weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sind wir für Haustiere Tiere?

83 Beiträge, Schlüsselwörter: Mensch, Hund, Katze, Denken
galgenkind
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir für Haustiere Tiere?

22.06.2010 um 16:32
Omega. schrieb:wenn sich einer fragt, woher ich das hab: natürlich von den Tieren- wenn man lange beobachtet und genau zuhört, versteht man sie sehr gut!
genau so ist es.


melden
Anzeige

Sind wir für Haustiere Tiere?

22.06.2010 um 21:34
Lorea schrieb:Eine Katze ist ja eigenständiger, wenn es ihr zu Hause nicht mehr passt, kommt es vor, daß sie sich woanders ein nettes Plötzchen sucht. Ein Hund ist da unselbstständiger und als Rudeltier auf sein Gefüge mehr angewiesen. Für ihn sind wir die Führung
sicher......^^ wie lange wird das Märchen sich noch halten? ;)

Schon mal dran gedacht, daß Katzen unangeleint draußen rumlaufen dürfen?^^
Warum hauen Hunde wohl öfters mal ab?
Katzen sind auch keine generellen Einzelgänger.
Wir machen uns selbst zum Führer. Oder gibts im Rudel Leinen^^


Wir sollten uns weder als Gott, noch als Sklave oder Mutter bertachten- sondern als Freund.
Man kann sich auch mit der Position eines Dosenöffners zufriedengeben ;)

Aber von einer Freundschaft hat man mehr!
Denn man bringt seinem Tier Selbstbewußtsein bei(wenn man das Tier nicht ständig für ein Kind hält....), und ist gleichzeitig immer für das Tier da, läßt es nieniemals im Stich. Man erlernt dessen Sprache und kann so immer helfen! und für ein möglichst artgerechtes Leben sorgen!
DAS rechnen Tiere einem sehrsehr hoch an, noch mehr als das Aufziehen und man hat einen Freund auf Lebenszeit.

Auch kleine Tiere können sich mit uns befreunden, wenn wir sie niemals ängstigen- desto respektvoller wir mit ihnen umgehen, desto mehr Vertrauen kriegen sie.

Wir sollten aber immer daran denken, daß das alles nicht natürlich ist. Hunde würden am liebsten mit Hunden leben und Katzen mit Katzen usw. Wir hindern sie daran. Durch Käfige, Türen,Leinen, Strafen, Futterabhängigkeit, Verwaisung.
Wenn Tiere die Wahl hätten, würden sie sich mit manchen Menschen niemals abgeben.


melden

Sind wir für Haustiere Tiere?

23.06.2010 um 02:06
@Omega.
Omega. schrieb: sicher......^^ wie lange wird das Märchen sich noch halten?
Oh, da muß mir wahrhaftig was entgangen sein. Wildkatzen sind es, außer Löwen, aber noch, oder?


melden

Sind wir für Haustiere Tiere?

23.06.2010 um 02:18
@Lorea

naja, ich glaube bei Hauskatzen ist es unterschiedlich. Manche lieben sich ja und sind lieber zusammen als alleine, manche mögen keine Artgenossen(was vielleicht auch an der Haltung liegt?) Jedenfalls hängen Hauskatzen, die komplett draußen leben ja auch viel zusammen...

Mit Katzen kenne ich mich noch nicht soo gut aus.
Vielleicht kann mich da jemand verbessern oder ergänzen....?


melden

Sind wir für Haustiere Tiere?

23.06.2010 um 02:21
@Omega.
Ich kenn' mich mit Katzen auch nicht gut aus, sehe aber hier in meiner Umgebung die Freigänger immer allein rumstromern.


melden

Sind wir für Haustiere Tiere?

23.06.2010 um 03:17
Doch, jetzt fällt mir noch was ein: An Futterstellen - da sieht man oft viele Katzen.


melden

Sind wir für Haustiere Tiere?

29.06.2010 um 14:58
meine katze sieht mich garantiert als ihren untertanin....


melden

Sind wir für Haustiere Tiere?

29.06.2010 um 16:28
viele unserer haustiere sind rudeltiere und sehen uns als alpha-tier an. sieht man bei leuten, bei denen die hunde machen, was sie wollen. dort fehlt die "erziehung" und der hund sieht seinen besitzer nicht als rudelführer.
wenn z.b. dompteure mit großen tieren arbeiten, geht das "zusammenarbeiten" noch weiter. meist leben dies menschen mit den tieren.
ich denke, ein ausgewachsener tiger akzeptiert nicht einfach einen neuen dompteur.

ach ja, wenn ein hund allein gelassen wird, kann es passieren, dass er anfängt zu bellen oder auch sachen beschädigt. dies geht auf die psyche des hundes zurück. da der hund ein rudeltier ist, ist er es nicht gewohnt allein zu sein. es ist eine art panik, welche so zum ausdruck kommt. man kann es dem hund aber auch relativ schnell "beibringen", dass er ab und an mal allein ist.


melden

Sind wir für Haustiere Tiere?

29.06.2010 um 20:00
@stbase

Tierdressur mit Wildtieren beruht so weit ich weiss immer auf Unterdrückung und Bestrafung von Handlungen, oder aber durch Belohnung, also Lockmittel. Dabei werden die natürlichen Triebe und das Instinktverhalten der Tiere ausgenutzt, um sie so zu lenken, wie es der Dompteur haben will. Mit Akzeptanz hat das Ganze also leider! nichts zu tun.


melden

Sind wir für Haustiere Tiere?

29.06.2010 um 20:00
... sondern mit der Brechung des Willens.


melden

Sind wir für Haustiere Tiere?

30.06.2010 um 08:48
@KicherErbse
also ich bin mir sicher das es hunde gibt die ihre herrchen abgöttig lieben...

aber mit wildtieren hast du recht! die werden nich zahm oder schließen sich an. bei handaufzucht eventuell noch


melden

Sind wir für Haustiere Tiere?

30.06.2010 um 09:25
@mielikki

Sie sind eben domestizierte Wölfe.

Domestizierte Tiere können durchaus mit der Zeit der Gewöhnung dazu tendieren, die Zuneigung ihres Herrchens (<-- steckt nicht auch hier das Wort herrschen drinn?) zu erwiedern. Niemals aber würde ein Tier (auch kein domestiziertes) ohne diese Einwirkung vom Menschen -also von sich aus- einen Menschen lieben. Es ist einzig eine Reaktion des Tieres, keine Aktion.


melden

Sind wir für Haustiere Tiere?

30.06.2010 um 11:20
@KicherErbse
natürlich muss man für die zuneigung eines tieres zeit und liebe investieren, is ja in menschen-menschen beziehungen nich anders :)


melden
Gorgarius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir für Haustiere Tiere?

30.06.2010 um 17:46
@KicherErbse
Also unsere Hündin (leider vor kurzem eingeschläfert =(....) hat sich UNS ausgesucht, in dem sie meiner Mutter damals am Ohr geknabbert hat, nachdem sie auf die Arme gekrabbelt ist.
Als sie dann bei uns zu Haus war, ist sie sofort in den Garten und hat mit nem Stofftier gespielt.

In ihrem Blick hat man die Liebe zu einem gesehen.....sie hat sich auch selber beigebracht z.B. Türen zu öffnen und ist bevorzugt mit bestimmten Leuten rausgegangen....Bin z.B. ich mit ihr raus, wusste sie, dass ich evtll mit ihr in den Wald gehe und sie da Spaß hat.....

Es kommt auf die Erziehung an.....je weniger Bestraft wird, bei Fehlern, umso mehr lieben sie einen.....

Man muss bei einer "Misstat" nicht schlagen oder etwas verbieten. Lieber bei einer gute Leistung ein leckerchen geben. Dann ists meistens auch eine innige Mensch Hundbeziehung.

Und ich denke Hunde haben ein ähnliches Gefühl wie ein Kind....aber eher wie ein erwachsenes......Ich vermute Hunde sind sich der Unterschiede der Rassen bewusst, aber sie sehen uns nicht als das, als was wir uns sehen (wir sehen uns ja als den Gott persönlich und als etwas höheres als Tiere....was wir nicht sind) sondern als eine andere Lebensform....ich glaube nicht, dass viele Hunde auch nur Ahnen, dass Menschen Häuser bauen.
Wir wohnen einfach nur zusammen dadrin.
Hunde wissen aber, dass wir Schuhe für draußen benutzen um dort besser gehen zu können.
Hunde planen auch Dinge, oder Dreistigkeiten......unsere z.B. hat sich nach leckerem Essen schlafend gestellt um, wenn wir anderen im Bett sind, sich die Reste zu holen.

Hunde sorgen sich sogar um uns......unsere hatte Lungenkrebs....sie war am Ende total schwach.....hat aber NUR bei meinem Vater noch Stöckchen gespielt, weil sie wusste dass er ihren Zustand am wenigsten verkraftet...so war es auch.

Hunde sind sich ihrer Abhängigkeit von uns bewusst, wissen unsere Mühen für sie (soweit vorhanden) aber auch zu schätzen uns sind, solang wir ihnen Liebe geben, gern von uns Abhängig, von diesen anderen zweibeinigen Wesen.


melden

Sind wir für Haustiere Tiere?

30.06.2010 um 19:07
@Gorgarius

Welpen suchen Schutz und Geborgenheit, auch bei einem Menschen, so er sie denn dann grade auf dem Arm haben sollte. Bei Wolfswelpen und Jungen ist das ebenfalls so, weshalb - so nimmt man an, es überhaupt zur Domestizierung derer kam. Nur mit dem Unterschied, dass bei Wölfen spätestens wenn sie als Jugendliche heranwachsen und stärker werden, ihre Wildheit nicht mehr unterdrückt bleibt, bei Hunden -mit ordentlicher Erziehung- hingegen schon.

Was ich jedoch damit meinte ist, dass nicht die Tiere (ursprünglich!) auf den Menschen zugingen und ihre Zuneigung bekundeten, sondern der Mensch sie sich zum Untertan machte, aber dabei natürlich unter Anderem auch positive Emotionen mitteilte. Bei Tieren die noch in freier Wildbahn leben dürfen kann man das am Besten beobachten. Kein Tier, was nicht irgendeine Form des Nutzens erlernte, oder sogar erlernen musste, -indem es zumeist auf Futter fixiert ist- sucht freiwillig die Nähe und Liebe eines Menschen. Siehe als simples Beispiel Rehe, Eichhörnchen, Vögel etc. ...

Das euer Hund verstorben ist, tut mir ehrlich leid. Habe selbst ein Haustier und weiss darum, wie sehr einem ein solcher Begleiter ans Herz wachsen kann.


melden
Gorgarius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir für Haustiere Tiere?

30.06.2010 um 19:40
@KicherErbse
stimme dir vollkommen zun mit den Wildtieren. Hatte es eher so verstanden, dass Haustiere nur aus Respekt so zutraulich und liebevoll sind. ^^
Also sind wir ja komplett der gleichen Meinung... *lacht wahnsinnig*


melden

Sind wir für Haustiere Tiere?

30.06.2010 um 21:54
@Gorgarius

Das "wahnsinnige Lachen" verstehe ich zwar nicht, aber ansonsten - schön das wir einer Meinung sind. :)


melden
Gorgarius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir für Haustiere Tiere?

30.06.2010 um 22:17
@KicherErbse
Das war nur der Größenwahn, weil es Menschen gibt die......ach keine Ahnung xD


melden
Gorgarius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir für Haustiere Tiere?

30.06.2010 um 22:18
also das lachen ^^


melden
Anzeige

Sind wir für Haustiere Tiere?

30.06.2010 um 22:42
@Gorgarius

hast du trotzdem schön geschrieben :)


melden
350 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden