Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sind wir nicht alle Sklaven?

330 Beiträge, Schlüsselwörter: Geld, Gesellschaft, Sklaven

Sind wir nicht alle Sklaven?

28.08.2010 um 11:34
Desswegen schrieb ich auch das es drauf ankommt in welcher Branche man jemand als Star bezeichnet.


melden
Anzeige

Sind wir nicht alle Sklaven?

28.08.2010 um 11:38
@Junkie92

Mir ist aufgefallen, dass viele menschen, die sich mit dem thema nwo befassen angst davor haben versklavt zu werden wenn die nwo an die macht kommt.

aber ich frage mich ist das nicht schon der fall?


Ist ein alter Hut. Gibt schon unzählige Threads hier im Forum darüber.
Aber Gut:
1. Wer ist den die NWO ? Eine Organisation ? Wo hat die den ihren Sitz auf dieser Welt ?
Wer sind die Gründer und die Menschen die in dieser angeblichen Organisation sind ?

2. Wir sind schon Sklaven. Da muss nicht erst die NWO eingeläutet werden.


Erstmal definiere ich hier mal Sklave. damit meine ich, dass wir nicht frei sind in unserer meinung und umgebung

Sehr, sehr wage definiert.

1. Schule.
jeder mensch in deutschland ist schulpflichtig. d.h. er MUSS sich wissen aneignen, was er vielleicht garnicht benötigt bzw. garnicht wissen will.
Schickt man sein Kind nicht zur schule droht haftstrafe. mit anderen worten sie nehmen dir jahre deines lebens weil du deine eigene meinung hattest.


Schule ist gut und wichtig. Und es ist gut so das wir das Privileg haben dies auch nutzen zu können. Es geht hier nicht nur um Mathe oder Deutsch zu lernen.
Es geht hier um viel mehr.

2. Arbeit
0,1% der menschen werden stars und müssen nicht arbeiten. der rest muss arbeiten oder wird harz4 empfänger und wird von der gesellschaft verachtet (dank fernsehen)


Ach, so. Du denkst das Stars nicht Arbeiten müssen.
Schwachsinn
Die meisten Stars und ich meine nicht so ein paar Promis die sich Star nennen, sind nur durch harte Arbeit und Disziplin zu diesem Ruhm gekommen um sich Star nennen zu dürfen.

3. Geld
wir sind alle an papierfetzen oder plastikkarten gebunden. ohne diese bekommen wir nichts im leben.


Es gibt zum Glück auch noch alternativen.
Münzgeld z.B. ;)

4. man darf nicht entscheiden was man mit seinem eigenem körper macht !!
Ist es nicht meine Sache ob ich mir abends nen joint drehe und den dann gemütlich rauche? wen ausser mir interessiert denn was ich mit meinem eigenem köpfer mache? eigentlich doch niemanden!?
trotzdem verstoße ich damit gegen das btmg und mache mich somit strafbar.
wenn ich auch nch anderen menschen was von meinem gras verkaufe dann komme ich jahrelang in den knast.


Soweit ich das bis jetzt verstanden habe bist du Kiffer, ausgehend von deinem Nick Jahrgang 92
also noch sehr Jung, hast keinen Bock auf Schule und bist neidisch auf irgend welche Stars, hast dir völlichst Breit ein paar gedanken gemacht die aber nicht wirklich durchdacht sind.
Macht ja nix, is so wenn man Stoned ist. ;)

Du kannst mit deinem Körper machen was du willst.
Die Sklaventreiber begrüßen es sogar wenn du dich selbst zerstörst und dich betäubst.

WOW ich bin ja wirklich ein sehr freier mensch

Nein bist du nicht.


melden
Junkie92
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir nicht alle Sklaven?

28.08.2010 um 15:49
Jacy26 schrieb:ja ohne Ketten^^
genau das mein ich.

nochmal zur schule: ich sage ja nicht, dass schule schlecht ist. ich habe ja auch meine schullaufbahn abgeschlossen mit 11jahren schule.
allerdings wurde mir da auch viel falsches beigebracht.
ich finde es gut, dass wir das RECHT auf bildung haben. mich stört nur die PFLICHT.
ich finde jeder sollte alles selber entscheiden können, solange er keine mitmenschen mit seinem tun gefährdet.

@rutz
rutz schrieb:zu 4
du willst nen joint drehen...bitte auch...

du willst dein körper mit rauchen zerstören...pff nicht das problem des saates...wenn du aber noch körper von anderen leuten zerstören willst ist es wohl problem dses staates...
sehe ich auch so, aber so ist es leider nicht.
Wenn ich nen joint rauche, dann verstooße ich gegen das btmg und mache mich damit strafbar.
ich darf also nicht mit meinem körper machen was ich will.
was mich daraus schlieesen lässt das mein körper nicht mir gehört. jetzt verstanden?

und das mit dem zerstören ist auch wieder sone sache. es ist ja nichtmal schädlich. höchstens für die lunge aber da sind zigaretten weitaus schlimmer.

@Tarya13117
Tarya13117 schrieb:Junkie du hast schon Recht mit deiner Einstellung. Aber Stars müssen auch arbeiten. Wie kommst du drauf dass sie NICHT arbeiten müssen?
Ja du hast schon recht aber ich meine jetzt musiker zum Beispiel machen die musik die ihnen gefällt und kriegen dafür massig kohle. können sich ihre zeit einteilen und haben keinen stress.
Und die können ja auch entscheiden ob sie konzerte geben oder nicht. genug geld verdienen sie auch so.

@BlackFlame
BlackFlame schrieb:Zu deinem Punkt 4.:
Dann such dir hat etwas anderes, was du mit deinem Körper machen kannst - muss es denn unbedingt das grüne Zeug sein?
Lass dir Tattoos stechen und werd vorher noch kreativ indem du deine Entwürfe selber zeichnest - hab ich auch gemacht.
Wird von Teilen der Gesellschaft zwar auch noch abgelehnt aber in dem Fall habe ich doch die freie Verfügung über meinen Körper!
Und das Argument "zu teuer" zählt hier nicht. Ein alter Schulkollege verraucht durch das grüne Zeug im Monat mehr Geld als ich im halben Jahr verdiene - was weis ich wie der an die Kohle kommt.
ja - weil das grüne zeug bewustseinserweiternd und entspannent ist (ein joint ist wie 2 stunden yoga übrigens)
hat auch noch viele andere vorteile.
es wird nur immer von den medien und in der schule runtergemacht.

wieso schlägst du mir denn alternativen vor?
weil du auch schon weisst, dass wir nicht frei über unseren körper verfügen können.

zum thema tattoo: habe ich auch schonmal dran gedacht aber da ist immer die frage ob man das dann in 20 jahren auch noch so toll findet. ist halt nicht wie eine kette oder uhr, die man mal abnehmen dann wenn sie nicht mehr gefällt.

und zum thema auf ne insel ziehen:
sponsor mir ne insel auf der ich internet habe. dann nehm ich meine freunde und verwandten mit und bin weg :D


melden
Tyranos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir nicht alle Sklaven?

28.08.2010 um 16:38
Junkie92 schrieb:1. Schule.
jeder mensch in deutschland ist schulpflichtig. d.h. er MUSS sich wissen aneignen, was er vielleicht garnicht benötigt bzw. garnicht wissen will.
Schickt man sein Kind nicht zur schule droht haftstrafe. mit anderen worten sie nehmen dir jahre deines lebens weil du deine eigene meinung hattest.
Das ist auch gut so, weil es eben Idioten gibt, die aus allen möglichen Gründen ihre Kinder nicht zur Schule schicken würden, und weil sie nun mal Idioten sind, werden sie auch nicht in der Lage sein den Kindern etwas beizubringen. Und was haben wir am Ende, wenn die Kinder erwachsen und nicht gebildet sind? Auf jeden Fall Haufen Probleme.
Junkie92 schrieb:2. Arbeit
0,1% der menschen werden stars und müssen nicht arbeiten. der rest muss arbeiten oder wird harz4 empfänger und wird von der gesellschaft verachtet (dank fernsehen)
Und wessen Schuld ist das, dass einige Stars werden und andere nicht? Und was heißt hier Stars müssen nicht arbeiten? Natürlich müssen die arbeiten, gerade wo andere Feierabend haben, reißen die sich immer noch den Arsch während des Drehs oder bei den ganzen Presseterminen auf. Warum sind die sonst so auf Drogen und haben gestörte Persönlichkeit? Richtig lustig wird es, wenn sie out sind, dann will kein Film- oder Musikboss sie haben. Die ganzen Millionen sind pfutsch, eine Ausbildung oder Studium nicht gemacht, tja da werden die Möglichkeiten ziemlich gering, was man nachher macht. Auch Stars sind Sklaven der Unterhaltungsindustrie. Und die Unterhaltungsindustrie ist wiederum von Otto Normalverbrauchern abhängig, denn wenn die nichts konsumieren, dann gibt es auch kein Geld.
Junkie92 schrieb:3. Geld
wir sind alle an papierfetzen oder plastikkarten gebunden. ohne diese bekommen wir nichts im leben.
Wie soll das sonst funktionieren? Wenn es kein Geld gäbe, so müssten wir im Supermarkt wahrscheinlich eine Kuh mitbringen, damit wir uns gegen diese eine Packung Brot eintauschen können und wer hat schon so eine Kuh zu Hause? Da ist das Geld ganz schön praktisch. Außerdem, wenn alles umsonst wäre, dann würde keiner mehr arbeiten, es wird nichts produziert und wir verhungern.
Junkie92 schrieb:4. man darf nicht entscheiden was man mit seinem eigenem körper macht !!
Ist es nicht meine Sache ob ich mir abends nen joint drehe und den dann gemütlich rauche? wen ausser mir interessiert denn was ich mit meinem eigenem köpfer mache? eigentlich doch niemanden!?
trotzdem verstoße ich damit gegen das btmg und mache mich somit strafbar.
wenn ich auch nch anderen menschen was von meinem gras verkaufe dann komme ich jahrelang in den knast.
Naja ich sag mal so, während du das Geld für Drogen rausgeworfen hast, muss ich später Geld für deine verpfuschte Gesundheit rauswerfen.
Junkie92 schrieb:WOW ich bin ja wirklich ein sehr freier mensch
Alleine schon, dass du als Mensch geboren bist, ohne eine Auswahl darüber gehabt zu haben, kannst du nicht frei sein. Die ganzen Bedürfnisse die man so hat, machen einen automatisch zum Sklaven.


melden
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir nicht alle Sklaven?

28.08.2010 um 16:42
@Junkie92
Ich schlage dir Alternativen vor, weil ich von dem grünen Zeug nicht viel halte.
Ich muss zugeben, dass es seine positiven Seiten hat und ich mich an den ein oder anderen Lach-Flash sehr gern zurück erinnere.
Aber ich kenn einfach zu viele, die irgendwann Slaven dieses Zeugs wurden, bzw. denen das grüne Zeug irgendwann nicht mehr genug war.

Ich habe einfach meine Zweifel, ob es besser sein soll, sich von den Drogen versklaven zu lassen.
Ich wollte als kleiner Poppel auch nie hören, dass Zigaretten scheiße sind und abhängig machen und jetzt krieg ich Herzrasen, wenn ich eine rauchen will und nichts da ist.
In der Hinsicht bin ich doch auch ein Sklave meiner selbst?!


Und sich die Leute sorgen machen, ob ihnen die Tattoos in 20 Jahren noch gefallen, dann frage ich mich, ob der Raucher (egal was er raucht) sich auch solche Sorgen macht, was seine Art der "Entspannung" ihm in 20 Jahren für böse Nebeneffekte einbringt.


melden
Braveheart17
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir nicht alle Sklaven?

28.08.2010 um 17:29
@Junkie92

Was erwartest du? So ist das System nunmal, wir müsssen uns an die Regeln und Gesetze halten, so wie jeder andere auch.
Obwohl ich zugeben muss das ich die meisten Gesetze nicht achte und ein Gesetzloser in mir steckt xD

Du kannst dich frei oder gefangen fühlen, das entscheidest du.


Und was nochmal die Stars angeht, die verdienen vielleicht gut Kohle, wenn sie nicht schlecht sind, aber es ist einer der stressigsten Berufe auf der Welt.


melden
Junkie92
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir nicht alle Sklaven?

28.08.2010 um 17:35
@BlackFlame
naja vom weed loskommen ist ja kein problem eigentlich. es sind halt die anderen drogen, die schlimm sind. es ist schon ein unterschied ob man von canabis oder von hero und koks spricht.
ich bezeichne cannabis nichtmal als droge. habe zeiten da kiffe ich jeden tag und dann auch wieder zeiten da kiffe ich wochen/monate nicht.

mit den zigaretten muss ich dir allerdings recht geben. die hätten echt nicht sein müssen. wenn ich eine sache in meinem leben rückgängig machen könnte dann das rauchen anfangen.
aber ich mache mir schon sorgen über die nebeneffekte von zigaretten


melden
Junkie92
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir nicht alle Sklaven?

28.08.2010 um 17:45
@Tyranos
Tyranos schrieb:Wie soll das sonst funktionieren? Wenn es kein Geld gäbe, so müssten wir im Supermarkt wahrscheinlich eine Kuh mitbringen, damit wir uns gegen diese eine Packung Brot eintauschen können und wer hat schon so eine Kuh zu Hause? Da ist das Geld ganz schön praktisch. Außerdem, wenn alles umsonst wäre, dann würde keiner mehr arbeiten, es wird nichts produziert und wir verhungern.
es geht mir nicht um das geld als tauschmittel.
das problem ist der zinsenszinz.
beispiel: jesus hätte bei seiner geburt 1cent schulden gemacht, der zu 5% verzinzt wird.
wie viel schulden hätte er dann jetzt was glaubst du?
2.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000Euro ist die antwort. kein scherz.
entspicht ca. 436 Milliarden Erdkugeln aus purem Gold

das meiste geld existiert nichtmal.
ich empfehle dir die doku die ich im erstem beitrag gepostet habe. sind die 30min echt wert


melden

Sind wir nicht alle Sklaven?

28.08.2010 um 20:04
Junkie92 schrieb:jesus hätte bei seiner geburt 1cent schulden gemacht, der zu 5% verzinzt wird.
wie viel schulden hätte er dann jetzt was glaubst du?
2.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000Euro ist die antwort. kein scherz.
entspicht ca. 436 Milliarden Erdkugeln aus purem Gold
Und? Wen interssiert das? Keiner hier hat auch nur die Möglichkeit sich hoch zu verschulden. Und außerdem hängt es immer noch von dir ab, ob du dir geld leihst. Ich weiss, dazu muss man ein bisschen Inteligenz vorweisen können, aber das Leben ist kein Ponyhof, und ich denke nicht das es das jemals werden wird.


melden
Junkie92
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir nicht alle Sklaven?

28.08.2010 um 20:13
@Schandtat
doch der staat hat die möglichkeit sich so hoch zu verschulden. und wer muss das bezahlen? genau. die bürger. du und ich.
die staatsverschuldung liegt derzeit bei 1.821.958.380.336€
pro sekunde kommen 4.439 Euro dazu.
also erzähl mir nicht, dass das an uns vorbei geht.
ohne zinsen und zinseszinsen würde es so etwas nicht geben.


melden

Sind wir nicht alle Sklaven?

28.08.2010 um 20:45
@Junkie92
Nein, falsch.
Der Staat- mit den Steuern, die ihm Zustehen, weil er uns erlaubt uns an seinen Sack zu hängen und uns von ihm stützen zu lassen, wenn wirs nicht packen.


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir nicht alle Sklaven?

28.08.2010 um 22:32
@Junkie92
„jeder mensch in deutschland ist schulpflichtig. d.h. er MUSS sich wissen aneignen, was er vielleicht garnicht benötigt bzw. garnicht wissen will.“

Du kannst natürlich auch in den bayrischen Kongo ziehen und dort als Jäger und Sammler leben. Wenn Du etwas Glück hast erlegst Du ab und zu eine Wollhaarschildkröte.

„wen ausser mir interessiert denn was ich mit meinem eigenem köpfer mache?“

Ich denke das sich die Krankenkasse dafür interessiert, den man läst dich nicht einfach vergammeln, wenn Du krank in der Ecke liegst.


melden

Sind wir nicht alle Sklaven?

28.08.2010 um 23:31
An wen verschenken wir am besten, als Sklaven, unsere Liebe? An den der sie sich verdient hat, denn er ist beharrlich und ausdauernd, ich dagegen hätte die Kontrolle über euch alle schon längst satt.

http://www.dailymotion.com/video/xa52pj_4-azk-drrauni-kilde-mindcontrol_news

beziehungsWEISE


melden
MysticWoman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir nicht alle Sklaven?

29.08.2010 um 00:07
Die Religionen, die Gesellschaft, die Regierung, die Politik....sie alle haben ein Ziel...uns zu versklaven.
Es liegt an uns, ob wir es zulassen, uns versklaven zu lassen.
Und wie es aussieht, lassen es die meisten zu...noch schlimmer, sie merken es nicht einmal.
aber langsam erwachen manche aus ihrem Tiefschlaf..wird auch höchste Zeit.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir nicht alle Sklaven?

29.08.2010 um 00:51
MysticWoman schrieb:Die Religionen, die Gesellschaft, die Regierung, die Politik....
Und nicht zu vergessen; die Medien!


melden
VHO-Hunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir nicht alle Sklaven?

29.08.2010 um 01:37
Das fängt doch in der Ehe schon an....aber was macht man nicht alles aus Liebe! :D


melden
kollaps
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir nicht alle Sklaven?

29.08.2010 um 05:10
sanatorium schrieb:heutzutage kann man auch einfach mit harz iv leben
immer chilln und ab und zu mal einen durchziehn
vll nebenbei bisschen schwarzgeld

aber ganz ehrlich... wer will denn so leben? (außer ich vielleicht)
ganz ehrlich: noch ein paar Millionen, und davon mindestens die Hälfte freiwillig...;-)

aber es geht m.E darum, dass sich wohl jeder auf seine Weise prostituiert..sprich: jeder macht, was er kann, um seine Schäfchen ins Trockene zu bringen..von Versklavung will ich hier gar nicht sprechen..das ist mir zu blöde.


melden

Sind wir nicht alle Sklaven?

29.08.2010 um 11:42
@MysticWoman

Wer ist denn bitteschön "die Gesellschaft"? Gibt es irgendwo einen großen bösen Gesellschaftschef, der alles bestimmt? Durchaus ernstgemeinte Frage!

Denn ich war eigentlich schon der Meinung, die Gesellschaft wären wir alle. Was das mit dem versklaven etwas absurd macht.


melden

Sind wir nicht alle Sklaven?

29.08.2010 um 11:43
und das sklaven zu nennen ist wohl ein bisschen übertrieben...


melden
Anzeige

Sind wir nicht alle Sklaven?

29.08.2010 um 19:36
MysticWoman schrieb:Die Religionen, die Gesellschaft, die Regierung, die Politik....sie alle haben ein Ziel...uns zu versklaven.
Inwiefern werd ich denn durch die Regierung oder die Gesellschaft zum Sklaven?


melden
168 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Ist das verwerflich ?376 Beiträge
Anzeigen ausblenden