Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sind wir selber schuld, dass wir dick sind?

360 Beiträge, Schlüsselwörter: Krankheiten, Anzeige, Mcdonalds, Burger, Dicke
2009
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir selber schuld, dass wir dick sind?

09.06.2009 um 18:19
Sind wir oder die Fastfoodketten schuld?

Hallo zusammen.

Wir haben in der Schule gerade so eine Diskussion ob es ok ist, dass Menschen Fastfood Ketten anzeigen, weil sie Fett geworden sind oder sonst was. Wir diskutieren grad, ob sie nicht selbst Schuld und verantwortlich sind, da jeder weiss dass das essen gesundheitlich nicht optimal ist.

Es gibt Argumente die dafuer und auch dagegen sprechen.

zB. Dicke belasten den Steuerzahler, weil sie oefterer Krankheiten bekommen.
oder
wir menschen sind verantwortlich auf uns selbst und wir haben ein recht darauf, selber zu bestimmen was und wo wir essen.


NOch einpaar fragen:

Duerfte der Staat kontrollieren, was wir essen? Ist der Staat verantwortlich fuer unser Gesundheit?
Wenn ja, koennte dass denn nicht dazu fuehren, dass der Staat schon zu tief in unser Leben eingreift?

Meine persoehnlich Meinung ist, dass ich finde das die Menschen ein Recht haben die Firmen anzuzeigen, da sie komische Mittel die suechtig machen im Essen einfuehren. Ausserdem werden wir vom klein schon gehirngewaschen mit McDonalds sachen, wie zB Kindermenue.

Freue mich auf eine gute Diskussion.

ps. Wenn es euch nichts ausmacht, werde ich mir einige gute Argumentationen von euch fuer die Diskussion in der Schule ausleihen


melden
Anzeige

Sind wir selber schuld, dass wir dick sind?

09.06.2009 um 18:23
Ich gehe davon aus, dass jene die die Fastfood-Ketten angreifen wollen das Essen selber in den Mund gestossen haben.

Bei Nötigung schon - aber so! :-)


melden

Sind wir selber schuld, dass wir dick sind?

09.06.2009 um 18:28
@2009:
eigentlich muss man sich dabei nur eine frage stellen: wird man dazu genötigt bei mcdonalds zu essen? wohl eher nicht ;).

an so etwas ist man meiner meinung nach immer selbst schuld. denn selbst wenn man sehr viel solcher sachen isst, muss man nicht zwangsläufig dick werden. aber lieber verklagt man einen lebensmittelhersteller, anstatt mal ordentlich sport zu treiben. das ist typisch menschlich, bloß niemals die schwächen bei sich selbst suchen.


melden

Sind wir selber schuld, dass wir dick sind?

09.06.2009 um 18:30
@2009
Eigenverantwortlichkeit ist das Schlagwort.
@DonFungi hat völlig Recht. Bis auf wenige Ausnahmen haben sich die Menschen den Burger wohl selbst und aus eigenem Antrieb in die Speiseröhre geschoben.
Dann, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist, die Schuld einem Dritten zu zu schieben ist wohl verfehlt.


melden

Sind wir selber schuld, dass wir dick sind?

09.06.2009 um 18:31
Diese Leute sind definitiv selbst Schuld. Wir sind ausreichend aufgeklärt, was die "Gesundhaftigkeit" diverser Lebensmittel angeht, und mündig genug, selbst zu entscheiden, was gut für uns ist. Wer eben gerne zu Mc und Co geht, der muss sich im klaren sein, dass das nicht optimal ist. Klagen finde ich da schwachsinnig.

Was die Einmischung der Regierung angeht:
Dinge, die potentiell gefährlich sind, müssen ganz klar verboten werden. Ansonsten sollte einem die Freiheit gelassen werden, selbst seine Nahrun auszuwählen. Diese momentan diskutierte "Ampelregelung" ist meiner Meinung nach durchaus nützlich, den Menschen auch ohne Verbote zur gesunden Ernährung zu motivieren.


melden
2009
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir selber schuld, dass wir dick sind?

09.06.2009 um 18:33
@Zoddy

Aber denk doch mal so! McDonalds benutzt die reinste Gehirnwaesche die usn durch die Medien ins Hirn gewachen wird, so dass dann doch McDonalds schuld ist, dass Menschen sich dort angezogen fuehlen. In Amerika gibt es ja soger einen Kinderprogramm von McDonalds im staatlichen Fernsehen. Partyfeiern oder Kindergeburstage, werden auch gezielt benutzt um Kinder zu locken. Ausserdem benutzen sie suechtigmachende Mitteln, da will man nach dem ersten unschuldiigen Verzehr eines Burgers, noch eins und noch eins und immer so weiter bis man wirklich suechitg wird.


melden
2009
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir selber schuld, dass wir dick sind?

09.06.2009 um 18:35
@Ilian

Wir sind auch aufgeklaert, dass Rauchen schlecht fuer die Gesundheit ist, aber trotzdem machen es alle, aufgrund ihrer Psycho tricks, dass wenn man erst raucht, man richtig als Mann anerkannt wird usw.


melden

Sind wir selber schuld, dass wir dick sind?

09.06.2009 um 18:35
Ausserdem benutzen sie suechtigmachende Mitteln, da will man nach dem ersten unschuldiigen Verzehr eines Burgers, noch eins und noch eins und immer so weiter bis man wirklich suechitg wird.

Ich war in meiner Lebenszeit nun schon recht oft bei McDoof, aber von einer entstandenen Sucht kann ich nun wirklich nicht sprechen. oO
Mir ist auch schon etwas in der Art zu Ohren gekommen, aber selbst habe ich das noch nie erlebt..


melden
2009
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir selber schuld, dass wir dick sind?

09.06.2009 um 18:37
@emanon

Natuerlich ist man ab einen gewissen Later selbst veratwortlich, aber wenn man von klein auf Mac DOnalds Gehirwasche bekommen hat, dann ist dieser Konzern nicht unschuldig. Ausserdem koennen zB kleine suechtge Kinder wohl nicht sehr viel selbst verantwortloch sein (wenn wir davon ausgehen, sie gehen heimlich immer zum Mc, ohne dass ihre Eltern davon wissen)


melden

Sind wir selber schuld, dass wir dick sind?

09.06.2009 um 18:38
@2009
Süchtig machende Mittel?
Sollte jeder Lebensmittelchemiker finde können. Mäcces gehört zu den am engsten kontrollierten Unternehmen, was die Inhaltsstoffe angeht.
Vielleicht sollte man, analog zu den Zigaretten, auf die Burger schreiben, "Der Genuss dieses Hamburger kann ihre Taille gefährden".


melden

Sind wir selber schuld, dass wir dick sind?

09.06.2009 um 18:38
@2009
Rauchen ist erst ab 18 Jahren erlaubt, und als 18 Jähriger wird man "schlau" genug sein um zu wissen, ob man nun rauchen möchte oder nicht.
Außerdem ist mir noch nie Tabakwerbung mit "Psychotricks" zu Gesicht gekommen, was auch an der strengen Rgulierung dieser Werbung durch den Staat liegen mag.


melden

Sind wir selber schuld, dass wir dick sind?

09.06.2009 um 18:40
@2009
Was fehlt, und zwar an allen Ecken und Enden, ist Bildung und Eigenverantwortung.


melden
2009
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir selber schuld, dass wir dick sind?

09.06.2009 um 18:40
@Ilian

Aber ich kann davon reden. Ich bin nach vom Schoko Mc Sundae suechtig geworden. Ich musste das jedesmal kaufen. Hab manchmal auch gebeten, mehr Schokoladen Sosse dazuzumachen. Ich kann von mir von Sucht reden. Andere Produkte habe ich eher selten gekostet. Da muessen uns andere User davon berichten.


melden

Sind wir selber schuld, dass wir dick sind?

09.06.2009 um 18:41
Wobei im Land der unbegrenzten Möglichkeiten sich sicher ein Anwalt finden lässt der die Fahrlässigkeit des Geschäftes, genau dort zu sein wo der Kläger sich aufhält, als Strafbestand an und für sich auslegen wird, um die Firma auf Schadenersatz in Millionenhöhe zu verklagen.

Als Grund wird die fehlende Differenzierung des Klienten bzw. Opfer genannt und die Geschäfte somit gezwungen fettlaibigen Mitbürgern kein Food mehr zu verkaufen. :-) ;-)

>
Schlüsselkinder sind sicher gefährdet.
Sie bekommen das Geld von den Eltern.
Somit ist es ihnen selber überlassen wo sie was Essen gehen.


melden
2009
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir selber schuld, dass wir dick sind?

09.06.2009 um 18:42
@Ilian

Dachte immer dass man schon ab 16 rauchen darf. Hab wohl einiges verpasst oO

Wie auch immer, ab 18 muss man sich nicht mehr als Mann durch Rauchen beweisen. Ich kann mich noch errinnern wie Zweitklaessler(!) schon geraucht haben nur um mal erwachsen zu sein. Und ab der 5. Klasse gings dann mit 11(!) richtig los. Ihr wisst wo von ich spreche


melden

Sind wir selber schuld, dass wir dick sind?

09.06.2009 um 18:43
@2009

Das mag dann wohl eher psychisch und individuell bedingt gewesen sein. Keinem "Mc Sundae" Konsumenten, dem ich sonst begegnet bin, war je süchtig nach diesem Zeugs.


melden

Sind wir selber schuld, dass wir dick sind?

09.06.2009 um 18:45
@2009:
kaufst du dir jeden tag luxusautos, weil du dazu die werbung im fernsehen siehst? sollte es mcdonalds verboten sein, werbung zu tätigen, aber andere dürfen?

das sie geschmacksverstärker nutzen ist doch heutzutage normal, fast überall ist das zeug drin. aber echte süchtigmachende sachen, das sind nur behauptungen von verschwörungstheoretikern, oder leuten, die so dermaßen unselbstständig sind, das sie die schuld bei anderen suchen. und ganz ehrlich, wenn die dann mit 35 an einen herzkasper sterben, weil sie sich keine zwei treppenstufen bewegen können, ohne gleich eine 25minütige pause einzulegen, ist mir das nur recht. ich nenne das natürliche auslese =P.

wer mcdonalds verklagt, weil er fett geworden ist, beweist damit in meinen augen nur seine eigene unmündigkeit.

und selbst wenn mcdonalds einen irgendwie dazu zwingen könnte (wie du es hier darstellst), zwingen sie einen noch lange nicht dazu, keinen sport zu treiben. da strickt man sich eben lieber verschwörungstheorien zusammen, um bloß kein schlechtes gewissen zu haben und weiter brav sein leben als faules schwein fortzuführen.


melden
2009
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir selber schuld, dass wir dick sind?

09.06.2009 um 18:45
gut, wir haben einige Argumente gelesen, die dagegen sprechen, dass wir einem fastfood konzern anzeigen.

Wenn es grad noch einpaar Uzser gibt, die mitlesen und Argumente dafuer haben, sollten damit auspacken :)


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir selber schuld, dass wir dick sind?

09.06.2009 um 18:45
@2009
„Ist der Staat verantwortlich fuer unser Gesundheit?“

Zunächst einmal ist jeder für sich selbst verantwortlich. Natürlich ist der Staat an unserer Gesundheit interessiert. Denn er muss für kranke Menschen aufkommen. Kranke Menschen belasten das Solidarsystem ( Krankenkassenbeiträge steigen immer mehr ) und sind schlimmstenfalls nicht in der Lage zu arbeiten und dadurch Steuern zu zahlen. Nimmt die Krankheitsrate dramatisch zu, kann der Staat nicht mehr existieren.


„da sie komische Mittel die suechtig machen im Essen einfuehren.“

Das halte ich schon fast für kriminell. Jeder der einmal eine große Tüte Chips angefangen hat, weis wovon ich rede. Ich weis nicht was da drin ist, aber wenn ich einmal anfange ist die Tüte leer. Der einzige Schutz ist, keine zu kaufen. Drogen sind verboten, unter anderem auch weil sie süchtig machen. In Lebensmitteln ist es erlaubt. Ich verstehe diese Logik nicht. Meiner Meinung nach ist der Staat schon dafür verantwortlich dass wir mit gesunden Lebensmitteln versorgt werden.

Wenn der Staat diese Aufgabe ernst nehmen würde, bekäme er Probleme mit den Produzenten solcher ungesunden Lebensmittel. Die Werbung trägt mit dazu bei, das einige Menschen mehr von solchen Sachen konsumieren, deshalb gebe ich ihnen eine Mitschuld. Zwar ist jeder Mensch für sich selbst verantwortlich, aber der Staat tut nicht genug um die Menschen aufzuklären.

„Meine persoehnlich Meinung ist, dass ich finde das die Menschen ein Recht haben die Firmen anzuzeigen, da sie komische Mittel die suechtig machen im Essen einfuehren.“

Wenn man das zweifelsfrei nachweisen kann, dass süchtig machende Stoffe enthalten sind, wäre eine Anzeige berechtigt.


melden

Sind wir selber schuld, dass wir dick sind?

09.06.2009 um 18:46
Das mit den rauchenden Kindern ist definitiv ein Problem. Da muss meiner Meinung nach auch mehr getan werden. Aber das Kinder sich durch das Rauchen erwachsen fühlen, ist nicht durch die Werbung der Tabakindustrie bedingt, sondern dadurch, dass eben viele Erwachsene rauchen.


melden
Anzeige
kingofqueens
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir selber schuld, dass wir dick sind?

09.06.2009 um 18:46
@2009
2009 schrieb:Ausserdem benutzen sie suechtigmachende Mitteln, da will man nach dem ersten unschuldiigen Verzehr eines Burgers, noch eins und noch eins und immer so weiter bis man wirklich suechitg wird.
aaahso ist das also ;) wo hast du das denn her ?


*michwechlach*


melden
365 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Eine Stunde zu spät.59 Beiträge