weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vaterlandsliebe ade?

142 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland

Vaterlandsliebe ade?

25.10.2010 um 14:41
hmm ne ich steh nich zu deutschland, da ich in der schweiz wohne :p


melden
Anzeige

Vaterlandsliebe ade?

25.10.2010 um 14:41
Cosmor schrieb:...die meisten machen dieses aber halt nicht weil sie wissen das es zu viele Menschen gibt die sie als Rechts einstufen könnten.
Ich denke, die meisten machen es nicht, weil sie sonst auffallen würden. Sie würden etwas tun, das kaum jemand macht. Wenn man so etwas tut, denkt man sich etwas dabei. Und teils würde man dies erklären müssen. Dem setzen sich nur wenige aus. Zunmal es in der Regel keinen Grund dafür gibt.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vaterlandsliebe ade?

25.10.2010 um 14:44
Ich mag mein Heimatland, welches zufälligerweise Deutschland ist !

Nicht aus übertriebenem Stolz auf irgendwelchen Blödsinn, sondern weil ich die Kunst und Kulturgeschichte faszinierend finde, wir haben geologisch schöne und reizvolle Gegenden und einst haben wir große Kunstschaffende und kluge Köpfe hervorgebracht, aber eine Notwendigkeit meine "Vaterlandsliebe" plakativ zu machen indem ich eine Fahne raushänge ?

Ich denke man kann alles übertreiben, auch den Kult um das eigene Herkunftsland ist mir ein Gräul, genauso wie zu extremer Personenkult, das sind Dinge die ich einfach nicht mag !


melden

Vaterlandsliebe ade?

25.10.2010 um 14:47
@Vandroij

Könnte auch zum teil daran Liegen da gebe ich dir Recht. Würde auch erklären warum so viele Menschen zur WM immer so viel Fahnen Raus hängen.

Sie können sich in dieser Zeit öffnen und als ausrede die WM angeben.


melden

Vaterlandsliebe ade?

25.10.2010 um 14:48
@Cosmor

Die WM als Ausrede, endlich wieder mal Fahne zeigen zu dürfen?

Netter Ansatz.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vaterlandsliebe ade?

25.10.2010 um 14:51
@Cosmor

ich kann ja nur von mir sprechen, weiß nicht wie das Andere sehen, aber ich hab an der WM auch eine Fahne auf meinem Balkon gehabt, was aber eher bedeuten sollte, dass ich unserem Team zur Seite steh, zu den Jungs die auf dem Platz, sportlich um den Sieg kämpfen, sozusagen als Zeichen der Solidarität mit der Mannschaft !

Ok, ist vielleicht auch einwenig "mediengehypter" Gruppenzwang gewesen ;)


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vaterlandsliebe ade?

25.10.2010 um 15:07
Euphorie denke ich spielt auch eine große Rolle, warum der ein oder andere einen neuen "Nationalstolz" und "Patriotismus" zu entwickeln scheint.

Zudem hat man dieser Nation lange jahrzehnte Schuldgefühle vermittelt, die eine gesunde Identifikation mit dem "Vaterland" erschwerte, denke da brach viel mehr mit aus, als nur Nationalstolz, ich denke für manche war es wie ein Befreiungsschlag endlich Flagge zeigen zu dürfen !

In jedem sofort einen verkappten Idealisten der braunen Färbung zu sehen ist meiner Ansicht nach auch falsch, weil so ettliche sicherlich auch Opfer von Vorurteilen werden, denen nicht mal bewusst ist, wie lange diese Identifikation über die eigene Heimat den bitteren Beigeschmack hatte als Nazi dazustehen...medial gepusht und devisenbringend konnte man ja überall "Fanartikel" käuflich erwerben und es fand schon fast ein "Wettrüsten" bei so manchen statt !

Da gab es Fahnen zum aufkleben, Fahnen zum vom Balkon hängen, Fahnen fürs Auto, Hüte, Kappen, Schminke und weiß der Geier was noch !

Mir kommt es fast so vor, als sei man von einem Extrem ins nächste gefallen, von der Scham über die geschichtliche Vergangenheit hin zu "ich pflaster alles und jeden mit schwarz, rot, gold zu !".


melden

Vaterlandsliebe ade?

25.10.2010 um 15:11
@Wanze
Wanze schrieb:Es fängt in der Schule an, die ewige Schuld wird gepredigt bis auch der letzte verstanden hat:

Du darfst nicht stolz auf Deutschland sein!
Seltsam.
Mir hat man damals in der Schule niemals Schuld zugewiesen. Keine Sekunde lang in meinem bisher 33 jährigen Leben, habe ich mich schuldig gefühlt.
Niemals sagte mir jemand, ich dürfte nicht stolz auf Deutschland sein.

Woran liegt das nur?


melden
progressive
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vaterlandsliebe ade?

25.10.2010 um 15:13
Es sollte viel mehr globalen als nationalen "Patriotismus" geben, der war für das letzte Jahrhundert vorgesehen.

Alle sitzen geblieben?


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vaterlandsliebe ade?

25.10.2010 um 15:27
@martialis


ich denke die ersten beiden Generationen nach dem 2. WK hatten schwere Traumas erlebt, eine gewisse Scham hat dennoch eine Rolle gespielt, als man den Umfang der Gräultaten realisierte, dass viele keinen plakativen Nationalstolz zeigen wollten oder konnten !

Wie lange wurden wir mit der Wahrheit konfrontiert, welche Rolle Deutschland für dieses europäische Trauma spielte, wenn ich an diese Zeit denke wird mir auch ganz anders zumute und ich hoffe innständig, dass wir Weltnationen nicht nochmal den Fehler machen und es zur Ausweitung von Gewalt kommt, wir haben doch die alten Traumas noch nicht mal "vergangenheitsbewältigt" !


melden

Vaterlandsliebe ade?

25.10.2010 um 15:32
progressive schrieb:Es sollte viel mehr globalen als nationalen "Patriotismus" geben, der war für das letzte Jahrhundert vorgesehen.
Patriotismus bezieht sich per Definition auf eine Nation. Eine globale Einstellung würde somit bedeuten, den Patriotismus hinter sich zu lassen, was ich für mein Teil eher bedauerlich fände. Es gibt zu viele Aspekte menschlicher Kulturen, die es zu bewahren gilt - trotz fortschreitender Globalisierung.


melden

Vaterlandsliebe ade?

25.10.2010 um 17:09
mein vaterland gibts nicht mehr....

ich denke, es gibt hier zwar patriotismus, aber nicht so wie bei den amis. ich denke, das geht viel über die geschichte. die usa ist schon etwas älter. die bunderrepublik deutschland dagegen wurde erst am 23. Mai 1949 gegründet und die heutige "berliner republik" am 3. Oktober 1990.
wie soll da etwas patriotisch werden oder sein.


melden
progressive
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vaterlandsliebe ade?

25.10.2010 um 19:08
@Vandroij

Die Identifikation mit Deutschland hat die Bayern bisher auch nicht veranlasst die Lederhosen auszuziehen, auch wenn der Rest der Republik das immer möchte.

Du gibst deine Kultur deshalb nicht auf, sondern erweiterst sie.


melden

Vaterlandsliebe ade?

25.10.2010 um 19:23
progressive schrieb:Du gibst deine Kultur deshalb nicht auf, sondern erweiterst sie.
Was im Prinzip eine gute Sache ist. Dennoch wäre es bedauerlich, dadurch die Vielfalt an Kulturen zu verlieren.


melden

Vaterlandsliebe ade?

25.10.2010 um 19:29
@progressive
progressive schrieb:Die Identifikation mit Deutschland hat die Bayern bisher auch nicht veranlasst die Lederhosen auszuziehen, auch wenn der Rest der Republik das immer möchte.
Nicht jeder Bayer trägt Lederhosen.
Der Rest der Republik will das? Wirklich? Wusst ich gar nicht. :D


melden
Mücke69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vaterlandsliebe ade?

25.10.2010 um 19:52
@martialis

Vaterlands liebe kann man ja neue Entdecken .Wenn man nicht gleich wieder was Braunes daraus macht.
Wenn man zum Beispiel die Schweizer nimmt finde ich gesunde Vaterlandsliebe nicht schlecht und als Ausländer wenn ich dort bin fühle ich mich noch lange nicht von einer Brauenmaße verfolgt.
Vaterlands liebe steht nicht für Nationalsozialismus das verstehen nur Einige nicht besonders in Deutschland.
MfG


melden

Vaterlandsliebe ade?

25.10.2010 um 20:07
Mücke69 schrieb:Vaterlands liebe kann man ja neue Entdecken
Liebe ist ein Gefühl, auch Vaterlandsliebe. Sowas kann man ja nicht erzwingen oder erlauben. Es muss einen Grund geben sein Vaterland zu lieben.
Hat natürlich nichts mit Nationalsozialismus zu tun.


melden
progressive
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vaterlandsliebe ade?

25.10.2010 um 20:12
"Der Rest der Republik will das? Wirklich? Wusst ich gar nicht."

@Sockenzombie

Klar, musst mal in den Fußballstadien lauschen.


melden
stanman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vaterlandsliebe ade?

25.10.2010 um 20:13
Bin mit meinem Vaterland im ganzen eigentlich zufrieden...würde nur gerne die Jahre 2000 bis 2008 ausblenden,indem ein Vollidiot nur Schande gebracht hat...


melden
Anzeige

Vaterlandsliebe ade?

25.10.2010 um 20:14
Gibt es noch sowas wie Vaterlandsliebe?
Würde jeder freiwillig für Deutschland oder für Frau Merkel in den Krieg ziehen wie 1939.


LOL auf keinen fall

Meine persönliche Meinung ist, Deutschland ist zwar mein Heimatland, aber mein Patriotismus ist in den letzten Jahren ziemlich geschrumpft.

Sowas gabs noch nie bei mir

Wie ist es bei dir? Stehst du zu Deutschland, wie beispielsweise die Amis zur USA

Ich stehe auf meine art und weise zu diesem Land u. sicher nicht wie die Amis zur USA


melden
339 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden