weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hundewelpen in Fluss geworfen

1.226 Beiträge, Schlüsselwörter: Hundewelpen

Hundewelpen in Fluss geworfen

06.09.2010 um 19:18
@lambretta


melden
Anzeige

Hundewelpen in Fluss geworfen

07.09.2010 um 09:33
@datrüffel

weder noch, aber eine angemessene strafe wäre meiner meinung nach z.b.
3 jahre im tierheim die ställe ausmisten.


melden

Hundewelpen in Fluss geworfen

07.09.2010 um 12:39
@felluca & alle anderen Strafrechtsexperten
felluca schrieb:aber eine angemessene strafe wäre meiner meinung nach
Laut Berichten gibt es eine 75-jährige, die die Welpen gerettet haben will.
Es gibt allerdings Zweifel an ihren Behauptungen - alles im Link nachzulesen. Und so hab' ich gleich Fragen an Euch Experten.

Falls est stimmt, dass die Welpen noch leben - bleibt dann die Forderung nach Haftstrafe für das Mädchen? Oder wirkt das mildernd?
Wenn es sich bei der Oma um eine Betrügerin handelt, die mal vor die Kameras wollte - sollte sie dann auch bestraft werden? Und wenn ja, wie?


melden

Hundewelpen in Fluss geworfen

07.09.2010 um 12:49
Ob die Welpen nun gerettet wurden oder nicht sollte keine Rolle spielen. Zumindest was das Strafmaß angeht. Denn das Mädchen hat vorsätzlich gehandelt.
Wenn die Oma eine Betrügerin ist sollte sie wie andere Betrüger auch ihr Fett weg bekommen.


melden

Hundewelpen in Fluss geworfen

07.09.2010 um 12:53
@kaktusanfasser
kaktusanfasser schrieb:Ob die Welpen nun gerettet wurden oder nicht sollte keine Rolle spielen.
Du warst derjenige, der am lautesten eine Strafe gefordert hat, weil die Welpen auf so bestialische Art und Weise umgebracht worden seien. Aber wenn sie doch nicht tot sein sollten, ist es für das Strafmaß plötzlich egal?


melden

Hundewelpen in Fluss geworfen

07.09.2010 um 13:03
ja natürlich, weil das Mädchen vorsätzlich gehandelt hat ! Sie hat nicht versucht die Welpen zu retten. Also spielt dies keine Rolle.


melden

Hundewelpen in Fluss geworfen

07.09.2010 um 13:08
@kaktusanfasser
kaktusanfasser schrieb:weil das Mädchen vorsätzlich gehandelt hat !
Vorsatz - wozu?
Hat sie sie mit Vorsatz ins Wasser geworfen, oder hat sie sie mit Vorsatz getötet?
Kennst Du ihre Vorsätze? Ich kenne sie nicht.
Möglich, dass sie mit der Oma gemeinsame Sache gemacht hat, damit sich beide was dazu verdienen. Nehmen wir an, es war abgesprochen, dass die Oma hinter der nächsten Biegung wartet, um die Köter herauszufischen - dann ist Dein Tötungs-Vorsatz dahin.


melden

Hundewelpen in Fluss geworfen

07.09.2010 um 13:19
Naja, selbst wenn es eine geplante Inszenierung gewesen wäre - über deren Geschmacklosigkeit hoffentlich nicht diskutiert werden muss - hat definitiv ein kalkulierbares Risiko bestanden, dass die Tier, wenn schon dabei nicht zu Tode kommen, dann aber gewiss einen "Knacks" abbekommen.

Dass die Tiere mit Vorsatz ins Wasser geworfen worden sind, dürfte unbestritten sein...einzig das Motiv ist zumindest für mich noch unklar.

Sollte es allerdings ein "Jux" gewesen sein, dann sollte ihr eindringlichst ins Stammbuch geschrieben werden und der vermeintlichen Oma auch.

So abwegig mir auch die Omastory erscheint, aber irgendwie erscheint sie zumindest als Erklärungsversuch, denn wer hat dieses Vorgehen gefilmt - wenn es sich dabei um einen Ertränkungsversuch der Welpen gehandelt hat - und NICHTS getan...und hätte sich dabei automatisch mitschuldig gemacht?


melden

Hundewelpen in Fluss geworfen

07.09.2010 um 13:20
Jetzt kommst du wieder mit irgendwelchen spekulationen. Obwohl DU ! mehrmals gesagt hast man soll hier nicht spekulieren. Auf dem Video sieht man eindeutig das sie die Welpen ins Wasser wirft und da Welpen nicht schwimmen können ist es Mord.


melden

Hundewelpen in Fluss geworfen

07.09.2010 um 13:23
@kaktusanfasser
kaktusanfasser schrieb:Obwohl DU ! mehrmals gesagt hast man soll hier nicht spekulieren.
Nö, stimmt nicht, hab' ich nicht.
Um es Mord zu nennen, muss ein Vorsatz vorliegen. Das hab' ich mehrmals zu erklären versucht.


melden

Hundewelpen in Fluss geworfen

07.09.2010 um 13:26
Ich finde es auch schlimm, dass ähnliche Threads wie dieser offensichtlich dazu beitragen, Emotionen so sehr zu schüren, dass mittlerweile völlig unbeteiligte Mädchen denunziert werden, Morddrohungen erhalten und Polizeischutz benötigen.


melden

Hundewelpen in Fluss geworfen

07.09.2010 um 13:42
@Mittelscheitel: Wie meinst du das?


melden

Hundewelpen in Fluss geworfen

07.09.2010 um 13:47
@alandariel

Was kann er schon meinen?
Es wird doch im Forum kaum über Themen, sondern - und in erster Linie - aufgrund der hochkochenden Emotionen diskutiert. Das führte schon dazu, dass ein unbeteiligtes Mädchen Polizeischutz brauchte, weil sie für die Hundewerferin gehalten wurde.


melden

Hundewelpen in Fluss geworfen

07.09.2010 um 13:50
@lambretta
Yep!


melden

Hundewelpen in Fluss geworfen

07.09.2010 um 13:57
Ok, nachdem ich den Fall in den Medien - ich nehme mal an, dass dieser Vorfall nicht in Österreich stattgefunden hat - nicht verfolge und zudem von Mädchen (Pluralform) die Rede war, hat es mich doch interessiert, was genau gemeint war, wenn von Morddrohungen , Polizeischutz etc. die Rede ist.

Dass derartige Diskussionen Emotionen zu Tage fördern ist verständlich, wenngleich es keinesfalls rechtfertigen würde, dass Personen oder andere Lebewesen dadurch zu Schaden kommen.

Aber auch diverse Berichterstattungen was nun derlei Morddrohungen anbelangt, wenn es wie geschrieben mehrere Mädchen betreffen sollte, sehe ich eher kritisch, da nicht alles was uns die Medien als Wirklichkeit zu verkaufen versuchen den Wahrheitstest besteht. ;)


melden

Hundewelpen in Fluss geworfen

07.09.2010 um 14:38
Nein, diese 75 Jährige hat andere, mehrere Wochen alte Welpen gerettet. Die Welpen die das Mädchen in den Fluss geworfen haben will, waren jedoch angeblich neugeborene.
Habe ich aus einer Facebook gruppe gegen das Mädchen gelesen.

Die gruppe heißt "Against-Antonia-Miskic" Ich weiß natürlich nicht, ob das Mädchen so heißt aber dort habe ich es gelesen. Mehr weiß ich nicht, sorry

Edit: Hier nochmal eine Infoseite dazu, auf englisch, für mehr infos google bitte benützen!

http://www.geekosystem.com/rose-pavlovic-puppy-rescue/


melden

Hundewelpen in Fluss geworfen

07.09.2010 um 14:42
@lambretta

strafmildernd?
soweit ich weiß ist der fund der oma ein anderer (welpen hatten andere zeichnung).

die tat wurde vom mädchen ja ausgeführt mit "wissen und wollen". von daher sehe ich da keine strafmilderung.


melden

Hundewelpen in Fluss geworfen

07.09.2010 um 15:44
Rinoa schrieb:Die Welpen die das Mädchen in den Fluss geworfen haben will, waren jedoch angeblich neugeborene.
Glaub ich nicht das es Neugeborene gewesen sind, ich schätze die Welpen aus dem Video auf ca. 3 Wochen.


melden

Hundewelpen in Fluss geworfen

08.09.2010 um 08:48
Nunja, unabhängig davon, ob diese Welpen nun neugeboren oder schon älter waren, ist diese Art und Weise der "Entsorgung" zumindest für unseren Kulturkreis mehr als barbarisch.

Der Tatbestand des Vorsatzes ist meinem Rechtsempfinden nach definitiv erfüllt, da die Handlung ein beabsichtigtes Ziel hatte. Hätte die Oma eingegriffen, dann wäre diese vorsätzliche Tat lediglich unvollendet geblieben (was aber wiederum nichts am Vorsatz gendert hätte), in diesem Fall war dem vermutlich ja nciht so und ist die Tat auch vollendet worden.

Wie schon gesagt, ich hatle diese Art der Tiertötung für absolut grausam und besonders verwerflich, wenn man sich dabei auch noch filmen lässt.

Allerdings zeigt genau dieser Aspekt, dass sich das ausführende Mädchen offensichtlich ihrer "Schuld" nicht bewusst war.

Wenn der Name, den Riona mit "Antonia Miskic" bezeichnet, richtig ist, dann gehe ich davon aus, dass es sich bei dem Mädchen um ein mädchen aus einem anderen Kulturkreis gehandelt hat.

Ich weiß aus Erzählungen, dass auch in Österreich noch Mitte des vergangenen Jahrhunderts Katzenbabys in Säcke gegeben worden sind und dann in flüsse oder Bäche geworfen wurden.

Erst durch den gesellschaftlichen Wandel der letzten Jahrzente, hat sich dieses Form der Tiertötung als völlig inakzeptabel herausentwickelt und würde mittlerweile auch mit rechtlichen Konsequenzen zu rechnen sein.

Ich will hier keinesfalls für diesen grausamen Akt eine Lanze brechen, sondern vielmehr sensibilisieren, dass Dinge, die ev. für unsere Großeltern noch völlig "normal" waren, für uns ev. nicht mal mehr denkbar sind.


melden
Anzeige

Hundewelpen in Fluss geworfen

08.09.2010 um 09:04
alandariel schrieb:Nunja, unabhängig davon, ob diese Welpen nun neugeboren oder schon älter waren, ist diese Art und Weise der "Entsorgung" zumindest für unseren Kulturkreis mehr als barbarisch.
Genau, hier sollte es eigentlich um das unschöne Thema der Welpenentsorgung gehen und nicht unbedingt um die Bestrafung von einem Kind ...

Aber das mit dem Kulturkreis finde ich nicht so passend, denn diese "Entsorgungsart" ist auch bei uns in Westeuropa noch immer gebräuchlich.
alandariel schrieb:Wie schon gesagt, ich hatle diese Art der Tiertötung für absolut grausam und besonders verwerflich, wenn man sich dabei auch noch filmen lässt.
Der Punkt, dass die Tat besonders verwerflich wäre, weil sie gefilmt wurde, wird hier gebetsmühlenartig wiederholt. Ist aber Unsinn. Besonders verwerflich wäre die Tat, wenn die Hundchen nur deshalb ersäuft worden wären, damit man diesen "Vorgang" filmen kann, die Hundchen also des Filmes wegen sterben mussten.

Das war aber wohl nicht der Fall, die Hunde sollten "entsorgt" werden und etwas, das jeden Tag überall heimlich geschieht, wurde zur Abwechslung -und zum Horror der "unaufgeklärten" Netzgemeinde- mal im Bild festgehalten. Was man da sieht, ist aber leider kein Einzelfall.
alandariel schrieb:Ich weiß aus Erzählungen, dass auch in Österreich noch Mitte des vergangenen Jahrhunderts Katzenbabys in Säcke gegeben worden sind und dann in flüsse oder Bäche geworfen wurden.

Erst durch den gesellschaftlichen Wandel der letzten Jahrzente, hat sich dieses Form der Tiertötung als völlig inakzeptabel herausentwickelt und würde mittlerweile auch mit rechtlichen Konsequenzen zu rechnen sein.
Der Unterschied zu heute ist eigentlich nur, dass man das nicht mehr offen sondern heimlich macht.

Aber wie auch immer, der Thread hier ist eh ein ziemliches Trauerspiel ...

Emodul


melden
293 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden