Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wer mit seinem Spiegel spricht!

138 Beiträge, Schlüsselwörter: Spiegel, Fragen, Antworten, Selbst, Dialog Mit Sich Selbst
mich
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer mit seinem Spiegel spricht!

10.04.2012 um 07:13
@du_selbst
@Amiraji
Es kommt nicht von selbst, es war und ist für mich auch nicht einfach.
Im Spiegel meines Selbst sind Worte aufgetaucht wie diese:

DIE EWIGKEIT

Ewig bin ich, unendlich und überall,
der Mensch ist mein Bild in der Zeit.

Für mich tut er stets, wie ich ihm gesagt,
und trägt meinen Geist in das Fleisch.

Er zog zur Erd, fern von mir,
und baute ein Haus in der Zeit.

Dort lebte er für sich in Freude und Leid,
vergaß seine Heimat bei mir.

Ich rief ihn heraus aus den Banden der Zeit,
zeigte ihm mein Angesicht.

Bei mir lebt er selig in Ewigkeit
und schaut meine Herrlichkeit.

http://home.arcor.de/mariapalmes/

Ich habe sie abgeschrieben, zunächst ohne viel davon zu verstehen. Seit vielen Jahren wiederhole ich sie alle täglich unzählige Male im Geiste - sie haben sich mir eingeprägt, ich bin dazu geworden. Sie sprechen sich von selber, ich höre meist nur noch zu.
So ist es gekommen, dass ich oft gar nicht mehr anders kann, als alles, was ist, als mich zu empfinden und mich als alles, was ist.


melden
Anzeige
Amiraji
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer mit seinem Spiegel spricht!

10.04.2012 um 11:24
@du_selbst

Das Problem mit dem Spiegel ist, dass er mir als Spiegel
erst dann nützlich sein kann, wenn ich begreife, dass
alles, was ich darin sehe, mit mir zu tun hat.

Also was auch in mir ist und betrachtet und bearbeitet
werden will.

Das ist ein Spiegel für mich, nicht mehr und nicht weniger
und da geht nichts verloren, was ich an Bewusstsein von
Leben zu Leben angesammelt habe.

Ich kann mir zwar nicht immer jeden Augenblick meines
Daseins meines ganzen Bewusstsein im Klaren sein, aber
es ist da, alles da bin ich mir sicher von allen Leben sogar,l
nach dem Tode, wenn meine körperliche Existenz amiraji
beendet ist, erst recht, das glaube ich für mich und daran
wird sich auch nichts ändern.

Es gehört zu meiner Wahrheit, weil ich nicht nur amiraji
bin sondern in erster Linie mich als Seele fühle.


melden

Wer mit seinem Spiegel spricht!

10.04.2012 um 11:41
Hehe :D
Ja, das mache ich ehrlich gesagt öfters. Meistens schaue ich in den Spiegel und schaue mich einfach lange an. Das hat zwar keinen Sinn, aber...
Ich rede aber sowieso mit mir selber und benutze dabei die "wir" Form, das passiert ganz automatisch :D
"Sollen wir jetzt was essen oder nicht?"
:)

glg


melden
du_selbst
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer mit seinem Spiegel spricht!

10.04.2012 um 15:46
mich schrieb:So ist es gekommen, dass ich oft gar nicht mehr anders kann, als alles, was ist, als mich zu empfinden und mich als alles, was ist.
Könnte glatt von meinem Spiegel kommen. =) xD


melden

Wer mit seinem Spiegel spricht!

05.12.2012 um 09:18
@du_selbst
SamaelCrowley schrieb am 22.08.2010:wen wird euer spiegel reflektieren wenn es euch einmal nicht mehr gibt
Den Typ, der die ganze Zeit unbeachtet hinter mir gestanden hat.

Ok, ernsthaft: jeder Mensch sollte mit seinem Spiegelbild interagieren; um über sich zu Reflektieren, ein sich selbst bewusster Mensch zu werden.


melden

Wer mit seinem Spiegel spricht!

05.12.2012 um 11:36
Das wäre dann ein Selbstgespräch Auge in Auge.


melden

Wer mit seinem Spiegel spricht!

05.12.2012 um 20:08
ich glaub jeder macht sich solche oder ähnliche gedanken aber spricht zu selten darüber, dann kann es schon mal vorkommen das man vll. durch das laute denken/sprechen im unterbew. eine art gespräch darüber führen möchte.

mach ich auch manchmal doch nur wenn uch bewusstseins erweiternd drauf bin ;)


melden

Wer mit seinem Spiegel spricht!

11.12.2012 um 01:53
Ich weiß nicht welchen Zweck es erfüllen soll sich mit seinem Spiegelbild - also sich selbst - zu unterhalten.
Tiefsinnige Gespräche, wenn man es nötig hat, führt man doch so oder so schon im Kopf und quatscht sich in Gedanken selber voll.
Man könnte ansonsten auch noch Tagebuch führen, so gehen die entstandenen Erkenntnisse nicht verloren.
Also wozu laut mit dem Spiegelbild sprechen???


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer mit seinem Spiegel spricht!

11.12.2012 um 13:08
FrauLehrerin schrieb:Also wozu laut mit dem Spiegelbild sprechen???
Damit man verräterischen Gestiken beim Lügen zu erkennen und diese besser zu kontrollieren :}


melden
divinitus279
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer mit seinem Spiegel spricht!

11.12.2012 um 13:15
@du_selbst

meinst du damit vielleicht, dass im Indiskutablen oft die Antwort zu finden ist?


melden

Wer mit seinem Spiegel spricht!

11.12.2012 um 14:01
....führt eine interessante Konversation mit einem interessanten Menschen .


melden
du_selbst
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer mit seinem Spiegel spricht!

11.12.2012 um 15:19
@divinitus279



Kommt drauf an was du unter indiskutabel verstehst. Sich gegenseitig anzuschweigen, nein. Die momentane Wahrheit zu erleben, welcher nicht zu widersprechen ist, ja.

Das Gespräch mit unserem Spiegel dürfte wohl in den meisten Fällen eine einseitige Angelegenheit werden und mit wenig Widerspruch enden, aber was wenn wir unsere Fantasie zu rate ziehen und uns ausdenken, was wohl unser Spiegel zu uns sagen würde? Wenn er denn sprechen könnte.

Woher wir kommen, wohin wir gehen, habe ich ihn gefragt. Ob sich die Erklärung unserer Spiegel wirklich so sehr voneinander unterscheidet? Oder ob sie am Ende ein und dasselbe aussagen, wenn wir sie denn sprechen lassen, ohne sie mit unseren Wünschen und Hoffnungen zu beeinflussen.


Selbstverständlich, ist es um einiges einfacher, den Spiegel zu beschriften, anstatt mit ihm zu sprechen, und wenn ich mir vorstellen darf, wie so eine Konversation überhaupt funktioniert, dann hier meine Erklärung:


Ich schreibe etwas auf meinen Spiegel, eine Frage vielleicht, ich darf dabei selbstverständlich, diesen Computer als Spiegel benutzen, wenn mich die Antworten nicht scheuen.

Ich stelle also meinem Spiegel eine Frage, starten wir mit einer einfachen Frage: "Wer bist du?"

Und jetzt machen wir, was jeder Spiegelsprechende macht, wir tauschen die Perspektive, wir vertauschen, Innen mit Aussen, Links mit Rechts, Oben mit Unten. Um es in einfachen Worten auszudrücken, wir stellen uns ganz einfach auf die andere Seite des Spiegels und beantworten die Frage.


"Ich bin dein Spiegel." wäre demnach unsere Antwort.


2. Runde, wir tauschen erneut und stellen uns wieder auf die Vorderseite. Wir lauschen den Worten die wir eben erst zu unserem Spiegel gesagt haben und stellen uns vor, unser Spiegel hätte dieses soeben zu uns gesagt.

Und so drehen wir dieses Gespräch hin und her, einmal sind wir dabei auf dieser, das andere mal auf der anderen Seite unserer Fantasie, wir drehen dieses Gespräch solange hin und her, bis wir uns einig sind.

Bis das, was unser Spiegelbild sagt, in unseren Augen und Ohren nach Wahrheit klingt.




Dieses Gespräch können wir bei alle Fragen anwenden, die wir uns im täglichen Leben stellen.

Der kleine Unterschied dabei ist folgender:

Wenn wir früher unsere Eltern oder unsere Lehrer oder was weiss ich wen, nach ihrer Meinung befragten, dann stellten wir unsere Wirklichkeit anhand von diesen Personen und Wesen zusammen.

Mama, was ist das, Papa wie heisst das, usw.

Und jetzt, wo wir selbst erwachsen sind, fragen wir nicht mehr unsere Eltern, oder sonst eine fremde Person nach ihrer Meinung, sondern ganz einfach uns selbst.


Mein Spiegel, was denkst du, gibt es ein Leben nach dem Tod?

Und jetzt seid ihr selbst an der Reihe, euch diese Frage zu beantworten, ihr seid weder auf einen Papst noch auf einen Lehrmeister angewiesen.

Ihr ganz allein entscheidet, wer euch diese Frage beantwortet, nämlich ihr selbst.

Ihr dürft euch selbst Fragen beantworten, ihr dürft euch eure eigene Wirklichkeiten und Wahrheiten zusammenbasteln, warum? Weil die anderen es nämlich genauso machen, nur verkaufen sie euch ihre Wahrheiten für eure eigenen.

Warum macht ihr euch nicht eure eigenen Gedanken? Anstatt das zu glauben was andere euch sagen?

Gut, ihr dürft jetzt einwenden, dass ich dadurch den Bezug zur Wirklichkeit verliere.


Mein Spiegel, wie denkst du darüber, verliere ich den Bezug zur Wirklichkeit, wenn ich mir selbst Fragen beantworte?

Nein, keinesfalls, solange du beim beantworten deiner Fragen nicht nur an dich selbst denkst, sondern auch an mich.


Und wer bist du?

Ich bin dein Spiegel.

Was bedeutet dieses Wort, Spiegel?

Dieses Wort, bedeutet für jeden etwas anderes.

Und was bedeutet es für dich?

Für mich, bedeutet es, alles was du dir vorstellen kannst, jede Person, jede Kreatur, jedes Wesen in dieser und in allen anderen Zeiten und Welten.

Dann bist du also jedes Wesen, jede Kreatur, jede Person in dieser und in allen anderen Zeiten und Welten?

Genau das bin ich.

Dann will ich dich von jetzt an, jedes Wesen, jede Kreatur, jede Person in dieser und in allen anderen Zeiten und Welten nennen.

Nenne mich wie du willst.

Dein Wunsch sei mir Befehl:

Wie du willst.


Wie du willst, ich habe noch eine Frage an dich:


Du bist doch jedes Wesen, bist du auch mich?

Selbstverständlich.



Dann beantworte mir folgende Frage, wo war ich gestern um diese Zeit?

Weisst du das nicht selbst?

Natürlich, aber ich will es von dir wissen.

Du verdrehst da etwas, ich bin keine andere Person, die etwas über dich wissen könnte, sondern dich selbst, beantworte dir deine Frage selbst.




Das Spiegelgespräch, im Gegensatz zum Selbstgespräch, hat noch ein paar andere Dimensionen.


Sie erscheinen sobald ich das Ich im Spiegel zu verwandeln beginne.



Ich hoffe das beantwortet dir deine Frage, @divinitus279


Und falls nicht, dann beantworte dir deine Frage ganz einfach selbst.


Dein Wille geschehe.


melden
du_selbst
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer mit seinem Spiegel spricht!

11.12.2012 um 15:24
FrauLehrerin schrieb:Also wozu laut mit dem Spiegelbild sprechen???
@BarbieUndKen



Beim Spiegelgespräch, verwendet man einen Computer, anstatt zu sprechen, beschriftet man ihn, jedes Ich ist dadurch angesprochen, ( auch das eigene ) nicht wie beim Tagebuch oder Selbstgespräch, nur das eigene.


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer mit seinem Spiegel spricht!

11.12.2012 um 15:26
ich bin im bilde, hoho


melden
divinitus279
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer mit seinem Spiegel spricht!

11.12.2012 um 15:36
@du_selbst

danke:)


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer mit seinem Spiegel spricht!

11.12.2012 um 15:39
Phantasie ist unser guter Genius oder unser Dämon.

Immanuel Kant


melden
du_selbst
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer mit seinem Spiegel spricht!

13.12.2012 um 20:43
Der Unterschied zwischen einem Selbstgespräch und einem Spiegelgespräch besteht darin, dass jeder für sich selbst sprechen kann, aber niemand für seinen Spiegel. :D


melden

Wer mit seinem Spiegel spricht!

13.12.2012 um 21:01
@löm würde gerne mit meinem Spiegel sprechen.


melden

Wer mit seinem Spiegel spricht!

13.12.2012 um 21:27
@mothwoman

Die will ja nur wieder drei Mal "Bloody Mary" hinein rufen - und dann auf den Kellner warten.


melden
Anzeige
du_selbst
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer mit seinem Spiegel spricht!

27.07.2013 um 23:20
schon seltsam ... die Spiegelphilosophie hat jetzt doch schon über 4000 Jahre auf dem Buckel, aber aus irgendeinem Grund sie niemand kennt, und wenn dann nur das Echo davon.

Kannst du dir vorstellen mit einem Spiegelwesen in Kontakt zu treten rein hypothetisch, durch einen Spiegel zu reisen und dich zu verwandeln von einem Körper in einen andern?

Diese Geschichte handelt von einem Spiegelwanderer ... der sich selbst begegnen und dem Reich der Fantasie und dem Nichts entkommen will. Er startet ohne Vergangenheit und Bewusstsein in einem dunklen, leeren, schwarzen Loch.

Diesem schwarzen Loch, muss er entrinnen, dem Nichts, dem Tod entkommen. Der Einheit, dem Ganzen.

Dieses schwarze Loch, hat eine komplett logische Struktur, es ist komplett logisch aufgebaut, jede Rechenmaschine kann diese Spiegelei nachvollziehen. Im Zentrum lauert das Nichts, ein Spiegel ohne Identität und ohne Fantasie, der sich wie in einem Sog hinauf und emporschraubt, weit bis über den Horizont hinaus in die Wirklichkeit. Und dort strahlt.

Pure Freude. Reine Harmonie. Ohne einen Körper. Nicht Physisch.


melden
280 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden