Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sportunterricht rechtswidrig?

355 Beiträge, Schlüsselwörter: Sport, Unterricht, ADHS, Adipositas, Dicke Kinder

Sportunterricht rechtswidrig?

20.08.2013 um 16:35
@Kronprinz
Ich glaub wir driften extrem vom Thema ab, aber ehrlich gesagt interessiert mich das seehr. Wie ist es Pädagogik zu studieren? und was genau ist Didaktik?


melden
Anzeige

Sportunterricht rechtswidrig?

20.08.2013 um 17:10
Ich persönlich finde, das der Sportunterricht gut ist, aber wirklich zu streng benotet wird. Man sollte Sportstunden Individuell auf die Schüler gestallten, und denen helfen, die nicht so gut klar kommen. Aus -finde ich- sollte man "Sport" in Training umbenennen, den Sport ist soviel wie Wettbewerb, und Wettbewerb ist für einige demotivierend.
Aber wahrscheinlich fehlt unseren Staat dazu das Geld...


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

20.08.2013 um 17:19
Für mich war der Sportunterricht immer eine kaum zu überwindende Tortour.
Nicht etwas, weil ich mich nicht anstrengen und keine Lietsung zeigen wollte, sondenr vielmehr weil immer nur Dinge geacht worden sind, die sowieso nur für "bestimmte Körperbauten" geeignet sind.

In gruppenspielen wurde ich immer als letzte gewählt, nur weil ich etwas dicklicher war. Nicht so "fett", wie der Junge auf dem Bild, aber es hat gereicht um den Mitschülern zu suggerieren, ich könne nichts. Dabei war ich im Völkerball immer außerordentlich gut (was der Lehrer dank des zuletzt wählens NIE gemerkt hat -.-")

Ich habe ein einziges mal im Sport eine 2 bekommen und das war als wir... Wie heißt es noch gleich.. Mehrer Leute wie eine Pyramide aufeinander gestapelt haben.
Ich war als einziges Mädel ganz unten in der Reihe und gab das "Fundament" weil ich ziemlich stark bin. Die nächsten Mädels tauchten FRÜHESTENS in Reihenhöhe 3 auf.

Aber man hat als etwas dickerer Mensch, egal ob durch viele Fressen oder durch irgendwelche Genetischen Sachen kaum eine Chance, im Sport unterricht fair bewertet zu werden, da man imme rnur das schwabbelnde etwas über den Sportplatz huschen sieht.

Noten sind generell kaum durch Schüler zu beeiflussen - Bei einem lehrer hatte ich ne 1-2 in Infrmatik udn beim nächsten eine 4-5 und das nur, weil man mich nicht leiden konnte.
Eine Mitschülerin zeigte ihrem Physiklerher ihre 2 "besten Freunde" und bekam prompt eine 2 auf dem zeugnis und lauter solche Sachen....


melden
feldmaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sportunterricht rechtswidrig?

20.08.2013 um 18:15
Sportunterricht sollte am besten garnicht benotet werden, aber dennoch Pflichtfach sein und zur Gesundheit (regemäßige Bewegung) eines Kindes beitragen.


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

20.08.2013 um 20:14
Sport ist nicht nur Talent oder körperliche Gegebenheiten, es gehört auch viel Fleiß und Wille dazu!! War selbst bis zur ca.8 klasse ein Anwärter auf die 3-4, seit dem habe ich mich reingehangen mehr Sport gemacht und habe es geschafft ab der 10 nur noch 1en zu haben...

Es ist nichts anderes als Mathematik, auch ein Gehirn ist genetisch bedingt zu gewissen Leistungen in der Lage, genau wie der Rest der Körpers, hier lassen sich mit Übung und Fleiß die Fähigkeiten in allen Bereichen verbessern!!!

Wenn man nur nach Mühe benoten will, dann müsste man das auch in allen Fächern machen, es gibt Leute die lernen wie Irre und schaffen so grad ihren Hauptschulabschluss...sollen diese zukünftig Abitur machen? (Soll keine Abwertung sein, aber die Verhältnismäßigkeit darstellen)

Klar gibt es Krankheiten welche sich negativ auswirken, aber da wird bereits heute drauf geachtet wie auch bei Lese und Rechtschreibschwäche beachtet wird!

Ausgelacht werden nicht nur die unsportlichen, auch die "dummen"


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

20.08.2013 um 20:15
@SUPERVISOR1982
Ach, die meisten Eltern haben davon wahrscheinlich gar nichts mitbekommen, weil die Mädchen davon nichts erzählt haben. Das war halt die Pubertät, da kommunizierte man nicht so mit den Eltern. Zudem erinnere ich mich, dass es einige Mädels total cool fanden, das der alte Sack auf sie stand (der Lehrer hatte leider auch den Ruf der "coolen Sau" inne, weil er beim Schülermobben immer ganz vorne mit gemischt hat).
Nightshot schrieb:Sag mal hat da nie wer von den Eltern mal mit diesen 2 Lehrern geredet das kann es ja wirklich nicht sein, das man ich so etwas gefallen lassen muss.
Ich weiß, das meine Eltern relativ erfolglos mit dem Lehrer gesprochen haben und sich anschließend bei der Schuldirektion beschwert haben. Auch ohne Erfolg. Der heilige Lehrer und so.
Bei der Lehrerin haben sich meine Eltern auch beschwert. Aber die war da völlig uneinsichtig. Nach dem Motto "Die Periode ist doch etwas ganz natürliches, da brauchen sich die Mädchen doch nicht für zu schämen."
Es wurde damals sogar von mehreren Eltern gefordert, dass Mädchen generell vom Schwimmunterricht befreit werden sollten. Aber das wurde sofort abgelehnt.
Bei uns hat damals niemand über die beginnende Pubertät gesprochen. Die Periode zu haben war eine sehr unangenehme und peinliche Angelegenheit, weil sich die Jungs in der Klasse darüber lustig gemacht hätten. Also lag die Glocke des Schweigens darüber und die Mädchen vergaßen in regelmäßigen Abständen ihr Schwimmzeug.


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

20.08.2013 um 20:45
Ich empfand den Sportunterricht immer als Qual.
Vor allem geistlich hat's mir doch recht zugesetzt.


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

20.08.2013 um 20:55
Geistlich? Hat dich der Fußballgott zu hart erwischt?

Mein letzter Sportlehrer war ganz ok, obwohl er die Macke hatte, sich mit den Jungs umzuziehen :D Dafür hat er aber auch stets aufs Engagement geachtet, wenn einer kacke in ieiner Disziplin war, sich aber Mühe gab, konnte er Note passabel retten.


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

20.08.2013 um 21:09
Ich ging eigentlich gerne in den Sportunerricht. Aber natürlich war das nicht immer gleich interessant. Teilweise gab es gerätespezifische Lektionen, so dass man erst eine Lektion an den Ringen rumzappelte und dann die nächste Lektion am Reck rumhampelte, weil der Turnlehrer ein begeisterter Kunstturner war.

Häufig durften wir aber auch Fussball oder Unihockey spielen und das machte eigentlich den meisten Spass. Richtig Übergewichtige gab es bei uns in der Klasse damals übrigens keine, Unsportliche aber natürlich schon.

Der Turnlehrer hat es aber eigentlich in der Hand, den Turnunterricht so zu gestalten, dass es für niemanden zur Tortur wird. So kann der Turnlehrer zum Beispiel selbst die Mannschaften zusammenstellen und dadurch vermeiden, dass die Unsportlichen und Unbeliebten jedes Mal wieder aufs Neue bei der Bildung der Mannschaften blossgestellt werden, weil die niemand im Team will.

Emodul


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

20.08.2013 um 21:11
@univerzal

Das macht jeder Sportlehrer. Ich glaube, da gibts sone Sportlehrerfirma. Da werden nur die ausgewählt, die aufs Engagement achten.


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

20.08.2013 um 21:12
@GilbMLRS
Na anscheinend nicht, wenn ich hier so querlese. Da kommt nur, mäh ich war scheisse, also war die Note scheisse. Möglicherweise ist die Firma insolvent?


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

20.08.2013 um 21:13
@univerzal

Ich war auch scheiße in Sport. Und das obwohl ich mir nie Mühe gegeben hab.


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

20.08.2013 um 21:15
@GilbMLRS
Und das obwohl ich mir nie Mühe gegeben hab.

Und für mich ist es ne ausgesprochene Frechheit, dass die Niemühe nicht belohnt wird.
Nachtrag: Mit guten Noten und so, oder wenigstens ein paar Tätscheleien.


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

20.08.2013 um 21:19
@univerzal

Tätscheleien aber nur von Frau Grabner, ihr Vorderholz schaukelte so beim Hüpfen.


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

20.08.2013 um 21:28
Sport in der Schule..man das war für mich ein Alptraum.

Ich war in meiner Schulzeit eigentlich immer Fett..naja nicht richtig fett aber mein Selbtbewusstsein hat darunter gelitten.

Beim Sportunterricht habe ich halbherzig teilgenommen aber schwimmen kam für mich garnicht in frage. Habe am anfang immer gesagt,dass ich meine Sportsachen vergessen habe (der Lehrer wusste aber natürlich dass ich kein Lust hatte zu schwimmen.

Nun,jetzt bin ich seit 4 Jahren nicht mehr in der Schule und kann immernoch nicht schwimmen.

Fange im September mit meiner Ausbildung an und in der Berufsschule wurde mir mitgeteilt,dass wir kein Sport haben. ( Ich danke dem Herrn auf knien,dass wir kein Sportunterricht haben)

An die zukünftigen Eltern; Bitte,bitte lasst eure Kinder nicht dick werden. Sie werden sowohl in der Schule aber auch Sozial sehr viele probleme kriegen. Für die dicken Kinder,die trozdem ein gesundes selbstvertrauen haben...guten appetit.


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

20.08.2013 um 21:38
Sportnoten sollten eher Mitarbeitsnoten sein. Der eine spielt mehrmals in der Woche Fußball und der andere ist übergewichtig. Trotzdem sind beide im selben Benotungssystem.

In Sport habe ich einfach die Sachen mitgemacht, die wir machen sollten. Irgendwelche Spiele gespielt oder mal irgendwo hochgesprungen.


@SagopaKajmer
Schwimmen habe ich nicht in der Schule gelernt, sondern am Meer. Warst du nie als Kind im Urlaub am Strand?


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

20.08.2013 um 21:57
Das sollte dann aber auch für Kunst- und Musikunterricht gelten. Sind auch Dinge / Talente, die einem eher liegen oder nicht.

Die letzten beiden Jahre vor dem Abi konnte ich krankheitsbedingt am Sportunterricht gar nicht mehr teilnehmen. War jetzt nicht das Schlechteste :-)

So richtig mochte ich das nie. Immer dieses "Jeder-guckt-zu" und dieses Konkurrenz-Ding. Das ist schon rein psychisch eher suboptimal, und zwar egal ob man "dick" ist oder nicht. Ich kann bestimmte Sachen nicht wenn mich dabei Leute beobachten. Und andere kann ich grundsätzlich nicht. ;-)

Schwimmen? Hatte ich in der Grundschule, das machte auch Spaß. Danach nicht mehr. Ich weiß nicht mehr wie ich es angestellt habe, aber ich habe in der Oberstufe daran nicht teilnehmen müssen.


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

20.08.2013 um 22:01
deja-vu. schrieb:Das sollte dann aber auch für Kunst- und Musikunterricht gelten. Sind auch Dinge / Talente, die einem eher liegen oder nicht.
Kommt drauf an was gemacht wird. Wir hatten bis auf die 10 Klasse nur theoretischen Musikunterricht (Epochen, berühmte Musikstücke analysieren ect.)
Das gleiche galt für das letzte Jahr Kunst, da hatten wir fast nur Theorie. Solche Sachen kann man gut bewerten, weil das wiederum Lernstoff ist.


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

20.08.2013 um 22:02
@Ford
Ford schrieb:Schwimmen habe ich nicht in der Schule gelernt, sondern am Meer. Warst du nie als Kind im Urlaub am Strand?
Als Kind schon aber da habe ich nicht geschwommen sondern war vll nur Knietief im Wasser.


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

20.08.2013 um 22:04
deja-vu. schrieb:Das sollte dann aber auch für Kunst- und Musikunterricht gelten. Sind auch Dinge / Talente, die einem eher liegen oder nicht.
Na ja, so kann man für alle Fächer argumentieren: Der eine ist mathebegabt, der andere nicht, der eine hats mit Sprachen, der andere nicht, manche Schüler sind in allen Fächern gut, manche in allen schlecht,...

Sinnvoll erscheint mir im Sport, wenn man mit verschiedenen Notentabellen arbeitet. Ein Schüler, der 20kg Übergewicht hat, wird dann halt mit einer gnädigeren Tabelle bewertet.


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

20.08.2013 um 22:05
deja-vu. schrieb:Das sollte dann aber auch für Kunst- und Musikunterricht gelten. Sind auch Dinge / Talente, die einem eher liegen oder nicht.
Mathe, Deutsch, Bio... Liegt anderen auch nicht.

Normalerweise erwarten Kunstlehrer keine Meisterwerke wie meine damals. Und im Musikunterricht können die Lehrer auch Theorie einbringen. Damals habe ich einfach die paar Tastendrücke am Klavier auswendig gelernt. Fertig.
Im Sportunterricht ist sowas nicht möglich. Wenn man sich nicht bewegen kann, kann man nur abnehmen. Und das dauert lange Zeit.

@SagopaKajmer
Normalerweise sollten Eltern einem das Schwimmen wenigstens im Urlaub beibringen, wenn man schon da ist. Gerade Salzwasser hilft einem gut. Mein Vater hat mich damals nicht jeden Tag im Sand spielen lassen. Ab und zu sollte ich ins Wasser und schwimmen üben. Richtig schwimmen konnte ich trotzdem erst gegen Ende der Schulzeit. Allerdings aus dem Grund, weil ich mächtige Probleme mit tiefem Wasser hatte bzw. ein wenig noch habe.


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

20.08.2013 um 22:08
@Ford


Ja,die eltern denken halt,"meinem Kind wird im Sportunterricht was beigebracht" U

Ich glaube,dass die heute noch denken,ich kann schwimmen.

Wenn ich hier nicht anonym wäre,dann würde ich das niemals zugeben.. Weil ich mich dafür schäme.

Seht ihr Kinder! Fettleibigkeit ist nicht nur ungesund kann auch zu anderen Problemen führen. Macht nicht den gleichen fehler wie ich.



Meine einzige Trost,wenn ich mal Kinder habe,kann ich ja vll. mit ihnen Schwimmen lernen ?!


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

20.08.2013 um 22:08
Trotzdem hätte ich im Sportunterricht gerne solche Dinge gehabt wie Seil hochklettern, Klimmzüge und hohe Mauern hochklettern.
Nicht als Pflicht, da das nichts für jeden ist. Aber als Option während die anderen Fußball spielen oder sonstwas machen. Dann muss ich das eben im Militärdienst lernen, wenn es so weit kommt.


melden

Sportunterricht rechtswidrig?

20.08.2013 um 22:12
@SagopaKajmer
Das ist der Fehler. "Die Schule bringt ihm das schon bei." Was ist denn schon dabei, dem Kind sowas beizubringen? Im Schwimmunterricht hat es dadurch Vorteile. Die Schule kann ja Dinge wie Tauchen und unter Wasser schwimmen übernehmen.

Du musst dich nicht dafür schämen. Es gibt sehr viele Menschen, die nicht schwimmen können. Sogar in Deutschland. Ich kann nicht tauchen und im tiefen Meereswasser (Schwimmbad ist kein Problem) kriege ich Panik und schwimme zurück.


Wenn du Kinder hast, solltest du schon schwimmen können, wenn du es ihnen beibringen möchtest.
Kannst es aber auch deinem Ehepartner überlassen.


melden
Anzeige

Sportunterricht rechtswidrig?

20.08.2013 um 22:15
bei uns bekamen auch dickere oder auch untalentierte (tollpatschige) schüler gute noten, teilweiße bessere, als sportliche schüler, einfach aus dem grund, weil unser lehrer den willen und ehrgeiz mitbenotet hat. wer immer alles (für ihn mögliche) gab, der konnte so auch gute noten erzielen!


melden
412 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt