Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sind wir selber schuld, dass wir dick sind?

360 Beiträge, Schlüsselwörter: Krankheiten, Anzeige, Mcdonalds, Burger, Dicke
2009
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir selber schuld, dass wir dick sind?

09.06.2009 um 18:48
@Zoddy

kaufst du dir jeden tag luxusautos, weil du dazu die werbung im fernsehen siehst? sollte es mcdonalds verboten sein, werbung zu tätigen, aber andere dürfen?

Nana, luxusautos koennen wir kaum leisten. DIe MC Produkte hat man extra so billig gemacht, sodass es jeder sich leisten kann. Und wenn ich mir jeden Tag neue Luxusautos leisten koennte, dann wuerde ich sie vielleicht auch kaufen. Dein Argument wie du siehst, hinkt also.


melden
Anzeige

Sind wir selber schuld, dass wir dick sind?

09.06.2009 um 18:48
Ja ich bin eigenverantwortlich fett und geh eh nur sehr sehr selten zum Mac.
Mir schmeckt der Kram nicht mehr so wie früher und bei den hohen Preisen und den immer kleineren Burgern kann man ja kaum noch dort fett werden.^^


melden
2009
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir selber schuld, dass wir dick sind?

09.06.2009 um 18:53
@jimmybondy

Du bist auch dafuer verantortlich dass die Steuerzahler mehr knechten muessen wegen deinen Krankheiten die du als dicke Person eher bekommen wirst.

Und glaub mir, dort kann man fett werden. DAs geht ganz schnell.

@Waldfreund

Du sprichst mir aus der Seele. GEnau so siehe ich die DInge auch.


melden
2009
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir selber schuld, dass wir dick sind?

09.06.2009 um 18:54
@kingofqueens

Ich habe gehoert, dass diese Fastfoodkonzerne so ca. 3% der Zutaten nicht veroeffentlichen muessen. Ausserdem ist klar, dass bestimmte Stoffe die sie bewusst einfuegen, uns von diesen Produkten abhaengig machen.


melden

Sind wir selber schuld, dass wir dick sind?

09.06.2009 um 18:55
Als gegen Argument könnte man vielleicht die ausgewogene Zusammenstellung des Angebotes nennen!

Burgerking zum Beispiel schaut auf eine Fettarme Zubereitung!


melden

Sind wir selber schuld, dass wir dick sind?

09.06.2009 um 18:56
@2009:
Dein Argument wie du siehst, hinkt also.
weswegen der rest meines beitrages einfach mal direkt ignoriert wird? und da du anscheinend nicht so weit denken kannst, sage ich dir, das du statt luxusautos auch anderes zeug nehmen kannst. werbung gibt's ja zur genüge 8auch für sachen, die vom preis her einem mcdonalds-essen entsprechen), aber deswegen rennst du doch nicht automatisch los um das gleich alles zu kaufen.

und fett werden kann man durch schiere faulheit, selbst wenn man nie zu mcdonalds geht. wer meint, sich dauerhaft ungesund zu ernähren und dann auch noch ungesund zu leben, der ist ganz klar selbst schuld. aber sicher, mcdonalds verbietet dir bestimmt auch sport zu machen, oder?


melden

Sind wir selber schuld, dass wir dick sind?

09.06.2009 um 18:57
@2009:
Ich habe gehoert, dass diese Fastfoodkonzerne so ca. 3% der Zutaten nicht veroeffentlichen muessen.
von wem? von einem freund, der es von seiner cousine, die es von einem zeltplatzbekannten erfahren hat und der hat es wiederum von einem freund, der auf jeden fall und total zufällig in der geheimloge der mcdonalds-manager als putze aushilft?


melden

Sind wir selber schuld, dass wir dick sind?

09.06.2009 um 19:04
Ich sehe es auch so, dass jeder das selber Schuld ist.
Die Fast-Food-Ketten sind Angebote, ist ja schön und gut, wenn man sie nutzt, allerdings nicht jeden Tag. Jeder Volltrottel weiß, dass solches Essen fett macht & wer es in sich reinstopft - selbst Schuld!
Und die Ausrede "Ist billig" ist sowas von lächerlich. Hab ich von vielen schon gehört. Man kann auch für wenig Geld etwas gesundes besorgen.
Rauchen & so weiter ... was soll man schon sagen? -.-


melden
2009
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir selber schuld, dass wir dick sind?

09.06.2009 um 19:05
@Zoddy

Nein, ich habe es nur gehoert und nicht selber behauptet. relax :-)

Und trotzdem hinkt dein vergleich mit den Luxusautos. :D

Ausserdem kann man wie du es schon im vorherigen Post beschrieben hattest, Zusatzstoffe wie Geschmacksverstaerker in den Produkten hinzufuegen, was man in anderen Produkten wie Autos, technischen Geraete nicht machen kann.


Was hat das alles bitteschoen mit Verschwoerungstheorie zu tun? :D

die dann mit 35 an einen herzkasper sterben, weil sie sich keine zwei treppenstufen bewegen können, ohne gleich eine 25minütige pause einzulegen, ist mir das nur recht.

ein bisschen brutal, findest du net?




und selbst wenn mcdonalds einen irgendwie dazu zwingen könnte (wie du es hier darstellst), zwingen sie einen noch lange nicht dazu, keinen sport zu treiben. da strickt man sich eben lieber verschwörungstheorien zusammen, um bloß kein schlechtes gewissen zu haben und weiter brav sein leben als faules schwein fortzuführen.



ALso ich habe eine Zeit lang sehr sehr viel Sport gemacht, aber die ANziehungskraft von Mc Sundae war staerker als jede Sportart. Naja, da hast du mit diesem Argument recht. Sport koennen iwr machen. Aber trotzdem ist das eine willensaufgabe. Und manche Menschen haben unterschiedliche Willensstaerken.


melden

Sind wir selber schuld, dass wir dick sind?

09.06.2009 um 19:05
@DonFungi:
Als gegen Argument könnte man vielleicht die ausgewogene Zusammenstellung des Angebotes nennen!
wieso? wenn man eien fettigen burger zu fettigen, salzigen pommes frisst und mit einem halben liter cola runterspült, sollte eigentlich jedem klar sein, das das jetzt nicht gerade die gesündeste ernährung war.

ich sehe es ja ein, das man manche menschen anscheinend wirklich vor ihrer grenzenlosen dummheit bewahren muss, aber muss man deswegen gleich alle zu unmündigen bürger degradieren, die zu keinem zeitpunkt wissen, was gut für sie ist?


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir selber schuld, dass wir dick sind?

09.06.2009 um 19:07
@Zoddy
„der ist ganz klar selbst schuld. aber sicher, mcdonalds verbietet dir bestimmt auch sport zu machen, oder?“

Wenn Du regelmäßiger Kunde bei Mc Donald bist, kannst Du das mit Sport nicht mehr ausgleichen. Schau Dir mal den Kalorienverbrauch beim Sport an, und dann die Kalorien der Mc Donald Produkte. Aber auch andere Sachen wie Cola, oder Süßwaren. In Amerika sind die Getränke noch viel Süßer als bei uns. Da wird’s einem schlecht bei. Ich finde es unverantwortlich vom Staat so etwas zuzulassen. Man muss ja keine Diabetiker züchten. Leider gibt es auch eine nicht erhebliche Zahl von ungebildeten Leuten, die ihre Kinder mit „kleinen Steacks“ oder besser gesagt Frucht-Zwergen voll stopfen.


melden
2009
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir selber schuld, dass wir dick sind?

09.06.2009 um 19:08
@Zoddy

Fuer was gibt es denn ein Geheimrezept? Ich habe mal eine Gallileo (da wo sie noch gut waren) folge ueber Toblerone angeschaut. Da hatten die hersteller auch nicht alle zutaten preisgegeben. Vielleicht, damit keine Nachahmerprodukte entstehen


melden
2009
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir selber schuld, dass wir dick sind?

09.06.2009 um 19:10
EIn anderes Argument ist soch, dass Mc und andere konzerne auch Verarschetechnik benutzen. ZB tun sie so als ob der Salat gesund waere. Aber der Salat ist schlimmer als so ein Rinderfleisch burger. Ihr habt doch davon sicherlich gehoert?

Was haltet ihr von diesen Verarschetechniken?


melden
2009
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir selber schuld, dass wir dick sind?

09.06.2009 um 19:10
si egeben die produkte als was vor, was nicht stimmt. naemlich als gesund.


melden
2009
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir selber schuld, dass wir dick sind?

09.06.2009 um 19:13
@Waldfreund

Dass die Eltern wohl auch Hauptschuldige in diesem Dillema sind, das steht eigentlich ausser Frage.
_

Aber ich miene vorallem Kinder, die selber keine Verantowrtung uebernehmen koennen und die heimlich im MC essen gehen ohne dass ihre eltern davon wissen. Da hinkt das argument mit der Selbstverantwortung.


melden

Sind wir selber schuld, dass wir dick sind?

09.06.2009 um 19:14
@2009:
Nein, ich habe es nur gehoert und nicht selber behauptet.
so ahbe ich es auch verstanden, deswegen fragte icha uch von wem ;)? ich könnte wetten, die quellen sind dieselben, die auch für die verbreitung von urbanen legenden verantwortlich sind.

und geschmacksverstärker sind kein geheimnis und zudem wirklich in so vielen sachen drin, warum also ausgerechnet mcdonalds an den virtuellen pranger setzen?

ein bisschen brutal, findest du net?
nö, wieso? ich kann nun einmal nicht jeden menschen vor sich selbst schützen. man sollte lernen eigenverantwortlich zu handeln, das macht einen mündigen und reifen menschen aus. wer glaubt, das das ständig andere für einen tun und man selbst den ganzen tag auf der faulen haut liegen darf, der muss es dann eben auf die harte tour lernen.

Aber trotzdem ist das eine willensaufgabe. Und manche Menschen haben unterschiedliche Willensstaerken.
oder sind schlicht und ergreifend zu faul. ich sage ja nicht, das man bodybuilding machen muss, es reicht schon ein wenig, aber dafür regelmäßiger sport. das würde auch einige andere gesundheitsprobleme, die typisch für unser wohlstandsleben sind, reduzieren. aber der weg zum gericht und die geldsumme, die man für's nichtstun bekommt, ist dann eben doch verlockender. ich nenne das problem faulheit, du nennst das symptom mcdonalds ;)...


melden

Sind wir selber schuld, dass wir dick sind?

09.06.2009 um 19:19
@Waldfreund:
gibt es dicke menschen erst seit mcdonalds? selbst wenn eine extreme eintreten würde, und alle fastfood-ketten dieser welt ab sofort verboten wären, würde das die leute trotzdem nicht von ihrer faulheit erlösen und von ihrer zum teil echt miesen ernährung.

ich ernähre mich auch extremst ungesund und treibe nicht einmal besonders viel sport aktuell. trotzdem sehe ich nicht aus wie ein mästschwein, sondern habe ein gesundes gewicht. wenn man nicht gerade total miese gene hat, dann reicht es schon, wenn man sich nicht den ganzen tag von einem sitzplatz zum nächsten schwingt.


melden

Sind wir selber schuld, dass wir dick sind?

09.06.2009 um 19:19
Nein...nein!
Ich denke es werden gezielt Studien veranlasst um das Konsum bzw. Essverhalten in die Verkaufsstrategie einfliessen zu lassen.

Bei Mc Donalds kann ruhig mal was ausgeschüttet werden oder zu Boden fallen ohne das man gross auffällt. Die Kinder erhalten bekannte und für sie beliebte Kost und dürfen dabei auch mal laut sein.

Die Andern werden schnell und Bündig verköstigt.


melden

Sind wir selber schuld, dass wir dick sind?

09.06.2009 um 19:22
DonFungi schrieb:Als gegen Argument könnte man vielleicht die ausgewogene Zusammenstellung des Angebotes nennen!
Ist Ironisch gemeint! :-)
Wollte eigentlich Unausgewogene Nahrung schreiben.

sorry!


melden
Anzeige

Sind wir selber schuld, dass wir dick sind?

09.06.2009 um 19:22
noch einen teil vergessen, sorry:
@Waldfreund:
Aber auch andere Sachen wie Cola, oder Süßwaren.
und man wird natürlich dazu gewzungen cola und süßwaren in massen zu konsumieren. ich ahbe vor ein paar jahren jeden tag 1,5-2 liter cola gesoffen. inzwischen trinke ich vielleicht einen halben liter in der woche, wenn's hochkommt, ansonsten nur wasser oder säfte. niemand, absolut niemand zwingt einen zu schlechter ernährung.

und wenn eltern zu dämlich oder ebenso zu faul sind, ihren kinder etwas ordentliches auf den tisch zu bringen, sollte man sich die eltern vornehmen und nicht die lebensmittelhersteller.


melden
240 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Ab wann sollte...58 Beiträge