Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Bewerbungsfotos - Warum eigentlich?

326 Beiträge, Schlüsselwörter: Aussehen, Bewerbungen, äußeres, Stellenwert, Bewerbungsfotos

Bewerbungsfotos - Warum eigentlich?

18.07.2010 um 13:53
@canpornpoppy
immer locker bleiben is ja gut!

@jimtonic
am besten kommt es ein gescheites foto zu haben und nicht zu diskutieren ob es nun sinnvoll ist oder nicht. also das ist meine meinung.


melden
Anzeige

Bewerbungsfotos - Warum eigentlich?

18.07.2010 um 13:55
so jetzt isser net mehr rot jetzt darf er ja bestimmt stehen bleiben



ja ich denke auch das es wichtig ist sich persönlich von den qualitäten eines menschen zu überzeugen. aber ein ordentliches bewerbungsfoto verrät schon viel über die person. nicht nur wie ihr aussehen ist sondern auch ob ihr/ihm die stelle etwas wert ist. kleidung, gesichtsausdruck usw. alles entscheidene dinge bei einer bewerbung. suche ich z.B. einen mitarbeiter der viel mit kunden zu tun hat wähle ich nicht herrn vorzeige schludri mit fettigen haaren, drei tage bart und augenringen. lieber den netten herren in krawatte oder die hübsche dame mit dem netten lächeln.
manche leute verraten nunmal schon anhand von fotos etwas über ihre persönlichkeit. das bedeutet zwar nicht das man nur anhand von äußerlichkeiten aussuchen sollte aber es ist eben ein entscheidender faktor bei der job suche.


melden

Bewerbungsfotos - Warum eigentlich?

18.07.2010 um 14:07
Weil man sich ein Bild von dir insgesamt machen will. Man stellt ja nicht einen Text mit Lebenslauf und Bildungsabschlüssen ein, sondern ein Lebewesen, welches normalerweise ein physische Gestalt hat. Ausserdem kann man sich bei mehreren Bewerben nach einem Bewerbungsgespräch besser an dich erinnern


melden

Bewerbungsfotos - Warum eigentlich?

18.07.2010 um 14:08
@canpornpoppy
Ich würde eher dein beschränktes Weltbild mal in Frage stellen. Wir leben nicht mehr in Höhlen und tragen mittlerweile auch mehr als einen Lendenschurz - von daher hat sich das, was wir als "Aussehen" eines Menschen bezeichnen, in den letzten Jahrtausenden stark gewandelt!
Du kannst einen Penner von der Straße nehmen, und ihn fotografieren lassen. Das Fotot wird wahrscheinlich grauenhaft aussehen. Du kannst aber auch den gleichen Penner von der Straße nehmen, ihn unter die Dusche stellen, ihm eine hübsche Frisur verpassen und in einen Anzug stecken. Wenn er dann zum Fotografen geht und selbstbewusst in die Kamera schaut, hast du plötzlich einen sehr positiven Gesamteindruck von ihm.

Ob ein Mensch hübsch oder hässlich geboren wurde, ist überhaupt nicht wichtig. "Kleider machen Leute" ist der Grundsatz, der heute zählt. Damit sind nicht nur die Klamotten gemeint, sondern ob dein gesamtes Erscheinungsbild gepflegt aussieht, oder nicht.

Desweiteren sieht man einem Menschen anhand von Gesichtsausdruck, Körperhaltung, Mimik & Gestik, etc. an, welche Gefühlslage er hat und wie selbstbewusst und zufrieden er ist. Dies sind die persönlichen Anforderungen an nahezu jeden Bewerber! Eine gestandene Persönlichkeit sollte jeder besitzen, der sich ernsthaft auf eine Stelle bewirbt. Ob man diese besitzt, verrät oftmals schon das Bewerbungsfoto, denn hier werden alle persönlich relevanten Punkte offengelegt: Kleidung, Mimik, Körperhaltung - und letztendlich der Rahmen des Fotos (professionell oder nicht).

Also nochmal: Es hat NICHTS damit zu tun, ob man hübsch oder hässlich geboren wurde. Es ist nur wichtig für den Arbeitgeber, was du aus dir machst. Das Foto gibt einen Einblick darüber und letztendlich stellt es dich als das dar, was du bist: ein Mensch, und keine Mappe.


melden
eyecatcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bewerbungsfotos - Warum eigentlich?

18.07.2010 um 14:10
@jimtonic
jimtonic schrieb:Also nochmal: Es hat NICHTS damit zu tun, ob man hübsch oder hässlich geboren wurde.
Sagt wer? Du? :D


melden

Bewerbungsfotos - Warum eigentlich?

18.07.2010 um 14:15
@Feingeist
Das ist auch meine Meinung. Wenn du meinen ersten post nochmal liest, wirst du sehen, warum ich kein Bewerbungsfoto parat hatte und dass ich trotzdem eingeladen wurde. Dann sollte man aber auch für seinen Standpunkt argumentieren können und dem Personaler sagen können, warum man kein Foto beigelegt hat (und das am besten nicht so, wie Raccoon es tut ;) )
Ich verwende für Bewerbungen normalerweise immer auch ein Foto :)


melden

Bewerbungsfotos - Warum eigentlich?

18.07.2010 um 14:16
@eyecatcher
Wie soll ich das verstehen? Bist du auf deinen Bewerbungsfotos etwa nackt? :D


melden

Bewerbungsfotos - Warum eigentlich?

18.07.2010 um 14:18
@jimtonic
na dann sind wir uns ja einig ;) :D raccoon muss ruhiger werden der flippt ja gleich aus. naja wie auch immer. Foto=Wichtig.
okay wenn man nicht die möglichkeit hatte eines zu machen kann man argumentieren und auf einsicht hoffen da hast du recht.


melden

Bewerbungsfotos - Warum eigentlich?

18.07.2010 um 14:26
@Feingeist
@jimtonic

funktioniert das hier auch ohne diese spitzen?!..

- - -
jimtonic schrieb:Ich würde eher dein beschränktes Weltbild mal in Frage stellen. Wir leben nicht mehr in Höhlen und tragen mittlerweile auch mehr als einen Lendenschurz - von daher hat sich das, was wir als "Aussehen" eines Menschen bezeichnen, in den letzten Jahrtausenden stark gewandelt!
Du kannst einen Penner von der Straße nehmen, und ihn fotografieren lassen. Das Fotot wird wahrscheinlich grauenhaft aussehen. Du kannst aber auch den gleichen Penner von der Straße nehmen, ihn unter die Dusche stellen, ihm eine hübsche Frisur verpassen und in einen Anzug stecken. Wenn er dann zum Fotografen geht und selbstbewusst in die Kamera schaut, hast du plötzlich einen sehr positiven Gesamteindruck von ihm.

Ob ein Mensch hübsch oder hässlich geboren wurde, ist überhaupt nicht wichtig. "Kleider machen Leute" ist der Grundsatz, der heute zählt. Damit sind nicht nur die Klamotten gemeint, sondern ob dein gesamtes Erscheinungsbild gepflegt aussieht, oder nicht.

Desweiteren sieht man einem Menschen anhand von Gesichtsausdruck, Körperhaltung, Mimik & Gestik, etc. an, welche Gefühlslage er hat und wie selbstbewusst und zufrieden er ist. Dies sind die persönlichen Anforderungen an nahezu jeden Bewerber! Eine gestandene Persönlichkeit sollte jeder besitzen, der sich ernsthaft auf eine Stelle bewirbt. Ob man diese besitzt, verrät oftmals schon das Bewerbungsfoto, denn hier werden alle persönlich relevanten Punkte offengelegt: Kleidung, Mimik, Körperhaltung - und letztendlich der Rahmen des Fotos (professionell oder nicht).

Also nochmal: Es hat NICHTS damit zu tun, ob man hübsch oder hässlich geboren wurde. Es ist nur wichtig für den Arbeitgeber, was du aus dir machst. Das Foto gibt einen Einblick darüber und letztendlich stellt es dich als das dar, was du bist: ein Mensch, und keine Mappe.
das glaubste doch selber nicht

erstens.. nen penner wird sicher keinen pc haben um eine bewerbung zu schreiben und selbst wenn er mit kuli auf nem blatt papier kritzelt und keine zeugnisse und sonstige referenzen vorlegen kann sicher schnell aussortiert und zweitens "Desweiteren sieht man einem Menschen anhand von Gesichtsausdruck, Körperhaltung, Mimik & Gestik, etc. an, welche Gefühlslage er hat und wie selbstbewusst und zufrieden er ist." ich weiß ja nich was du für fotos hast, aber bei nem foto sieht man das alles nicht


melden

Bewerbungsfotos - Warum eigentlich?

18.07.2010 um 14:30
Professionelle Bewerbungsfotos kosten ein Schweinegeld, von dem her ist es heutzutage eine Zumutung, von Langzeitsarbeistlosen zu erwarten, dass sie auf jeden verschickten Lebenslauf ein Foto pappen sollen. Anders sieht es bei einer Onlinebewerbung aus.


melden

Bewerbungsfotos - Warum eigentlich?

18.07.2010 um 14:33
@canpornpoppy

okay nochmal.
ganz exklusiv und nur für dich.

ein ordentliches foto hinterlässt einen positven eindruck bei der firma in der du dich bewirbst. wäre ich chef und du würdest mir erzählen das du ein foto nicht für nötig hällst weil man sich dadurch eh kein bild von der person machen kann wäre die sache für mich schon erledigt. es ist nunmal so das zu einer bewerbung auch ein foto gehört. und die ausreden von wegen ein penner hat keinen pc und solche bssen wie du hier schreibst sin null wert.
ist der besitz eines computers ein beweiß dafür wie super geeignet ein mensch doch für einen job ist? nein ich denke nicht. wer nich t für nötig hält ein bild zu machen solls eben lassen. aber wenn es dann zu einem gespräch kommt sollte man sich solche argumente wie deine doch lieber verkneifen.


melden

Bewerbungsfotos - Warum eigentlich?

18.07.2010 um 14:35
Naja, ein foto ist schon sehr wichtig. in bestimmten jobs gehts leider auch ums aussehen. Mercedes möchte seinen reichen Kunden halt hübsche Verkäufer/innen bieten und nicht irgendwelche ungepflegten Typen. ich denke das ist verständlich. Man kann aber auch mit sympatischen, lachenden Fotos erfolg haben und muss sich nicht zwangsweise den businessprofilfotos beugen...


melden

Bewerbungsfotos - Warum eigentlich?

18.07.2010 um 14:38
@Feingeist
Full_of_Rage schrieb:und die ausreden von wegen ein penner hat keinen pc und solche bssen wie du hier schreibst sin null wert.
hallo? hab ich mit diesem beispiel angefangen?..

das ist vollkommen aus der luft gegriffen, ihr kommt mit solchen argumenten wie pennern die man zum fotografen schickt und wenn ich drauf eingehe hats kein wert? lol
Full_of_Rage schrieb:ist der besitz eines computers ein beweiß dafür wie super geeignet ein mensch doch für einen job ist? nein ich denke nicht.
ich versteh grad echt die welt nicht mehr..

WIE soll er sich denn bewerben?.. hat denn nen penner auf der parkbank all seine referenzen im mantel? seine zeugnisse, seine abschlüsse von berufsausbildungen? oder wie? oder was?..

ich hab doch das beispiel nicht angeführt.. meine güte..

und wenn du sagst das du jemanden der kein foto beigefügt hat schon im vorfeld aussortieren würdest auch wenn vllcht seine referenzen topp sind dann musste das machen.. dann stell wen ein der deinem optischen geschmack entspricht


melden

Bewerbungsfotos - Warum eigentlich?

18.07.2010 um 14:39
@jaquoclaque
genau das ist ja was wir hier versuchen die ganze zeit zu verdeutlichen aber es gibt nunmal personen auf die kann man mit engelszungen einreden ud es hat eben keinen zweck.
jeder hat seine meinung und die muss man eben akzeptieren. ich gebe es jetzt auch bald auf ich kann ja schreiben was ich will aber ich bin hier nur der buhmann.


melden

Bewerbungsfotos - Warum eigentlich?

18.07.2010 um 14:40
Falls dies noch nicht erwähnt wurde..

In Amerika wird dies soweit ich weiß so gehandhabt, das in der Bewerbungsmappe kein Foto mitgesendet wird, um der Diskriminierung vorzubeugen. Dies ist aufgrund der Geschichte Amerika durchaus verständlich, hier allerdings nicht notwendig, da man an den Namen zu 90 % erkennen kann, welchen ethnischen Hintergrund der Bewerber hat.

Meiner Meinung nach spiegelt der erste (persönliche) Eindruck vom Bewerber/in eine viel größere Rolle, als ein Bild, welches vielleicht vor 1-2 Jahren geschossen wurde. Die Bewerbung soll offen legen, welche Fähigkeiten und Qualifikationen der Bewerber/in besitzt, das Anschreiben, der Lebenslauf und die Anlagen sollten reichen. Ein nachdrucksvollen Eindruck macht sich der Chef dann durch ein persönliches Vorstellungsgsgespräch.


melden

Bewerbungsfotos - Warum eigentlich?

18.07.2010 um 14:43
@canpornpoppy
ich würde ihn erst aussortieren wenn er mit mir diskussionen führt warum er kein foto gemacht hat!
nicht weil er keins hat. viellesicht gibts ja wie bei @jimtonic auch eine grund dafür aber einfach nur um den eigenen dickschädel durchzusetzen kein foto zu machen zeugt für mich von ignoranz.
es gehört nunmal dazu das kannste drehen und wenden wie es dir beliebt es wird aber nichts an der tatsache ändern das die meisten arbeitgeber wert auf eine bewerbung mit foto legen.
was is den daran so schwehr zu begreifen?
muss ich überall den punk spielen oder kann man sich auch einfach mal an völlig normale dinge halten?


melden

Bewerbungsfotos - Warum eigentlich?

18.07.2010 um 14:43
@canpornpoppy
Ich habe lediglich von dem FOTO gesprochen. Ich habe nicht gemeint, dass dieser Penner auch eine Bewerbung schreiben soll. Du bezweifelst ja weiterhin hartnäckig, dass man auf einem Foto einen persönlichen Eindruck gewinnen kann. Das ist aber nun mal so!
Ein Foto ist eine Momentaufnahme des Menschen, von dem es gemacht wird. Es gibt allein hunderte Gesichtsausdrücke, die ein Mensch auflegen kann. Machst du von jedem Gesichtsausdruck ein Foto, hast du hunderte verschiedene persönliche Ersteindrücke. Machst du jeden Gesichtsausdruck dazu noch mit verschiedenen Klamotten, Frisuren, Bärten, etc - hast du am Ende ungefähr mehrere Millionen verschiedene persönliche Eindrücke, die ein Personalchef mit diesem Foto bekommen wird.


melden

Bewerbungsfotos - Warum eigentlich?

18.07.2010 um 14:47
@Can
ja das ist ja alles richtig aber nehmen wir doch mal wieder das beispiel eines verkäufers.
willst du jemanden im laden stehen haben der aussieht wie frisch ausm wald?
oder doch jemanden mit den gleichen qualifikationen und nem gepflegtem erscheinungsbild. ich rede nicht von supermodels hinter der ladentheke sondern einfach von gepflegt aussehenden menschen.
hätte ich nen laden und sehe das foto von räuber hotznplotz kann ichs schon vergessen. mit sowas ruiniert man sich den ruf.
oder willste bei mc donalds oder sonstwo von nem kerl das essen gemacht haben dessen fingernägel mehr schwarz als weiß sind? ne oder?


melden

Bewerbungsfotos - Warum eigentlich?

18.07.2010 um 14:47
@Feingeist

nein das muss eben nicht so sein, chen hats doch auf der ersten seite geschrieben

@jimtonic

ja warum führste denn das beispiel mit dem penner an wenn das beispiel dann kein hand und fuß hat
jimtonic schrieb:Es gibt allein hunderte Gesichtsausdrücke, die ein Mensch auflegen kann. Machst du von jedem Gesichtsausdruck ein Foto, hast du hunderte verschiedene persönliche Ersteindrücke.
und jedes foto verändert die chance auf die engere auswahl.. klasse

schlecht fotografiert, ungünstig geguckt, falscher pulli schon hastes dir verspielt.. applaus


melden
Anzeige

Bewerbungsfotos - Warum eigentlich?

18.07.2010 um 14:51
@canpornpoppy
canpornpoppy schrieb:schlecht fotografiert, ungünstig geguckt, falscher pulli schon hastes dir verspielt.. applaus
neeeeeeee!
foto und gespräch zusammen sind das entscheidende. nicht nur eins alleine. man kann ja nicht alles nur von einem faktor abhängig machen.
es geht nur darum das es eben üblich ist ein ordentliches foto zu einer bewerbung zu machen. mehr sagt doch gar keiner. also ich zumindest nicht. man kann nunmal nicht jeden menschen für alles einsetzen. das ist nunmal die bittere wahrheit.


melden
162 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt