Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wo kommen Gedanken her?

mcmööp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo kommen Gedanken her?

07.07.2009 um 15:50
"Ich kann euch Materialisten alle net ab. -_-"

ich mag dich trotzdem

"An das Bewusstsein"

das das menschliche bewusstsein existiert zweifelt hier niemand an


melden
Anzeige

Wo kommen Gedanken her?

07.07.2009 um 15:50
@Yoshi

Bewusstsein gehört zum seelischen Teil :)

Materialisten sind für mich auch arme Menschen


melden

Wo kommen Gedanken her?

07.07.2009 um 16:02
@Pulver
Pulver schrieb:Das auf unserem Planeten Leben entstanden ist kein Zufall.

Es enstand aus den guten Vorraussetzungen die wir hier haben(Mond,Gezeiten,Umlaufbahn,Abstand zur Sonne usw)
stimmt ;)
es sind schon zu viele Zufälle passiert ,so dass man an Zufall nicht mehr glauben kann :)
es findet immer eine Kausalität statt in unsere Universum die wir nicht verstehen können.


melden

Wo kommen Gedanken her?

08.07.2009 um 13:34
Zufall gibts halt nicht :)

Hier könnter mal nachlesen !

http://www.mathematik.uni-muenchen.de/~duerr/Zuf.pdf


melden

Wo kommen Gedanken her?

08.07.2009 um 13:38
@dubistnaiv:
ich glaube auch nicht, das es zufall gibt, aber das lässt noch lange keinen schluss auf ein höheres wesen zu...


melden

Wo kommen Gedanken her?

09.07.2009 um 11:39
@Zoddy

ich denk du glaubst auch daran, nicht ?


melden

Wo kommen Gedanken her?

09.07.2009 um 11:42
@dubistnaiv:
an was glaube ich? an ein höheres wesen? nein, tue ich nicht, ich sagte lediglich, das ich kein atheist bin...


melden

Wo kommen Gedanken her?

09.07.2009 um 12:28
@Zoddy

kein widerspruch ?


melden

Wo kommen Gedanken her?

09.07.2009 um 12:56
aber wie auch immer; irgendwann wird jeder es erleben, ob es ein Leben nach dem Tode gibt; da helfen alle diskusionen nicht

jeder wird seine eigene erfahrung machen :) und dann auch erkennen ob es Gott gibt oder nicht


melden

Wo kommen Gedanken her?

09.07.2009 um 13:52
@dubistnaiv:
kein widerspruch ?

nope, man kann das auch agnostizismus nennen ;)...


melden

Wo kommen Gedanken her?

09.07.2009 um 15:48
@Zoddy

was heisst denn hier nope, nub :)


melden

Wo kommen Gedanken her?

03.09.2009 um 23:22
Kennt ihr das wenn ihr abends im Bett liegt und richtig müde seit und unbedingt schlafen wollt und müsst, aber es geht nicht...
das ist zu verrückt werden, weil man denkt sich dann nicht denken, jetz bloß nicht denken und dann ... oh nein jetzt habe ich doch gedacht, dass ich nich denken soll und dann plötzlich denkt man garnichts mehr und denkt sich ... ja, genau so soll das sein und schwups ist man schonwieder am nachdenken
daraus entnehme ich das wir unsere gedanken nicht steuern können und unterdrücken. Sie kommen und gehen wie sie wollen und das meist so wie man es nicht erwartet
die Gedanken sind frei


melden
The.Secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo kommen Gedanken her?

04.09.2009 um 02:36
Interessant das hier sogar schon Verachtung aufgrund philosophischer Vermutungen existiert. Ich könnte jetzt als Materialist sagen ich mag Idealisten nicht. Doch warum sollte ich mir selber so ein Armutszeugniss ausstellen?


melden

Wo kommen Gedanken her?

05.09.2009 um 03:57
up your ass


melden
MajorNeese
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo kommen Gedanken her?

05.09.2009 um 05:14
@Jupiterhead
Jupiterhead schrieb am 07.07.2009:es findet immer eine Kausalität statt in unsere Universum die wir nicht verstehen können.
^^ Ist keineswegs böse gemeint im Gegenteil ^^ Bin Matrix-Philosophie Fan!!!

Offtopic? keine Ahnung Sorry...

War es nicht das, was und der Merowinger in der "Matrix-Trilogie" erklären wollte?
Kausalität, wir sind für alle Zeit ihre Sklaven... Unsere einzige Hoffnung unsere einziger Friede besteht darin, das WARUM zu begreifen, die Ursache zu VERSTEHEN...

Besser gesagt das ORAKEL! Du bist nicht hier um zu entscheiden... Du hast dich schon gewählt... Nun musst du nur noch verstehen WARUM du dich so entschieden hast...
-Hat da das Orakel dem Merowinger Recht gegeben? Kausalität?-

Der Martix Architekt:" Und schon sehe ich die Kettenreaktion, die chemischen Vorboten, die das Einsetzen einer Emotion signalisieren die bewusst dafür geschaffen wurde Logik und Vernunft zu besiegen...

Agent Smith:"Für was kämpfen sie.(...) Illusionen, launen der Wahrnehmung, vorrübergehende Konstrukte eines menschlichen(!) Intellekts der verzweifelt versucht eine Existenz zu rechtfertigen die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist...

Interpretieren wir Menschen zuviel in unser Dasein?

@Grashek
Wo kommen Gedanken her?
Obwohl sie offentsichlich aus uns selbst entspringenen, sind sie mehr als uns lieb ist den äusseren Einflüssen ausgeliefert...

Dazu eigendlich recht interessant die Theorie vom hunderststen Affen:
Diskussion: Der Hundertste Affe !
Haben wir Menschen ein unterbewusstes kollektives Bewusstsein?


melden
Uwe1967
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo kommen Gedanken her?

09.11.2009 um 22:17
Geheimnis der Gedanken
• der Gedanke ist der Vater aller Dinge! Von Saibaba!!
Die meisten Menschen kennen diesen Satz, aber kaum einer kennt die wahre Bedeutung, geschweige denn die gewaltige Tragweite dieses Satzes.

Mit dem Gedanken fängt ALLES an - im Geistigen wird ausnahmslos die Ursache für ALLES gelegt - kein Ding kann sein, ohne daß es vorher im Gedanken war. In der Umkehrung : Alles das, was DU in Deiner Welt wahrnimmst, hast DU zuerst gedacht, es durch DEINE Gedanken und Gefühle belebt, es dadurch in die Existenz gezwungen - ohne Ausnahme. DU selbst bist der Architekt DEINES Schicksals! Durch die Macht DEINER Gedanken stehst DU auf der Stufe eines Mitschöpfers dieses Universums! Die Konsequenz daraus : Der Mensch ist sich selbst durch seine Gedanken der größte Feind oder der beste Freund. Wenn der Mensch sein Denken ändert, so ändert sich der ganze Mensch.
• was die Wissenschaft über Gedanken weiß
Als Wissenschaftler Anfang des 20. Jahrhunderts die Natur der Materie und des Atoms erforschten, stellten sie mit Verwunderung fest, daß Materie gar nicht so real ist, wie sie immer dachten - sie besteht offenbar eher aus Energieballungen, die man als stehende Wellen elektronischer Energie beschreiben kann. Insbesondere konnten die Physiker Aufenthaltsort und Impuls eines Elektrons nur beschreiben als Funktion von Wahrscheinlichkeiten - zudem mußten sie anerkennen, daß das Elektron und damit alle Materie offenbar Eigenschaften von Bewußtsein besitzt. Durch diese Erkenntnisse hat sich die Wissenschaft letztlich selbst den Boden für ihre materialistische Grundeinstellung unter den Füßen fortgezogen. Angesichts dieser Einsichten soll Albert Einstein - wahrscheinlich der größte Physiker des 20. Jahrhunderts - einmal gesagt haben : "Es sieht immer mehr so aus, als ob das ganze Universum nichts anderes ist als ein einziger grandioser Gedanke!" - und damit erkannte er wirklich den Kern der Wahrheit.


Link: http://www.paranormal.de/paramirr/gedanke/gtext.html


melden

Wo kommen Gedanken her?

09.11.2009 um 23:11
Ich muss mal kurz eine Sache loswerden:
Mach das mit einem Tier, es erkennt sich nicht; ist sich also nicht selbstbewußt. Nen Bewußtsein irgendwie wird es schon haben.
Trifft nicht zu auf: Delphine, Elefanten, Bonobos und einige Primatenarten mehr.

All diese Tiere besitzen ein Ich-Bewusstsein. Und erkennen sich selbst im Spiegel.


Meiner Meinung nach sind Gedanken eine Art Mathematik des Gehirns dessen Formeln wir bisher noch nicht richtig verstehen.


melden

Wo kommen Gedanken her?

11.11.2009 um 10:21
Jedes Lebewesen ist bewusst, jedoch weiß nicht jedes Lebewesen, warum es lebt, das weiß nur der Mensch, denke ich. Die Bewusstseinsebene ist bei jedem Lebewesen unterschiedlich. Selbst Bakterien sind bewusst, aber eben nicht so wie wir.


melden
Argentum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo kommen Gedanken her?

14.11.2009 um 01:13
@Grashek:

Es gibt ja, so gesehen, verschiedene Formen von Gedanken. Zum einen flüchtige, zum anderen solche, die man ganz bewußt "denkt".

Ein Beispiel:
Nehmen wir an, ich lese einen Text. Am Schluß habe ich dann den Sinn des Textes auf eine Weise verstanden, denke aber nicht wirklich bewußt über den Sinn nach.
("flüchtige" Gedanken)

Ich lese einen weiteren Text. Den Sinn des Textes habe ich wieder flüchtig am Schluß verstanden, mache mir aber bewußt Gedanken dazu. Z.B.: "Der Autor hat also an der und der Stelle das und das gemeint."
Damit meine ich, daß ich bewußt in Gedanken ganze Sätze forme, so, als würde ich reden.
("bewußte" Gedanken)


Ein anderes Beispiel:
Ich gehe eine Straße entlang. Neben mir ziehen Autos vorbei. Ich nehme wahr, daß Autos vorbeiziehen, mache mir aber nur flüchtig Gedanken darüber, z.B. wenn mir eine bestimmte Scheinwerferform besonders interessant vorkommt.

Ich gehe eine andere Straße entlang und nehme mir vor, jedes Auto, das mir entgegenkommt, ganz bewußt wahrzunehmen und die Autos innerlich zu kategorisieren. D.h., ah, da fährt ein Opel , ein Mercedes, ein Skoda usw. an mir vorbei.
Letzteres muß ich mir willentlich vornehmen.


D.h., um bewußt Gedanken zu formen, muß ich zunächst einen Willen dazu voraussetzen, zumindest in irgendeiner Form. Ein Tier könnte z.B. merken, daß es Hunger hat, und sich dann Gedanken machen, wie es an Futter kommt. Ich habe mal in einer Dokumentation ein Krokodil gesehen, das mit dem Schwanz gegen einen Baum schlug, um an einen Vogel, der auf dem Baum saß, zu gelangen. Das funktionierte, der Vogel plumpste herunter, und das Krokodil wartete unten, ich glaube sogar, mit geöffnetem Maul. Der Wille, etwas zu essen / fressen, spielte dabei dann eine Rolle.


melden
Anzeige

Wo kommen Gedanken her?

14.11.2009 um 01:15
Wie sagte Walther Rathenau mal so schön:

Denken heißt Vergleichen.


Gedanken, egal welcher Art, sind eine Art Gleichungssystem des Gehirns. Um es extrem vereinfacht auszudrücken.


melden
326 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt