Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

ADHS Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung

376 Beiträge, Schlüsselwörter: ADHS, ADS

ADHS Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung

29.01.2019 um 08:12
3.14 schrieb:Doch noch was: auch wenns doof klingt aber es ist tröstlich zu wissen dass man mit dem ganzen nicht alleine ist wie man es jahrelang dachte
Ich war mal in einer Facebook-Gruppe.
Aber das ging für mich garnicht.
Was die da am Abfeiern des ADHS sind verwirrte mich.
Jeder Post ging los mit: "...habt ihr das auch, dass wenn ich..."

-Ja.
-Ja, ich auch!
-Ist ADHS!

Sonst kein Komentar.
Ich glaube, da tummeln sich viele falsch Positive Profilneurotiker rum, die eine Identität suchen.
Und weil grad ADHS Hype ist, und viele dem Berufsstress nicht gewachsen sind, glauben plötzlich alle ADHSler zu sein.
Da werden Bilder von schlampiger Wohnung gezeigt, als Eintrittskarte für einen Exclusiven Club.

"Ich und mein ADHS heute mal wieder, guckt mal!"

Oder sehe ich das falsch, und es ist nur ein Entlastungsventil?
Ich für meinen Teil habe mich mein Leben lang geschämt, dass ich Underar chiever bin.
Kein Wunder, dass ADHS so in die Kritik geraten konnte.
3.14 schrieb:Das erste Mal war beim IQ Test von Arbeitsamt, die fragten mich warum ich nicht auf dem Gymnasium sei. Hab die nur doof angeguckt und gelacht. Bei mir bliebt wenig hängen, Tests schrieb ich nach dem Prinzip: Optik passt iwie. Gute Noten bekam ich in Fächern wie Chemie Bio und Deutsch. In Mathe haute ich entweder 1er in Geometrie raus oder saß wie n Raffnix vor Bruchrechnung oder dachte zu kompliziert und umständlich und kapierte einfache Dinge einfach nicht. 1 mal verstand ich Bruchrechnung.... dann am nächsten Tag... alles weg...
Das ist ja die Krux.
Wir kônnen halt nur gut, wenn uns was triggert, Interessant ist. Dann aber sehr gut. Das sieht von aussen nach Rosinenpickerei aus.
Und man wird nach diesen Einzelleistungen bewertet.

Lach!
Auch ich kann (Anpassungsdruck) nach aussen sehr Kompetent wirken, obwohl ich garnix 'raff. Rhetorisches Geschick, mit Allgemeinplätzen umzugehen und die Fähigkeit, zu ahnen, was erwartet wird.



(Aber immer mit Schuldgefülen und Unbehagen, weil ich dann nicht ich bin.
In Gruppen wird das aber anstrengend, weil jeder was anderes erwartet.
Alles nur um meine Überforderung zu maskieren, und meine Angst vor Unverstehen zu dämmen.)

Übrigens, deine Bilder finde ich Klasse.
Trifft des Pudels Kern.

Wie findest du den Satz, das ADHSler nicht an sich selbst, sondern an seiner Umwelt verzweifeln?


melden
Anzeige

ADHS Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung

29.01.2019 um 09:32
Wer mal einen guten Artikel zum Thema Medikamente bei ADHS und ob sie Sucht fördern oder eher verhindern, lesen will, dem kann ich Vice.com empfehlen:

https://www.vice.com/de/article/dpeedw/warum-adhs-patienten-anfaelliger-fuer-suchtverhalten-sind-532

Ritalin ist kein Kinderkoks, kein Allheilmittel, aber kann böse Folgen der Entwicklung mildern.

Aber früher war die Welt auch eine Scheibe, und alle glaubten daran.


melden

ADHS Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung

29.01.2019 um 13:35
Hyperborea schrieb:Ich war mal in einer Facebook-Gruppe.
Aber das ging für mich garnicht.
Was die da am Abfeiern des ADHS sind verwirrte mich.
Jeder Post ging los mit: "...habt ihr das auch, dass wenn ich..."

-Ja.
-Ja, ich auch!
-Ist ADHS!
Also am Anfang tat es gut um meine Macken als "normal" anzusehen und sie zu akzeptieren. Die meisten verpassen aber den nächsten Schritt und zwar die Arbeit an diesem Problem. Ich bin Chaotin und auch Prokrastination plagt mich extrem doch komm ich da noch nicht raus, ja ist fein dass es anderen auch so geht aber ICH WILL DA RAUS und mich nicht weiter suhlen im Chaos. Es ist eine Erklärung aber kein Freibrief zu verharren.
Hyperborea schrieb:Sonst kein Komentar.
Ich glaube, da tummeln sich viele falsch Positive Profilneurotiker rum, die eine Identität suchen.
Und weil grad ADHS Hype ist, und viele dem Berufsstress nicht gewachsen sind, glauben plötzlich alle ADHSler zu sein.
Da werden Bilder von schlampiger Wohnung gezeigt, als Eintrittskarte für einen Exclusiven Club.
Ich muss sagen dass mir die Kindergruppe mehr geholfen hat um die Bedingungen meiner Minimes zu verbessern, die AVWS zu therapieren und das Lernumfeld zu verbessern was mit Erfolg zu funktionieren scheint. Dort habe ich echt gute Tipps bekommen. Mittlerweile nervt das Geheule von vielen Übermüttern die ihre Kinder in Watte packen statt sie zu stärken.
Ich muss das inzwischen ausblenden.
Hyperborea schrieb:Oder sehe ich das falsch, und es ist nur ein Entlastungsventil?
Jup teils ein Ventil. Manchmal kann man Dinge erfragen die man in seinem Umfeld nicht thematisieren kann weil sonst die Familie denkt man habe heftige Probleme bzw. wird mehr hinein interpretiert als nötig.
Meine Ma machte aus einer vom Ritalin bedingten Depriphase eine Suizidalität was mir echt massiv geschadet hat. Sie sah nur das äußere aber nicht meine innere Reflektion und Arbeit. Die Welle die das losbrach war heftig und schadhaft.
Aus diesem Grund werde ich solche Dinge nicht mehr im persönlichen Umfeld thematisieren denn das Kopfkino anderer ist nicht gut für mich.
Hyperborea schrieb:Underar chiever
Was ist das?
Hyperborea schrieb:Das ist ja die Krux.
Wir kônnen halt nur gut, wenn uns was triggert, Interessant ist. Dann aber sehr gut. Das sieht von aussen nach Rosinenpickerei aus.
Und man wird nach diesen Einzelleistungen bewertet.
Leider. Statt dass man diese nutzen kann verkümmern die Talente oft.
Hyperborea schrieb:(Aber immer mit Schuldgefülen und Unbehagen, weil ich dann nicht ich bin.
Man stürzt sich mit 300% in eine Sache ist schnell ausgebrannt und schämt sich dass man es vergeigt.
Hyperborea schrieb:Übrigens, deine Bilder finde ich Klasse.
Trifft des Pudels Kern.
Die hab ich aus diesen FB Gruppen :P:
Hyperborea schrieb:Wie findest du den Satz, das ADHSler nicht an sich selbst, sondern an seiner Umwelt verzweifeln?
Teils teils. Einmal dieser Reizflash und die krasse Beschleunigung dieser Zeit ist pures Gift für uns weil wir unsere Trancephasen nicht bekommen können wie wir es brauchen.
Die Fähigkeit sich zu entschleunigen muss man erst finden und die Stärke entwickeln diese auch zu wahren und gegen diese Highspeedgesellschaft zu verteidigen. Gelingt es dir wird es einfacher. Skills entdecken die einem helfen. Musik in den Ohren, einen Stein in der Hand der die Unruhe im Körper bindet auf die Tastsinne der Finger damit der Kopf den Fokus erreichen kann.
Da ist jeder verschieden.
Hyperborea schrieb:Medikamente bei ADHS und ob sie Sucht fördern oder eher verhindern
In meinem Fall ein Mittel gegen Suchtsubstanzen, ich habe keinen Bedarf mehr zu rauchen, zu saufen oder zu kiffen.
Mir reicht mein MPH. Es sorgt für den Zustand den mir andere Substanzen gaben wenn ich es nicht mehr aushielt.
Hyperborea schrieb:Ritalin ist kein Kinderkoks, kein Allheilmittel, aber kann böse Folgen der Entwicklung mildern.
Methylpenidat ist eine wahnsinnig hilfreiche Krücken wenn:
Es gut dosiert ist.
Wenn man nebenbei Therapien beginnt, ok für Erwachsene schwer da wenige ADHS Patienten annehmen und auch Ergotherapeuten sehr rar sind. Für Kinder sieht das da echt besser aus.
Ich bezeichne Methylpenidat als Schlüssel der meine Türen zu meinem Ich aufschließt. Ohne vergesse ich jeden erlernten Fortschritt. Unter Medikamenten kann ich all das was ich mal gehört habe oder z.b. in den ganzen Elternttainingstunden erlernt und vergessen habe (konnte es in der Praxis nicht anwenden und fing jedes mal von vorn an) kann ich abrufen anwenden, reflektieren und optimieren. Mein Hirn funktioniert dann so klasse :) lässt die Wirkung nach verfalle ich wieder in den "Kleindoofimodus" und meine Gedanken knallen aneinander wie bei einer Kernreaktion. Teils sehr verwirrend. Ich merke es inzwischen schon oder kanns reflektieteren wie bekloppt es grade im kopf zugeht.
Da muss ich echt noch dran. Manchmal schreibe ich dann hier und entweder lenkt. Ich was ab oder es fließt einfach. Ich glaube der Auslöser ist dann massive Reizüberflutung im visuellen und akustischen Bereich, oft nach Familienaktionen oder nach Besuchen von großen Städten. Das ist der Gau für mein Hirn.
Die Erforschung seines neuen oder wahren ichs ist sowas von anstrengend.


melden
Rorro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ADHS Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung

29.01.2019 um 21:18
1d8106123caf FB IMG 1548723297925


Dieses Bild kenne ich sehr gut denn immer wenn meine Frau anfängt zu reden sieht es am Ende so aus. Aber meine Frau ist auch Oberärztin und holt gerne tief Luft wenn sie von einem Thema redet.
Das hat aber gar nichts mit ADHS zu tun.

Alles was ich hier von @3.14 lese macht auf mich ein sehr merkwürdiges Bild von einem Familienleben. Brauchst du die Mediakmente denn nur noch um "normal" zu sein? Dann bist du wohl süchtig danach.
Bei euch liegt wohl noch mehr im Argen als das es irgendwelche Medikamente lösen könnten. Wie lange soll denn das noch weiter gehen?

Alles wird hier mit ADHS erklärt. Absolut alles. Aber eigentlich kann ich dazu nur sagen: Du Spinnst! Aber so richtig.
3.14 schrieb:die krasse Beschleunigung dieser Zeit ist pures Gift für uns weil wir unsere Trancephasen nicht bekommen können wie wir es brauchen.
Was passiert denn wenn du einfach mal Aufhörst starke Medikamente zu nehmen und mal mehr Sport machst, Tee trinkst, dir irgendeine Beschäftigung suchst usw?
Alles was du so redest färbt ja auch zwangsläufig ab auf deinen Sohn, der dann auch anfängt zu Spinnen.

Tut mir ja leid aber so ist es ja nun einmal. Wieso macht ihr euch so schwach, abhängig und klein für den Rest eures Lebens? Führt ihr ein Erfülltes Leben oder jammert ihr nur noch?


melden

ADHS Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung

29.01.2019 um 21:27
@Rorro
Du hast keine Ahnung. Du kennst weder meinen Weg noch den meines Sohnes.
Rorro schrieb:Bei euch liegt wohl noch mehr im Argen als das es irgendwelche Medikamente lösen könnten. Wie lange soll denn das noch weiter gehen?
Du hast ADS nicht verstanden. Informiere dich bitte über die Ursachen und dann können wir weiter reden ohne Aussagen wie
Rorro schrieb:Alles was du so redest färbt ja auch zwangsläufig ab auf deinen Sohn, der dann auch anfängt zu Spinnen.
Rorro schrieb:Aber eigentlich kann ich dazu nur sagen: Du Spinnst! Aber so richtig.
Beleidigen lassen muss ich mich nicht von jemanden der nicht weiß was er da von sich gibt.

Lies meine Aussagen genauer dann kapierst du es vielleicht


melden
Rorro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ADHS Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung

29.01.2019 um 21:37
@3.14

Ich weiß mehr als einige Leute in FB Gruppen die sich gegenseitig Hochpushen. Lies doch mal was du hier schreibst.
Lies es doch mal richtig. Das ist absolut irres Zeug wie von Drogensüchtigen. So willst du sein?

Was tust du denn um dein Leben zu verbessern? Außer Medikamente und dem Studium von deren Wirkungsweisen?

Die Medis sind doch nicht die Lösung. Dreht sich dein Leben nur noch um dieses Thema?
Ich selbst habe schon Personen gesehen die daran kaputt gegangen sind. Die sich Ritalin bis zum Abwinken eingeworfen haben. Das war für die auch keine Lösung. Also, was außer deiner "Bewusstseins" Erfahrung bleibt denn dann noch?
Du redest ja schon als ob du kein normaler Mensch mehr wärst. Als ob du ganz andere Zeit und Gedanken-Wahrnehmungen hättest. Und du findest das normal?
Seit wann geht das denn schon so? Wann wird das für dich Aufhören damit du endlich wider Glücklich leben wirst? Denn alles was du schreibst klingt so als ob du Krank bist, Unglücklich, traurig, anders.


melden

ADHS Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung

29.01.2019 um 21:38
Rorro schrieb:Was passiert denn wenn du einfach mal Aufhörst starke Medikamente zu nehmen und mal mehr Sport machst, Tee trinkst, dir irgendeine Beschäftigung suchst usw?
Was soll denn Tee trinken bringen? Besseres Gedächtnis? Impulsreduktion?
Ich habe eine Beschäftigung danke oder meinst du Langeweile verursacht solche Probleme?
Tee reguliert also den Stoffwechsel im Gehirn? Wusste ich noch nicht. Welchen empfiehlst du denn?
Sport ja Sport tut gut. Reguliert Sport auch die Reizaufnahme? @Rorro


melden
Rorro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ADHS Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung

29.01.2019 um 21:41
@3.14

Total irre Sachen die du Antwortest. Klingt für mich wie eine Drogensüchtige. Ganz einfach. Tee trinken, Entspannen, Sport sind doch ganz normale Sachen. Warum kritisierst du das? Ich brauche keine Medis und lebe blendend. Ich bleibe gerne klar im Kopf.


melden

ADHS Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung

29.01.2019 um 21:42
@Rorro
Diskutiere sachlich und spare dir die Beleidigungen.


melden

ADHS Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung

29.01.2019 um 21:45
Rorro schrieb:Ich weiß mehr als einige Leute in FB Gruppen die sich gegenseitig Hochpushen.
Studierte Fachärzte sind also FB Spinner? Die PIA ist besetzt mit Fachärzten.
Rorro schrieb:Das ist absolut irres Zeug wie von Drogensüchtigen
Das kann auch nur jemand sagen der es selber nie erlebt.
Rorro schrieb:Also, was außer deiner "Bewusstseins" Erfahrung bleibt denn dann noch?
Eine ganze Menge. Habe ich weiter oben aber bereits erklärt.
Rorro schrieb:Die sich Ritalin
Jaaa immer Ritalin. Kennt man nix anderes als Ritalin?
Rorro schrieb:Seit wann geht das denn schon so? Wann wird das für dich Aufhören damit du endlich wider Glücklich leben wirst? Denn alles was du schreibst klingt so als ob du Krank bist, Unglücklich, traurig, anders.
Kann ich fir mal in Ruhe erklären wobei ich mich frage ob es Sinn macht und angenommen wird.
Rorro schrieb:Die Medis sind doch nicht die Lösung. Dreht sich dein Leben nur noch um dieses Thema?
Nein mein Leben dreht sich im das was mich umgibt und mit dem ich endlich besser klar komme.


melden

ADHS Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung

29.01.2019 um 22:06
@Rorro
Rorro schrieb:Ich bleibe gerne klar im Kopf.
Jup bin ich auch gern nur hat die Natur mir da leider kein gesundes Gehirn geschenkt. @Hyperborea hat den Zustand eines ADHSlers oder ADSlers sehr gut erklärt. Vielleicht magste dir das gerne noch mal durch lesen.
Rorro schrieb:Total irre Sachen die du Antwortest
Und du meinst meine Posts habe ich mit Medikamenten geschrieben und bin so wirr?
Fehlanzeige dies wirre herrscht im Kopf wenn ich bin wie ich bin. Unter Einfluss des Medikaments und nein, kein Ritalin, dann ist mein/e Kopf/Gedanken wunderbar klar und geordnet.
Rorro schrieb: Ich brauche keine Medis und lebe blendend
Sei froh drum. Schätze dich glücklich dass es so ist.
Rorro schrieb:Klingt für mich wie eine Drogensüchtige. Ganz einfach. Tee trinken, Entspannen, Sport sind doch ganz normale Sachen.
Ganz einfach... ja es ist alles ganz einfach.
Entspannen ist ganz einfach. Beim PMR habe ich zum ersten mal erlebt was Entspannung bedeutet und wie es sich anfühlt.

Drogensüchtig... ok.
Ich trinke nicht
Ich rauche nicht
Ich kiffe nicht
Ich kokse nicht
Ich fresse nicht
Ich trinke keinen Kaffee im Übermaß (dieser macht eh nur müde)
Ich nehme keine Schlafmedikamente
ich nehme keine Antidepressiva
Ich nehme nur Methylpenidat ein welches meine. Botenstoffaustausch im Gehirn reguliert und damit viele weitere normale Dinge möglich macht die ich in meinem defekten Zustand nicht regulieren kann!!!
Willst du einem Diabetiker ankreiden dass er Insulin spitzt statt Tee zu trinken oder Sport zu treiben?


melden
Rorro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ADHS Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung

29.01.2019 um 22:18
3.14 schrieb:Willst du einem Diabetiker ankreiden dass er Insulin spitzt statt Tee zu trinken oder Sport zu treiben?
Wenn du dich so siehst...
Du begibst dich also in eine lebenslange Abhängigkeit und redest nur wie schlecht es dir geht. Jahrelang. Für mich ist das Traurig und keine lebensbedrohende Krankheit.


melden

ADHS Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung

29.01.2019 um 22:25
@Rorro
Du hast meine Texte leider nicht verstanden.
Nein es ist eine Krücke um iwann wieder alleine laufen zu können.

Wenn du etwas lernst dann behälst du dies im Gedächtnis ja?
Nehmen wir mal das Bild einer Blume, du lernst ihren Namen, ihre Bedingungen um gut zu wachsen, Blütenstände, ob sie Schatten oder Sonne benötigt... all das lernst du und verbindest dies mit dieser einen Blume.

Ich lerne das auch doch mein Gehirn speichert diese Information fehlerhaft und irgendwo in meinem Gedächtnis ab. Ich suche danach und finde es nicht. Ich verzweifle an dem was für dich normal ist.

Als Abhängigkeit bezeichnest du es. Doch ich kann das Medikament nehmen oder es lassen. Ich kenne beide Seiten und empfinde die mit der Medikation zur Zeit als die richtige für diesen Abschnitt meines Lebens.

Süchtig bin ich höchstens nach der Normalität nicht nach dem Medikament.


melden
Rorro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ADHS Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung

29.01.2019 um 22:33
@3.14

Du machst dir das viel zu Kompliziert. Über Blumen und Tiere habe ich mal was in den 80ern gelernt aber ich brauche das auch nicht in meinem Leben und es ist vollkommen Unwichtig. Ich bin ja kein Bauer. Wenn jemand mich fragt und was wissen will sag ich ihm: Du hast doch 2 Hände, nehm dir ein Buch und lies selbst darüber.
Vielleicht ist einfach nur der Stress zuviel für dich. Der Stress von Arbeit, Prüfungen, Menschen, das ganze System. Was würdest du machen wenn du nicht hier wärst sondern in einem ganz anderen Land, ohne Gesundheitssytem?
Da geht man doch zugrunde. Irgendwann im Leben muss man doch mal aufstehen und sagen so gehts nicht mehr weiter.


melden

ADHS Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung

29.01.2019 um 22:56
Rorro schrieb:Du machst dir das viel zu Kompliziert.
Und du klammerst dich an Beispiele. Nimm n anderes wenns bei dir besser passt.
Rorro schrieb:Ich bin ja kein Bauer
Rorro schrieb:Was würdest du machen wenn du nicht hier wärst sondern in einem ganz anderen Land, ohne Gesundheitssytem?
Ich bin aber in keinem anderen Land genauso wie du kein Bauer bist. Ich bin hier und habe die Option zu wählen. Und vieles was mir angeboten wird an anderen Medikamenten lehne ich ab.
Rorro schrieb:Du hast doch 2 Hände, nehm dir ein Buch und lies selbst darüber
Und wenn dieser es liest und nach 10 min vergessen hat was er an Informationen gelesen hat? Und das immer und immer wieder? Vielleicht speichert er es besser ab wenn du es ihm erklärst. Menschen lernen unterschiedlich.
Rorro schrieb:Der Stress von Arbeit, Prüfungen, Menschen, das ganze System
Arbeitsstress hab ich normalerweise nicht wenn ich es git reguliere. Prüfungen nein keine mehr Menschen.... jaaaa Menschen und deren Erwartungen sind ein großes Problem und wenn jemand meint dass ich es so wie er es für optimal hält leisten soll und dieser massiv Druck aufbaut dann ging gar nichts mehr.
Solch einen Menschen gab es und ich bin ihn endlich los geworden.
Ich habe eine Therapeutin die mir hilft zu dem Menschen zurück zu finden der ich mal war bzw mich stärkt wieder stark zu werden.
Ich mache neben der Medikation noch andere Dinge damit es mir endlich besser geht.
Rorro schrieb:Da geht man doch zugrunde. Irgendwann im Leben muss man doch mal aufstehen und sagen so gehts nicht mehr weiter.
Richtig das habe ich getan. 1. Schritt war die Medikation und der 2. Therapie.

Ich habe es geschafft seit 9 Monaten keinen tiefen Einbruch mehr zu haben. Ich lerne mich vorher aufzufangen bevor ich abstürze.

So nun wünsche ich dir einen angenehmen Abend und veranschiede mich in meinen Standbymodus.


melden

ADHS Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung

29.01.2019 um 23:43
@3.14

Jedem seine Meinung lassen, das gehört zum Abrenzen. Du, Ich, wir können andere nicht ändern, nur unser Verhalten zu ihnen .
Es geht ja da nicht um Dialog sondern um Meinungskampf.
Lass dich nicht Provozieren.
Brauchen wir nicht

Und wenn @Rorro schon Verwarnt wurde kann er/sie ja gleich mal an seiner/ihrer Nettiquette arbeiten.
Und dabei Tee trinken.

Mir bleibt nur Kopfschütteln ...


melden
Rorro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ADHS Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung

29.01.2019 um 23:46
@Hyperborea
Hyperborea schrieb:Mir bleibt nur Kopfschütteln ...
Genau das macht man wenn man sich die letzten Seiten hier so durchliest.
Darauf einen Earl Grey.


melden

ADHS Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung

30.01.2019 um 00:02
Rorro schrieb:Earl Grey
Hat eine anregende Wirkung. Damit beeinflusst du auch dein Bewusstsein, warum tust du das? @Rorro
Trinkst du Alkohol oder rauchst du?


@Hyperborea
Ich weiß das muss ich noch lernen. Filter aufbauen und selektieren. Ich glaube immer noch anderen umschrieben zu können wie es in einem aussieht.
Klar das es für unwissende als Spinnerei angesehen wird.


melden

ADHS Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung

30.01.2019 um 10:43
3.14 schrieb:Klar das es für unwissende als Spinnerei angesehen wird
Die sind ja nicht "Unwissend", haben nur einen lateralen Denkstil.
Da kann nicht sein, was nicht fest in Stein gemeisselt ist.

"Die Erde ist eine Scheibe !"
"Ham' wir schon immer so gemacht!"

Wir Divergenten hinterfragen lieber und kommen auf Umwegen ans Ziel.

Ein Otto Lilienthal wurde verspottet und ausgelacht, weil er die Idee hatte, zu fliegen. Heute sitzen wir alle in Fliegern.

Auch die Spötter.

Was uns so verunsichert ist, dass die Mehrheit Lateral denkt (Lehrer, Erzieher) und der Mensch so angelegt ist, der Mehrheit zu vertrauen:

"Die haben recht !"

Da wir auch sehr Emphatisch sind, versetzen wir uns zu oft in die Position des anderen, und glauben zu leicht was andere über uns sagen und Verinnerlichen deren Einstellungen:

Du bist nur faul, hör' auf zu träumen....
Bummler ...

Wenn das nur ginge!
Was haben wir uns angestrengt, uns selbst kasteit, um endlich wie Pinoccio ein richtiger Junge zu weden ?

Aber im Grunde müssten wir wütend sein auf das, wass uns ein leben lang angetan wurde!
Wir entwickelten Schuldgefühle, Versagensängste und Depressionen, weil viele Traumen unser Leben durchziehen:

-Elterntrauma
-Lehrertrauma
-Berufstrauma
-Beziehungstrauma

Weil ADHS wenig beachtet wurde und das Verhalten bestraft wurde.
Das setzt Stress frei, und unter Stress können wir noch weniger leisten.
So schliesst sich der Kreis.

Heute weiss man, dass wir garnicht anders konnten, und Konzentration nicht vom Willen abhängt.

Ich hatte oft Freunde, weil ich im Spiel Kreativ war, andere Begeistern konnte, Emphatisch bin, trotz meiner Art. Man mochte mich. Für diese Eigenschaften.

Nur leider waren alle weg, wenn es an

-Beruf
-Familie
-Geld ging.

Da war ich nicht mehr zu gebrauchen und fühlte mich oft benutzt.

Da müssen wir aufpassen, und uns trauen, auch mal den anderen zu beanspruchen.
Das ist dann keine Blösse, wenn wir uns auch immer unseren Stärken bewusst sind !
Denn wie oft nehmen wir unsere Talente nicht einmal wahr:
Ich dachte immer jeder kann so gut Zeichnen, ist nix dran.
Auch weil viele Betonköpfe damals sowas als nichtig, (auch weil sie es nicht konnten aus Neid) nicht anerkannten oder ihnen einfach der Sinn dazu fehlte.

Sie stehen dann im Museum vor einem
Bild eines Meisters und sagen: "Ganz hübsch, wieviel kostet es ?" ;)

Divergente müssen zusehen, nicht allzuviel Bodenhaftung zu verlieren, um im Leben nicht unterzugehen, und die Linearen auch mal Anderslautende Meinungen zu Akzeptieren. Nicht zu übernehmen, nur erstmal Akzeptieren.

Ich glaube, wir könnten uns so ganz gut ergänzen.


melden
Anzeige
Rorro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ADHS Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung

30.01.2019 um 10:50
3.14 schrieb:Trinkst du Alkohol oder rauchst du?
Nein, aus dem Alter bin ich raus. :D


melden
208 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Unterdrückte Liebe83 Beiträge