Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ein Leben ohne Heimatsgefühl?

110 Beiträge, Schlüsselwörter: Gefühl, Heimat
Caulerpa_T
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein Leben ohne Heimatsgefühl?

31.12.2010 um 11:30
Ich hab mir mal Gedanken gemacht, was eigentlich wäre wenn das Heimatsgefühl nicht existieren würde.
Ob jetzt das Heimatssgefühl zum eigenen Grundstück, die Stadt in der man lebt, das Land in dem man aufgewachsen ist oder einfach die Welt an sich.

Was wäre ohne Heimatsliebe, oder Sehnsucht und Vertrautheit zu bestimmten Orten?

Ich glaube, wenn es keinen Ort gäbe, an dem ich für mich "Zuhause" wäre, würde ich durchdrehen. Wenn alles fremd und bedeutungslos wäre.

Ist das nur ein Gefühl der Gewohnheit, wenn man z.B nach einer langen Reise wieder im vetrauten Heim ist, oder ein sehr wichtiges Signal wieder in "Sicherheit" zu sein?

Wie ernst nehmt ihr eure "Heimat"?


melden
Anzeige

Ein Leben ohne Heimatsgefühl?

31.12.2010 um 11:36
Ich hab keine Heimat bzw. würde ich Deutschland nicht als meine Heimat bezeichnen, da ich hier eine Ausländerin bin und in der Türkei eine Touristin.


melden
RosenDorn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein Leben ohne Heimatsgefühl?

31.12.2010 um 11:38
ich sage immer... Heimat ist dort wo Herz und Seele sich wohlfühlen


melden

Ein Leben ohne Heimatsgefühl?

31.12.2010 um 11:39
"Zuhause ist mehr als nur ein Ort zum schlafen - es ist dort, wo unsere Seele daheim ist"

Ohne Heimatgefühl würde ich mich auch nicht wohlfühlen. Es ist ein Ort der Sicherheit, der Vertrautheit und der Wärme.


melden
RosenDorn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein Leben ohne Heimatsgefühl?

31.12.2010 um 11:41
@ChuckNorris246
Dir da Recht gebe...so seh ich das auch


melden
Caulerpa_T
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein Leben ohne Heimatsgefühl?

31.12.2010 um 11:41
@wünsche

Ich meine nicht nur das Heimatsland.
Es muss doch irgendeinen Ort geben, den du als dein Zuhause betrachtest.


@ChuckNorris246
Ja, deswegen ist es auch so wichtig.


Wenn ich manchmal aus dem Fenster sehe und die Landschaft betrachte fühle ich mich schon Zuhause. Was schöneres gibts eigentlich gar nicht.


melden

Ein Leben ohne Heimatsgefühl?

31.12.2010 um 11:43
@Caulerpa_T
Caulerpa_T schrieb:Es muss doch irgendeinen Ort geben, den du als dein Zuhause betrachtest.
Ja Deutschland :)


melden

Ein Leben ohne Heimatsgefühl?

31.12.2010 um 11:44
@Caulerpa_T
Caulerpa_T schrieb:Wenn ich manchmal aus dem Fenster sehe und die Landschaft betrachte fühle ich mich schon Zuhause. Was schöneres gibts eigentlich gar nicht
So geht's mir auch, bzw denke ich mal, geht es den meisten. Gerade meinen schönen Landsitz^^ mit endlosem Blick auf Feld, Wiese und Wald möchte ich nicht missen. Aber ich denke, auch in nem Betonschließfach, wo man, wenn man aus dem Fenster schaut, auf einen anderen Betonklotz sieht, fühlt man sich zu hause. ist vielleicht nicht ganz so schön, aber man hat das gefühl des "zuhause-seins".


melden
Caulerpa_T
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein Leben ohne Heimatsgefühl?

31.12.2010 um 11:49
@wünsche
Häää?
wünsche schrieb:Ich hab keine Heimat bzw. würde ich Deutschland nicht als meine Heimat bezeichnen
@ChuckNorris246
Tja, ich hab das Hermanns Denkmal als Aussicht, ist auch nicht schlecht ;)
Ja, natürlich.
Das ist auch der Grund, warum viele alte Leute ihre alten Häuser nicht umbauen oder sogar abreißen möchten. Es steckt zu viel Erinnerung drin.
Nach meinem Umzug von einer ziemlich ekeligen Wohnung in das jetzige Haus, merke ich auch, dass ich manchmal die alte Wohnung vermisse, auch wenn sie nicht schön war. So ist das nunmal.


melden

Ein Leben ohne Heimatsgefühl?

31.12.2010 um 11:49
ich war nach meiner lehre damals auch für 2 jahre weg, bin in die stadt gezogen, mit meiner freundin zusammen, da wir im gleichen betrieb gearbeitet haben und sich dadurch die ganzen umwege erübrigten. nach 2 jahren hatte ich dann die schnauze voll, bin wieder zurück in das dorf, wo ich aufgewachsen bin, und hier haben wir jetzt einen schönen alten resthof. ich denke mal, es sind auch die freunde und die menschen, mit denen man aufgewachsen ist und die man schon sein ganzes leben kennt, die immer da sind, wenn du raus gehst, die einem heimatgefühl geben.

schade, dass in dieser schnelllebigen zeit oftmals andere dinge wichtiger zu sein scheinen, wie karriere usw. manche sind ihr halbes leben unterwegs, ziehen dahin, wo sie arbeit kriegen. das wäre überhaupt nix für mich. je früher man sesshaft wird, umso besser. nur so kann man sein leben genießen.

schade, dass vielen leuten andere faktoren einem solchen glück meistens im wege stehen.


melden

Ein Leben ohne Heimatsgefühl?

31.12.2010 um 11:51
@Caulerpa_T
Caulerpa_T schrieb:Tja, ich hab das Hermanns Denkmal als Aussicht, ist auch nicht schlecht
dann wohnst du also in nrw! :p


melden
Caulerpa_T
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein Leben ohne Heimatsgefühl?

31.12.2010 um 11:51
@ChuckNorris246

Wow, hast mir grad aus der Seele gesprochen.
Genauso denke ich auch.
Viele Leute wünschen sich, überall mal gewesen zu sein- 3 Jahre in Afrika, dann in Amerika und nach Hong Kong muss man ja auch natürlich mal hin.
Aber das (vielleicht bescheidene) Zuhause schätzt niemand mehr. Das ist furchtbar traurig.


melden

Ein Leben ohne Heimatsgefühl?

31.12.2010 um 11:52
Was ist Heimat?
Denke mal , man kann sich am anderen Ende der Welt genauso oder sogar noch wohler fühlen, als dort wo man herkommt. Ansonsten kann ich mir das Phänomen der vielen Aussiedler nicht erklären.


melden
Caulerpa_T
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein Leben ohne Heimatsgefühl?

31.12.2010 um 11:54
@martialis
Aussiedler siedeln wahrscheinlich nicht alle aus, weil sie sich nicht Zuhause fühlen.
Sind doch eher finanzielle und wirtschaftliche Probleme, oder?
Die meisten Aussiedler fühlen sich im neuen Land doch auch nicht richtig Zuhause, ihnen geht es nur besser.
So denke ich das jedenfalls, ich kanns auch nicht wirklich beurteilen.


melden

Ein Leben ohne Heimatsgefühl?

31.12.2010 um 11:54
@martialis

aussiedler sind meiner meinung nach meistens unzufrieden und suchen ihr heimatgefühl, weil sie anscheinend noch keins haben. deshalb sind sie auch unzufrieden. würde ich mal so denken.


melden

Ein Leben ohne Heimatsgefühl?

31.12.2010 um 11:56
ja oder eben wegen dem finanziellen aspekt oder ähnlichem. schade, wenn man das dann so machen muss.


melden

Ein Leben ohne Heimatsgefühl?

31.12.2010 um 11:56
Ich könnte mir gut vorstellen, dass Heimat nur eine Komposition aus der an diesem Ort verbrachten Zeit und der Erinnerungen welche an diesen Ort gebunden sind ist. Sprich, wenn man lange genug an einem anderen Ort sich aufhalten würde, die Gegend kennen lernen würde, Menschen und Freunde gewinnen hätte man vorraussichtlich eine neue Heimat.
Da dies aber in der Regel sehr viel Zeit in Anspruch nimmt lassen es viele lieber beim Altbewährtem bleiben.
Ich lebe mittlerweilen auch seit gut 20 Jahren an ein und demselben Ort. Doch bald wird wohl ein Umzug stattfinden müssen. Mal schauen wie sich das verhält.


Cheers
Challenger


melden

Ein Leben ohne Heimatsgefühl?

31.12.2010 um 11:57
@Caulerpa_T

Sind doch eher finanzielle und wirtschaftliche Probleme, oder?
Die meisten Aussiedler fühlen sich im neuen Land doch auch nicht richtig Zuhause, ihnen geht es nur besser.


Denke ich mal nicht. Zumindest, wer von Deutschland aussiedelt, dem treibt eher nicht der finanzielle Vorteil.
Oder glaubst, wenn du nach Australien auswanderst, kriegste dort alles im Rachen geschmissen? Nee, da darfste auch fein bei Null anfangen und dir was aufbauen.


melden

Ein Leben ohne Heimatsgefühl?

31.12.2010 um 11:58
Challenger schrieb:Ich könnte mir gut vorstellen, dass Heimat nur eine Komposition aus der an diesem Ort verbrachten Zeit und der Erinnerungen welche an diesen Ort gebunden sind ist. Sprich, wenn man lange genug an einem anderen Ort sich aufhalten würde, die Gegend kennen lernen würde, Menschen und Freunde gewinnen hätte man vorraussichtlich eine neue Heimat.
ja, das muss ja zwangsläufig so sein, denn schließlich ist jeder mal irgendwo hingezogen wo er seine neue heimat hat.


melden
Anzeige

Ein Leben ohne Heimatsgefühl?

31.12.2010 um 12:05
Ich hatte vor Jaahren mal nen Arbeitskollegen. Ein Meister. Der iss echt durch ganz Deutschland gezogen bzw. tut er das immer noch. Er hat selber mal gesagt, er und seine frau ziehen dahin, wo die arbeit ist. gut, in der heutigen zeit ist diese einstellung vielleicht garnicht so verkehrt. aber dann kommt man doch nie zur ruhe, oder? baust dir nen freundeskreis auf, dies und das, und nach ein paar jahren haust du wieder ab in eine GANZ andere gegend und fängst wieder bei 0 an. das iss doch mist :)

@martialis
martialis schrieb:Oder glaubst, wenn du nach Australien auswanderst, kriegste dort alles im Rachen geschmissen? Nee, da darfste auch fein bei Null anfangen und dir was aufbauen
Ich denke mal, viele gehen nicht weg, weil sie den großen reibach machen wollen. vielen geht es hier auch schlecht, und anderswo schätzen sie nur ihre chancen größer ein. dass man im ausland nichts in den rachen geschmissen bekommt, sollte eigentlich jedem klar sein. es sei denn, man wandert nach deutschland aus ;)


melden
334 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt