Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bewerbungsfotos - Warum eigentlich?

326 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Aussehen, Bewerbungen, äußeres ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Bewerbungsfotos - Warum eigentlich?

20.07.2010 um 15:14
@Tygo

Oh, ich lese sorgfältig, was du schreibst, nur ändert das nichts daran, das deine Äusserungen zum logistischen Aufwand rein spekulativ sind.


melden

Bewerbungsfotos - Warum eigentlich?

20.07.2010 um 15:17
@Obrien
das du nicht liest was die leute schreiben hast du auf der letzten seite bewiesen.

es ist und bleibt ein logistischer mehraufwand, sehe da keinen logischen fehler meinerseits.
darfst aber gern noch auf offene fragen meinerseits antworten, statt diese geschickt auszulassen.
Zitat von TygoTygo schrieb:für dich ist es also sinnvoller, die chefs müssen doppelt und dreimal soviele bewerbungsgespräche führen (zeit ist geld), weil sie keine fotos als ansatzpunkt haben und diese nicht vorher aussortierten sowieso beim persönlichen gespräch aussortieren würden und dazu, dass die modelmaß frau 200km hin und zurück zum bewerbungsgespräch fährt um vor ort dann wegen ihrer optik eh eine absage zu bekommen?



melden

Bewerbungsfotos - Warum eigentlich?

20.07.2010 um 15:30
@Heppy
Aber ich bin der Meinung, selbstgeschossene Fotos sind persönlicher und treffen den Charakter passender. Das zeugt auch von Kreativität.

das zeigt vielleicht unter umständen das du dir selbst helfen kannst... aber so eine gute idee isses nicht^^ tu dir den gefallen und mach das nicht ;-) am besten mitn Handy vorm Spiegel ^^
lol... als wenn jede Person, die nicht ausgebildeter Fotograph ist, unfähig wäre, ein der norm entsprechendes Bewerbungsfoto zu erstellen..ts...ts... ;)

MfG


melden

Bewerbungsfotos - Warum eigentlich?

20.07.2010 um 15:32
@Crusi
auch wenns offtopic ist, nun bin ich neugierig wie deine fotos aussehn ;)

ich halte das wie mit den castingshows, bei der menge an leuten die denken sie könnten singen, wo halb deutschland drüber lacht, gibt es ebenso die leute sie meinten, sie könnten fotografieren, nich falsch verstehn :P


melden

Bewerbungsfotos - Warum eigentlich?

20.07.2010 um 15:39
@Tygo

Rofl...ich sag ja nicht, dass man das genauso profihaft hinbekommt, aber so einigermaßen vernünftig?

Tja mit dem Bewerbungsfoto kann ich dir immoment nicht dienen, ich habs zwar noch zusätzlich auf nem Stick gezogen, doch den habe ich jetzt oben...
Kann ich ja heute Abend noch mal posten oder so. Keinen Bock jetzt hochzulaufen.

Habs ausversehen mit gelöscht, als ich andere Bilder entfernt habe. Bin dann in Papierkorb gegangen, hab auf "wiederherstellen" geklickt, aber weiß nicht, wo das jetzt gelandet ist?
In Picasa habe ich es nämlich nicht auffinden können.

Wolltest du andere Fotos sehen, die ich jetzt aufm Lappy habe?

MfG


melden

Bewerbungsfotos - Warum eigentlich?

20.07.2010 um 15:44
@Tygo

Langsam langweilst du mich:

es ist und bleibt ein logistischer mehraufwand

Nein, egal wie häufig du es wiederholst, es ist und bleibt Spekulation die du bisher nicht belegt hast. Damit ist auch deine an mich gestellte Frage beantwortet.


melden

Bewerbungsfotos - Warum eigentlich?

20.07.2010 um 15:52
@Obrien
Du misst hier mit zweierlei Maß. Wenn man sich ein wenig in die Situation eines Personalchefs hineindenkt, wird man schnell feststellen, dass er ohne Bewerbungsfotos einen größeren Organisationsaufwand für Bewerbungsgespräche haben "muss". Klar ist es Spekulation, aber man kann mit hoher Wahrscheinlichkeit sagen, dass ein Personalchef mehr Bewerber zum Gespräch einladen wird, um aus einer gleichgroßen Anzahl von geeigneten Bewerbern auswählen zu können - da er einkalkulieren muss, dass er viele qualifizierte Bewerber aufgrund ihres Aussehens ablehnen muss.

Bezeichnet man es als Spekulation, möchte ich auch diesen Satz von dir als Spekulation bezeichnen:
Zitat von ObrienObrien schrieb:(...) in den USA sind bewerbungsfotos längst obsolet und auch in Deutschland verlieren sie an Bedeutung.
Grund: ein gestartetes Pilotprojekt ohne Bewerbungsfotos, was noch keine Ergebnisse hat, kann nicht bereits jetzt zu dem Schluss führen, dass Bewerbungsfotos an Bedeutung verlieren.


melden

Bewerbungsfotos - Warum eigentlich?

20.07.2010 um 16:22
@jimtonic

In zahlreichen anderen Ländern ist das Bewerbungsfoto mittlerweile aus den Bewerbungen verschwunden und auch in deutschen Bewerbungen wird es seltener...auch ohne Pilotprojekt, das sich im übrigen nicht auf Fotos beschränkt, was ich ausdrücklich betonen möchte, sondern auf vollständige Anonymisierung um Stigmatisierung aufgrund von Herkunft oder Alter auszuschliessen.

Daher ist meine Aussage keine unbewiesene Spekulation.

Zumal ich glaube, das du und tygo euch gerade etwas in das Thema reinsteigert, während ich davon ausgehe, das aussehen einen signifkanten aber irrationalen Vorteil bringt. Mehr aber auch nicht, während ihr dem ganzen eine übermässige und sicher nich realistische Bedeutung beimesst.

Wenn ihr recht hättet und 66% der Bewerbungen aufgrund des Bewerbungsfotos ausscheiden, dann wäre das wahrlich ein katastrophaler Zustand,sofern der Rest der Bewerbung natürlich in Ordnung ist.


1x zitiertmelden

Bewerbungsfotos - Warum eigentlich?

20.07.2010 um 16:35
@Obrien
Wie schon einige Seiten zuvor erwähnt wurde, hat die Anonymisierung der Bewerbung in anderen Ländern hauptsächlich (oder ausschließlich?) den Sinn, Rassendiskriminierung zu unterbinden. Ich denke aber nicht, dass es etwas mit Rassendiskriminierung zu tun hat, wenn man bei gleicher Qualifikation die Bewerber bevorzugt, die ein hübscheres Bewerbungsfoto haben. Von daher kannst du den Vergleich mit anderen Ländern schlecht ziehen, weil dort aufgrund der Kolonialzeit weit mehr Immigranten leben, als in Deutschland - und daher die Gesichtspunkte vollkommen andere sind. Deine Aussage bleibt also eine Spekulation.


melden

Bewerbungsfotos - Warum eigentlich?

20.07.2010 um 16:49
@jimtonic

weil dort aufgrund der Kolonialzeit weit mehr Immigranten leben, als in Deutschland

Ach so ist das. Kann mich gar nicht daran erinnern, das die Türkei einst deutsche Kolonie war.
In manch skandinavischen Ländern sind Bewerbungsfotos unüblich, ganz ohne koloniale Vergangenheit.
Dem Argument muss man also nicht folgen.


melden

Bewerbungsfotos - Warum eigentlich?

20.07.2010 um 17:02
@Obrien
War sie nicht, und das habe ich auch garnicht behauptet. Du versuchst hier lediglich einen Punkt zu zerpflücken, den ich für sehr wichtig halte: Die Vermeidung von Rassendiskriminierung in Bewerbungen hat nichts zu tun damit, ob ein Personalchef lieber hübsche als hässliche Bewerber einstellt. Wer seine Mitarbeiter nach optischen Kriterien aussuchen möchte, wird dies auch weiterhin tun. Durch die Bewerbung ohne Foto werden ihm lediglich Steine in den Weg gelegt. Wenn er die optisch unpassenden Bewerber aussortieren WILL, wird er es trotzdem tun - nur eben nach den Bewerbungsgesprächen.


melden

Bewerbungsfotos - Warum eigentlich?

20.07.2010 um 17:36
@jimtonic

War sie nicht, und das habe ich auch garnicht behauptet.

Aber in deinem Post klingt das so, als wäre Diskriminierung und auch die Zahl der Migranten, abhängig von der kolonialen Vergangenheit. Das dem nicht so ist, sollte meine Bemerkung deutlich machen.

Wer seine Mitarbeiter nach optischen Kriterien aussuchen möchte, wird dies auch weiterhin tun. Durch die Bewerbung ohne Foto werden ihm lediglich Steine in den Weg gelegt.

Manchmal wird es eben Zeit überkommene Traditionen aufzugeben und eben auch Unternehmenskulturen weiterzuentwickeln. Naja, manche sind eben ihrer zeit vorraus.


1x zitiertmelden

Bewerbungsfotos - Warum eigentlich?

20.07.2010 um 18:17
@Obrien
Zitat von ObrienObrien schrieb:Aber in deinem Post klingt das so, als wäre Diskriminierung und auch die Zahl der Migranten, abhängig von der kolonialen Vergangenheit. Das dem nicht so ist, sollte meine Bemerkung deutlich machen.
Ich will es mal so formulieren: Aufgrund der Geschichte einiger Länder (wie z.B. USA, Frankreich), ist die Rassendiskriminierung schon lange ein sehr brisantes Thema - mehr als in Deutschland, wo dieser Konflikt erst später aufkam/aufkommt. Daher finde ich es unangemessen, wenn du aufgrund der Einführung der anonymisierten Bewerbung in diesen Ländern ableitest, dass sie auch in Deutschland an Bedeutung gewinnen wird. Eben weil die Rassendiskriminierung, wegen der die anonymisierte Bewerbung eingeführt wurde, im Nachkriegsdeutschland noch längst nicht diese historische Brisanz erreicht hat, welche sie z.B. in den USA oder Frankreich hat. Dass ein Pilotprojekt gestartet wurde, lässt bisher noch auf keinerlei Ergebnisse schließen. Wenn doch, wäre es reine Spekulation.
Zitat von ObrienObrien schrieb:Manchmal wird es eben Zeit überkommene Traditionen aufzugeben und eben auch Unternehmenskulturen weiterzuentwickeln. Naja, manche sind eben ihrer zeit vorraus.
Grundsätzlich hast du damit Recht, nur ist die Frage, ob man hier tatsächlich von einer überkommenen Tradition sprechen kann? Vetternwirtschaft oder Zwangsheirat sind überkommene Traditionen, aber dass ein Bewerbungsfoto eine überkommene Tradition ist, möchte ich mal scharf in Frage stellen. Immerhin hat es einen Nutzen für das Unternehmen, welcher auf den vorigen Seiten ausführlich erläutert wurde.
Ich behaupte, dass es hier nicht darum geht, Unternehmenskulturen weiterzuentwickeln, sondern das menschliche Wesen an sich. Denn wie du richtig festgestellt hast, assoziiert der Mensch offensichtlich mit einem hübschen Gesicht auch Zufriedenheit, Selbstsicherheit und Leistungsvermögen. Nimmt man das Bewerbungsfoto weg, wird der Mensch dennoch weiterhin diese Tugenden mit einem schönen Gesicht verbinden - er sieht sie nur nicht mehr in der Bewerbungsmappe. An der Grundeinstellung würde das jedoch nichts ändern - es würde das Aussortieren nach ästhetischen Merkmalen nur verschieben. Wenn man also wirklich will, dass Schönheit nichts mehr damit zu tun haben soll, wer einen Job bekommt, müsste man das menschliche Naturell verändern, was faktisch nicht möglich ist.


melden

Bewerbungsfotos - Warum eigentlich?

22.04.2016 um 16:25
Mittlerweile ist es eigentlich Standard, Bewerbungen ohne Fotos zu versenden. Grund hierfür: Man soll nach seinen leistungen beurteilt werden, nicht nach seinem Aussehen! Was auch völlig korrekt ist.

mfg
Eye


1x zitiertmelden

Bewerbungsfotos - Warum eigentlich?

22.04.2016 um 16:32
Zitat von YoshiYoshi schrieb am 19.07.2010:warum werden bei bewerbungen eigentlich bewerbungsfotos erwartet/verlangt?
Weil irgendwann in der Gesellschaft das Aussehen der einzelnden Individuen in den Vordergrund gerückt ist. Keine Ahnung wann das war aufjedenfall denken Menschen seit dem, dass das Aussehen ein wichtiges Kriterium ist um sie einzuschätzen. So wollen die Firmen vermeiden, ungepflegt aussehnde Personen einzustellen, die dann den Ruf des Unternehmens schaden (durch ihr auftreten).

So ist es auch wichtig in den Branchen mit direktem Kundenkontakt, damit die Kunden nicht verschreckt werden. Wer möchte auch in einem Cafe sein Heissgetränk von einem Punk, mit Sicherheitsnadeln im Ohr, gebracht bekommen oder in einer Mode-Boutique von einem nach Weed riechendem Rastamann beraten werden?


melden

Bewerbungsfotos - Warum eigentlich?

22.04.2016 um 16:52
Zitat von ObrienObrien schrieb am 20.07.2010:während ich davon ausgehe, das aussehen einen signifkanten aber irrationalen Vorteil bringt.
Das fasst es eigentlich recht gut zusammen.

Es ist schlicht angenehmer, den anderen, um den es geht, zu sehen. Das ist weitestgehend irrational (wenn es nicht gerade um eine stelle geht, bei der es auf das Aussehen an kommt).

Aber aus dem gleichen Grund reisen Vertriebler durch die Gegend. Ein Telefonat würde inhaltlich ähnlich viel bringen und rational betrachtet steht der Aufwand in keinem Verhältnis zum informatorischen Nutzen.

Aber wenn ich mir als potentieller Besteller (oder eben potentieller AG) unter dem anderen leichter etwas vorstellen kann, ist es eben angenehmer.


melden

Bewerbungsfotos - Warum eigentlich?

22.04.2016 um 17:27
Zitat von PrivateEyePrivateEye schrieb:Grund hierfür: Man soll nach seinen leistungen beurteilt werden, nicht nach seinem Aussehen!
Wenn man allerdings keine Leistungen vorweisen kann, sollte man bzw. frau aber wenigstens gut aussehen. Dann langt es immer noch für einen Job, beispielsweise als Pressesprecher, Nummerngirl oder Wahlplakat-Dekor.


1x zitiertmelden

Bewerbungsfotos - Warum eigentlich?

22.04.2016 um 17:34
@canpornpoppy


Die Bewerbungsfotos werden bei den Chefs ins Büro gehängt, das sie später mit Dartpfeilen drauf schmeissen können :D


melden

Bewerbungsfotos - Warum eigentlich?

22.04.2016 um 19:25
Zitat von DoorsDoors schrieb:Wenn man allerdings keine Leistungen vorweisen kann, sollte man bzw. frau aber wenigstens gut aussehen.
Getreu dem Motto: Gekocht habe ich nichts Schatz, aber schau mal, wie ich da liege... :D Gelle, @Doors ?


Aber im Ernst. Leider gehen viele zuerst nach der Optik, eventuelle Leistungsdefizite fallen oft erst später auf.

Und eben viele, die was drauf haben, kommen nicht einmal zu einem Bewerbungsgespräch, weil jemand ein Bild gesehen hat und es diesem nicht passt.

So sind die Menschen mit ihren Vorurteilen nun einmal.

mfg
Eye


1x zitiertmelden

Bewerbungsfotos - Warum eigentlich?

22.04.2016 um 19:31
Zitat von PrivateEyePrivateEye schrieb: weil jemand ein Bild gesehen hat und es diesem nicht passt.
Dann taugt auch die Firma warscheinlich nicht viel :)
Zumindest der Personalchef...
Hallo @PrivateEye und einen schönen Abend :)


melden