Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Chemische Kastration von Sexualstraftätern

86 Beiträge, Schlüsselwörter: Gesetz, Kindesmissbrauch, Sexualstraftäter, Kastration

Chemische Kastration von Sexualstraftätern

07.01.2011 um 23:47
Manchmal wärs echt das beste, man schneidet das Ding ganz ab. Natürlich mit angemessener Betäubung.


melden
Anzeige
likexfiles
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chemische Kastration von Sexualstraftätern

07.01.2011 um 23:57
ich finde es soll je nach tat bestraft werden. demnach finde ich, dass bei einer "normalen" vergewaltigung der täter für n paar jahre wegzusperren ist, bei wiederholung für immer. bei irgendwelchen kranken sachen wie kindervergewaltigung und hinterher bringt der die noch um, finde ich sollte man kreative todesstrafen einführen - ich glaube von einer gehört zu haben, kommt glaube ich aus dem asiatischen raum, die besagt, wenn 100 körperteile abgeschnitten werden stirbt man - keine ahnung obs fünktioniert, wär bei kindermördern jedoch angemessen finde ich.

sorry wenn ihr meine meinung anstößig findet.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chemische Kastration von Sexualstraftätern

08.01.2011 um 15:09
@Kampfpudel
du meinst, man sollte Sexualstraftäter evtl. mit einem Tattoo brandmarken und dann
würden sich "... die "Zimmernachbarn" im Zellenblock schön um ihn kümmern ...".

Hältst du das für richtig, wenn Mörder, Räuber und Diebe über einen anderen
Mithäftling richten? Haben die nicht alle Dreck am Stecken und sollten erst mal
vor ihrer Türe kehren?

Das Drangsalieren von Mithäftlingen gehört strenger überwacht, Personal,
das seiner Aufsichtspflicht nicht nachkommt, gehört zur Rechenschaft gezogen.

Im Übrigen fänd ich bei Sexualstraftätern statt Knast lebenslange Sicherungsverwahrung
angebrachter mit der Möglichkeit, sich Kost und Logis durch Arbeit zu verdienen.
Faulheit wird sanktioniert.

In dem Fall wäre auch die chemische Kastration überflüssig. Die Bewältigung der
Triebe könnte mit zur Bestrafung gezählt werden.


melden

Chemische Kastration von Sexualstraftätern

10.05.2013 um 15:19
Hallo,

ich möchte hier einmal darstellen wir chemische Kastration wirkt. Sie ist gleichzusetzen mit einer operativen Kastration, wobei nur die Hoden entfernt werden. Die chemische Kastration ist rückgängig zu machen oder auch durch Hormonpräparate zu umgehen. Selbst wenn das Mittel als Depot-Spritze eingesetzt wird, kann man durch Zufuhr von Testosteron die Wirkung der chemischen Kastration ausheben.
Hier die wirksamen Medikamente zur chemischen Kastration:

Antiandrogene Hormontherapie mit GnRH-Agonisten (4/4)

Antiandrogene Hormontherapie (1/5): Chemische Einteilung, Nebenwirkungen
Antiandrogene Hormontherapie (2/5): Flutamid
Antiandrogene Hormontherapie (3/5): Bicalutamid
Antiandrogene Hormontherapie (4/5): GnRH-Agonisten
Antiandrogene Hormontherapie (5/5): GnRH-Antagonisten
Hemmer der Testosteronsynthese: Abirateron

Zusammenfassende Literatur: (Anderson, 2003) (Loblaw u.a., 2004) (Miyamoto u.a., 2004).

GnRH-Agonisten (Präparate):

Buserelin, Goserelin, Histrelin, Leuprorelin, Triptorelin.

Wirkmechanismus der GnRH-Agonisten:

GnRH-Agonist (veraltetes Synonym: LHRH-Agonist), die längere Halbwertszeit verhindert die pulsatile GnRH-Stimulation an der Hypophyse, die negative Rückkopplung überwiegt. Weiterhin werden die GnRH-Rezeptoren herunterreguliert. Als Folge wird eine hypophysäre LH- und FSH-Ausschüttung verhindert, durch die fehlende Stimulation der testikulären Testosteronproduktion sinkt das Serumtestosteron auf Kastrationsniveau (unter 0,5 ng/ml Testosteron).

Indikationen für GnRH-Agonisten:

Fortgeschrittenes Prostatakarzinom oder gewollte Kastration, als Alternative zur operativen Kastration. Zur maximalen antiandrogenen Therapie in Kombination mit einem Androgenrezeptorblocker.

Pharmakokinetik der GnRH-Agonisten:

GnRH-Agonisten sind subkutane Depotpräparate, welche monatlich oder alle drei Monate verabreicht wird. Es existieren auch Implantate mit jährlicher Applikation (Histrelin).

Nebenwirkungen der GnRH-Agonisten:

Von den Nebenwirkungen der Antiandrogene sind für GnRH-Analoga typisch: Osteoporose, Hitzewallungen, verminderte Libido, Verlust der erektilen Funktion, Störung der Gedächtnisfunktion, körperliche Schwäche, Müdigkeit, Depressionen. Weitere Nebenwirkungen:

Kurzfristiger Anstieg des Serumtestosterons bei Therapiebeginn, kurzfristige Verstärkung der Symptome des fortgeschrittenen Prostatakarzinoms ist möglich (Knochenschmerzen, Miktionsstörungen).
Allergien oder Infektionen an der Einstichstelle.
Fehlende Wirksamkeit, als suffiziente Wirkung wird eine Testosteronkonzentration unter 0,5 ng/ml angenommen (Kastrationsniveau).
bei langfristiger Gabe Hodenatrophie, selten Gynäkomastie.

Dosierung der GnRH-Agonisten:

Bei Therapiebeginn muss zusätzlich für 2 Wochen Flutamid oder Bicalutamid p.o. verabreicht werden, um den initialen Testosteronanstieg zu blocken.

Buserelin:
9,45 mg s.c. alle 3 Monate
Goserelin:
10,8 mg s. c. alle 3 Monate
Histrelin:
50 mg Implantat s.c. für 12 Monate
Leuprorelin:
11,25 mg s. c. alle 3 Monate
Triptorelin:
11,25 mg s. c. alle 3 Monate
Präparatenamen der GnRH-Agonisten:
Profact (Buserelin). Zoladex (Goserelin). Vantas (Histrelin). Eligard, Enantone und Trenantone (Leuprorelin). Pamorelin (Triptorelin).

Eine chemische Kastration von Sexualtätern ist in meinen Augen nur eine vorübergehende Maßnahme. Um tatsächlich sicher zu sein hilft eigentlich nur die vollständig, das heißt einschließlich Penis, durchgeführte operative Kastration. Dadurch das die sexuelle Gewalt immer einher geht mit Macht und Imponiergehabe wird der Täter durch die vollständige Kastration seinem "Imponierteil" beraubt.
Er verfällt vielmehr in eine Art "Scharmgefühl" nach der Kastration. Dadurch besteht auch nicht mehr die Gefahr, das Hormone genommen werden. Die Einnahme von Hormonen führt dabei nicht mehr zum gewünschten Ziel. Aus diesem Grund sind chemische Kastrationen für Straftäter auf Sicht witzlos.
viele Grüße
Metall62


melden

Chemische Kastration von Sexualstraftätern

11.05.2013 um 10:44
Eine chemische Kastration finde ich nicht wirklich angemessen, Sexualstraftäter sollten einfach ihr Leben lang weggesperrt werden. Solche Leute haben es in meinen Augen nicht verdient, die Welt noch einmal von außen zu sehen, und damit erübrigt sich das Thema chemische Kastration.


melden

Chemische Kastration von Sexualstraftätern

11.05.2013 um 11:18
@metall62

Dein Beitrag ist für Laien schwer verständlich. Zu viele Fachwörter.
metall62 schrieb:"Scharmgefühl"
Welch interessante Wortschöpfung. Scham oder Charme? :D

Meiner Meinung nach ist die körperliche Unversehrtheit ein hohes Gut. Ohne Einverständnis des Betroffenen darf in der Richtung nichts getan werden. Das ist Körperverletzung.


melden

Chemische Kastration von Sexualstraftätern

11.05.2013 um 16:00
@Plan_B

na, da hat sich ein"r" verlaufen!
Und was ist mit der Unversehrtheit der Opfer? Nach meiner Meinung sollten Wiederholungstäter nach Feststellung ihrer Schuld auf jeden Fall kastriert werden. Nicht chemisch! operativ!!und komplett!
So das sie auch nach Verbüßung ihrer Strafe keine Gefahr mehr darstellen.


melden

Chemische Kastration von Sexualstraftätern

11.05.2013 um 16:05
@metall62
metall62 schrieb:Und was ist mit der Unversehrtheit der Opfer?
Genau dieser Widerspruch tut sich bei mir auch immer wieder auf. Dennoch bedeutet Gleiches mit Gleichem vergelten Faustrecht, was ich nicht gutheiße. Seien wir froh um die Errungenschaften des Rechtsstaates.
Wegsperren auf Lebenszeit ist das härteste Urteil, denn auch im Knast gibt es Ränge.


melden

Chemische Kastration von Sexualstraftätern

11.05.2013 um 16:18
@Plan_B
Leider ist wegsperren auf Lebenszeit in unserem Land fast unmöglich! jeder Straftäter hat ein Anrecht auf Resozialisierung mit der Chance wieder auf freien Fuß zu kommen. Das ist unser Rechtsstaat. Wo auch Mord zwar mit "Lebenslang" bestraft wird, aber auch nur 25 Jahre bedeuten. Nach 12 Jahren gibt es schon den ersten Haftprüfungstermin. Wenn der Gefangen sich gut geführt hat, kann er mit seiner vorzeitigen Entlassung rechnen. Gute Schauspieler sind dann wieder auf der Straße!


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chemische Kastration von Sexualstraftätern

11.05.2013 um 16:31
Stellt euch mal vor ihr würdet kastriert werden und kommt dann nach der Haftstrafe irgendwann raus... Würdet ihr nicht voller Hass sein, weil ihr entmannt wurdet?
Die Haftstrafe sollte reichen, außer bei Kinderschänder, weil diese sowieso nur auf Kinder geil werden und keine Möglichkeit auf Sex haben sollten ;)


melden

Chemische Kastration von Sexualstraftätern

30.05.2015 um 01:57
das thema scheint zwar uralt zu sein aber die chemische kastration funktioniert nur bedingt.
der trieb wird zwar ausgeschaltet, aber sex ist weiterhin möglich.
im netz findet man authentische berichte die besagen das bei triebtätern und
sexsüchtigen und allen die unter ihrem trieb leiden eine wohltuende beruhigung eintritt.
und alle die unter ihrem trieb leiden können mit z.b. androcur davon befreit werden.
ich weiß aus erfahrung das androcur diese wirkung erzielt weil ich jemanden kenne
der es sich besorgt hat und zur triebdämpfung benutzt. aber er ist kein täter.
sobald er sex mit einer frau haben kann nimmt er einen anderen wirkstoff und kann die
nacht sehr ausdauernd verbringen ohne auf irgendetwas verzichten zu müssen genau
so als wenn er nicht chemisch kastriert wäre. allerdings geht von ihm kein geiler trieb
aus. aber wenn er seinen mann stehen will klappt es wie unkastriert.


und das ist der grund warum chemische kastration nur bedingt vor triebtätern schützt.
alles ist reversibel und die gefahr würde weiterhin bestehen...


melden

Chemische Kastration von Sexualstraftätern

31.05.2015 um 12:39
Wäre Ich erst mal dafür,aber frei Rumlaufen lassen.....trotzdem nein.


melden
Strobo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chemische Kastration von Sexualstraftätern

31.05.2015 um 16:23
Dann müsste man auch Frauen die in ihrer Schwangerschaft trinken und rauchen die Zunge abzuschneiden?


melden

Chemische Kastration von Sexualstraftätern

02.06.2015 um 10:45
Da gibts nur eines: schnipp schnapp, Pimmel ab!

Wer sexuelle Befriedigung nur dadurch erlangt, indem er sich an kleinen Kindern vergreift oder sich Kinderpornografie reinzieht, dessen Geschlechtsteil hat sich jegliche Existenzberechtigung verwirkt.


melden

Chemische Kastration von Sexualstraftätern

02.06.2015 um 11:28
...und das ist nur die Spitze des Eisbergs... Kinder werden noch zu ganz anderen Sachen gezwungen...

Pädophilie ist nur ein Teil des Mißbrauchs an Kindern...

Es gibt noch die Warlords, die ihre Schergen aussenden, um Kindersoldaten in ihre "Armee" einzureihen... die werden aus ihren Dörfern entführt, gefügig gemacht usw.

Es werden Kinder geschmuggelt... zu Prostitution gewzungen... und alle diese Taten bleiben ungesündt, weil die Verbrecher in ihren jeweiligen Ländern nicht bestraft werden, da die Regierungen zu schwach bzw. zu korrupt sind.

Oder der neue Skandal um die französische Armee... da bin ich mal gespannt, ob etwas passieren wird.

Ermittler untersuchen Vorwürfe aus einem geheimen UN-Bericht, wonach französische Soldaten in der Zentralafrikanischen Republik Kinder missbraucht haben sollen. Die Staatsanwaltschaft hatte bereits 2014 Ermittlungen dazu eingeleitet.

Französische Soldaten sollen in der Zentralafrikanischen Republik mehrere Kinder vergewaltigt haben. Das Verteidigungsministerium in Paris bestätigte, dass die Pariser Staatsanwaltschaft wegen der Vorwürfe bereits im Juli 2014 Ermittlungen eingeleitet hat. Sollten sich die Vorwürfe bestätigen, würden gegen die verantwortlichen Soldaten "härteste Strafen" verhängt.


Quelle: http://www.tagesschau.de/ausland/zentralafrika-frankreich-101.html

Von daher... ich weiß nicht... ich halte diese ch. Kastration für nicht zielführend... ich bin mir auch nicht sicher, ob eine echte Kastration einen Sinn hätte. Ich denke auch, dass nur ein gutes Beobachten und immer neu-beurteilen eines Sexualstraftäters einen Sinn hat... und bei dem kleinsten Verdacht, dass dieser rückfällig werden könnte, muss dieser weiterhin in Haft bleiben.

Die Gefahr für die Öffentlichkeit ist einfach zu groß, wenn verurteilte Sexualstraftäter wieder auf freien Fuß gesetzt werden, ohne dass diese zuvor therapeutisch detailgenau durchleuchtet wurden.

Ich möchte jedenfalls kein Gutachter in diesem Sinne sein... man-oh-man... man stelle sich nur mal vor, man schreibt in einem Gutachten, dass man nun wisse, derjenige könne wieder in die Gesellschaft eingegliedert werden und zwei Monate später hat dann dieser nun Freigelassene die nächste Sexualstraftat begangen.

Danach kann man seinen Beruf als Gutachter doch gar nicht mehr ausüben, oder? Wegen den Vorwürfen, die man sich dann macht?


melden

Chemische Kastration von Sexualstraftätern

02.06.2015 um 11:29
Kältezeit schrieb:Da gibts nur eines: schnipp schnapp, Pimmel ab!
Bringt nur nicht viel, denn im Kopf ändert sich an einer Kastration überhaupt nichts. Es könnte sogar sein, dass Pädophile dann eine andere Form der sexuellen Befriedigung sich aneignen, wie z.B im sadistischen Bereich.


melden
Strobo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chemische Kastration von Sexualstraftätern

02.06.2015 um 17:55
@Kältezeit
Da gibts nur eines: schnipp schnapp, Pimmel ab!

Wer sexuelle Befriedigung nur dadurch erlangt, indem er sich Kinderpornografie reinzieht, dessen Geschlechtsteil hat sich jegliche Existenzberechtigung verwirkt
Das eine kann man mit dem anderen garnicht vergleichen. Geschlechtsteil abschneiden ist kurz gesagt, "Angriff auf Mensch in REAL LIFE". Das andere ist virtuell. Tauch nicht so Tief ab und guck der den Mist nicht an!

Ich würde z.b. Menschen die Tierpornos, Gaypornos, etc., ins Netz stellen auch hart bestrafen. Aber Pimmel ab? NEIN!

Europa/USA ist verseucht von solchen Videos.


melden

Chemische Kastration von Sexualstraftätern

02.06.2015 um 18:44
@Strobo
Ich meinte damit schon bereits straffällig Gewordene! Also quasi im
Strobo schrieb:REAL LIFE
.


melden

Chemische Kastration von Sexualstraftätern

02.06.2015 um 19:04
CosmicQueen schrieb:Bringt nur nicht viel, denn im Kopf ändert sich an einer Kastration überhaupt nichts. Es könnte sogar sein, dass Pädophile dann eine andere Form der sexuellen Befriedigung sich aneignen, wie z.B im sadistischen Bereich.
Gibt es da überhaupt schon aussagekräftige Statistiken?

Klar man hört da ja oft, und es gibt sicher unterschiedliche Motive für einen sexuellen Missbrauch von Kindern. Wenn aber die Penetration bzw. eine andersartige Befriedigung des Geschlechtsteils des Täters eine zentrale Rolle spielen, dann kann ich mir nicht vorstellen, dass eine Kastration so gar nichts ändert.


melden
Anzeige

Chemische Kastration von Sexualstraftätern

02.06.2015 um 19:11
@insideman
Die wenigsten Pädophile lassen es aber zu einem tatsächlichen Übergriff kommen. Und nein, es gibt dazu keine Statistiken, da diese Praxis ja wohl nur vereinzelt zur Anwendung kommt.


melden
126 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt