und den dazugehörigen Sound, dazu ca. 2 Batterien und eine Tarnhose. Mit einem intensiven Survival-Training in Omas Garten kannst du dich auf die weite Welt einstellen...aber bedenke, Abends singt dir niemand ein gute Nachtlied vor oder gibt dir eine Capri-Sonne mit auf den Schulweg, geschweige den von den Abschiedsküsschen von Mami und Papi. Also...wenn du auf Pokemon und andere wichtige Sendungen verzichten kannst, dann nur raus in die weite Welt!
@treykincaid
Ausgesprochen gut formuliert.


melden

Als Abenteurer leben

21.04.2009 um 16:56
Ich finde die Idee ist sehr gut. Wie man das realisiert und ob die Zeit nicht doch begrenzt ist, steht ja auf einem anderen Blatt. Ich denke es ist wichtig für deinen eignen Kopf, um ihn freizukriegen ersteinmal kein starre Zeitvorgabe zu haben. Vielleicht bleibt es dann bei nem 1/2 Jahr oder doch mehr.

Perfekt für soetwas ist die Zeit nach dem Abitur, oder nach dem abgeschlossenem Studium.
Früher geht schlecht, und später wird es zwar je nach Berufswahl vlt Möglichkeiten geben, aber so frei wirst du nie mehr sein, denn auch durch die Reife im Alter kommt automatisch immer mehr Verantwortung dazu, man überlegt mehr.

Ich persönlich würde auch mobil sein, denn ich habe keine Lust, auch wenn ich ganz sportlich bin, schon ausser Puste zu sein wenn ich die Stadtgrenze überschreite. Ob das dann mit einem VW Bus realisiert wird oder mit zB so einem "Interrail" Ticket ist erstmal egal.. wohl eher das zweite..


melden

Als Abenteurer leben

21.04.2009 um 17:09
wie war das noch....

"wem gott will rechte gunst erweisen"

hier mal in einer wirklich ausgefallenen interpretation:)


https://www.youtube.com/watch?v=To98YkJncAU


melden

Als Abenteurer leben

21.04.2009 um 17:25
ja zu spät darf s nicht werden, wie deadpoet schon sagte, mit dem alter steigt die verantwortung. da macht man die dinge nicht mehr so einfach. nach abgeschlossener schulausbildung find ich persönlich am sinnvollsten. der horizont auf solchen reisen, erweitert sich ständig. man hat soviele beindruckende erlebnisse, die einen formen . begegnet interessanten menschen und kommt in faszinierende gegenden. wer weiss was für interessengebiete sich auftun. erstmal sich selber finden und herausfinden, was man nach harten schuljahren, wirklich machen will in seinem leben. gelegenheitsjobs, gehn fast immer und überall, so zumindest meine erfahrung. ich hab immer in den "reichen staaten" kohle gemacht um diese dann in den armen regionen auszugeben. so kann man z.b. mit drei monaten australien jobben, sich ein halbes jahr oder länger (je nach standart) indien, laos, tibet etc. geben...

wär ich doch nochmal 17. die freiheit von damals..seufz...


melden

Als Abenteurer leben

21.04.2009 um 19:07
Zitat von KcKc schrieb:Ich hab bisher mehrmals das ,,U.S. Army Survival Handbuch", das ,,Field Manual" und Nehbergs ,,Survival-Lexikon" gelesen.
Meine Rechnung ist ja: Je besser ich mir die Inhalte einpräge, desto sicherer bin ich, wenn es mal drauf ankommt 8).

Quasi Vorarbeit, falls ich irgendwann mal die Möglichkeit bekomme, einen Regenwald zu besuchen. Muss ein wahnsinnig tolles Erlebnis sein.
Und je mehr man weiß, desto sicherer ist man dort, denn natürlich gibt es dort auch viele Gefahren.
In der Theorie sind Nachts alle Katzen grau, Bücher mögen ein anfang sein aber ein Buch kann dir da drausen nicht wirklich das Leben retten, Praxis in kleinen Ausflügen tanken Pflanzen und Tiere mit Hilfe von leuten erlernen die sich auskennen Pilzwanderungen Jäger Fischer Biologen ect danach mal Nähberg besuchen, und und man ist nie wirklich 100% Vorbereitet auf alles 45 % Treffen das eher der Rest ist Improvisation und das geht oft genug ins Auge wenn auch klimpflich.


melden

Als Abenteurer leben

21.04.2009 um 20:19
@mae_thoranee
Ach beim TE ist das Alter eigentlich egal. Schließlich will er sich ja auch strafbar machen da er vor dem Einrufungsbefehl enifach fliehen will.
Da er sich eh systematisch seine Zukunft verbauen will ist das Alter wirklich wurscht.


melden

Als Abenteurer leben

21.04.2009 um 20:26
TE?? was ist das? vom einberufungsbefehl weiss ich nix. natürlich sollte man das land so verlassen, dass man ohne probleme zurückkehren kann.


melden

Als Abenteurer leben

22.04.2009 um 03:23
aus,.. diesen ganzen gut gemeinten ratschlägen.
ziehe das für dich nutzliche an.

bleib so mutig..

höre auf dein hertz und geh in die welt !

gibst nicht.. gibst nicht !


melden

Als Abenteurer leben

22.04.2009 um 06:38
Wenn man Gesund ist, kann sowas ja ganz schön sein.


melden

Als Abenteurer leben

22.04.2009 um 08:18
"höre auf dein hertz und geh in die welt !"


Na, na, Schleichwerbung?
http://www.hertz.de/rentacar/reservation/gaq/index.jsp?bsc=t&targetPage=reservationOnHomepage.jsp (Archiv-Version vom 20.04.2009)


Dabei wollte der Junge doch zu Fuss und ohne Geld in die weite, weite Welt.


melden

Als Abenteurer leben

22.04.2009 um 08:20
@Doors

sowas fällt auch nur dir auf, oder?

versixt nochmal

*blubb*


melden

Als Abenteurer leben

22.04.2009 um 08:21
@datrueffel

Wenn man Jahre in der Medienbranche tätig ist, bekommt man so einen defizit-orientierten Blick.


1x zitiertmelden

Als Abenteurer leben

22.04.2009 um 12:22
dies hieße dann: mit herz ein herzauto mieten - naja muss ja nicht alles per perdes sein - kann auch mit mercedes sein ...

die weltenbummler axel brümmer und peter glöckner sind nach der wende aufgebrochen - durch die welt bummeln - letztlich war es kein "bummeln" - aber beeindruckend, was sie erlebten und letztlich sollten wir alle mal auf der straße sein - nicht umsonst wächst das bedrüfnis pilgerwege einzuschlagen - routen abzuwandern, um zu sich selbst zu finden, um eine andere welt kennenzulernen fern von dem lärm, der unruhe -

die wenigen wochen, die ich natürlich in einer anderen zeit unterwegs war - haben mir die augen geöffnet - viele türen wurden aufgetan - die verschlossenen haben weniger weh getan, weil andere diese erfahrungen wieder gut machten - wenn man das so schreiben kann

eines ist klar nach solchen wegen: ich habe zu mir gefunden, meine mitte gefestigt und ich sehe alles nicht mehr so eng - es hat mich geprägt in meiner haltung zu anderen - ich verurteile nicht mehr - sondern beurteile - und das ist ein wesentlicher unterschied . . .


melden

Als Abenteurer leben

22.04.2009 um 12:25
@kiki1962

Wenn ich aber den Eingangspost so durchlese vermute ich mal nicht, das der Diskussionsleiter unbedingt eine Reise machen will um sich neu zu erfahren und zu erfinden...

*blubb*


melden

Als Abenteurer leben

22.04.2009 um 12:36
@datrueffel
meinst du nicht, dass dies einfach "passiert" stets wird man zu sich finden, seine grenzen kennenlernen usw.

klar mitten in der natur zu sein, sich selbst zu versorgen, rinden auszukochen - täglich ein feuer zu machen - vielleicht auch in einer kleinen sippe zu leben - führt unweigerlich dazu sich "zu finden" - es wird gute und fette / schlechte und magere zeiten geben - die gilt es zu überstehen - zu überwinden - dies stellt etwas mit einem an . . .


melden