Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Darkness Szene

668 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Licht, Dunkelheit, Darkness ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Darkness Szene

02.06.2010 um 20:20
@paranomal

jetzt habe ich es glaube ich verstanden ;) Du gehörst dem neuen an und versuchst etwas über das Alte herauszubekommen...

Na ja, also meine Meinung dazu ist, dass die Kirche etwas brauchte um ihre Knechtungen durchzusetzen. Man darf ja nicht vergessen, dass es nicht viel anders war wie heute, die einen sind reich und genießen ihr leben und die anderen müssen dafür arbeiten ;)

Aber wie hält man die Leute im Griff? So im Griff, dass sie keinen Aufstand machen und brav alle Quahl erdulden?

Die Antwort ist Gott und Satan...

So gesehen ist beides vom Menschen geschaffen und du wirst vor dem entstehen der "angeblichen" Bibel der des Korans nichts finden...

Tja und das die Bibel bis auf die Offenbarung des Johannes gar nicht mehr die Erstfassung ist, sondern das ansonsten alles in ihr verändert wurde, geht auf untersuchungen des Papiers zurück...

Du kannst nicht etwas finden, was es nicht gibt ;)


melden

Darkness Szene

02.06.2010 um 20:40
@Gwyddion
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Du hast es geschrieben: Zuallererst muß Dir die Kleidung gefallen.
Ich sag mal so, sie darf keine Probleme bereiten, was auch immer diese sein mögen.
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Sowenig wie mich es interessiert wie andere sich kleiden, so hat es auch die anderen nicht zu interessieren.
So einfach funktioniert das nicht. Bei jedem gibt es so ein Empfinden, was ästhetisch und was unästhetisch ist. Bei den einen ist die Toleranz ziemlich gering bei den anderen ziemlich hoch.
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Mich wundert, das Du eine Lebenseinstellung als "Verkleidung" siehst.
Was ist es dann?
Du ziehst dir bestimmte Sachen an und versuchst dadurch etwas zu repräsentieren, das ist für mich Verkleidung. Ich versuche nichts bestimmtes durch mein öffentliches Auftreten zu repräsentieren, deswegen ist bei mir nichts mit Verkleidung. Verkleidung heißt nach meinem Verständis nicht, dass man versucht jemand zu sein, was man letztendlich nicht ist oder versucht etwas zu verbergen.
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Dies trifft ja dann nicht nur auf Gothics ect. zu, auch auf Metal-Freaks, auf Ökis, auf Rocker...
Natürlich, an ihrer Erscheinung kann man erkennen wer sie sind. Ich sag mal so, ich kann so zu Fasching gehen und man wird mich anhand meiner Kleidung zu einer Gruppe zuordnen.
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Vielleicht ja auch nur, um nicht aufzufallen oder für Gesprächsstoff zu sorgen.
Bingo, was dazu führt, dass wenn ich Menschen begegne, diese mich nicht mit irgendwelchen Vorurteilen konfrontieren und ich gegen diese nicht ankämpfen muss. Aus diesem Grunde halte ich es von strategischer Bedeutung auf der Wellenlänge der übrigen Bevölkerung zu erscheinen. Dass ich mich eventuell für etwas besonderes oder besseres halte, muss nicht jeder wissen, besonders weil dieser Umstand negativ bei anderen ankommt, was Kommunikationsprobleme mit anderen Nichtgleichgesinnten bedeuten würde.
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Du schreibst ja selbst, wie Du von anderen denkst: Sofern sie Goldketten und Lederjacken tragen.. sehen sie wohl aus wie Zuhälter...
Das war ein Beispiel, welches nicht unbedingt meine Sichtweise repräsentiert.

Also nochmals meine Funktion in diesem Thread besteht darin zu erzählen, wie die Schwarze Szene auf andere Leute wirkt und warum diese nicht so offen empfangen wird.
--------------------------------------------
@mothwoman
Zitat von mothwomanmothwoman schrieb:Du kennst keinen von uns und wirfst anderen Menschen vor, sich zu "verkleiden".
Es ist kein Vorwurf, sondern eine Sichtweise. Solange man an deiner Kleidung deine Gesinnung erkennen kann, hast du dich verkleidet.
Zitat von mothwomanmothwoman schrieb:Was ist denn, deiner Meinung nach, NICHT verkleidet?
Wenn ich so aussehe wie die meisten und man mich nicht an meiner Kleidung erkennt, was ich für Interessen habe.
Zitat von mothwomanmothwoman schrieb:Jede Art, sich zu kleiden...ganz egal, was es ist, ob es auffällt oder nicht, ist ein Teil deiner Persönlichkeit, ein Teil von dir.
Mag sein, aber du wirst meine Persönlichkeit und meine Interessen an meiner Kleidung nicht erkennen.
Zitat von mothwomanmothwoman schrieb:Also ist auch deine Art, dich zu kleiden, eine Aussage über dich und dein Leben.
Aber diese Aussage ist von meinem Stil her nicht eindeutig zu identifizieren. Keine Farbe, keine Vorurteile. Du kannst andere Ziele verfolgen, aber wie schon erwähnt wird dies von anderen nicht unbewerted bleiben.


4x zitiertmelden

Darkness Szene

02.06.2010 um 20:58
@Tyranos

Schade, mir hast du nicht geantwortet...

Aber wenn ich deinen letzten Beitrag so lese, dann arme Menschheit.... Ich muss mich kleiden wie der großteil der Bevölkerung um nicht unangenehm aufzufallen?

Also, Männer tragen im Sommer Knielange Shorts, dazu weiße Socken, mit häßlich behaarten Beinen und Bierbauch. Das ist nun mal so der Durchschnitt...

Frauen tragen Schlabberhosen mit langen shirts und sind etwas Übergewichtig... ist auch der Durchschnitt, zumindest öffter vorhanden wie der Rest.

Also futtern wir uns erst mal alle fett und rennen dann rum wie der typische Deutschlandurlauber und alles ist gut. Blos nicht auffallen, immer brav anpassen ;)

Hätten alle Menschen in der Vergangenheit so gedacht wie du, würden wir wohl noch in Höhlen leben ;)


1x zitiertmelden

Darkness Szene

02.06.2010 um 21:19
@Pythia

Man kann eigentlich immer mit mir reden :)
Aber du kennst sicher auch das Sprichwort "wie es in den Wald hineinschallt .... usw.".

Doch ehrlich gesagt fiele mir nun auch nichts ein, was ich noch schreiben könnte *g*


melden

Darkness Szene

02.06.2010 um 21:26
@Sidhe

das ist jetzt aber blöd ;) Wo wir denn endlich eine Wellenlänge finden, ist es doch schade, wenn man sich dann nicht mehr austauscht, oder?

Vielleicht fällt dir ja noch was ein :)


melden

Darkness Szene

02.06.2010 um 21:26
@Tyranos
Zitat von TyranosTyranos schrieb:Aus diesem Grunde halte ich es von strategischer Bedeutung auf der Wellenlänge der übrigen Bevölkerung zu erscheinen.
Zitat von TyranosTyranos schrieb:Keine Farbe, keine Vorurteile.
Du liebe Güte, kann ich da nur sagen.


melden

Darkness Szene

02.06.2010 um 21:36
@Pythia

Ach, erzwingen kann man auch nichts. Ist doch in Ordnung ;)
Wenn dir was einfällt, was du wissen möchtest, schreibst' mich halt an :)


melden

Darkness Szene

02.06.2010 um 21:47
@Sidhe

ok, hast auch wieder recht ;) Aber trotzdem schade... aber wenn ich was hab, meld ich mich :)


melden

Darkness Szene

02.06.2010 um 21:49
@Thalassa

ja, wäre das nicht schön, am besten tragen wir alle nur noch das Gleiche ;) und Frau Merkel sagt welches Design wir zu tragen haben ;)


1x zitiertmelden

Darkness Szene

02.06.2010 um 21:55
@Pythia

Gabs ja schon mal in China - das war der berühmte "Mao-Look", da hatten wirklich alle, vom kleinen KInd bis zur Uroma, diese ekelhaften Anzüge an...das gehörte wohl zur damaligen Kulturrevolution. Kenne es zwar nur aus bÜchern, Film und Fernsehen - aber das wäre sicher das Ideale für Tyranos ... bloß nicht auffallen und keinerlei Persönlichkeit zeigen, könnte ja mißverstanden werden ;) .
Ich bleib bei meinem schwarz


1x zitiertmelden

Darkness Szene

02.06.2010 um 22:03
@Thalassa

oh man, das ist wirklich dem Menschen ein Stück seiner selbst nehmen... grausam die vorstellung...

Ich finde die Möglichkeit sich über seine Kleidung mitzuteilen ganz wichtig! Ich brauche auch nicht den Durchschnittsdeutschen... so will ich mich im Leben nich kleiden müssen...

angepasst an das allgemeine empfinden... was ist das? Fragt mich jemand ob ich diese dicken Bäuche bei männern mag, von denen die immer sagen "ein man ohne Bauch ist ein Krüppel"

Also so einen Mist wie da habe ich echt selten gelesen...


2x zitiertmelden

Darkness Szene

02.06.2010 um 22:14
@Pythia
Zitat von PythiaPythia schrieb:Also so einen Mist wie da habe ich echt selten gelesen...
Ich auch nicht! Ich möchte auch nicht die unmöglichen bunten Klamotten tragen müssen, wie sie die superdicke Nachbarin ein paar Aufgänge weiter immer anhat.
Was ich allerdings recht sinnvoll finde, die einheitliche Schulkleidung, wie sie in manchen Ländern Pflicht ist, und das nicht, weil ich gegen individuelle Kleidung bei Kindern bin, sondern weil sich dann das Problem mit Mobbing wg. Klamotten erübrigen würde.


melden

Darkness Szene

02.06.2010 um 22:28
@Thalassa
Und diese sollte schwarz sein :)


melden

Darkness Szene

02.06.2010 um 22:28
@Thalassa

nö, so möchte ich auch nicht rumrennen... Grausam!!!!

Ne, würde ich auch in der Schule ablehnen...

Also ich habe eine von 22 Jahren und meine Kleine ist 10 Jahre. Beide hatten nie Markenartikel... Aber der Großteil der anderen auch nicht.

Ich habe auch nie erlebt, dass meine Kinder mit der bitte angekommen wären, weil sie sonst nicht akzeptoert würden...

Meine Kleine steht gerade auf Tacko, muss von Tacko sein und die sind ja nu nicht teuer ;)

Kleidung gibt dir immer die Möglichkeit dich als Individium hervorzuheben, wenn mann das den Kindern schon verwehrt sich da frei zu entfalten, dann haben wir bald Tyranos seine Wunschvorstellung. Aber der Mensch wird in seiner Entfaltung eh schon viel zu sehr eingeschränkt, da ist es wichtig sich die Freiheiten zu wahren, die man hat...


melden

Darkness Szene

02.06.2010 um 23:09
Zitat von TyranosTyranos schrieb:Aus diesem Grunde halte ich es von strategischer Bedeutung auf der Wellenlänge der übrigen Bevölkerung zu erscheinen. Dass ich mich eventuell für etwas besonderes oder besseres halte, muss nicht jeder wissen, besonders weil dieser Umstand negativ bei anderen ankommt, was Kommunikationsprobleme mit anderen Nichtgleichgesinnten bedeuten würde.
Dies ist das Dümmste, was mir seit langem untergekommen ist :D
Zitat von TyranosTyranos schrieb:Es ist kein Vorwurf, sondern eine Sichtweise. Solange man an deiner Kleidung deine Gesinnung erkennen kann, hast du dich verkleidet.
Nein, man zeigt sich wie man ist und versteckt sich nicht! Wie offen kann man denn noch sein? Seht her, so bin ich eben- egal was du davon hälst!
Zitat von TyranosTyranos schrieb:Also nochmals meine Funktion in diesem Thread besteht darin zu erzählen, wie die Schwarze Szene auf andere Leute wirkt und warum diese nicht so offen empfangen wird.
Die schwarze Szene, zu der ich mich auch zähle, möchte sich gerade von der sogenannten "normalen" Gesellschaft und ihren "Werten" abgrenzen... Offen empfangen werden- darauf kann ich dankend verzichten! Wer mit dem Finger auf andere zeigt, nur weil diese aus der Norm fallen, den will ich nicht kennenlernen! Ist doch sowieso sehr viel Heuchelei dabei.
Zitat von TyranosTyranos schrieb:So einfach funktioniert das nicht. Bei jedem gibt es so ein Empfinden, was ästhetisch und was unästhetisch ist. Bei den einen ist die Toleranz ziemlich gering bei den anderen ziemlich hoch.
Und nun? Am besten gleich allen aufs Maul hauen, wo einem etwas nicht passt....
Zitat von TyranosTyranos schrieb:Wenn ich so aussehe wie die meisten und man mich nicht an meiner Kleidung erkennt, was ich für Interessen habe.
Dies ist in der Tat sehr erstrebenswert! Da geht man auch schön unter in der Masse, kann richtig abtauchen und braucht sich um nichts zu scheren.

Übrigens, es soll ja auch Menschen geben, die verkleiden sich als Normalo- damit niemand merkt, welche Abgründe in ihnen lauern... damit sie nicht auffallen, wie sie Kindern nachstellen... einen Einbruch planen u.s.w. ;) Ach, wenn nur jeder seine Gesinnung so offen zeigen täte ;)

Ich habe übrigens keine Kommunikationsprobleme, da die Menschen mit denen ich mich befasse, mich als Mensch sehen und tatsächlich normal mit mir reden! Unglaublich, ich erlebe es jeden Tag und doch erstaunt es mich immer wieder!

Sicherlich, so manch primitiver Mensch wirft mir auf der Straße abschätzige Blicke zu- aber ich bin nicht auf das Wohlwollen jedes Menschen angewiesen ;) Ich kann damit leben- man kann nicht von der ganzen Welt geliebt werden.... zudem merkt man es nach einigen Jahren nicht mehr und denkt, man hat was im Gesicht oder irgendwo nen Fleck. Bis einem wieder einfällt: Ach ja, ich trage schwarze Klamotten und schwarzes Haar.. Tze


Bestimmt bist du noch sehr jung und kannst es daher nicht besser wissen- oder dein Geschreibsel diente nur der reinen Provokation und im Hintergrund lachst du dir ins Fäustchen- ja, so wird es sein ;D


1x zitiertmelden

Darkness Szene

03.06.2010 um 00:10
@Tyranos
Zitat von TyranosTyranos schrieb:Wenn ich so aussehe wie die meisten und man mich nicht an meiner Kleidung erkennt, was ich für Interessen habe.
Sofern mich die Leute nach meiner Kleidung be- rsp. vorverurteilen, können mir diese sowieso gestohlen bleiben. Wer mich kennenlernen möchte, dem ist es in der Tat schnuppe, wie ich gekleidet bin. Und eine aggressive Grundhaltung aufgrund meiner Kleidung ist mir noch nicht untergekommen... vlt. liegt es auch daran, das ich meinen Mitmenschen egal in welcher Kleidung, freundlich und respektvoll entgegentrete und eben nicht der Meinung bin, Schwarze Kleidung = Bösartiges Auftreten.
Zitat von TyranosTyranos schrieb:Es ist kein Vorwurf, sondern eine Sichtweise. Solange man an deiner Kleidung deine Gesinnung erkennen kann, hast du dich verkleidet.
An meiner Kleidung kann man in keinem Fall meine Gesinnung erkennen, es sei denn ich habe ein Fußballverein-Fanpaket angezogen. Meine Gesinnung ist in mir, nicht äußerlich erkennbar.
Zitat von TyranosTyranos schrieb:So einfach funktioniert das nicht. Bei jedem gibt es so ein Empfinden, was ästhetisch und was unästhetisch ist. Bei den einen ist die Toleranz ziemlich gering bei den anderen ziemlich hoch.
Bei jedem Menschen gibt es jeweils ein anderes Empfinden... will ich es genau nehmen, müstest Du den Gothics, Metal-Freaks oder Ökis auch gefallen, nach Deiner Aussage, denn die könnten Deine Alltags-Fummel anstößig oder auch provozierend empfinden ^^.
Man kann doch nicht leben wie ein Chamäleon, nur um jeden gerecht zu werden.

Wenn Du bist wer Du bist, dann vertrete das und mache es nicht an Kleidung fest.
Bei ausreichend Selbstbewußtsein kannst Du das auch.


2x zitiertmelden

Darkness Szene

03.06.2010 um 00:14
@Badbrain
@Thalassa
@Sidhe
@Tyranos
@mothwoman
@AbsinthFee

Ich addressiers einfach mal an ne ganze Menge von euch, damit ich als Neueinsteiger nicht übersehen werd.


Hm...irgendwie gehts die letzten paar Seiten eher um die Kleidung, als um die Szene selbst.
Aber okay.....die meisten Szenen, bestehen hauptsächlich aus Klamotten.

Zudem finde ich sehr interessant, wieviele Leute sich selbst einer Szene zuordnen. Findet ihr nicht selbst, dass das Quatsch ist? In Szenen wird man von Anderen gesteckt, da steckt man sich nicht selbst rein. Ich meine wers machen will, viel Spaß. Aber eine Szene die das "Individuelle" beansprucht? Was soll das denn bitte? Individuell ist, wenn man sich nich um Szenen kümmert. Wenn einem schwarze Klamotten gefallen, zieht man schwarze Klamotten an, wenn mans bunt mag, dann bunt etc.

Mit seiner Kleidung etwas ausdrücken? Ganz ehrlich, das kann ich nicht nachvollziehen. Kleidung ist Kleidung. Und ich finde es erschreckend wieviel die Menschen alleine über sie definieren. Kleidung zieht man an, weil sie einem sonstwie gefällt. Ich rede nicht von Anpassung, nur von eigenen Vorlieben. Wer sich damit einer Szene zuordnet betreibt Unfug.

Hm...mal sehen ob ich noch irgendwie ans uppsrüngliche Thema rankomme.

Licht und Dunkel - Gut und Böse. Im Endeffekt ist das doch Quatsch. Natürlich ibt es vielleicht irgendwelche Instinkte die aufs Licht positiver als aufs Dunkel reagieren und aus der eigenen Sicht, kann man Gut und Böse immer defininieren.
Aber schlußendlich existiert beides nicht. Alles ist gleichwertig, weder Gut noch Böse existieren. Zugegeben, aus allgemeiner Sicht, sind z.B. Morde natürlich etwas sehr schlechtes. Aber nehmen wir mal an, aus der Sicht des Mörders war daran nichts Schlechtes. Ist er jetzt das Böse? Nur aus eurer Sicht, nicht aus seiner. Und da alle Realitäten gleichwertig sind, ist keins von Beiden Gut oder Böse.
Also mein Fazit: Gut und Böse - die helle und die dunkle Seite, sind objektiv gesehen nicht existent.


melden

Darkness Szene

03.06.2010 um 00:19
@Tyranos

noch bin ich gar nicht fertig...
Zitat von TyranosTyranos schrieb:Was ist es dann?
Du ziehst dir bestimmte Sachen an und versuchst dadurch etwas zu repräsentieren, das ist für mich Verkleidung. Ich versuche nichts bestimmtes durch mein öffentliches Auftreten zu repräsentieren, deswegen ist bei mir nichts mit Verkleidung. Verkleidung heißt nach meinem Verständis nicht, dass man versucht jemand zu sein, was man letztendlich nicht ist oder versucht etwas zu verbergen.
Repräsentieren, das ist Aufgabe von Vereinsvorsitzenden, Bankern, Managern oder Politikern... die tragen dann auch Verkleidungen.. nennt sich Anzug und gilt als schick und ordentlich.

Ich repräsentiere wenn, überhaupt nur meine Person. Und für den Fall der Arbeits-Repräsentation.. ich bin Installateur und trage eine Blaumann-Funktions-Verkleidung mit Zollstocktasche. Und auch da fühle ich mich in der Tat nicht verkleidet.

Und nun was psychologisches: Wenn Du Dich kleidest wie die Masse um nicht aufzufallen, ja dann hast Du Dich tatsächlich verkleidet... um eben in der Masse unterzugehen, um vlt. Deine wirklichen Interessen zu verbergen. Denn Deinen Aussagen kann ich nur entnehmen, das Dein Selbstwertgefühl nicht ausreichend genug ist, um der Masse an Menschen notfalls zu zeigen: Hey, ich bin ich, akzeptiert das. Mal darüber nachgedacht?


2x zitiertmelden

Darkness Szene

03.06.2010 um 00:32
@Ryuuzaki

Das mit dem Begriff "Szene", sehe ich etwas anders.

Szene ist für mich ein Oberbegriff, ein Sammelbegriff für Menschen mit gleichgelagerten Interessen. Zur Szene gehören nicht nur die Klamotten, die, da stimme ich Dir zu, nichts über den Menschen aussagen, der in ihnen steckt. Vielleicht aber grobschichtig eine Neigung zum Ausdruck bringt.

Szene-Attribute können unterschiedlich ausfallen, bei fast allen findet sich aber neben der Kleidung auch oftmals Musik.

Zur Rocker-Szene halt auch Bikes, Gewalt oder Rotlichtmilleu
Zur Mittelalter-Szene zudem altes Handwerk oder Met
Zur Swinger-Szene auch mal schicke Lackunterwäsche und Equipment...^^
zur Techno-Szene auch mal Leuchtstäbe und Ecstasy....
Zur Religiösen Szene auch mal Jeles ( Schläfenlocken) oder nen dunklen Vollbart und ne
Kopfbedeckung...

Das was mich halt fasziniert und auch erfreut ist halt, das es ausreichend Menschen gibt, die den von der Masse gewünschten Mainstream, entsagen.. sich ihm entziehen und halt individuell kleiden oder leben. DAS macht unsere Welt so farbenfroh und interessant.

Es ist ja nicht so, das ich gleich wie die Buschmänner im Lendenschurz durch die Gegend laufen muß... aber auch das wäre möglich bei genügend Toleranz.


2x zitiertmelden

Darkness Szene

03.06.2010 um 00:39
@Gwyddion

Naja, aber ich finde Szenen im Allgemeinen etwas seltsam. Sicher, kann man einige Attribute auf sich beziehen, aber im Endeffekt ist doch ejder anders. Wieso sollte ich mich irgendwie besonders kleiden, wenn ich Metal höre? Wieso sollte ich Hip-Hop hören, wenn ich nen schlabbriges T-Shirt trage?
Ich finde halt nur die feste Verknüpfung solcher Dinge vollkommen sinnlos. Sicher sollte man sich selbst ausleben, aber ist sich einer Szene zuzuschreiben nicht eher eine Einschränkung der eigenen Freiheit?

Nur ums mal anzumerken, ich bin auch kein Freund der gesellschaftlich vorgeschriebenen Kleiderordnung. Aber Kleiderordnugn existiert eben auch innerhalb von Szenen, weshalb ich diese auch nicht befürworten kann.

Entschuldigt, wenn meine Aussagen und insgesamt Alles etwas ungeordnet erscheinen, ich bin müde und in letzter Zeit sowieso etwas neben der Spur.


melden