Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ist das Jugendstrafrecht noch zeitgemäß?

207 Beiträge, Schlüsselwörter: Stern, Verbrechen, Folter, Rentner, Strafrecht, Jugendstrafe
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das Jugendstrafrecht noch zeitgemäß?

19.03.2010 um 00:39
@LoggDog

Keiner, egal wie kriminell, wird jemanden totschlagen (als Bsp.), wenn er weiß, dass er dafür 25 Jahre bekommt

richtig, in den USA gibt es ja auch keine Morde, schliesslich gibt es dort die Todestrafe...

mg61164,1268955553,DoubleFacePalm


melden
Anzeige
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das Jugendstrafrecht noch zeitgemäß?

19.03.2010 um 00:43
@Südlicht

Meistens beschränkten sich die guten Vorschläge darauf, auch 12 jährige in den Knast zu stecken. Wenn 13-jährige eine Oma totmoschen, dann ist das kein Fall für Knast, sondern für die Jugendpsychiatrie, denn wie Loggdogg selbst gesagt hat, sind es die Umstände, die Verbrecher hervorbringen, wenn man also was tun will, dann muss man das Übel an der Wurzel packen.

Die sinkenden Gewaltzahlen zeigen deutlich, das eine Verschärfung des Strafrechts einfach unnötig ist.


melden

Ist das Jugendstrafrecht noch zeitgemäß?

19.03.2010 um 00:43
Das paradoxe an der Sache ist, dass man sich die Straftäter selber zieht, um sie dann zu bestrafen.
Würde die Zukunft etwas rosiger aussehen, gäbe es mit Sicherheit weniger Straftäter. (Ausgenommen jene, die psychisch krank sind)


melden
LoggDog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das Jugendstrafrecht noch zeitgemäß?

19.03.2010 um 00:45
@Obrien
Die Staaten sind nicht Deutschland ;)

Und hast du schonmal wen gesehen der in den U.S.A. "freudig zum Schafott hüpft" & dabei meint seine Tat hätte es gerechtfertig? :D
Wohl nicht.

Und wenn einer für seine Überzeugung stirbt, dann ist es egal ob für ein Verbrechen, die Unabhängigkeit des Landes oder tiefere Erdbeerpreise! Das ist dann Jacke wie Hose ;)

Wer draufgehen will für etwas, tut es. Da ist der Umstand vollkommen egal. Wenn es gewollt wird & alle Folgen recht sind, ist man Hardliner, nicht "großer Denker"


Dennoch nettes uraltes Bildchen zum ausschmücken ;)


melden
LoggDog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das Jugendstrafrecht noch zeitgemäß?

19.03.2010 um 00:48
@NoSilence
Halte ich nur für zum Teil richtig.

Viele wollen garkeine Zukunft, sagen sie leben im Ghetto (in Deutschland gibt es keine Ghettos!!!) & sind stolz(!) darauf, mit der Polizei einen vermeidlichen Privatkrieg zu führen.

Wer der Outsider & Queerkopf sein will, wird mit den Folgen leben müssen.
Alles andere ist kindische Shice & gehört in die 3. Klasse.


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das Jugendstrafrecht noch zeitgemäß?

19.03.2010 um 00:52
@LoggDog

Die Staaten sind nicht Deutschland

Gelten für sie andere psychologische Gesetzmässigkeiten?

Menschen begehen Verbrechen nicht, weil sie im Falle eines Verbrechens mit ner milden Strafe rechnen, sondern weil in diesem Moment das Gehirn ausklinkt oder weil die Umstände den Verbrecher machen.

Und wenn einer für seine Überzeugung stirbt, dann ist es egal ob für ein Verbrechen, die Unabhängigkeit des Landes oder tiefere Erdbeerpreise

Schwachfug. Wir reden hier über Verbrechen, falls dir das noch nicht aufgefallen sein sollte ;)


melden

Ist das Jugendstrafrecht noch zeitgemäß?

19.03.2010 um 00:53
@LoggDog

Aber die Anzahl der dir benannten "Outsider" werden immer mehr.

Es kommt mir persönlich komisch vor, wenn seitens der Politik für mehr Kinder propagiert wird, aber für die wenigen hier kaum Arbeitsplätze vorhanden sind und mittlerweile beide Elternteile arbeiten müssen, um sich über Wasser zu halten. Es gibt mehr von diesen Schlüsselkindern als früher. Eben weil die Kosten nicht so hoch waren wie vor 20 Jahren.


melden
LoggDog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das Jugendstrafrecht noch zeitgemäß?

19.03.2010 um 01:04
@Obrien
Obrien schrieb:Gelten für sie andere psychologische Gesetzmässigkeiten?
Ja, weil andere Länder, andere Kontinente, andere Welten bedeuten (nicht nur einen nuscheligen Akzent ;))
Obrien schrieb:Menschen begehen Verbrechen nicht, weil sie im Falle eines Verbrechens mit ner milden Strafe rechnen, sondern weil in diesem Moment das Gehirn ausklinkt oder weil die Umstände den Verbrecher machen.
Nein, sie begehen sie, weil sie es wollen. Egal ob gut durchdacht oder durch einen Austicker.
Ändert das was an der Materie? Antwort: Nö! ;D
Obrien schrieb:Schwachfug. Wir reden hier über Verbrechen, falls dir das noch nicht aufgefallen sein sollte
Mir ist es aufgefallen. Jedoch fehlt dir das Zeug zum lesen/verstehen an diesem & dem vorherigen Punkt wohl :/
Es geht darum, dass jemand etwas tut, für das er belangt wird. Warum auch immer, ich begehe eine Tat in einem gewissen Wissen (wie das klingt :D). Willst du jetzt sagen Verbrecher seien Marionetten ungewollten Dränge? ;) Nicht jeder Verbrecher (kaum einer) ist psychisch krank.

Es bleibt dabei: Ich tue etwas, muss auch genug Hirn haben zu wissen, was dabei rauskommen kann. Wer dies nicht kann ist zu "doof zum ahah machen".


melden

Ist das Jugendstrafrecht noch zeitgemäß?

19.03.2010 um 01:08
@Obrien
"Die Umstände" ist immer so schwammig. Unter "den Umständen" leiden nun ziemlich viele. Jeder auf seine Weise. Geht man deswegen raus und schlägt oder demütigt jemand vollkommen Unschuldigen? Da stimmt doch einfach im Kopf was nicht.

->
Obrien schrieb:dann ist das kein Fall für Knast, sondern für die Jugendpsychiatrie
Da bin ich Deiner Meinung.

Wie ich auch zuvor schon meinte: Auch Straftäter müssen individuell behandelt werden. Eine Pauschallösung für alles gibt es nicht.


melden
LoggDog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das Jugendstrafrecht noch zeitgemäß?

19.03.2010 um 01:24
@Südlicht
Jep, nur ist der Staat zu faul etwas zu ändern.
Mehr staatliche Arbeitsplätze & bessere beurteilung erzeugen angeblich mehr Kosten die keiner tragen könnte. Wenn aber weniger Verbrechen dadurch entstehen, wird es wieder billiger und angenehmer.

Es scheint wohl einfacher zu sein für die Staatsmänner, alles so laufen zu lassen wie bisher.
Man muss ja begreifen, dass die wohlhabenden Regierungsmännchen praktisch nie unter den Straßenschlägern etc leiden werden ;)

°kotz°


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das Jugendstrafrecht noch zeitgemäß?

19.03.2010 um 10:35
@Südlicht

Ah, schön das wir da Konsens erreichen. Mit "Umständen" meine ich die endlosen Folgen von Ursachen und Wirkungen, die einen an einen bestimmten Punkt bringen. Sei es die Erziehung der Eltern, der Einfluss der Umgebung

@LoggDog

Ja, weil andere Länder, andere Kontinente, andere Welten bedeuten (nicht nur einen nuscheligen Akzent

Hmmm, nö ^^. Das ist hinlänglich durch diverse psychologische Experimente bewiesen. Deine Aussage ist auch irgendwie inhaltsleer, große Worte und was dann? Wir reden hier über wissenschaftliche Tatsachen, das Prinzip von Ursache und Wirkung gilt überall auf der Welt.

Es geht darum, dass jemand etwas tut, für das er belangt wird. Warum auch immer, ich begehe eine Tat in einem gewissen Wissen (wie das klingt ). Willst du jetzt sagen Verbrecher seien Marionetten ungewollten Dränge?

So ist es aber. Nicht nur Verbrecher, jeder ist es. Das moderne Strafrecht, sollte sich an wissenschaftlichen Gegebenheiten orientieren und nicht an irgendein moralisches Konzept von Schuld und Sühne. Das ist Mittelalter und wenn wir diesen Forderung nach ebendieser weiter folgen, werden wir auch wieder im Mittelalter landen.

Es ist doch schwachsinn zu sagen, Kinder seien sich ihres Handelns genauso bewusst wie ein Erwachsener, wenn die moderne Neurowissenschaft das Konzept eines freien Willens mehr und mehr einschränkt.

Aber von Fakten wollen die Zeloten von Law & Order ja leider nichts hören.


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das Jugendstrafrecht noch zeitgemäß?

19.03.2010 um 10:43
@Südlicht

ah, da ist der Satz einfach abgeschnitten worden...also hier die Ergänzung:


...sei es der Einfluss der Umgebung...die sozialisation in Vereinen, Freundeskreis, Schule. Faktoren die sich in einem dynamischen System gegenseitig beeinflussen und Einfluss auf das Subjekt nehmen. Oder wie es schopenhauer formulierte: Der Mensch kann zwar tun, was er will, aber er kann nicht wollen, was er will.

Modernes Strafrecht sollte sich daher imho, darauf konzentrieren, die Gesellschaft zum einen vor dem verbrecher zu beschützen und ihn dann wieder zu einem vollwertigen und nützlichen Mitglied der Gesellschaft zu machen und sollte das nicht möglich sein, eben wegzusperren. Alles andere ist irrelevant und wenig zielführend, denn ein einmal entstandener Schaden ist nicht wieder zu beheben, daher bringt Sühne oder Rache niemanden etwas.

Im grunde ist unser Strafsystem ja eben auf diese Ziele ausgerichtet, aber es fehlt an Ressourcen um dieses Konzept umzusetzen, wir brauchen also keine weiteren und härteren Gesetze, wir brauchen mehr Geld.


melden
LoggDog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das Jugendstrafrecht noch zeitgemäß?

20.03.2010 um 17:18
@Obrien

Hmmm, nö ^^. Das ist hinlänglich durch diverse psychologische Experimente bewiesen. Deine Aussage ist auch irgendwie inhaltsleer, große Worte und was dann? Wir reden hier über wissenschaftliche Tatsachen, das Prinzip von Ursache und Wirkung gilt überall auf der Welt.
Hoffe du hattest einen Handschuh an, bei deinem Griff ins Klo :P

Es ist sicher nicht bewiesen, dass deutsches Strafrecht auf das Leben der Amis zutrifft (ich fasse es kurz! ;)). Andere Länder, anderes Denken. Grundlegendes ist oft gleich, aber es gibt gewaltige Unterschiede. Jene auszublenden gleicht Selbstherrlichkeit.

Wenn du nun meinst, das U.S. Strafrecht hier mal anwenden zu können, zeige es einem Richter o.Ä., dann wird man dir schon sagen, was Sache ist (um es mal locker zu sagen =D).
Obrien schrieb:So ist es aber. Nicht nur Verbrecher, jeder ist es.
Yo... wir werden durch uns selbst gesteuert. Ob gewollt oder nicht.
Aber willst du daher jeden als nicht zu belangen deklarieren? 0_o
DAS wäre Mittelalter!

Jeder tut das wozu er die Möglichkeit hat... Gott hat einen schon so gemacht, wird passen (super Ansicht ;)). Der Organismus trifft in Abhängigkeit vielen einzelner Faktoren Entscheidungen.
Sind jene falsch, muss der Organismus belangt werden.
Willst du jetzt einen Vergewaltiger nicht bestrafen, dafür aber seine Familie, Nachbarschaft & die Chemikalien in seinem Kopf?!? ^^

Jemand tut etwas, hat also auch die Folgen zu erleben/ertragen. Da ist nichts mit Mittelalter, das schimpft sich Logik.
Obrien schrieb:Das moderne Strafrecht, sollte sich an wissenschaftlichen Gegebenheiten orientieren und nicht an irgendein moralisches Konzept von Schuld und Sühne.
Ähhhmmm... es ist eine Selbstverständlichkeit, dass eine Orientierung aus Fakten entstehen/erstellt werden muss >_>
Aber Schuld & Sühne gehören zum realistischen Leben. Wenn du alle Verbrecher ungestraft & unaufgeklärt haben magst, zieh in eine Gefängnisstadt. Dann darf ich dich "Snake" nennen =)

Mecker aber hinterher bitte nicht darüber, wenn alle permanent amok laufen, weil sie deine Erklärungen ihrer falschen Taten nicht verstehen ;)

Normaler Weise sollte ein Verbrecher aufgeklärt werden, es dann verstehen & ab da nie wieder Unrecht in dieser Art walten lassen.
So, aber, warum macht man es nicht so & belässt es bei einer Aufklärung?
Warum ist es kaum machbar einen Verbrecher - der seine Tat in dem Wissen begangen hat, er würde unrecht handeln - zu "bekehren"? ;)

Wenn du einem Zuhälter/Schlägerparon sagst, er würde falsch handeln, dann "macht er dich alle". Du darfst es aber gerne versuchen & auf den Hamburger Kiez gehen & es dort mal versuchen. Dann schliessen wir die Davidwache & Du kriegst nen Preis =)
Obrien schrieb:Das ist Mittelalter und wenn wir diesen Forderung nach ebendieser weiter folgen, werden wir auch wieder im Mittelalter landen.
Sage es gerne nochmal, aber das ist Mumpitz!
Nicht zu belangen, das führt zurück ins Mittelalter.
Oder Leute auf der Straße eher durchdrehen lassen, sie 100 Anzeigen u.A. wegen Mordversuch sammeln zu lassen ohne sie zu bestrafen oder wenigstens abzuschieben, das ist Mittelalter (und irre obendrein!).
Obrien schrieb:Es ist doch schwachsinn zu sagen, Kinder seien sich ihres Handelns genauso bewusst wie ein Erwachsener, wenn die moderne Neurowissenschaft das Konzept eines freien Willens mehr und mehr einschränkt.
Sag es doch mit weniger vielen Worten!

Du verlangst, dass jeder ohne Stafe tun kannw as er will, weil "Er" es ja garnicht so will, sondern seine elektrochemischen Prozesse... wunderbar unsinnig ^^
Klar bestimmt die Suppe im Kopf, was wir wie machen.
Aber... wenn eine autonome Maschiene durchdreht & Sachen zerstört... Menschen erschiesst... Tierheime abfackelt... dann deklarierst Du sie als nicht schuldfähig, weil sie ja durch ihre Programmierung & Schaltkreise so handelt? 0_o
Du packst dieses Maschienchen, stellst es wieder zurück auf Startposition & lässt sie weitermachen?
Demontieren willst Du ja nicht, denn es ist ja nicht ihre Schuld, dass sie durchdreht ;)

In einem Utopia von dir gebaut, will ich nie leben <3

Ausserdem sagst du damit, dass beispielsweise ein 13 Jähriger einen Menschen umbringen darf, ohne bestraft zu werden?!?
Vergessen wir nicht, es ist ein Kind, er ist ja nicht erwachsen ;)
Willst du deine Kids antiautoritär erziehen & sie dann später jedem alles antun lassen?
Vergessen wir nicht, sie sind sich ja ihres Handelns nicht bewusst, wenn sie die Deutschlehrerin erschlagen :x

Ich persönlich sage ich jetzt, auch Betrunkene sind voll schuldfähig. (Um mal weiter zu angeln).

Deine Frau geht dir fremd... scheiss drauf, der Alkohol hat sie dazu getrieben ;)
Dein Nachbar erschiesst dich weil er deinen Garten nicht mag... vollkommen egaaaaal, er steht unter dem Einfluss von Drogen ^^


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das Jugendstrafrecht noch zeitgemäß?

20.03.2010 um 17:58
@LoggDog

Deine Aussage war, das niemand einen mord beginge, wüsste er, das er 25 Jahre dafür bekäme.

Diese Aussage war falsch, wie mein Beispiel USA zeigen sollte. Daraufhin hast du das,- tut mir leid, das so direkt sagen zu müssen-, absurde Argument vorgebracht, die USA wären ja auch ne andere Welt und weil die Menschen dort andersartig sein, wäre Abschreckung nicht so wirksam. Dann hast du noch was davon gefaselt, das Todestrafe ja nicht abschreckend sei weil Amerikaner für ihre Überzeugung sterben...
Mal ernsthaft, das sind doch keine ernstzunehmenden Argumente.

Es ist einfach ein wissenschaftliches Faktum, das Abschreckung wenig Wirkung zeigt, wenn die Motive eines Verbrechens nicht rational erklärbar sind. Jemand der seine Frau im Affekt umbringt, wird in dem Moment nicht an die Konsequenzen denken.

Du verlangst, dass jeder ohne Stafe tun kannw as er will, weil "Er" es ja garnicht so will, sondern seine elektrochemischen Prozesse...

Nein, das tue ich nicht, wie kommst du darauf?

ich zitiere mich mal selbst:

Modernes Strafrecht sollte sich daher imho, darauf konzentrieren, die Gesellschaft zum einen vor dem verbrecher zu beschützen und ihn dann wieder zu einem vollwertigen und nützlichen Mitglied der Gesellschaft zu machen und sollte das nicht möglich sein, eben wegzusperren. Alles andere ist irrelevant und wenig zielführend, denn ein einmal entstandener Schaden ist nicht wieder zu beheben, daher bringt Sühne oder Rache niemanden etwas.

Und zum Thema der 13 jährigen schrieb ich ja bereits, das die Jungs in eine Anstalt gehören und nicht in den Knast. Von nicht belangen, kann also keine Rede sein.

So, aber, warum macht man es nicht so & belässt es bei einer Aufklärung?

Aufklärung?Hä?Hör auf, mir deinen Bullshit in den Mund zu legen, den ich nie gesagt habe.


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das Jugendstrafrecht noch zeitgemäß?

20.03.2010 um 18:16
@LoggDog

Aber... wenn eine autonome Maschiene durchdreht & Sachen zerstört... Menschen erschiesst... Tierheime abfackelt... dann deklarierst Du sie als nicht schuldfähig, weil sie ja durch ihre Programmierung & Schaltkreise so handelt

Nein, da hast du mich missverstanden. Ich rede davon, nicht zu bestrafen allein um der Strafe willen. Wenn Verbrecher gefährlich sind, muss man die Gesellschaft vor ihnen schützen, es ist aber wenig sinnvoll, sie einfach nur hart zu bestrafen, damit sich der Bildzeitungs-Pöbel daran erfreut.

Schuld im moralischen Sinne ist eine Illusion, Schuld im Sinne eine konkreten Tat abernicht. ist ein Verbrecher gefährlich, muss er enstprechend behandelt werden.
Das Problem muss an der Wurzel gepackt werden, die Ursachen erkannt und beseitigt werden.

In einem Utopia von dir gebaut, will ich nie leben

Liegt nur daran, das du zu begriffstutzig bist um meine argumente wirklich zu verstehen;)


melden
LoggDog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das Jugendstrafrecht noch zeitgemäß?

21.03.2010 um 00:08
Zu aller erst: Ich habe eben über eine DIN A 4 Seite getippt mit einem Beispiel aus meinem Umfeld. Da dies aber nicht anerkannt wird (ich komme ja aus dem Ghetto wenn ich mal sage wie die Straße so ist ;)), belasse ich es beim normalen Text.

-------------------

Wenn du meinst nun abspinnen zu müssen, hier mal anders, vom ersten Beitrag an ;)
@Obrien
Obrien schrieb:Wenn Kinder einen alten Menschen mißhandeln, sollte man sich fragen, warum sie das tun und nicht, wie man seiner empörung am besten durch harte Strafen Luft macht.
Diese Kids sind ein Fall für die Jugendpsychiatrie und nicht für den Knast.
Wenn Teenies einen Menschen, gleich welchen Alters misshandeln und/oder töten, frage ich mich NICHT warum zum Teufel sie dies taten, gehts noch?!?

Wenn die DICH foltern & anschliessend, damit du keinemw as sagst, killen, fragst du dann auch noch dooftreu dem Blumenbet gegenüber warum sie es taten?
Anders gefragt, wenn du wissen willst warum sie es tun, willst du dann nicht auch gleich nachdenken (was ja wohl schwer ist wie mir scheint) wie oft & in welcher Form sie es wieder tun wollen?

Dir Akrobaten der Worte ist sicherlich entgangen, dass psychische Betreuung in einer Anstalt gerade zu nutzlos ist im Gegensatz zur JVA right?
Selbst MEnschen mit mittelschweren Störungen werden durch den Knast besser gerichtet, als durch Anstalten, welcher Art auch immer.

In der JVA gibt es max. 15 Jahre - wenn ich nicht irre - für Totschlag.
Du weißt aber gaaarantiert, dass 1. in einer Psychiatrie keine Jahre langen Aufenthalte geplant sind & 2. der Erfolg dort nicht vorhanden ist?

Klugschwätzer kann jeder spielen, aber zu meinen, dort würde man wieder normal ist absolut hirnrissig.

Das sage ich nicht, weil ich Ärzten nicht traue ;)
Ich sage es, weil ich Menschen aus der JVA uuuuund der Anstalt kenne.

Hier mal Fakten für dein unbeflecktes Denken:

A) Häftlinge sagen, der Knast würde sie bessern durch Bestrafung der Isolation gegenüber der Aussenwelt, nur ist es dort zu voll. Daher hängt man zu sehr mit anderen negativen Elementen rum & wird beeinflusst&genötigt.

B) Die Klappse MACHT dich verrückt!
Es gibt keine Entgiftung oder Gewalttherapie ohne Chemiezuführung! (bei [mittel]schweren Fällen)
Sprich, du kommst rein & kriegst als aller erstes einen Drogencocktail, nach Plan & auf Zwang!
Das rumhängen mit den wirklich Irren, die Drogen, der absolut kontrollierte ärztliche "Alltag" & die nicht vorhandene Aussicht auf Entlassung machen einen verrückt(er ks man ist!).

Ich kenne einige die im Knast waren. Weißt du was die sagten?
De Knast war So dermaßen nervig, dass sie nie wieder dort reinwollen. Egalw as, sie tuen alles, um dort nie wieder zu landen ;)

Weißt du was die aus der Klappse mir zittern berichteten?
Dort sei es teilweise wie in schlechten Filmen.
Du bist down durch die Drogen, kannst manchmal kaum nachdenken. Die anderen Insassen machen dich wahnsinnig, weil sie mit ihren teil monotonen, wirren Reden einen zermürben.
Die Pfleger interessiert es einen feuchtenw as man sagt oder will, man wird nach Vorschrift behandelt.
Egal wie gesund man sich fühlt, neben den Gruppensitzungen hört einem keiner mehr zu.
Du gehst mit leichten Problemen rein & kommst komplett angeknackst wieder raus.
Im übrigen erlebte ich nicht einen(!) Ex-Kloppi (ich sags mal so ^^) der auf freien Füßen bleib.
Alle, ohne Ausnahme, wanderten wueder back to hell. Manche sind noch Heute "weg" & keiner hat das Recht zu erfahren wo, da sie ja entmündigt wurden.

Ein Leben werden sie nicht mehr haben, sollten sie jemals rauskommen.
Immerhin haben sie nichts mehr, eine Entschädigungssumme zum wieder fußfassen gibt es nicht wie in der JVA üblich. Habe schon Menschen nach der Klappse sterben sehen -_-

Wobei das lustige ist... wenn jene schon heulend zusammenbrechen weil sie die Medikation, die Leute & das Gerede nicht aushalten & lieber in den Knast möchten um zu genesen, Leute wie Du allerdings nach HEilung durch Klappsmühle betteln, dann frage ich mich, WAS ist da los?!? ;)

Kenne ICH nur die miese Seite & du hast lauter Geläuterte um dich herum?
Oder wird es viel mehr so sein, dass du einfach null Ahnung hast, was du da redest?
Dass alles nur Wunschdenken & Blümchengeschmalze ist von deiner Seite?!?
Dass du wohl nicht einmal jeweils einen Knast & einen Klappsenbesucher persönlich kennst, sondern Statistiken im trockenen gewälzt hast?!?

Ui ui ui, ich sehe, der Verstand kann unzureichend sein, wenn nur der Input schäbig falsch genug ist -_-



Ich fasse es malo zusammen, da es mir zu dümmlich ist, hier Selbstverständlichkeiten aus meinem Umfeld aufzutippseln, auch wenn du noch so große Worte schwingen willst:

Die JVA kann Menschen bessern. Das enge zusammenhocken der FALSCHEn macht sie noch schlimmer (Isolationshaft ist angesagt!). Ich kenne EINEN Knacki, der drinne schlimmer wurde.
Mehr als 20(!) die sich dauerhaft besserten.
Ich kenne null ehemalige Klappsenbesucher die geheilt wurden, aber mindestens 10 die danach noch seeeehr viel kaputter & gefährlicher waren (das Wort sehr könnte ich 5 mal schreiben meine ich).


Und um deine Blümchengedankenkanone mal zu entschärfen, hier noch etwas, direkt am Realismus geparkt, wo du allerdings nicht wirklich eine PArklücke gefunden hast...:

Die Verbesserung einer JVA zu einem absolut leistungsfähigen Ort wäre leichter, kosteneffizienter & daher SINNVOLLER als die Umstellung der psychischen Heilanstalten!

Eine JVA benötigt weder so viel, so "extrem" gebildetes, so teures Personal wie eine Heilanstalt, noch sind die Gebäude oder Ausstattungskosten so hoch!

Die JVA umstrukturierung ist also im allgemeinen effizienter umsetzbar.
Versuche das gleiche bei einer Psychiatrie & du erhältst das "4 fache" an Kosten & hast am Ende dennoch nur Irre die das Fließband verlassen. Wenn du es absolut haben willst, steigen die Kosten noch weiter.


Wenn du so simple Sachen nicht kapierst, weil du von der Materie keine Ahnung hast, dann schweige, anstatt dich durch Wunschdenken & Blumenbetgebete zum Affen zu machen.
Dir dient zum formen deiner Gedanken vielleicht eine Statistik, das was ein Dozent dir im vorbeigehen flüsterte & "deine Irre Halbschwester die angekettet in einem Keller haust" (nur ein Jens Jedermann Beispiel!), aber meine Gedanken formen sich durch Erfahrung. Da kannst du gutreden was du willst. Du bist fern ab jeder Realität wenn du jeden Verbrecher heilen willst, indem du ihm den Po tätschelst & sagtst, er sei Opfer seiner elektrochemischen Botenstoffe samt Umwelt.
Erklär das mal den Angehörigen von Ermordeten, viel Spaß </3

"Nein Frau Jedermann, der jugendliche Mr X ist unschuldig! Er ist 15, und er ist Opfer seiner Denkprozesse & der Umwelt. Counterstrike & Pokemon ließen ihn ihre beiden Töchter brutal vergewaltigen, erdrosseln & nach dem zerstückeln vergraben!
Wenn ÜBERHAUPT, dann sind ihre TÖCHTER schuld! Mr X ist Opfer!!!"

Sorry, aber das ist Bullshit von höchster Stufe.


Verbrecher gehören gerichtet, mri egal wie sehr du sie als unschuldig haben willst.
Wenn es DICH betreffen würde, würdest du auch jammern. Aber jetzt wo alles gut ist meinst du, deine wirren Utopien hier auskotzen zu können.

Mache das mit unerfahrenen Menschen, klatsch ihnen deine Zahlen an den Kopf vonw egen Gewaltverbrechen sinken etc ^^

Frage mich bei diesem Thema wirklich langsam, wie du es ins Internet schaffst, von deiner perfekten Welt hinter dem Mond aus -_-

Das Thema ist mehr als durch </3

Hadde, ich geh back in meine Zelle




Schreibfehler werden nicht verbessert... um das Copyright auszuschlachten


melden

Ist das Jugendstrafrecht noch zeitgemäß?

21.03.2010 um 02:00
@LoggDog
LoggDog schrieb:Wenn Teenies einen Menschen, gleich welchen Alters misshandeln und/oder töten, frage ich mich NICHT warum zum Teufel sie dies taten, gehts noch?!?
Ich tue das und finde das äußerst vernünftig. Ich will dir auch gerne erklären warum. Warum ist diese Tat denn so schockierend? Weil die Täter extrem abnormales Verhalten an den Tag legen. Was liegt da näher als die Frage nach der Ursache? Dabei geht es wie OBrien dir schon mehrfach versucht hat in deinen Kopf zu hämmern nicht um Straffreiheit, bestraft werden sollen strafmündige Täter, sondern darum zu verstehen warum sich diese Jugendlichen so krass anders verhalten als andere Kinder/Jugendliche. Im Anschluss kann man dann solches Verhalten(bei anderen Tätern) möglicherweise verhindern. Jede Therapie setzt vorraus das man die Ursachen für dieses Verhalten kennt.

Keiner hier wünscht sich Straffreiheit für Straftäter, hör' auf das ständig zu unterstellen.


melden

Ist das Jugendstrafrecht noch zeitgemäß?

21.03.2010 um 02:35
@LoggDog

Eben - es geht nicht um "Entschuldigung", sondern um Erklärungsversuche für eine Tat. Zum Zwecke der Prävention. Harte Strafen allein sind keine Lösung.


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das Jugendstrafrecht noch zeitgemäß?

21.03.2010 um 02:48
@LoggDog

Ich kenne einige die im Knast waren. Weißt du was die sagten?
De Knast war So dermaßen nervig, dass sie nie wieder dort reinwollen. Egalw as, sie tuen alles, um dort nie wieder zu landen


Ja klar, du hast schon mit hunderten Straftätern gesprochen und da Knast so heilsam ist, gibt es auch unter Jugendstraftätern eine Rückfallquote von ca. 78 %...

"Nein Frau Jedermann, der jugendliche Mr X ist unschuldig! Er ist 15, und er ist Opfer seiner Denkprozesse & der Umwelt. Counterstrike & Pokemon ließen ihn ihre beiden Töchter brutal vergewaltigen, erdrosseln & nach dem zerstückeln vergraben!
Wenn ÜBERHAUPT, dann sind ihre TÖCHTER schuld! Mr X ist Opfer!!!"

Sorry, aber das ist Bullshit von höchster Stufe.


Das ist richtig, gut das ich sowas nie gesagt habe. Also irgendwie verrennst du dich gerade, denn du unterstellst mir Äusserungen die ich nie getroffen habe. Weder will ich Straftäter straffrei ausgehen lassen, noch will ich jeden Straftäter in die Anstalt schicken.
Du bist nur scheinbar zu beschränkt, das geschriebene auch zu verstehen.

Wenn Kinder eine alte Oma durchlassen finde ich das schon irgendwie krank. Und ich möchte schon wissen, was in solchen Köpfen vorgeht.

Ich sage es, weil ich Menschen aus der JVA uuuuund der Anstalt kenne.

Natürlich. Kennen wir doch alle. *deinen Kopf tätschel*^^
Also ich halte mich lieber an Tatsachen und Expertenmeinungen, als an deine angeblichen "Erfahrungsberichte".

Mache das mit unerfahrenen Menschen, klatsch ihnen deine Zahlen an den Kopf vonw egen Gewaltverbrechen sinken etc

Ist nunmal eine Tatsache. Da kannst du weiter geifern und mit dem Fuss aufstampfen, wie du willst.


melden
Anzeige

Ist das Jugendstrafrecht noch zeitgemäß?

20.03.2011 um 08:51
@Obrien
Doch, in den USA gibt es pro 100.000 Einwohnern mehr Morde als in Deztschland.
Trotzdem finde ich die Todesstrafe an sich eine gute Idee.


melden
378 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Gender-Theorie2.088 Beiträge