Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Glücklich sein - wie schwierig ist es?

82 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Glück, Freude, Erfüllung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Glücklich sein - wie schwierig ist es?

13.07.2010 um 21:20
@Merlina
Tja, darauf gibt es keine Garantie. Im Grunde hat man für nix eine Garantie, und wenn man scheitert, wird man unglücklich. Aber andererseits, wenn man es gar nicht erst versucht, ist man schon gescheitert.

---> Youtube: Der Lebensqualitäter: Scheitern
Der Lebensqualitäter: Scheitern

passt grad so perfekt dazu^^


melden

Glücklich sein - wie schwierig ist es?

13.07.2010 um 21:27
@Merlina

Glück ist wohl eher eine Momentaufnahme, aber ein (zumindest überwiegend) zufriedenes Dasein zu erleben, ist sicherlich Möglich... und das wiederum macht für mich ein glückliches Leben aus.

Ich finde, dass dabei die Art der Gedanken über das eigene Sein im Augenblick eine gravierende Rolle spielen. Und diese Art des freien Willens, etwas positiv (auch im Schlechten noch was Gutes) zu sehen, habe wir.


melden

Glücklich sein - wie schwierig ist es?

13.07.2010 um 21:30
@KicherErbse
hm, die Strategie ist gar nicht so übel. Was ich allerdings nicht abkann, ist es, Fehler auf andere zu verschieben, damit man selber glücklich wird^^
Selbst wenn man mal etwas nicht schafft, kann man immer noch sagen, dass man an Erfahrung gewonnen hat ;)


melden

Glücklich sein - wie schwierig ist es?

13.07.2010 um 21:30
@KicherErbse
@lolrabi


Vielleicht ist Glück auch einfach nur das, was man nie haben kann.
Vielleicht kann man gar nicht endlos glücklich sein.

Aber eines ist für mich völlig klar: es sind nach wie vor kleine Dinge, die wirklich glücklich machen.
Das Leben im Hier und Jetzt. Der Moment.

Die Menschen sollten viel daran tun, sich das immer wieder vor Augen zu halten.
Aber: als großes Ganzes, leider eine Utopie.
Für vereinzelte sicher nicht, nein.
Aber für alle.


melden

Glücklich sein - wie schwierig ist es?

13.07.2010 um 21:32
@Merlina
Dauerhaftes Glück ist auch theoretisch nicht möglich - es ist eher eine Achterbahnfahrt aus glücklichen und unglücklichen Zeiten ;)
Wahrscheinlich würde ich die guten Momente sogar nicht mehr mitbekommen, wenn ich nie mehr unglücklich wäre.


melden

Glücklich sein - wie schwierig ist es?

13.07.2010 um 21:33
Glücklich wird man nur, wenn man zu allererst seine Erwartungen und Bedürfnisse anfängt zurück zu schrauben.
Danach kann man anfangen mit dem glücklich sein ;)


melden

Glücklich sein - wie schwierig ist es?

13.07.2010 um 21:35
@lolrabi

Wenn das mit Absicht geschieht, ist es auf jeden Fall feige und gemein.
Aber sowas rächt sich früher oder später. Ansonsten bleibt wohl nur, zu versuchen
dem Gegenüber klar zu machen, dass es ihm/ihr an Selbstreflektion mangelt.

Kann mir aber ohnehin nicht vorstellen, dass so ein Verhalten tatsächlich glücklich macht.


melden

Glücklich sein - wie schwierig ist es?

13.07.2010 um 21:36
@Merlina

Irgendetwas flüstert mir grade, das ich nicht mal endlos glücklich sein will.


melden

Glücklich sein - wie schwierig ist es?

13.07.2010 um 21:37
Da wären wir dann aber wieder bei der Definitionsfrage, was Glück überhaupt ist.
@KicherErbse


melden

Glücklich sein - wie schwierig ist es?

13.07.2010 um 21:41
@Merlina

Das Leben ist so wunderbar vielfältig, ich möchte einfach keine meiner Erfahrungen und Erlebnisse vermissen müssen, auch wenn sie nichts mit Glück zu tun hatten.


melden

Glücklich sein - wie schwierig ist es?

13.07.2010 um 21:41
@KicherErbse
Ich glaube, wir Menschen definieren Glück auch immer anders.
Glück kann in verschiedenen Formen kommen:
Erfolg, zum Beispiel eine Beförderung im Beruf
Erfüllung der Bedürfnisse, z. B. Pinkeln (ja, das kann schon ein großes Glücksmoment sein^^)
Erfüllung der emotionalen Bedürfnisse, z. B. Geborgenheit, Liebe
Anerkennung, z. B. durch Lob

Andere werden auch glücklich dadurch, dass sie einfach nen Porsche in der Garage hätten, ich aber könnte damit wieder nix anfangen^^


melden

Glücklich sein - wie schwierig ist es?

13.07.2010 um 21:42
@lolrabi

Schon, aber ebenso haben mich die nicht so schönen/beglückenden Ereignisse geprägt.


melden

Glücklich sein - wie schwierig ist es?

13.07.2010 um 21:47
Es ist gerade gut, auch mal Misserfolge zu haben. Wenn alles perfekt läuft - was bringt uns das dann? Im Prinzip werden wir dann wieder unglücklich weil wir nichts mehr von dem Glück bemerken ;)
Es muss einfach Kontraste geben, eine Schattenseite als Gegenstück zum Licht, in dem man in seinen Glücksmomenten steht.
Und noch schlimmer ist es, wenn man weder glücklich noch unglücklich ist. Dann fühlt man sich innerlich leer, weil man überhaupt nicht weiß was grad los ist^^ Und das Gefühl hab ich derzeit mal wieder, aber ich glaube das hat hier wohl nix mit Glück zu tun, sondern mit Selbstfindung und Sinnsuche.


melden

Glücklich sein - wie schwierig ist es?

13.07.2010 um 21:49
Wenn es Glück gibt muss daraus logischerweise gefolgert werden dass es auch Unglück gibt; glücklich sein ist dann lediglich das nicht vorhanden sein von Unglück - was glücklich macht ist nur individuell zu ersehen, wenn auch vieles gleichsam kollektiv erfassbar ist. Sich in Obhut zu bewegen, frei zu sein, sind die wesentlichsten Essenzen des Glücks; alles befindet sich im Wandel so natürlich also auch das Glücksempfinden - eine gesunde Balance sollte man aber schon erreichen.

Einer der Hauptantagonisten ist ja der Tod, also nehmen wir den doch mal in die Lupe: folgendes schrieb Epikur dazu:
„Gewöhne dich daran zu glauben, dass der Tod keine Bedeutung für uns hat. Denn alles, was gut, und alles, was schlecht ist, ist Sache der Wahrnehmung. Der Verlust der Wahrnehmung aber ist der Tod. Daher macht die richtige Erkenntnis, dass der Tod keine Bedeutung für uns hat, die Vergänglichkeit des Lebens zu einer Quelle der Lust, indem sie uns keine unbegrenzte Zeit in Aussicht stellt, sondern das Verlangen nach Unsterblichkeit aufhebt. […] Das schauerlichste aller Übel, der Tod, hat also keine Bedeutung für uns; denn solange wir da sind, ist der Tod nicht da, wenn aber der Tod da ist, dann sind wir nicht da.“
Wikipedia: Epikur


1x zitiertmelden

Glücklich sein - wie schwierig ist es?

13.07.2010 um 21:50
@KicherErbse

Letztendlich zählt ja das Ergebnis.
Und auch ein schlechtes Erlebnis, eine schlechte Erfahrung, kann uns dem Glück näher bringen.
Wir müssen nur die Augen offen halten.


melden

Glücklich sein - wie schwierig ist es?

13.07.2010 um 21:56
Ich schmeiß nochn Zitat hinterher:

Nietzsche:

Seit es den Menschen gibt hat er sich zu wenig gefreut.

Nietzsche forderte einen Menschen der sein Leben komplett selbst in die Hand nimmt; folgendes Zitat untermauert das:

Kein Sieger glaubt an den Zufall.


melden

Glücklich sein - wie schwierig ist es?

13.07.2010 um 21:56
Zitat von libertarianlibertarian schrieb:Daher macht die richtige Erkenntnis, dass der Tod keine Bedeutung für uns hat, die Vergänglichkeit des Lebens zu einer Quelle der Lust, indem sie uns keine unbegrenzte Zeit in Aussicht stellt, sondern das Verlangen nach Unsterblichkeit aufhebt.
Irgendwie bin ich grade zu dumm, kriegst Du das hier vielleicht auch in eigenen Worten hin?
@libertarian


melden

Glücklich sein - wie schwierig ist es?

13.07.2010 um 21:56
glücklich sein kann so einfach sein wenn man das leben einfach lebt. an den kleinen dingen des alltags erfreuen ist doch auch mal schön :)


melden

Glücklich sein - wie schwierig ist es?

13.07.2010 um 21:57
@Merlina

Dem kann ich nur zustimmen. :)


melden

Glücklich sein - wie schwierig ist es?

13.07.2010 um 21:57
Wenn der Tod ist bist du nichtmehr, wenn nicht bist du - es macht gar keinen Unterschied, es geht dich einfach nichts an.


melden