weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Führerschein weg ab dem Alter 67

364 Beiträge, Schlüsselwörter: Führerschein

Führerschein weg ab dem Alter 67

24.07.2009 um 15:54
Klar ist die Zahl der Unfälle bei jungen Fahrern höher, aber man muss bedenken das auch junge Leute unverschuldet in Unfälle geraten. Sind nicht alles Raser.


melden
Anzeige

Führerschein weg ab dem Alter 67

24.07.2009 um 15:55
@outsider
ja ok das is auch ne möglichkeit da hast du recht.


melden
Ilvi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Führerschein weg ab dem Alter 67

24.07.2009 um 15:58
@einar
deswegen meine ich ja das man alle 2 Jahre eine Psychotest machen muss.
Dort wird eben die Reaktionsfähigkeit auch getestet.

Im übrigen gibt es sehr wohl alte Menschen die noch sehr gut reagieren. Im Gegensatz dazu wiederum gibt es 30 Jährige deren reaktion mit einer Schlaftablette zu vergleichen ist.

Man !kann! also nicht Pauschalisieren.


melden

Führerschein weg ab dem Alter 67

24.07.2009 um 16:32
@Ilvi
Du weist wie ich es gemeint habe.

Selbstverständlich reagieren teilweise 90 jährige noch reltiv gut, auf ihr Alter bezogen. Aber was ist in Streßsituationen oder unter Druck ? Anzunehmen ein 90 jähriger hätte im heutigen Straßenverkehr annähernd gleiche Reaktionszeiten wie ein 30 jähriger ist schon sehr naiv.

Damit will ich aber nicht sagen das 90 jährige grundsätzlich schlechter Auto fahren als 30 jährige.

Bei den meisten Autofahrern steigt ja bereits der Pulds deutlich an, wenn sie nur schon den Waagen starten (das zeigen regelmäßige Studien des ADAC und des TÜV). Also ist das Starten des Motors schon ein gewisser Stressfaktor für die Probanten. Wie würde der Puls erst ansteiogen und wie wütrden sie handeln wenn ihnen mal ein Kind in der Ortschaft, bei Tempo 50 oder 55 in 10 Meter Entfernung vors Auto rennt und sie dadurch in eine richtige und ernsthafte Stresssituation geraten ? Du kannst nur hoffen dass das dann nicht dein Kind ist.


melden
Ilvi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Führerschein weg ab dem Alter 67

24.07.2009 um 19:12
@einar
natürlich weiß ich wie du das gemeint hast.
Deswegen meine ich ja das man alle 2-3 Jahre einen Test machen muss.
Aber wie gesagt es gibt nun mal 90 Jährige die noch sehr gut reagieren können.
Also bin ich auf keinen Fall dafür das man ab einen gewissen Alter keinen Schein haben darf.

Eher finde ich das aggressive oder rachsüchtige Leute keinen Schein haben dürfen.


melden

Führerschein weg ab dem Alter 67

25.07.2009 um 00:02
Ich finde 67 ist eine gute Grenze für den Lappen.


melden

Führerschein weg ab dem Alter 67

25.07.2009 um 00:21
Ich finde es sollte generell alle 5-10 Jahre eine kleine Prüfung für jeden stattfinden, also mit Sehtest und ein paar kleinen Fragen zum Stressenverkehr. Also woran man erkennt ob jemand noch tauglich ist ein Fahrzeug zu führen. Wäre jetzt zwar ein Nachteil für mich persönlich, weil ich beim Sehtest für den Führerschein betrogen habe, aber das ist ja nicht das Thema hier. :D


melden

Führerschein weg ab dem Alter 67

26.07.2009 um 10:15
http://www.swr.de/imperia/md/content/34.pdf
Urheberrecht.. deshalb nur der Link ;)

ist zwar von 2005 aber Interessant und kurz geschrieben .)


melden

Führerschein weg ab dem Alter 67

26.07.2009 um 10:17
« Diskriminierung im Alter

Für die meisten Senioren ist es selbstverständlich, bis ins hohe Alter Auto zu fahren und mobil zu sein. Kaum jemand gibt den Führerschein freiwillig zurück. Senioren und der Führerschein ist ein heikles Thema, politisch und psychologisch.

Statistisch gesehen werden nicht mehr Unfälle durch Senioren verursacht, als durch junge Fahrer. Die lange Erfahrung der Älteren spielt dabei eine wichtige Rolle. Tatsache ist aber, dass im Alter wichtige Fähigkeiten wie Sehen, Hören und das Reaktionsvermögen nachlassen.
Die Behörden werden aktiv, wenn jemand im Verkehr auffällig geworden ist und dadurch Bedenken an seiner Fahreignung aufgekommen sind, wie z.B. bei einem Unfall. Dann kann die Fahreignung überprüft werden. Wichtig zu wissen ist aber, dass das Alter allein noch keine Überprüfung rechtfertigt. Die Auffälligkeit muss auch erwiesenermaßen mit dem Alter zu tun haben. Ein Unfall, der auch jedem jüngeren Fahrer passiert wäre, reicht also nicht aus, um den Führerschein in Frage zu stellen.

Anhand eines Gutachtens entscheidet die Behörde dann, wie es weitergeht. Oft reichen bestimmte Auflagen aus, um Probleme in den Griff zu kriegen. So kann die Behörde zum Beispiel ein “Nachtfahrverbot” oder eine “Umkreisbeschränkung” aussprechen. Manchmal genügt auch schon eine neue Brille. Solche Maßnahmen werden schriftlich angeordnet oder in den Führerschein eingetragen.

Eine Studie der Universität Köln soll die wissenschaftlichen Grundlagen für einen lokal begrenzten Senioren-Führerschein liefern. “In einer ganzen Reihe von Fällen ist es aus meiner Sicht möglich, dem Betreffenden die Fahrerlaubnis eingeschränkt zu belassen”, sagt Professor Egon Stephan, Leiter der Studie. “Denn bei den älteren Fahrern haben wir den Vorteil, dass ein Teil der nachlassenden Leistungsfähigkeit durch Erfahrung und Umsicht ausgeglichen werden kann. Daher kann man die Fahrerlaubnis oft mit der Auflage belassen, davon nur im Umkreis von 50 Kilometern um den eigenen Wohnort Gebrauch zu machen. Das hängt auch von den örtlichen Gegebenheiten ab. Auf dem flachen Land kann ich einen viel größeren Bereich nehmen, die Verkehrsverhältnisse sind da ja überschaubar. In der Großstadt kann das ganz anders aussehen. Entscheidend ist die Vertrautheit mit dem Umfeld.”

http://www.seniorenland.com/news/ratgeber/senioren-fuehrerschein-autofahren-bis-ins-hohe-alter.html


melden

Führerschein weg ab dem Alter 67

27.07.2009 um 11:25
Ilvi schrieb:natürlich weiß ich wie du das gemeint hast.
Deswegen meine ich ja das man alle 2-3 Jahre einen Test machen muss.
Aber wie gesagt es gibt nun mal 90 Jährige die noch sehr gut reagieren können.
Also bin ich auf keinen Fall dafür das man ab einen gewissen Alter keinen Schein haben darf.

Eher finde ich das aggressive oder rachsüchtige Leute keinen Schein haben dürfen.
Ich bin auch nicht dafür das man den FS grundsätzlich ab einem gewissen Alter abgeben sollte. Aber sofern man ihn freiwillig abgibt, sollte eben eine kleine "Belohung" drin sein, etwas in der von mir beschriebenen Form.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Führerschein weg ab dem Alter 67

27.07.2009 um 12:15
Ich fände es gut ab dem Zeitpunkt an dem man merkt, dass man sich schwer im Verkehr tut, sich selbst einer Fahrtauglichkeitsüberprüfung zu unterziehen.

Ich sehe es ja schon bei meiner Mutter(66 J.), dass Reaktionsfähigkeit und Konzentration langsam nachlassen, zudem ist sie sehr nervös, da sie häufig bedingt durch ihren Diabetes Unterzuckerungen hat, ehrlich gesagt, mir wäre lieber, sie würde den Lappen freiwillig abgeben, sie fürchtet aber dann ein weiteres Stück Mobilität und somit Freiheit einzubüsen...fahre jedesmal mit Bauchweh mit *ggg*, hoffe ich kann´s ihr rechtzeitig nahelegen da Auto irgendwann stehen zu lassen !


melden

Führerschein weg ab dem Alter 67

11.10.2011 um 19:52
Nachdem ich heute beinah von einer alten Dame umgebrettert wurden..

Ich finde, man sollte die alten Menschen zumindest testen ab einem gewissen Altar, ob sie im Straßenverkehr noch richtig reagieren können und sich an Regeln halten.
Wir hatten vorhin eindeutig grün, wollen gerade über die Ampel gehen, da "rast" eine alte Frau nahezu auf uns zu, fährt uns fast um, wären wir schon 2 Schritte weiter auf der Straße. Reaktion der alten Dame? Keine. Sie hat uns nicht mal angesehen! Ich denke, sie hatte uns nicht mal bemekrt. Das geht gar nicht! Ich hätte jetzt das Zeitliche gesegnet haben können.
So geht das nicht, denn schlimmer erging es schon vielen anderen Menschen aufgrund der nicht mehr vorhandenen Reaktionsfähigkeit der alten Menschen.
Meiner Meinung nach muss man sofort etwas dagegen unternehmen, ich sah neulich einen Bericht im TV, wo ein alter Mann ein 5jähriges Kind samt Mutter umfuhr, das Kind starb.

Das geht gar nicht. Ich bin für die Einführung einer Überprüfung.


melden

Führerschein weg ab dem Alter 67

11.10.2011 um 22:25
Ich fände eine Gesundheitsüberprüfung alle 2 Jahre gut, das Auto muss schließlich auch alle 2 Jahre zum Tüv .
Fahrsicherheitstraining und vielleicht alle 10 Jahre eine auffrischung der Theorie und auch die neuerungen der letzten 10 Jahre auf einen Blick soetwas würde ich gut finden.
Ich sehe leider viel zu Häufig das Menschen die besser nicht mehr in Berlin hinter dem Steuer sitzen sollten noch mit dem Auto unterwegs sind die stellen oft ein echtes Unfallrisiko da aber diese Fahrer würden es zum Teil zu Fuß nicht zur nächsten Bushaltestelle schaffen.


melden

Führerschein weg ab dem Alter 67

11.10.2011 um 22:30
Tests alle paar Jahre sind sinnvoll, aber warum spätestens im Rentenalter einziehen?
Es gibt selbst 80 Jährige die Top Fit sind.


melden

Führerschein weg ab dem Alter 67

11.10.2011 um 22:37
Gegenargument!

Ältere Leute die den Fühererschein haben, müssten im Strassenverkehr sehr viel mehr Erfahrung haben als jüngere, nicht wahr?! ;)


melden
Goneril
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Führerschein weg ab dem Alter 67

11.10.2011 um 22:39
Ich wäre eher dafür dass man das Mindestalter für den Führerschein auf 25 hochsetzt. Zu viele unreife Idioten sind auf Deutschlands Straßen unterwegs. Alte Leute fahren in der Regel arg langsam, was mich manchmal nervt, aber die milchgesichtigen Raser sind viel gefährlicher.


melden

Führerschein weg ab dem Alter 67

11.10.2011 um 22:44
Irgendwann lässt einfach die körperliche Leistungsfähigkeit nach.

Die Augen werden schlechter, die Reaktionsfähigkeit nimmt ab, man kann sich nicht so gut bewegen oder vergisst extrem wichtige Regeln...

Ich bin klar dafür, dass Autofahrer ab einem bestimmten Alter regelmäßig ihre Fahrtauglichkeit nachweisen sollten.
Durch einfache Tests, kostenlos oder so billig, dass sie ohne weiteres für jeden bezahlbar sind.

Mobilität im Alter ist ja eine schöne Sache. Aber das darf nicht zu Lasten von Menschenleben gehen.


melden

Führerschein weg ab dem Alter 67

11.10.2011 um 22:45
Und ich wäre mal dafür, dass wir den fahrenden Menschen einfach mal komplett abschaffen und durch vollautomatisiertes Verkehrssystem ersetzen.


melden

Führerschein weg ab dem Alter 67

11.10.2011 um 22:46
Goneril schrieb:Ich wäre eher dafür dass man das Mindestalter für den Führerschein auf 25 hochsetzt. Zu viele unreife Idioten sind auf Deutschlands Straßen unterwegs. Alte Leute fahren in der Regel arg langsam, was mich manchmal nervt, aber die milchgesichtigen Raser sind viel gefährlicher.
Alte Leute wenden auch mal mitten auf der Autobahn. Oder sie finden sich plötzlich in einer Menschenmenge mit ihrem Uraltmercedes wieder. Oder sie übersehen die Person, die eigentlich deutlich sichtbar vor ihnen den Fußgängerweg überqueren will.

Es ist ja wohl Unsinn, zu sagen: Junge Fahrer rasen alle und sind gefährlich, alte Leute sind langsam und deshalb okay.


melden
Anzeige
Goneril
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Führerschein weg ab dem Alter 67

11.10.2011 um 22:50
@Kc: Hab ich auch so nicht gesagt, ich habe nur darauf hingewiesen dass unreife Fahrer ein ebenso großes Problem sind wie überreife.


melden
113 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden