Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

358 Beiträge, Schlüsselwörter: Männer, Töten, Instinkte, Vergewaltigen
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

26.12.2013 um 19:42
interrobang schrieb:zum beispiel töten frauen zum spass
Du sagst das so, als ob Männer hauptsächlich aus tiefgründigeren Gründen heraus töten würden... Nimm jeden Serienkiller, der dir gerade vorschwebt - Spaß am Quälen und Morden ist bei den allermeisten stets das Hauptmotiv gewesen.


melden
Anzeige
Billy73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

26.12.2013 um 19:48
Dini1909 schrieb:Die Hauptzahl der Mörder sind aber Männer, habt ihr euch mal die Statistik der Amokläufe angeschaut? Das waren bisher immer nur Männer es gab bisher noch keine Frau die einen Amoklauf, seies in einer Schule, Bank etc gemacht hat.

Wir Frauen sind dafür einfach nicht "ausgemacht" zu töten..
ja vor allem töten männer gerne aus sexueller frustration. die ganzen amokläufer waren jungs, die keine erfolge bei den damen hatten.

der alte sodini war so ein fall, er war frustriert, dass er keine abbekam obwohl er einiges zu bieten hatte. ausserdem gilt: man begehrt was man(n) tagtäglich sieht und wenn mann es nicht bekommen, baut sich druck auf. darum haben moslems den frauen kopftücher verpasst, damit sie nicht durchdrehen.

gab irgendwo eine studie wonach 1/3 mehr oder weniger aller asiatischen frauen sex ohne ihr einverständniss hatten...

männer sind das notgeile geschlecht.


melden

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

26.12.2013 um 21:11
@trance3008

Quälen ja, aber oft ist es so, dass Serienkiller morden aus sexueller Lust um diese zu befriedigen. Denen geht beim morden regelrecht einer ab, wobei vergewaltigen nicht immer aus sexuellem Motiv heraus geschieht, sondern um Macht auszuüben.

Ich kann da das Buch "Bestie Mensch" empfehlen, habe ich sehr gerne gelesen, da wird das auch etwas genauer beschrieben.

warum es meist Männer sind, ich glaube ja dass es nur den Anschein macht, weil Frauen da anders vorgehen, es gab ja gewiss auch Pärchen die gemeinsam mordeten und da war die Frau auch nicht gerade zimperlich.
Andersherum könnte man sich weit aus dem Fenster lehnen und sagen dass hauptsächlich Frauen eben diese Serienkiller erzogen haben und eine Mitschuld tragen.

Ist ein schwieriges Thema


melden

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

26.12.2013 um 23:05
Naja auch wenn Frauen hauptsächlich die Kinder erziehen und nicht Männer, so werden aber dennoch Kinder innerhalb ihrer Entwicklung von Vätern und Müttern gleichermaßen geprägt. Man sollte da den Einfluss des Mannes nicht unterschätzen, auch er ist mit seinem Verhalten, wenn auch nicht bewusst, ein Vorbild. Also dass jemand dann mal zum Verbrecher wird, kann genau so an der Mutter liegen, die das Kind erzieht, genau so aber auch am Vater.


melden

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

26.12.2013 um 23:09
@Saphira

natürlich, ich schrieb weit aus dem Fenster lehnen.


melden

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

27.12.2013 um 02:40
Soweit ich weiß gibt es ja Tierarten wo entweder das Männchen oder das Weibchen dominanter und aggressiver ist.
Es ist die Vielfalt der Natur würde ich sagen. Die Evolution besitzt die Möglichkeit einer gewissen Rollenverteilung zwischen den Geschlechtern, so kann es Fälle geben wo das Männchen aufgrund einer gewissen Spezialisierung aggressiver ist.

Inwieweit das für den Menschen gilt weiß ich nicht so genau. Der Mann hat biologisch gesehen mehr Muskelmasse. Man könnte dann meinen mehr Muskelmasse = mehr Kraft = mehr Risikobereitschaft = mehr Aggression.

Aber was den Menschen angeht, besitzt er durch seine ungewöhnliche Gehirnleistung, eine besondere Fähigkeit. Der Mensch ist durch sein hoch entwickeltes Gehirn sehr Anpassungsfähig und kann sehr komplexe Verhaltensweisen entwickeln.
Anders gesagt, die menschliche Verhaltensweise kann durch Faktoren wie Erziehung und Kultur derart intensiv bestimmt werden, dass biologische Faktoren überlagert werden.

Konkret heißt das, durch die Kultur und individuelle Entwicklung kann es sehr sanfte friedliche Männer geben und sehr aggressive und gewalttätige Frauen.
Die Kultur kann langfristig aber durch biologische Faktoren beeinflusst sein.
Es kann also sein das nur geringe biologische Unterschiede zwischen Mann und Frau, langfristig die Kultur mitformen und dadurch den Effekt verstärken.


melden
Dr.Thrax
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

27.12.2013 um 02:48
Lightstorm schrieb:Man könnte dann meinen mehr Muskelmasse = mehr Kraft = mehr Risikobereitschaft = mehr Aggression.
Das finde ich unschlüssig, da ich von mir selbst sagen muss, dass ich zum Beispiel keineswegs aggressiver geworden bin, als meine Muskelmasse zunahm. Ich glaube also nicht, dass diese einfache Beziehung zutrifft. Und dass Frauen nicht genauso aggressiv sind wie Männer, halte ich ohnehin für eine noch zu belegende Aussagen.


melden

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

27.12.2013 um 02:54
@Dr.Thrax

Es ist ja auch nur ein möglicher Denkansatz und grob gesagt.

So was müsste man dann genauer untersuchen. Manche Effekte zeigen sich nicht so deutlich und direkt.
Eine genaue Studie könnte beispielsweise vielleicht zeigen, dass Menschen mit mehr Muskelmasse nicht grundlos aggressiver werden aber sich in möglichen Konfliktsituationen sich aggressiver oder mutiger verhalten.
Über Sport sagt man ja gerne es stärkt das Selbstbewusstsein.

Mit Konfliktsituationen meine ich jetzt nicht nur eine anbahnende Schlägerei, auch schwierige Lebenssituationen können das Aggressionspotenzial auslösen.


melden
Nightshot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

27.12.2013 um 03:13
Das krasse dabei ist, das Vergewaltigung als etwas normales galt, dass haben Wissenschaftler schon bei Tieren festgestellt, wenn der Mann es nicht schafft sich Fortzupflanzen, dann macht er es mit Gewalt. Dannach kamm ich zum Thema Töten, was eigentlich schon bei den Zeitsteinmenschen Normal war, der Mann musste für Nahrung Sorgen und Töten und Feinde besiegen.Männer gehen Durchschnittlich mehr Fremd
Weiß nicht ob das wirklich so ist, es gibt ja viele die wollen sich gar nicht fortpflanzen weil die Welt so ein Scheiß ist oder das leben hart usw.
Ich habe jetzt auch noch keine Kinder weil ich noch warte ob mal die Richtige kommt, falls nicht ist es kein Problem, ich hab auch noch kein Bedürfnis es irgendwann mit Gewalt zu versuchen.

Ich glaube so ist es heute nicht mehr...... dass Männer versuchen sich mit Gewalt fortzupflanzen, bei den ganzen Vergewaltigungen die es gibt geht es ja nicht mal um die Fortpflanzung sondern da wird fast immer verhütet meist benützt eh er ein K....

Der größte Teil von allen sexuellen Handlungen in der heutigen Zeit dienen leider nur zum Spaß, gefühlt 99% und nicht der Fortpflanzung, ein übermäßiger Konsum finde heute einfach statt.

Deswegen kann man diese ganzen Ursprungs Instinkte nicht mehr in der heutigen Zeit vergleichen.
Sex ist verkommen von dem Sinn zum Spaß leider.


melden
Dr.Thrax
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

27.12.2013 um 03:26
@Nightshot
Okay, und seit wann ist "Spaß" etwas Negatives? :ask:


melden

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

27.12.2013 um 09:31
Nightshot schrieb:Der größte Teil von allen sexuellen Handlungen in der heutigen Zeit dienen leider nur zum Spaß, gefühlt 99% und nicht der Fortpflanzung, ein übermäßiger Konsum finde heute einfach statt.

Deswegen kann man diese ganzen Ursprungs Instinkte nicht mehr in der heutigen Zeit vergleichen.
Sex ist verkommen von dem Sinn zum Spaß leider.
Was ist denn daran "leider"?


melden

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

27.12.2013 um 09:36
@Alari

Du darfst nur poppen um Kinder zu zeugen, nicht nur des Spaßes Willen, wo kommen wir denn da hin? :D


melden

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

27.12.2013 um 09:42
@Eya
Ich vergass, dass wir noch im Mittelalter sind! :)


melden

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

27.12.2013 um 09:43
@Nightshot

Das Motiv einer Vergewaltigung ist meist nicht die sexuelle Unzufriedenheit sondern einfach das Opfer zu erniedrigen um eine gewisse Machtposition zu demonstrieren. Jemand der vergewaltigt, hat meist ganz andere zusätzliche Probleme und erniedrigt Opfer als eine Art Ventil für sein mangelndes Selbstwertgefühl. Der Täter beweist somit seine eigene geistige Schwäche und kompensiert diese, deshalb find ich die These mit der zwanghaften Fortpflanzung völlig abstrus.


melden

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

27.12.2013 um 09:46
@Alari

manche Geister stecken noch im Mittelalter.. :D


melden

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

27.12.2013 um 09:50
@Nightshot
Sex dient schon immer (auch in der Natur) zu mehr als nur der Fortpflanzung, nur diverse Religionen sehen das anders


melden

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

27.12.2013 um 10:21
Tussinelda schrieb:Sex dient schon immer (auch in der Natur) zu mehr als nur der Fortpflanzung, nur diverse Religionen sehen das anders
Ja das ist so, und das ist schlecht...


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

27.12.2013 um 10:26
Das krasse dabei ist, das Vergewaltigung als etwas normales galt, dass haben Wissenschaftler schon bei Tieren festgestellt, wenn der Mann es nicht schafft sich Fortzupflanzen, dann macht er es mit Gewalt. Dannach kamm ich zum Thema Töten, was eigentlich schon bei den Zeitsteinmenschen Normal war, der Mann musste für Nahrung Sorgen und Töten und Feinde besiegen.Männer gehen Durchschnittlich mehr Fremd, weil ihre Instinkte sie dazu zwingen ihren Samen zu verteilen und sich so viel es geht Fortzupflanzen.
Und dann kam die Moral.... Ende der Geschichte.


melden

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

27.12.2013 um 10:48
@Dini1909

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/versuchter-amoklauf-in-bonn-schuelerin-muss-fuenf-jahre-hinter-gitter-a-663126.htm...

Frauen können genauso aggresiv wie Männer sein, bei den meisten äußert es sich jedoch mit extremer psychischer Gewalt.

Frauen sind ausserdem keine Unschuldsengel wenn es um Mord geht:

http://www.welt.de/regionales/muenchen/article121814808/Wie-eine-Mutter-beschloss-ihre-Kinder-zu-toeten.html

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/willich/mutter-toetet-kind-und-begeht-selbstmord-aid-1.3816795

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.frau-24-wegen-mordes-vor-gericht-muenchen-mutter-ersticht-ihr-zwei-monate-alt...

http://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/Junge-Mutter-toetet-fuenf-ihrer-sieben-Kinder-id24404026.html

http://www.abendblatt.de/hamburg/article123290044/Weihnachtsdrama-in-Innenstadt-Frau-ersticht-Mann.html

http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_65241976/chinesin-toetet-ehemann-und-kocht-leichenteile-in-...

Sowas hört man immer mehr. Dazu kommen auch die Mädchengangs die jeden krankenhausreif schlagen der sie nur schräg anschaut.

Ausserdem finde ich es sehr frech zu behaupten dass jeder Mann ein potentieller Schläger, Gewalttäter und Vergewaltiger ist. Würde man Ähnliches über Frauen behaupten würde man gleich wieder von "frauenfeindlichkeit" ausgehen.


melden
Anzeige
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychologie Mann - von Töten bis Vergewaltigung und dem inneren Kampf

27.12.2013 um 10:53
DarkOrb schrieb:Ausserdem finde ich es sehr frech zu behaupten dass jeder Mann ein potentieller Schläger, Gewalttäter und Vergewaltiger ist. Würde man Ähnliches über Frauen behaupten würde man gleich wieder von "frauenfeindlichkeit" ausgehen.
Ist jetzt die frage warum du dich angesprochen fühlst. Ist doch allgemein bekannt das nicht ALLE gemeint sind.

Wenn du nun aufwiegen willst müsstest du gestehen dass, trotz der Links von dir, es weit mehr Männliche Gewalttäter gibt.


melden
267 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden