Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sportunterricht rechtswidrig?

355 Beiträge, Schlüsselwörter: Sport, Unterricht, ADHS, Adipositas, Dicke Kinder

Sportunterricht rechtswidrig?

20.08.2013 um 22:17
Ford schrieb:Mathe, Deutsch, Bio... Liegt anderen auch nicht.
Gewisse Dinge kann man aber lernen.

Und es ist ja mittlerweile schon so, dass in Mathe oder Deutsch Leute mit Lese-Rechtschreibschwäche oder Rechenschwäche berücksichtigt werden. Was ich auch gut finde.

Theoretischer Musik- und Kunstunterricht war nicht gemeint, nur die "Kunst" an sich. :-)
Ford schrieb:Wenn man sich nicht bewegen kann, kann man nur abnehmen.
Es liegt auch nicht unbedingt immer am Gewicht. Es gibt auch sowas wie eine angeborene motorische Schwäche.


melden
Anzeige

Sportunterricht rechtswidrig?

20.08.2013 um 22:21
Solange sich die schueler muehe geben und immer sportsachen dabei haben etc, gebe ich ihnen eine 2, auch wenn sie total unsportlich sind (Grundschule).
Kindern so frueh schon den spass an Sport und Bewegung zu vermiesen, hat nur negative Konsequenzen (Uebergewichtigkeit...).


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

20.08.2013 um 22:35
deja-vu. schrieb:Gewisse Dinge kann man aber lernen.
Ja, Sport aber nicht. Das kann man nur trainieren.
deja-vu. schrieb:Und es ist ja mittlerweile schon so, dass in Mathe oder Deutsch Leute mit Lese-Rechtschreibschwäche oder Rechenschwäche berücksichtigt werden.
Übergewichtige Schüler allerdings nicht.
deja-vu. schrieb:Es liegt auch nicht unbedingt immer am Gewicht. Es gibt auch sowas wie eine angeborene motorische Schwäche.
Wird nicht vom Arzt bescheinigt, dass der Schüler diese Schwäche hat? Dann hat er ja auch was in der Hand und der Lehrer muss besser benoten.


Mein Sportlehrer in meinem letzten Schuljahr hat streng nach vollbrachter Leistung benotet. Da ich kein Volleyball, Basketball und Fußball richtig spielen konnte, kam ich mit einer 3 oder 4 auf dem Zeugnis raus.
Macaroni schrieb:Kindern so frueh schon den spass an Sport und Bewegung zu vermiesen, hat nur negative Konsequenzen (Uebergewichtigkeit...).
Genau. Würden sie Spaß am Unterricht haben, würde der ein oder andere Gefallen am Sport finden und im Laufe der Zeit vielleicht ein paar Kilos abnehmen können. Dann "vergessen" sie oft ihre Sportsachen. Manche tun das nicht, weil sie sich schämen, sondern einfach deswegen, weil sie keine Lust darauf haben.
Wenn ich in der Schule keine Lust auf Sport hatte, habe ich Übelkeit vorgetäuscht oder gegen Ende des Jahres, wenn ich es mir leisten konnte, die Sportsachen einfach "vergessen". Da habe ich gerne mitgemacht, aber keine Lust auf so Zeug gehabt, bei denen die Sportler dauernd gewonnen haben. Ab und zu mal einfacher Unterricht, in dem man sich viel bewegt, aber nicht viel Geschick benötigt, motiviert sicher einige Leute zum Sport.

Was aber total unfair ist, ist Sprint und Joggen. Bei beiden Sachen führen Übergewichtige sehr viel "Marschgepäck" mit sich. Gute Sportschüler würden mit einem Rucksack auf dem Rücken auch schlechte Zeiten erzielen und beim Joggen öfter mal Pause machen.


@Macaroni
Du könntest ja mal mit deinen Schülern an einem Tag mit Marschgepäck laufen. Lass sie ihre vollgepackten kiloschweren Schulranzen anziehen und mal einen 1000 Meterlauf machen. Hoffentlich finden sich viele Freiwillige. (oder machst du ausschließlich Grundschulsport?)
Damit schlägst du zwei Fliegen mit einer Klappe. Die Schüler haben sich im Sport richtig angestrengt und lernen gleichzeitig, dass dicke Menschen viel mit sich rumschleppen und die Sportler bei dem Gewicht auch keinen 1000 Meterlauf in 5-10 Minuten schaffen. Vielleicht wächst bei ihnen die Toleranz ein wenig. Und das ganze können sie sich dann noch bei Sommerhitze vorstellen.


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

20.08.2013 um 22:37
Sport sollte nicht benotet werden. Was hat sowas mit Allgemeinbildung zu tun, für deren Vermittlung die Schule doch eigentlich da ist?
Sport ist nunmal nicht jedermanns Sache und alle Schüler der selben Klasse sind auch noch nicht gleich körperlich entwickelt. Manche sind halt größer , stärker und selbstbewußter, da hat man schon rein vom Selbstvertrauen her garnicht den Ehrgeiz, sein Bestes zu geben.
Bei mir war es so, dass ich bist zur achten neunten Klasse immer zu den Kleinsten gehörte und dementsprechend habe ich mir auch nie was zugetraut. Später in der Berufsschule oder bei der BW, gehörte ich zu den besten im Sport und ich treibe heute noch in meiner Freizeit Sport, obwohl das damals nicht gerade zu meinen Lieblingsfächern gehörte.


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

20.08.2013 um 22:39
@Macaroni

Und was lernen die Kinder dabei? Man muss keine 5 geben, ganz klar, aber es sollte doch eine Fairness da sein und jedes Kind, dass sich bemüht und etwas Sport treibt, wird in der Lage sein einen Ball zu bewegen und zu werfen...

Motorik, ist solange sie nicht krankhaft bedingt ist, viel Übung und Wiederholung...im Prinzip sogar eine Sache des Gehirns! Ich habe keinen athletischen Körper, genetisch gibt es niemand in der Familie der allzu sportlich ist, trotzdem habe ich es mit Training und Fleiß in eine höhere Liga geschafft...

Wollen wir Kinder erziehen die sich, wie in unserem Sozialsystem mittlerweile üblich, durchmogeln oder die sich Ziele setzen? Für den Charakter ist es egal ob man nun in Sport anfängt oder Mathe.

Ich rede nicht von japanischen Verhältnissen, aber unser Kapital sind die Kinder und deren Wissen später! Zu einfach sollte man es den Kindern nicht machen, sind robuster als man denkt!


melden
CrvenaZvezda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sportunterricht rechtswidrig?

20.08.2013 um 23:11
@Ford
Ford schrieb:Du könntest ja mal mit deinen Schülern an einem Tag mit Marschgepäck laufen
Sowas ähnliches hatten wir damals in der Schule auch gemacht. Wir sportlichen mussten schwere fussgewichte tragen und dabei einen Stafettenlauf machen, die Dickeren hatten die normalen Sachen an.

Ich weiss nicht....diese extreme Anstrengung würde mich persönlich enorm dazu animieren, abzunehmen und mehr Sport zu machen, um eben diese "Gewichte" abzulegen.
Aber den Unterschied spührt man recht gut


melden
mathematiker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sportunterricht rechtswidrig?

20.08.2013 um 23:34
Das Fach "Sport" war schon immer eher langweilig und nervig, ich selbst war meistens krank gemeldet. In der Schule macht man ohnehin nur triviale Dinge, egal in welchen Fach, das ist kein Vergleich zur universitären Ausbildung.


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

21.08.2013 um 00:24
@Alari
Fuer welche Taetigkeiten genau brauche ich eine gute Sportnote? Ich finde, Sport sollte in der Schule bleiben, aber nicht benotet werden.
Bundeswehr, Polizei, Feuerwehr, Berufsbereich Fitness, Sportlehrer/ -trainer, Pilot ...


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

21.08.2013 um 07:16
@LuciaFackel
Bei all diesen Sachen wird sowieso die koerperliche Fitness getestet, da verlaesst sich doch kein Aas auf die Sportnote, die sowieso nichts darueber aussagt wie fit jemand tatsaechlich ist! :)


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

21.08.2013 um 09:17
Ich glaube kaum, dass ein Arbeitgeber ausserhalb der von @LuciaFackel genannten Branchen grossen Wert auf die Sportnote legt. Ich kenne Arbeitgeber, die Leute nicht eingestellt haben, weil sie "Risikosportarten" betrieben und man offenbar hohe Ausfallzeiten durch Verletzungen befürchtete.


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

21.08.2013 um 09:24
Ich würde den Sportlehrer sogar noch von der Liste streichen. Dafür musst du an die Uni und da zählen NC und Eignungsprüfung. Die eigentliche Sportnote ist da auch egal.


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

21.08.2013 um 09:26
Als notorischer Turnbeutelvergesser war mir der Sportunterricht eh Latte


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

21.08.2013 um 09:39
Sport ist Mord war schon immer mein Motto :D Aber da der Mensch sich in unsere Zeiten nicht mehr genug bewegt Mus man eben doch ein bisschen Sport treiben. Und ich denke dafür sind die Sportlehrer gut


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

21.08.2013 um 12:26
@Alari
Du wirst aber nicht überall zum Eignungstest zugelassen, die laden Dich nicht ein, wenn auf Deinem Zeugnis ne 4 in Sport steht. Durch die Zeugnisnote findet schon die Vorauswahl statt.

Ausserdem finde ich die Note auch ok, um dem Kind bei der Selbsteinschätzung zu helfen.

Fächer, deren Inhalt man nicht lernen kann, sondern für man die Voraussetzung, wie ein Talent oder die körperliche Befähigung, schon mitbringen muss, wie Sport und Kunst, sollten aber in meinen Augen nicht relevant sein dafür, ob ein Kind am Ende des Schuljahrs versetzt wird oder nicht. Anwesenheit und Mitmachen sollten benotet werden (und Pflicht sein), aber nicht die Leistung an sich.


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

21.08.2013 um 12:28
LuciaFackel schrieb:Fächer, deren Inhalt man nicht lernen kann, sondern für man die Voraussetzung, wie ein Talent oder die körperliche Befähigung, schon mitbringen muss, wie Sport und Kunst, sollten aber in meinen Augen nicht relevant sein dafür, ob ein Kind am Ende des Schuljahrs versetzt wird oder nicht. Anwesenheit und Mitmachen sollten benotet werden (und Pflicht sein), aber nicht die Leistung an sich.
Bingo. Gute Loesung fuer das Problem. Wobei Kunst mittlerweile keine wirkliche Talentsache mehr ist. Normalerweise wird benotet, wie die Arbeitsvorgabe umgesetzt wurde, nicht wie schoen das Bild ist, und dazu kommt noch zu 50% Theorie, die sehr einfach lernbar ist. In Kunst muss echt niemand eine schlechtere Note als ne drei haben.


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

21.08.2013 um 12:41
LuciaFackel schrieb:Du wirst aber nicht überall zum Eignungstest zugelassen, die laden Dich nicht ein, wenn auf Deinem Zeugnis ne 4 in Sport steht. Durch die Zeugnisnote findet schon die Vorauswahl statt.
Bist du dir sicher, dass es dabei auf die Sportnote ankommt? Ich meine, man muss höchstens bestimmte Abzeichen vorweisen können.


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

21.08.2013 um 12:42
Sportunterricht ist m.M.n sehr wichtig für die Schüler. Auch bin ich der Meinung, dass es noch zu wenig unterrichtet wird. Mit mikrigen 2 Stunden in der Woche ist keiner körperlich ausgelastet. Den Kindern soll der Spaß an der Bewegung vermittelt werden, was gerade in der jetzigen Zeit von Adipositas wichtig ist.

Die Lehrer sollten nicht danach bewerten, wie sportlich jemand ist, sondern wie sehr sich jeder einzelne nach seinen Möglichkeiten einsetzt. Wenn ein etwas unsportlicherer sich genauso anstrengt, wie jemand sportlicheres, der dabei eine viel bessere Leistung bringt, sollte das nicht schlechter bewertet werden.

Der "unsportliche" hat in diesem Fall alles versucht was er konnte und genau DAS sollte auch so anerkannt werden.

Das ganze fair zu benoten ist leider ziemlich schwierig bei Klassengrößen von teilweise knapp 30 Kindern.


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sportunterricht rechtswidrig?

21.08.2013 um 12:58
Ich habe den Sportunterricht während meiner Schulzeit früher die meiste Zeit über gehasst.
Es war nie so, dass ich zu dick für Sport war, nur war ich nur immer sehr unsicher und konnte daher nie volle Leistung darin zeigen. Vieles hat mich auch nicht interessiert. In der Oberstufe ist es dann besser geworden, weil man eingeschränkt wählen konnte nach eigenen Begabungen und Interessen. Ich hatte mich dann jeweils für ien halbes Jahr in Karate, Wettkampfschwimmen, Badminton und Hockey eingetragen. Da war ich dann auch richtig gut drin, insbesondere im Schwimmen. Das ging dann so weit, dass ich mir ein Langzeitticket fürs Schwimmbad gekauft habe, während der Ferienzeit jeden morgen ab acht Uhr 14 Km mit dem Rad oder Inlineskatern zum Schwimmbad gefahren bin und dort nochmal 2 Km am Tag schwomm.
Wenn man erfolge sieht und der Sport vor allem Spaß macht, dann ist man auch motiviert, noch mehr zu tun. Ich bin dann auch mehrmals in der Woche 5-6 Km joggen gewesen.

Und alles nur deswegen, weil Sport zwar Pflicht in der Schule gewesen ist, aber man Wahlmöglichkeiten erhalten hatte. Leider betreibe ich zurzeit nur noch Fitnesstraining, da mich finanzielle Probleme im Studium ziemlich runtergezogen haben.


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

21.08.2013 um 13:04
Weder der Sportunterricht noch der Sportlehrer sind für´s abnehmen verantwortlich. Ein gewisses Maß an Beweglichkeit, Fitness, Interesse an gesunder Ernährung sollte das Kind schon von zuhause mitbringen. Wenn man erst in der Schule draufkommt ists meistens eh schon zu spät.


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

21.08.2013 um 13:21
Ich finde sportunterricht prima!

Es übt mannschaftgeist...mann hilft andere...sei es beim barren..

Ist mann nicht gut im sport... aber gibt sich mühe.. denke durchaus das der Lehrer dies sehr wohl anerkennt..
Also sport ist nicht mord.... sondern es würde mir mangelende diziplin zeigen...wenn die note schlecht ist...

Wobei ich nicht erwarte das die person top ist im sport.. nur ein 5 bedeutet.. einfach nicht teil genommen...


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

21.08.2013 um 13:25
@Aldaris

Die Sportnote ist für viele Ausbilder und Chefs wichtiger als angenommen. In der Sportnote sehen sie gerne die körperliche Belastbarkeit des Bewerbers.


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

21.08.2013 um 13:37
@Reliable

Und vielleicht auch noch "Wettbewerbfähigkeit"...


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

21.08.2013 um 13:44
Die natürlich auch, ich habe stark verallgemeinert. In eine Note kann man fast unendlich viel rein interpretieren.


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

21.08.2013 um 14:02
Reliable schrieb:Die Sportnote ist für viele Ausbilder und Chefs wichtiger als angenommen. In der Sportnote sehen sie gerne die körperliche Belastbarkeit des Bewerbers.
nicht mehr und nicht weniger als all die anderen noten.

was nützt mir eine 1 in sport, wenn ich in den anderen noten nur 4 und 3 habe?
bei bewerbungen zählt das komplettpaket. die ganze bewerbungsmappe. damit stichst du oder nicht.
ganz sicher nicht mit einer guten sportnote.


melden
Anzeige

Sportunterricht rechtswidrig?

21.08.2013 um 14:05
@Outsider

Natürlich ist es wichtig überall halbwegs gut dar zu stehen. Doch im Zweifelsfall entscheidet auch mal die Sport oder Kunstnote, auch wenn ich es nicht befürworte.


melden
272 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Sterbehilfe70 Beiträge