Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Intelligenz ist nicht angeboren

124 Beiträge, Schlüsselwörter: Intelligenz

Intelligenz ist nicht angeboren

26.02.2011 um 20:13
Manchmal frage ich mich, wieso aus einem so bedeutendem Thema so ein Kindergarten fabriziert wird. Sarrazins, der ja in vielen Teilen seines Buches recht zu haben scheint, liegt aber auf der Grundannahme, auf der viele Teile seines Buches aufbauen falsch. Als ob die Menschen genetisch schlechter würden, wenn sich die Intelligenten Menschen Deutschlands nicht fortpflanzen würden. Er meint ja, die Intelligenz wäre angeboren.

Zuerst mal die Definition von Intelligenz (Quelle Wikipedia). Wer eine bessere findet, soll sie hier mitteilen.
Intelligenz ist in der Psychologie ein Sammelbegriff für die kognitive Leistungsfähigkeit des Menschen
Stellt sich die Frage, ob die kognitive Leistungsfähigkeit von den Genen abhängt, oder von Umständen, die mit der Erbinformation des Menschen nichts am Hut haben (beispielsweise ein Sonnenuntergang^^)

So haben unzählbare Studien ergeben, dass sich ein erhöhter Neurotransmitterspiegel auf die kognitive Leistungsfähigkeit eines Menschen auswirken. Der Pegel an Neurotransmittern widerum hängt nicht von der DNA ab, sondern von Ereignissen, wie beispielsweise einem Sonnenuntergang bzw. schlichtweg wahrnehmbaren Ereignissen, die das Wohlbefinden des Menschen erhöhen.

Wahnsinn eigentlich zu glauben, Intelligenz wäre ein Faktor, der von den Genen abhängt und dazu noch von einem solch intelligenten Menschen, wie Sarrazin.

Da ich mir aber sicher bin, dass einige Menschen lieber blind reden, als zu denken, stell ich das ganze mal als Umfrage rein.

Die Frage, was ihr jetzt glaubt.. Ist Intelligenz angeboren, oder nicht?


melden
Anzeige
Ganz klar - Intelligenz ist angeboren, also von den Genen abhängig
53 Stimmen (28%)
Intelligenz ist von anderen Faktoren abhängig - Intelligenz ist nicht angeboren
107 Stimmen (56%)
Wickie und die starken Männer
30 Stimmen (16%)

Intelligenz ist nicht angeboren

26.02.2011 um 20:17
Ich würde sagen, das hängt von der Erziehung ab.

Und Sarrazin kann ich nicht ausstehen mit seinem neo-Rassismus.


melden
mystery90
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Intelligenz ist nicht angeboren

26.02.2011 um 20:17
@sympathic
es wurde mehrfach klargestellt von neurologen hirnforschern wissenschaftler, dass intelligenz ganz klar nicht vo ndenen genen abhängt. sondern von der kommunikation einzelner hirnbereiche miteinander. da unser gehirn enorm neuroplastisch ist (Es verdrahtet sich je nach erfahrungen die wir machen und mit unseren sinnen aufnehmen) spielt gene so oder so eine untergeordnete rolle. umwelt ist das entscheidende ein für alle mal. zwar haben genetiker zweifelhaft versucht die gene zu lokalisieren aber auch nie geschafft, weil man nix lokalisieren kann was nicht existiert. die gene die gefunden wurden machen nichtmal 1 prozent der intelligenz eines menschen aus. es bleibt nach wie vor, dass jeder nervenzelle in unserem kopf für etwas steht. tun wir irgendwas, verstärkt sich das neuron , tun wirs immer wieder, wird das neuron fester und fester verdrahtet bis wir es halt drauf haben. übung macht den meister gilt nach wie vor!


melden
Demandred
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Intelligenz ist nicht angeboren

26.02.2011 um 20:20
Dass diesen Eugeniker überhaupt jemand ernst nimmt, spricht wohl dafür, dass die Intelligenz am Aussterben ist.


melden

Intelligenz ist nicht angeboren

26.02.2011 um 20:25
sympathic schrieb:Die Frage, was ihr jetzt glaubt.. Ist Intelligenz angeboren, oder nicht?
Denke mal schon, dass die angeboren ist. Muss aber nicht heissen, dass man zwangsläufig genauso intelligente Eltern haben muss. Denke aber es spielt auch ne Rolle, welche Möglichkeiten man hat seine Intelligenz zu nutzen bzw. zu fördern.

Im Prinzip ist das ganze Getue um Intelligenz eh unsinnig. Vor paar hundert Jahren hat das keinem interessiert. Da gab`s nur dumm und klug , bzw. was man draus gemacht hat.


melden

Intelligenz ist nicht angeboren

26.02.2011 um 20:27
Intelligenz ist definitiv nicht angeboren!

Meiner Freundin z. B. wurde von ihrer Grundschulklassenlehrerin gesagt, dass sie aufgrund ihrer schlechten Grammatik/Rechtschreibkenntnisse, es wohl nur zu einem Hauptschulabschluss bringen werde. Heute ist sie Klassenbeste mit einem Notendurchschnitt von unter 1,5 und macht ihr Fachabitur in Wirtschaft und Verwaltung.


melden
mystery90
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Intelligenz ist nicht angeboren

26.02.2011 um 20:28
das ist doch selbstverständlich...leute informiert euch mal zu aktuellen forschungen wie kann man da noch in den mund nehmen dass intelligenz angeboren wäre..furchtbar diese naivität


melden
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Intelligenz ist nicht angeboren

26.02.2011 um 21:59
Intelligenz ist zum Großteil erworben und anerzogen. Man kann zwar hochbegabte Kinder und eher dumme Kinder sehen, aber das liegt nicht an den Genen, denn sowas gibts in jedem Land, in jeder Volksgruppe.
Aber auch dümmere sind erziehbar und bildbar. Grundsätzlich zu behaupten Intelligenz liegt an den Genen ist grundsätzlich falsch und nur eine Basis für Rassismus.


melden
emil2000
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Intelligenz ist nicht angeboren

26.02.2011 um 22:18
Def.: Intelligenz

Intelligenz ist die Fähigkeit das Wahrgenommene zu verstehen dann zu erkennen und weiter zu entwickeln. Und das in allen Dingen die der Mensch wahrnimmt.

Vanmoren


melden
Tyranos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Intelligenz ist nicht angeboren

27.02.2011 um 00:38
Intelligenz ist am Ende nichts anderes als Wissen.


melden

Intelligenz ist nicht angeboren

27.02.2011 um 00:51
@Tyranos

Dann würde es ja Wissen heißen und nicht Intelligenz.


melden
Tyranos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Intelligenz ist nicht angeboren

27.02.2011 um 02:19
@GilbMLRS

Das Problem ist, dass in der Gesellschaft diese Begriffe getrennt werden, besonders da man nicht weiß was genau Intelligenz ist. Es gibt gewisse Eigenschaften des Intellektes, deren Ursprung man noch nicht kennt, wie z.B. Kreativität. Deswegen trennt man das Ganze. Wissen ist ja z.B. das was in den Büchern steht und was man auswendig gelernt hat und alles andere ist eben alles andere. Aber solche Sachen wie eben Kreativität sind nichts anderes als Wissen. Wir Menschen, also unser Verstand, unterscheiden dies, das Gehirn aber nicht. Das Gehirn speichert Informationen ab und sortiert sie. Ein Computer dagegen speichert jede Information einzeln und unabhängig voneinander ab.
Wir biologische Wesen haben den Vorteil, was auch aber ein Nachteil sein kann, dass wir anhand der gespeicherten Informationen und auch anhand der Teile dieser einzelnen Informationen auf andere Informationen kommen können. D.h. z.B., wenn du ein rotes Auto siehst, so denkst du an ein Ferrari, dann denkst du, dass es teuer ist. Dann tauchen Erinnerungen auf, wo du mal geträumt hast, dir eins zu kaufen, wenn du groß bist. Darauf erinnerst du dich, dass dir dein Vater mal erzählt hat, um reich zu sein, musst du gut in der Schule lernen u.s.w.. Wie gesagt, das Gehirn, sortiert die Informationen nach Gemeinsamkeiten und verbindet sie miteinander. Wenn du träumst, dann sind die Bilder, so fremd sie auch erscheinen, nichts anderes als recyclete Erinnerungen. Wenn du eine Lösung auf ein Problem suchst, so wird dir all das was dir zu diesem Problem einfallen wird, Erinnnerungen sein, die du in einem ähnlichen Zusammenhang schon mal aufgenommen hast. Wenn du kreativ sein möchtest, so rufst du, anhand einer bestimmten Information weitere auf, die mit der einen zusammenhängen und dich zu dem Ergebnis führen, welches du eben haben möchtest.
Nachteil des Ganzen Speichersystems im Gehirn, Menschen machen Fehler. Sie glauben eine bestimmte Sache zu sehen, weil sie eine Ähnlichkeit mit einer anderen hat und halten diese Sache für was anderes als sie eigentlich ist.

Das Problem welchen die Leute, die sich mit der Intelligenz beschäftigen, haben, ist dass sie nicht daran gedacht haben, dass sich der Mensch in seinen mentalen und intellektuellen Fähigkeiten ganz falsch einschätzt. Erst wenn man sich dessen bewusst wird, so kann man dann gewisse Dinge ganz besonders unter die Lupe nehmen.

Es gibt Leute die z.B. denken, wenn man zwei Personen ein Buch gibt und diese dieses Buch durchlesen, dann haben sie das gleiche Wissen. Naja gut, die Bücher waren ja auch gleich, deswegen ist es nicht falsch so zu denken. Aber es ist so, dass jeder die Informationen anders beurteilen wird und sich was anderes darunter vorstellen wird, weil das was sie daraus mitbekommen haben, hängt von ihrem Vorwissen ab und was sie sich in der Lage sind unter den im Buch stehenden Informationen vorzustellen. Und solche Aspekte werden einfach übersehen und am Ende wundern sich viele, wieso der eine plötzlich klüger ist als der andere, also muss es Magie namens Intelligenz sein.

Das Gehirn, ob Mensch oder Tier, verarbeitet Informationen, damit es dies aber machen kann braucht es Informationen.

Die Genies unter uns, sind deswegen welche, weil sie zur richtigen Zeit am richtigen Ort die richtige Sache gesehen oder festgestellt haben, so dass sie über Informationen verfügen, die kein anderer hat. Und anhand dieser Informationen können sie ihre Lösungen aufbauen.

So geheimnisvoll ist die Intelligenz gar nicht. ;)
Überleg mal, ein Gen dafür wurde nicht gefunden, was bleibt? Und zwar zwei Sachen, einmal die Gehirnwindungen und die biologische Leistungsfähigkeit des Gehirns und das andere, die Informationen selbst im Gehirn.
Wenn das Gehirn nun mal keine Informationen zu einem Problem hat, wenn es das Problem gar nicht kennt, stell dir mal z.B. vor, jemand sagt zu dir, sein Bauch würde schmerzen und du bist kein Arzt, so ist es egal, wie viele Gehirnwindungen du hast, wenn die Information nicht da ist, was das sein könnte, so wird dir die Lösung dazu niemals einfallen, weil woher soll die Info auch kommen? Von nichts kommt nun mal nichts. Deswegen brauchst du eine Erfahrung oder ähnliches, damit dir eine Lösung darauf einfällt.

Das Ding ist, dass man auch bei der Intelligenz gewisse logische Gesetze beachten muss. Ein reines Bildbearbeitungsprogramm z.B. kann nur Bilder bearbeiten, für Videos hat es nicht die entsprechenden Algorithmen und es ist egal auf welchen Rechner du das Programm installierst, auch wenn es der schnellste Rechner der Welt wäre, dadurch verändert sich nicht der Funktionsumfang des Programms. Genau so auch die Situation im Gehirn, es kann sich nicht einfach Informationen ohne einer definierten Quelle herzaubern. Es ist auch von einer "Informationskausalität" abhängig und die Summe der Informationen bestimmen den Funktionsumfang des Gehirns. Man kann sich im Gehirn neue Informationen herleiten, ausdenken, erzeugen etc., aber dafür bräuchte man wiederum Informationen, auf denen man das ganze Aufbaut. Und man braucht auch eine bestimmte Bedingung, damit man das überhaupt macht, also so eine Art Motivation und auch ein Ziel, sonst wird das Gehirn ständig Schleifen ablaufen ohne Sinn und Verstand. :)


melden
mystery90
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Intelligenz ist nicht angeboren

27.02.2011 um 02:25
zumindest wissen wir was das gegenteil ist von der intelligenz: dummheit, da sind sich alles einig wie das aussieht

http://www.youtube.com/watch?v=1A9ptA-XKSE&feature=related


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Intelligenz ist nicht angeboren

27.02.2011 um 03:04
intelligenz ist nätürlich teilweise angeboren. wer andere glaubt ist ein idiot, nichts weiter.
wie kommt man nur auf die idee grade die intelligenz wäre unabhängig von den genen?
über das ausmaß wird grade geforscht, dazu kann man noch nicht wirklich eindeutiges sagen.


melden

Intelligenz ist nicht angeboren

27.02.2011 um 03:15
@25h.nox
25h.nox schrieb:wer andere glaubt ist ein idiot, nichts weiter
Erkläre es bitte genauer!


melden
mystery90
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Intelligenz ist nicht angeboren

27.02.2011 um 03:17
@25h.nox
quatsch, du hast nichts so wie die ganzen behaupter mit den genen. absolut nix hab ihr, weder beweise noch fakten noch irgendwas. also labert nicht so n müll


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Intelligenz ist nicht angeboren

27.02.2011 um 03:18
@Benutzerkonto mittlerweile ist es gesellschaftlich akzeptiert das fast alles zum teil durch die gene festgelegt wird, nur bei der intelligenz sträuben viele sich dagegen. obwohl dort die ergebnisse genauso klar sind.


melden
mystery90
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Intelligenz ist nicht angeboren

27.02.2011 um 03:19
@25h.nox
auch nicht wahr, in der gesellschaft wird grade die macht der gene runtergespielt


melden
Anzeige

Intelligenz ist nicht angeboren

27.02.2011 um 03:20
@25h.nox

Ich kann deiner denkweise absolut nicht folgen!!!!!

Hälst du dich für Intelligent?!


melden
207 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Wo ist meine Freude48 Beiträge