weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

358 Beiträge, Schlüsselwörter: Männer, Töten, Instinkte, Vergewaltigen
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

28.12.2013 um 21:46
Tussinelda schrieb:da es bei lesbischem Sex nur bedingt um Penetration geht, muss man da sicherlich von etwas anderem ausgehen, als allgemein üblich.
Ist das nicht eigentlich immer so , auch bei heterosexuellenFrauen ?
Klar der Mann will penetrieren , das ist nunmal so .
Aber das muss doch nicht unbedingt heissen das er das auch umgehend tut , Frauen brauchen mitunter einwenig länger um auf touren zu kommen .
Das muss aber nicht so sein , aber ich denke das Männer das schon merken was Frau will .


melden
Anzeige

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

28.12.2013 um 21:48
@Billy73
irgendwie verstehst Du nicht, was ich schreibe, ich lasse es jetzt mal gut sein........

@Heijopei
es ging mir darum, aus meinem post oben
Tussinelda schrieb:with Frye indicating that Schwartz's comparison is not accurate because the focus was on sexual activity whereby a penis is inserted.[4]


melden
Billy73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

28.12.2013 um 21:57
Tussinelda schrieb:irgendwie verstehst Du nicht, was ich schreibe, ich lasse es jetzt mal gut sein........
ja ok


melden

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

31.12.2013 um 00:33
1ostS0ul schrieb:...hast du denn irgendetwas was dies (insbesondere auf das dick geschriebene bezogen) "untermauert"...:ask:..denn den Ausschnitt, welchen du dazu gepostet hast (Männer behalten mehr geld für sich) kann man ja nun nicht wirklich als "aggressiver" bezeichnen...?
Ich habe ja auf den wikieintrag verwiesen. ;)
Da steht unter anderem:

Bei Menschen ist der Einfluss des Hormons auf das Verhalten weniger etabliert als bei Tieren. Eine Metaanalyse von insgesamt 45 Studien zum Verhältnis zwischen Testosteron und Aggressivität bei Menschen ergab einen schwachen, aber signifikanten positiven Zusammenhang zwischen Aggressivität und Testosteron.

@1ostS0ul


melden

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

31.12.2013 um 10:00
Serienmorde sind klar von "normalen" Vergewaltigungen zu trennen. Serienmörder haben eine Triebregulationsstörung .Also,zuerst stellen sie sich wahrscheinlich Mal alles im Kopf vor,irgendwann reicht ihnen das nicht und sie vergewaltigen wircklich Jemanden,mit töten danach oder nicht. Eine Weile können sie sich sehr gut an das Erlebniss erinnern und somit ihr Verlangen (häufig Macht) befriedigen.Aber wie bei Jedem Raucher kommt irgendwann der Punkt wo sie es wieder tun müssen. Die meisten Serientäter die vergewaltigen haben immense Selbstwertkomplexe,haben wahrscheinlich ein Problem mit dem Orgasmus und haben evt. deshalb kein Glück bei Frauen.Das Frauen dies nicht tun liegt wahrscheinlich daran,dass sie weniger stark sind und es sehr viel Schwieriger wäre (mechanisch gesehen)

Ein "normaler" Vergewaltiger tut dies aus unterschiedlichen Gründen und meist ohne grosses psychisches Problem sondern einfach um Männlichkeit zu beweisen.Wie gesagt kann es auch andere genau gleich verwerfliche Gründe geben wie Frauenhass oder so.

Ich glaube es liegt eher in der Natur des Mannes "Männlichkeit" beweisen zu wollen,als das Frauen "Weiblichkeit" beweisen wollen.
Vieleicht ist es ja auch so dass die Männer Sex viel massgebender sehen für ihr Selbstwert als Frauen .


melden
Billy73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

03.01.2014 um 17:43
Um dem Wunschbild ihres Sexualpartners gerecht zu werden, greifen 90 Prozent der Frauen zu dem Trick, dem Partner einen Orgasmus vorzuspielen, ergab eine Befragung der Berliner Charité.
90% das ist ja enorm. wie kann frau nur so lügen?
Rein durch Penetration geben nur vier Prozent der Frauen an, fähig zu sein, zum Höhepunkt zu kommen", so die Sexualexpertin.
im wiki-artikel war die zahl bei ca. 25%. sexuell passt ja gar nix zusammen. - hoffnungslos.


tja, die männer laufen oversexed und underfucked und belogen durch die welt und mancher kriegt die kurve nicht....

http://www.morgenpost.de/printarchiv/wissen/article123489377/Spass-am-Sex-auch-ohne-Orgasmus.html


melden

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

04.01.2014 um 00:33
@22FoX22

...also einmal nur bezogen auf die "Aussage" des wiki-Artikels kann man also auch hier wenn überhaupt nur bedingt sagen Testosteron = Aggressivität (..etwas einfach formuliert, ich weiß du hast es als "begünstigt" beschrieben...was aber nach diesen informationen meiner meinung nach noch immer nicht so ganz zutreffend ist...) denn wenn von einem "schwachen signifikanten positiven zusammenhang" und dazu noch "Only studies that reported a p-value or effect size were included in the analyses" ( http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S135917890000032X ) können schon gewisse zweifel von der eindeutigkeit aufkommen...:ask:...oder...?

..."unterstützend" hirzu auch eine weitere Aussage...: "Doch ist überhaupt ein Zusammenhang zwischen Testosteron und Aggression belegt? Nicht so eindeutig, berichtet Leiber."

http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/neuro-psychiatrische_krankheiten/article/630711/mythos-testosteron-nicht...


melden
Billy73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

04.01.2014 um 09:05
@1ostS0ul

aggression ist an sich wiederum auslegungssache. wenn der man hingeht und attraktive frauen anspricht kann man das je ne umgebung schon als aggressiv bewerten. ohne testo. hätte er gar nicht die motivation das zu tun. im allgemeinen sinne ist das eigentlich klar. man braucht nur mal in ein club gehen und merkt die aggressive stimmung bei den männer. man wird dauernd angereppelt und bekommt hie und da ein ellenbogen. männer mit niedrigem test. würden sich den mist ja gar nicht antun....


melden

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

04.01.2014 um 20:00
@Billy73
Billy73 schrieb: ohne testo. hätte er gar nicht die motivation das zu tun.....
...hierbei geht es ja dann um den Einfluss des "testos" auf die Libido und das hier ein Einfluss besteht ist , zumindest soweit ich bisher gelesen habe, relativ übereinstimmende "Meinung"....
Billy73 schrieb: attraktive frauen anspricht kann man das je ne umgebung schon als aggressiv bewerten.
...nur ob es dann einen direkten zusammenhang zwischen Testosteron und dem unter bestimmten umständen aggressiven verhalten gibt kann man wohl nicht so klar sagen...:ask:..oder auf was spielst du hier konkret an...?


melden
Billy73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

04.01.2014 um 20:48
1ostS0ul schrieb:...nur ob es dann einen direkten zusammenhang zwischen Testosteron und dem unter bestimmten umständen aggressiven verhalten gibt kann man wohl nicht so klar sagen...:ask:..oder auf was spielst du
hier konkret an...?
ich würde sagen einen indirekten. im grunde kann ja ein hormon sowieso kein verhalten auslösen. man denkt wahrscheinlicher eher mit dem reptilienhirn und das grosshirn wird übergangen.


melden

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

04.01.2014 um 21:00
@Billy73
Billy73 schrieb:ich würde sagen einen indirekten.
...in wie fern...:ask:...da er los gegangen ist um in einem Club (um einmal bei deinem Beispiel zu bleiben...) eine Frau anzusprechen...:ask:...aber da ist ja dann der zusammenhang zu Aggressionen doch sehr marginal bzw. kann es auch unzählige andere dinge geben welche zu einem aggressiven Verhalten führen... ;)
Billy73 schrieb: im grunde kann ja ein hormon sowieso kein verhalten auslösen.
...entgegen der landläufigen meinung... xD


melden
Billy73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

06.01.2014 um 14:00
1ostS0ul schrieb:...in wie fern...:ask:...da er los gegangen ist um in einem Club (um einmal bei deinem Beispiel zu
bleiben...) eine Frau anzusprechen...:ask:...aber da ist ja dann der zusammenhang zu Aggressionen doch
sehr marginal bzw. kann es auch unzählige andere dinge geben welche zu einem aggressiven Verhalten führen...
As the amount of the hormone measured decreased in older prisoners -- testosterone declines with age -- so did the aggressive dominance. But the study concluded that testosterone, not age alone, was the significant factor; older inmates who had high hormone levels were not less aggressive or dominant.

"The key to this study is it shows testosterone is linked to dominance in both criminal behavior and behavior in prison," says Dr. James Dabbs, a professor of psychology at Georgia State University and lead researcher on the project.

The findings, by Dabbs and Marian Hargrove, are similar to those in studies of male prisoners. This indicates testosterone's effects on behavior are the same in women as in men, says Dabbs. Testosterone levels were highest among male inmates convicted of violent crimes such as rape, homicide and assault. These men also violated more prison rules.
http://www.sciencedaily.com/releases/1997/09/970927110900.htm


melden

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

06.01.2014 um 14:30
@Billy73

...zum ersten Teil..da ja hier dieses ebenfalls an Frauen getestet wurde, kann man hier in diesem zuge dann auch die studie, welche bereits verlinkt wurde, als vergleich nehmen...:

"Die Forscher schließen aus ihren Ergebnissen, dass das Geschlechtshormon die Sensitivität für den eigenen Status erhöht. Sie machen die Abweichungen zwischen den Ergebnissen mit Tieren und Menschen an den unterschiedlichen sozialen Systemen fest. „In der sozial komplexen Umwelt des Menschen sichert nicht Aggression, sondern pro-soziales Verhalten den Status“, spekuliert Co-Autor Michael Naef."

www.focus.de/gesundheit/ratgeber/psychologie/news/aggressivitaet-der-irrtum-ueber-testosteron_aid_461343.html

...was dann auch das verhalten in der umgebung des gefängnisses erklären würde...


...zu dem letzten abschnitt gibt es wohl auch hier gegenteiliges...: "Auch Untersuchungen von Strafgefangenen ergaben keinen Zusammenhang zwischen Testosteronwerten und Gewaltdelikten."

http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/neuro-psychiatrische_krankheiten/article/630711/mythos-testosteron-nicht...


melden
Billy73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

06.01.2014 um 15:37
die quellen sind nicht ernstzunehmen, wir haben bessere:
"What psychologists and psychiatrists say is that testosterone has a facilitative effect on aggression," comments Melvin Konner, an anthropologist at Emory University and author of The Tangled Wing: Biological Constraints on the Human Spirit. "You don't have a push-pull, click-click relationship where you inject testosterone and get aggressiveness."

Castration experiments demonstrate that testosterone is necessary for violence, but other research has shown that testosterone is not, on its own, sufficient. In this way, testosterone is less a perpetrator and more an accomplice—one that's sometimes not too far from the scene of the crime.
http://www.scientificamerican.com/article.cfm?id=strange-but-true-testosterone-alone-doesnt-cause-violence

testosteron fördert die aggression.


melden

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

06.01.2014 um 16:04
...kannst auch gerne nochmals andere (direktere) quellen haben... ;)

http://www3.uni-bonn.de/Pressemitteilungen/253-2012

http://www.pressrelations.de/new/standard/result_main.cfm?r=393440&sid=&aktion=jour_pm&quelle=0&n_firmanr_=116003&pfach=...


melden
Billy73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

06.01.2014 um 16:20
@1ostS0ul

deine quellen beschäftigen sich mit "lügen" und nicht "aggression".

aggresives verhalten ist nur einer der möglichen mittel um status zu erlangen. in manchen situationen mag es nicht erforderlich sein, aber gänlich darauf zu verzichten, kann sie einer der dominanz und status sicher will wohl nicht siehe z.b. politik.


melden

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

06.01.2014 um 16:50
@Billy73
Billy73 schrieb:aggresives verhalten ist nur einer der möglichen mittel um status zu erlangen.
...genau einer der möglichen Mittel...weswegen auch testosteron nicht so eng mit aggression verbunden ist wie es allgemein angenommen wird sondern es scheinbar eher, worauf ja auch die Links meinerseits (welche sich in erster linie einmal mit testosteron beschäftigen...bei welchem dann der zusammenhang mit aggression differnzierter gesehen werden kann...) einen "hinweis" liefern, auf den status und ähnliches ankommt...aber du schreibst ja ähnliches wertest aber den zusammenhang etwas höher...z.B.:
Billy73 schrieb:testosteron fördert die aggression.
...kann die aggression fördern...


melden
Billy73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

06.01.2014 um 16:57
1ostS0ul schrieb:...kann die aggression fördern...
undzwar mitunter entscheidend :)


melden

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

06.01.2014 um 17:08
@Billy73
Billy73 schrieb:ndzwar mitunter entscheidend :)
...in wie fern...:ask:...ist nciht die umgebung und der weg wie ich z.B. den höheren status erreichen kann viel eintscheidender...?... ;)


melden
Anzeige
Billy73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

06.01.2014 um 17:19
1ostS0ul schrieb:...in wie fern...:ask:...ist nciht die umgebung und der weg wie ich z.B. den höheren status erreichen kann
viel eintscheidender...?...
um das mal auf staaten zu extrpolieren:


historisch gesehen war es immerschon wichtig einen grossen knüppel zu haben als "notlösung" wenn die argumente versagen. machiavelli hat das ja gut zerlegt, damit das dem letzten klar wird.

nehmen wir nur mal die friedliche schweiz in dem die meisten männer unter waffen sind. auch als kleines land muss man seinen "status" verteidigen könnne. dazu braucht man möglichst potente waffen. das "friedliche" deutschland ist der drittgrösster im waffengeschäft.

auch der vermeintlich schwächster ist auf einen stärkeren angewiesen manchmal den staat, wäre er nicht da müsste er eier entwickeln, sonst wirds nix mit dem status. wobei status eher evolutionistisch gesehen werden müsste, so eine art scheich mit hunderten nachkommen...

im modernen maschinenzeitalter mag das sich ändern. vielleicht werden uns maschinen beerben, aber auch die müssen wenn nötig aggressiv sein können, gegen die gefahren der zerstörung.


melden
112 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden