Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Chemotherapie - Abzocke der Pharmaindustrie

613 Beiträge, Schlüsselwörter: Krebs, Chemo

Chemotherapie - Abzocke der Pharmaindustrie

25.02.2011 um 09:15
Hier mal ein Thema, dass mich leider selbst betrifft. Ich bin 30 Jahre alt und bin vor ca. 1,5 Jahren an Brustkrebs erkrankt und hab mich deshalb intensiv mit den Behandlungsmethoden wie Chemo, Hormontherapie usw. auseinandergesetzt. Nach allem was ich mittlerweile gelesen habe, bin ich der festen Überzeugung, dass die Chemotherapie nur eine Abzocke der Pharmaindustrie ist. Bei Brustkrebs z. B. ist mittlerweile nachgewiesen, dass eine Chemo bei ca. 80 % der Patientinnen überhaupt keinen Sinn macht und auch nicht anschlägt. Also warum diese Quälerei? Um Geld zu verdienen. Für eine Chemo wird ja immerhin der stolze Betrag von € 12.000,00 gelöhnt. Hier geht es schon lange nicht mehr drum, was für den Patienten das Beste ist, sondern für den Geldbeutel unserer "Ärzte", die angeblich ja diesen tollen Eid abgeschlossen haben, Dir zu helfen *lach* Ich meinerseits habe die Chemo abgelehnt und muss jetzt damit leben, wie die Herrschaften Schulmediziner mich behandeln. Ein Teil davon weigert sich mich zu behandeln mit Aussagen "wer keine Chemo macht, braucht auch keine Krankschreibung" (direkt nach der OP) und "wenn Sie keine Mammographie machen lassen, brauchen Sie zu mir nicht mehr kommen". bin ich denn ein Mensch zweiter Klasse, nur weil ich gegen den Strom schwimme und zu meiner Entscheidung stehe? Die Einzige, die mit der Konsequenz dieser Entscheidungen leben muss bin ich und mir geht es ehrlich gesagt blendend :) Sollte es irgendwann nicht mehr so sein, bin auch ich diejenige, die das ausbaden muss. Hab mir die betroffene Brust abnehmen und wieder aufbauen lasse und gut ist. Aber diese Nachwirkungen, dass man sich überall blöd anreden lassen muss, sind schon der Wahnsinn. Warum wird so vielen Menschen dieses Leid angetan, obwohl man weiß, dass die Chemo nicht das Allheilmittel ist, für das viele es halten? Chemo bekämpft den einen krebs und verursacht den nächsten... Ist das der Sinn dahinter?


melden
Anzeige
Mendax
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chemotherapie - Abzocke der Pharmaindustrie

25.02.2011 um 09:22
Das ist genauso wie bei den meisten Medikamenten, da sind die Nebenwirkungen die eigentliche Wirkung des Medikaments !


melden

Chemotherapie - Abzocke der Pharmaindustrie

25.02.2011 um 09:24
Genau, und für die Nebenwirkungen kann man dann schön brav wieder andere Medikamente nehmen, und dann ist das ein endloser Rattenschwanz der nie aufhört... :(


melden

Chemotherapie - Abzocke der Pharmaindustrie

25.02.2011 um 09:27
@nexya
nexya schrieb:Nach allem was ich mittlerweile gelesen habe, bin ich der festen Überzeugung, dass die Chemotherapie nur eine Abzocke der Pharmaindustrie ist.
Mich würde interessieren, was du da gelesen hast. Gerade in einem solchen Zusammenhang ist es sehr wichtig, welche Literatur da gelesen wurde oder welche Informationen du benutzt hast.


melden

Chemotherapie - Abzocke der Pharmaindustrie

25.02.2011 um 09:29
@nexya
Nach deinen Angaben hilft es 20% der Bestrahlten.
Wie kann es da Abzocke sein?
Meinst du, die Ärzte wüssten in voraus, wer zu den 20% und wer zu den 80% gehört?
Was willst du?
Chemo streichen und die 20% einfach abhaken?
nexya schrieb:Hier geht es schon lange nicht mehr drum, was für den Patienten das Beste ist, sondern für den Geldbeutel unserer "Ärzte", die angeblich ja diesen tollen Eid abgeschlossen haben, Dir zu helfen *lach*
Hier schiebst du, vermutlich mangels deiner Möglichkeit mehr als eine Schublade im Auge zu halten, viele tausend Ärzte in eine Schublade, von denen du nur den Bruchteil eines Prozentes kennst und beurteilen kannst.
Das ist nicht nur dumm sondern auch ein Frechheit gegenüber den ganzen unschuldig von dir verurteilten Medizinern.
Eine Entschuldigung und Richtigstellung deinerseits wäre jetzt das Minimum.


melden

Chemotherapie - Abzocke der Pharmaindustrie

25.02.2011 um 09:31
Find ich gar nicht so schlecht,dass du diesen weg gegangen bist :)

Ich hab vor ein paar Tagen im TV eine Reportage über eine gesunde Frau gesehen die sich beide Brüste hat abnehmen lassen , weil in ihrer Familie sehr viele daran starben.
Sie war kerngesund konnte oder wollte aber mit dieser Angst an Brustkrebs zu erkranken nicht leben.



Lg Kat


melden
Mendax
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chemotherapie - Abzocke der Pharmaindustrie

25.02.2011 um 09:34
@Zyklotrop

Vertraue niemals einen "Schulmediziner" diese Dealer der Pharma Lobby machen (Diagnostizieren) dich erst richtig Krank, damit dir die Lobby dann ihr Gift andrehen kann !


melden

Chemotherapie - Abzocke der Pharmaindustrie

25.02.2011 um 09:35
@nexya

Erstmal: Alles alles Gute weiterhin und schön, daß es dir gut geht!

Tja, die Mitwirkung des Patienten ist das A und O !

Ich selber bin zwar (noch) nicht betroffen, aber meine Mutter und deren Mutter hatten auch Brustkrebs. Meine Oma, die damals noch in Westberlin, hinter dem eisernen Vorhang lebte, hat sich behandeln lassen - mit allem, was ihr die Ärzte geraten haben - der Enderfolg war, daß sie irgendwann nach einer Chemo so schlimm krank wurde, daß sie fast zwei Jahre dahingesiecht ist, bis sie dann endlich eingeschlafen ist.
Als bei meiner Mutter Brustkrebs diagnostiziert wurde, hat sie aus diesem Grund jegliche Behandlung abgelehnt - eine OP ohne nacholgende Behandlung wurde zu Ostzeiten nicht gemacht - und hat mit ihrem Tumor 13 Jahre beschwerdefrei gelebt. Dann folgte natürlich ein schlimmes Dreivierteljahr, da sich Metastasen gebildet hatten und sie zum Schluß nur noch aus Krebszellen bestand.
Eine Freundin von mir hatte Bauchspeicheldrüsenkrebs (ein winziger Tumor), wurde operiert, es ging ihr blendend ... trotzdem hat sie sich auf die Chemo eingelassen. Eine dieser Chemo´s war zu stark für ihren bereits geschwächten Körper, sie erlitt ein MOV, wurde mit Medikamenten, die extra aus der Schweiz eingeflogen wurden wieder aufgepäppelt ... nunja, sie ist letztendlich in einem Hospitz eingeschlafen.

Ich weiß ehrlich nicht, wie ich persönlich in so einem Fall reagieren würde, aber ich glaube, einer Chemo würde ich wohl auch nicht zustimmen ... Zur alljährlichen Mammographie gehe ich übrigens auch nicht !


melden

Chemotherapie - Abzocke der Pharmaindustrie

25.02.2011 um 09:41
@nexya
Ich habe auch schon ähnliche Erfahrung mit Ärzten gemacht, weil ich die
"Standardtherapie...abgelehnt habe.
Dann darf man mit dem "Rest" der Erkrankung bitte auch... alleine zurecht kommen.

Das ist totale Entmündigung und hat nichts mit Selbstbestimmung zu schaffen...
Das ist nicht wirklich eine "Begleitung", was da geboten wird.

Es ist nun ja auch nicht so, dass die 80% bei denen Chemo nicht anschlägt...
völlig unbeschadet davon kommen...
Können wir ja mal ausprobieren? Die Folgen der Chemo sind kein Zuckerschlecken...

@Mendax
Mendax schrieb:Vertraue niemals einen "Schulmediziner" diese Dealer der Pharma Lobby machen (Diagnostizieren) dich erst richtig Krank, damit dir die Lobby dann ihr Gift andrehen kann !
Zyklotrop schrieb:Das ist nicht nur dumm sondern auch ein Frechheit gegenüber den ganzen unschuldig von dir verurteilten Medizinern.
Kann ja sein, dass Du zu den unschuldigen Medizinern gehörst, aber dumm ist es dennoch nicht.


melden

Chemotherapie - Abzocke der Pharmaindustrie

25.02.2011 um 09:44
@Tara
Es gibt in Deutschland über 400000 Ärzte.
Hältst du es für besonders intelligent die alle in eine Schublade zu stecken?
Hältst du es für gerecht oder gerechtfertigt?


melden

Chemotherapie - Abzocke der Pharmaindustrie

25.02.2011 um 09:52
@Zyklotrop
Sag mal wer redet hier eigentlich von Bestrahlten? Kein Mensch... Und fühl Dich doch bitte nicht gleich persönlich angegriffen, jeder darf hier seine Meinung sagen oder? Ich sag nicht, dass die Chemo für jede Krebsrichtung falsch ist, aber für Brustkrebs ist es nachweislich so... Und da kannst Du jemandem glauben, der sich mit dem Thema befasst hat. Mag sein, dass es andere Mediziner gibt, ich bin seit meiner OP nur solche begegnet und kann nur meine Erfahrung hier preisgeben. Also komm mal runter... Bist Du selber betroffen von Krebs? Ärzte wissen gegen Krebs nichts anders als Chemo, also immer rein damit...

@Thalassa
Deine Geschichte tut mir wirklich leid, dass Du schon so viel Erfahrung mit Krebs machen musstest. Ich kenne mittlerweile sehr viele an Brustkrebs erkrankte Frauen und hab so die Erfahrung gemacht, dass bei denen die Chemo gemacht haben, meistens dann Lungenmetastasen oder Lebermetastasen folgen, weil der Körper mit der Entgiftung nicht mehr hinterherkommt. In meinen Augen kann es das einfach nicht sein, dass man dann vielleicht keinen Brustkrebs mehr hat, dafür aber alles andere. Naja, wie gesagt, es muss jeder für sich selber entscheiden was er tut und ich kenn das, dass man verurteilt wird, keine Chemo zu machen von Menschen, die sich damit noch nie befasst haben und das find ich einfach Scheiße. Man macht sich diese Entscheidung definitiv nicht leicht, es geht ja schließlich doch um Leben und Tod. Ich kann nur für den Moment sagen, dass es mir gut geht und das ist für mich die Hauptsache. Ich denke auch, der Körper ist durch den Krebs schon so geschwächt und muss kämpfen und dann noch dieses ganze Gift. Ich halte davon nichts. Und mal ganz ehrlich, es ist wirklich schlimm, dass Du Deine Mutter verloren hast und dann auch noch an Krebs. Aber 13 beschwerdefreie Jahre sind doch eine gute Zeit mit Krebs. Ich denke, die Entscheidung muss jeder für sich treffen und ich verurteile niemanden, der es anders macht. Zur Mammographie geh ich auch nicht... Ist eine lange Geschichte :)

@moric
Ich habe gelesen: Chemotherapie heilt Krebs - und die Erde ist eine Scheibe von Lothar Hirneise
Handbuch der Krebsheilung von Andreas von Retyi
nur um zwei Beispiele zu nennen. Und danach hab ich mir einfach meine Meinung gebildet.


melden

Chemotherapie - Abzocke der Pharmaindustrie

25.02.2011 um 09:54
@Zyklotrop
Ich stecke sie wahrlich nicht alle in eine Schublade...auch nicht in die, mit dem "Titel"
unschuldig!

Da hast Du meine Aussage aber gewaltig fehlinterpretiert.
Ich unterschätze aber auch nicht die Pharmaindustrie....und ich habe schon reichlich
Erfahrung mit Ärzten gesammelt. Die dann eben doch nur Menschen sind, mit einem
Glaubens-muster...


melden
Mendax
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chemotherapie - Abzocke der Pharmaindustrie

25.02.2011 um 09:55
"Contergan"

Eines von Tausend beispielen wie uns die Pharma-Mafia und ihre Dealer "Vergiften" und "Abzocken" !

Wikipedia: Contergan-Skandal


melden

Chemotherapie - Abzocke der Pharmaindustrie

25.02.2011 um 09:56
@Tara
Ehrlich gesagt glaub ich, dass Mediziner nicht hören wollen, dass man gegen den Strom schwimmen will und eben nicht alles tut, was sie einem sagen. Hab ich schon oft gehört, dass man da auf Granit beißt, wenn man die vorgeschlagene Standardtherapie nicht macht und jetzt hab ich es am eigenen Leib erfahren. Ist traurig, dass man dann die Unterstützung ganz entzogen bekommt. Ich hab mittlerweile zumindest jemanden gefunden, wo ich hingehen kann und der sich meine Geschichte auch angehört hat. Mal sehen wie das weitergeht. Genau die Folgeschäden der Chemo sind ja wirklich nicht zu verachten und die ganzen Nebenwirkungen schon bei der Behandlung.


melden

Chemotherapie - Abzocke der Pharmaindustrie

25.02.2011 um 09:59
@nexya

Mit meiner Mutti, das ist ja schon lange her .
Das ist auch noch eine ganz eigene Geschichte ... sie wurde ganz schuldlos schlimm von einem Bus angefahren, mitgeschleift und ihre ganze linke Seite "abgeledert" - auch ihre Brust - damit kam Luft an ihren Tumor ... naja, den Rest muß ich wohl nicht erzählen!
Nach diesem Unfall gings erst richtig los - ansonsten hätte sie wohl mit ihrem kleinen Knuddel noch weiter gelebt. Da der Tomur ganz hart war, denke ich mal daß er eingekapselt war - aber wenn Luft drankommt ...


melden

Chemotherapie - Abzocke der Pharmaindustrie

25.02.2011 um 10:00
@Zyklotrop
Warum fühlst Du Dich denn hier immer so persönlich beleidigt?


melden

Chemotherapie - Abzocke der Pharmaindustrie

25.02.2011 um 10:02
@Thalassa
Och ne, das ist ja wirklich eine schlimme Geschichte. Weiß gar nicht, was ich da sagen soll... Ja Luft ist nicht gut für einen Tumor... Weiß man nicht, ob sie damit noch weitergelebt hätte, wahrscheinlich schon, wenn es 13 Jahre lang gut gegangen ist. Ist echt traurig was ihr passiert ist *schnief*


melden

Chemotherapie - Abzocke der Pharmaindustrie

25.02.2011 um 10:04
@nexya

Ich glaube, das Problem ist, daß man als Kassenpatient eben nur das Standartprogramm bekommt. Welcher Arzt hat denn heutzutage noch die Zeit und den finanziellen Spielraum wirklich individuell auf einen Patienten einzugehen?
Nicht jede Frau hat die Möglichkeit, nach Heidelberg in die Uniklinik zu fahren und sich dort vom Chefarzt ganz persönlich behandeln zu lassen ...

Ja, und sie fehlt mir immernoch - aber irgendwo war sie auch froh, endlich zu meinem Vater kommen zu können - ist wieder eine andere, lange Geschichte ...


melden

Chemotherapie - Abzocke der Pharmaindustrie

25.02.2011 um 10:09
@nexya
nexya schrieb:Warum fühlst Du Dich denn hier immer so persönlich beleidigt?
Tara schrieb:Kann ja sein, dass Du zu den unschuldigen Medizinern gehörst
nexya schrieb:Ehrlich gesagt glaub ich, dass Mediziner nicht hören wollen, dass man gegen den Strom schwimmen will und eben nicht alles tut, was sie einem sagen. Hab ich schon oft gehört, dass man da auf Granit beißt, wenn man die vorgeschlagene Standardtherapie nicht macht und jetzt hab ich es am eigenen Leib erfahren. Ist traurig, dass man dann die Unterstützung ganz entzogen bekommt. Ich hab mittlerweile zumindest jemanden gefunden, wo ich hingehen kann und der sich meine Geschichte auch angehört hat. Mal sehen wie das weitergeht. Genau die Folgeschäden der Chemo sind ja wirklich nicht zu verachten und die ganzen Nebenwirkungen schon bei der Behandlung.
In der Generation unserer Eltern/Großeltern, war es noch so... dass es
"Halbgötter" gab. Alles was sie sagten, war auszuführen.
Die Zeiten haben sich geändert, nur mancher ...ist an dem Wandel nicht beteiligt.


melden
Anzeige

Chemotherapie - Abzocke der Pharmaindustrie

25.02.2011 um 10:09
@Thalassa
Stimmt, die Ärzte haben heute keine Zeit mehr und die, die sich Zeit nehmen wollen, kriegen das von den Kassen einfach auch nicht bezahlt, so dass man auch den Ärzten hier nicht immer einen Vorwurf machen kann. Aber wenn man wirklich schwer krank ist, hofft man einfach drauf, dass der Arzt sich Zeit nimmt und individuell auf Dich eingeht aber das haben meine jetzt nicht getan. Es läuft nach Programm F, so oder so... Stimmt, viele können es sich einfach nicht leisten, sich den besten Arzt zu suchen, weil die oft ja auch nur privatpatienten nehmen oder man selber bezahlen müsste, was ja so gut wie unmöglich ist. :(

Das glaub ich Dir gern, dass Dir Deine Mutter immer noch fehlt, Eltern fehlen einem glaub ich das Leben lang. Oh nicht Dein Vater auch noch... Was manche Menschen durchmachen müssen ist echt nicht zu fassen :(


melden
420 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt