Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Menschen zu ihrem Glück zwingen?

263 Beiträge, Schlüsselwörter: Drogen, Glück, Zwang

Menschen zu ihrem Glück zwingen?

25.06.2011 um 17:53
Full_of_Rage schrieb:wer sich helfen lassen will wird das tun.
Das ist gar nicht so einfach bei den Wartezeiten auf einen Therapieplatz, selbst wenn es einem akut schlecht geht. Man muss sich im Leben selber helfen.

Den Zwang erlebt man, solange man von seinen Eltern abhängig ist. Und damit ist es gut. Später als Erwachsener ist man selbst für sich verantwortlich.

Einmal habe ich es am Arbeitsplatz erlebt, dass es eine Regeländerung gab, die ich als Zwang empfunden habe. Mit der Zeit hat sie sich jedoch als vorteilhaft erwiesen.


melden
Anzeige

Menschen zu ihrem Glück zwingen?

25.06.2011 um 22:02
Zur menschlichen Freiheit gehört es grundsätzlich auch, sich selbst zu schaden.

Man kann und sollte niemanden ,,zu seinem Glück zwingen".
Denn das birgt immer die Gefahr der Entmündigung, des Denkens, man selbst wüsste besser, was für andere Menschen geeignet sei und müsse deshalb für diese entscheiden.

Das sollte es nur in absoluten Ausnahmefällen, etwa wenn die geistigen Fähigkeiten eines Menschen nicht zu einem eigenständigen Leben ausreichen, geben.


melden

Menschen zu ihrem Glück zwingen?

25.06.2011 um 22:12
@GrandOldParty
die gestzeslage in deutschland verbietet es, jemanden durch "zwang" zu bewegen, etwas zu machen, was er nicht will. es sei denn das eigene leben ist unmittelbar in gefahr bzw. er gefährdet das leben eines anderen. nur weil jemand drogenabhängigt ist bedeutet es noch lange nicht, dass er nicht selbst entscheiden kann, was er will. es bringt nichts, sich selbst oder andere zur vermeintlichen vernünftigen dingen zu zwingen. für mich eine undenkbare sache.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschen zu ihrem Glück zwingen?

26.06.2011 um 00:50
ist ja auch ziemlich vermessen jemandem sagen zu wollen, was ihn glücklich zu machen hat. gemäss dem Grundsatz "Scheisse muss was tolles sein, Milliarden von Fliegen können nicht irren!" ;)


melden
MarkusPerl
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschen zu ihrem Glück zwingen?

26.06.2011 um 00:55
@rockandroll
Finde ich auch. Wie kann ein anderer Mensch wissen was für MICH richtig ist und was für MICH Glück bedeutet? Das ist einfach der Versuch unliebsamen Individuen die Konvention des gerade regierenden Mainstreams aufzustülpen. Vielleicht gibt es da draußen ja Menschen, deren Lebensglück darin besteht sich Drogen zu spritzen und nach langläufiger Meinung ihr Leben wegzuwerfen. Ich will hier keine Lanze für Drogen oder ähnliches brechen, aber der freie Wille muss respektiert werden.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschen zu ihrem Glück zwingen?

26.06.2011 um 02:43
@GrandOldParty
Ich wiederhole nur ungern, was schon zig-fach gesagt wurde, aber bei solchen Themen geh ich auf Alarm Rot. Du kannst nicht einen Menschen sämtlicher Rechte und Freiheiten berauben, ihm seine Würde nehmen und ihn gegen seinen Willen zu etwas zwingen, von dem DU glaubst, dass es das Richtige für ihn ist! Niemand, ABSOLUT NIEMAND, ist qualifiziert dafür, zu entscheiden, was ein Anderer braucht, um glücklich zu sein! Mit deiner Idee erreichst du gar nichts, außer dass es bald sehr viele Leute geben würde, die dich töten wollen - dafür, wie du sie behandelt hast.


melden

Menschen zu ihrem Glück zwingen?

26.06.2011 um 02:51
@GrandOldParty
Ich würde sagen,dass kommt auf den Effekt des ganzen an.Wenn sich sein Leben dadurch zum guten gewendet hat und er nicht allzu schlecht behandelt wurde wird er sicher dankbar sein.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschen zu ihrem Glück zwingen?

26.06.2011 um 03:01
GrandOldParty schrieb:Die Idee dahinter ist, dass ein Mensch mit der Zeit verstehen wird, dass das besser für ihn ist. Man bricht ihn und baut ihn dann, korrekt, wieder auf.
Wer solche Sprüche bringt, hat vor mir jeden Respekt als Mensch verloren.


melden

Menschen zu ihrem Glück zwingen?

26.06.2011 um 03:07
GrandOldParty schrieb:Könnte man Drogensüchtige und Alkoholsüchtige und Prostituierte usw. entführen und sie zwingen, ihr Leben zu ändern? Man entführt einen Drogensüchtigen und packt ihn ans Ende der Welt. Dort zwingt man ihn, eine Therapie zu machen und eine Ausbildung und nach zwei, drei Jahren lässt man ihn wieder frei.
Man zwingt jemandem ne Therapie zu machen?
Da kann man auch nen Moslem zwingen ein Christ zu sein, oder umgekehrt.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschen zu ihrem Glück zwingen?

26.06.2011 um 03:24
Meteora schrieb:Ich sehe es so, dass einen Menschen sowieso nur Sachen gluecklich machen, nach denen er suechtig ist. Fuer manche Suessigkeiten, Urlaub, Autos, Konsolen, Buecher, fuer andere Alkohol, Drogen usw.
Ha, das ist wirklich wahr. Vereinfacht könnte man sagen: wir sind süchtig nach Glück. Und alles, was uns glücklich macht, auf das können und wollen wir natürlich nicht mehr verzichten.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschen zu ihrem Glück zwingen?

26.06.2011 um 03:49
Nachtrag: es wird hier ständig nur von Drogensüchtigen geredet und dass sie ihren Körper zerstören. Im Eröffnungsbeitrag ist aber auch von Prostituierten die Rede. Wie soll diese verwerfliche Idee des absoluten Zwangs denn bei denen gerechtfertigt werden? Und wie bei all den anderen Süchten, die angesprochen wurden, bei denen nicht vorrangig die körperliche Gesundheit gefährdet ist? Außerdem ist das auch kein echtes Argument. Jemand Anderem zu schaden ist nicht statthaft, aber sich selbst zu zerstören fällt wohl unter Grundrechte. Der eigene Körper ist doch das einzige, was einem in dieser Welt voller Patente wirklich gehört.


melden

Menschen zu ihrem Glück zwingen?

26.06.2011 um 04:20
Zwingen...nya. Ueberzeugung kann schon einiges an Nerven kosten.


melden

Menschen zu ihrem Glück zwingen?

26.06.2011 um 11:01
@Zeo
Ja, so ist es nun perfekt ausgedrueckt. Der Mensch ist suechtig nach Glueck, weil er nur das macht, kauft, was ihn gluecklich macht. Also braucht man niemanden zu seinem Glueck zwingen.


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschen zu ihrem Glück zwingen?

26.06.2011 um 11:28
@Zeo

Du legst wohl die oberste Direktive sehr weit und auch auf Menschen aus...... :D

Welcher Heroinjunkie ist denn gerne süchtig? Ohne, dass ich das machen würde, obwohl ich vorher was anderes geschrieben habe, behauptet ich, nein, ich bin mir sicher, dass mind. 80 Prozent der Menschen, die man zwingen würde, am Ende dankbar wären.


melden

Menschen zu ihrem Glück zwingen?

26.06.2011 um 12:13
ich wäre dafür das man menschen zu ihren glück zwingen dürfte, mehr noch ich halte es als absolut notwenig im falle von süchten egal welcher art die menschen zwangstherapien zu dürfen.

die mutter meines freundes zb. hatte epilepsie und war noch dazu alkoholabhänig was eine sehr gefährliche konstelation darstellt. sie verweigerte jedoch jede art von therapie ..... ein paar mal konnten wir sie dazu übereden jedoch lief sie immer wieder meistens schon nach einem tag von den anstalten weg und in die nächste kneipe.
wir erkundigten uns ob wir sie zwangseinweisen könnten da die anfälle und der alkoholkonsum immer schlimmer wurden und sie mehrmals die woche zusammenbrach. wir wurden dann meistens von den krankenhäusern angerufen wenn sie nach ihren sauftouren auf der strasse einen anfall hatte und umkippte.

leider war jedoch eine zwangseinweisung nicht möglich ohne dem einverständnis der patientin was mich umheimlich aufregte weil die person nicht mehr fähig war über ihr leben zu bestimmen. das einzige was meinem freund und mir übrig blieb war zuzusehen wie sich seine mutter schön langsam zugrunde richtete und konnten nur noch abzuwarten wann sie sterben würde.

es dauerte auch nicht lange .... sie betrank sich wieder einmal und beim nachhause gehen von der kneipe bekahm sie einen epileptischen anfall viel hin, schlug mit dem kopf am gehsteig auf und zog sich ein blutgerinsel zu das nicht mehr reparabel war weil ihr gehirn ohnedies durch die vielen anfälle schon total vernarbt war. 14 tage nach diesem vorfall starb die mutter meines freundes im alter von nur 47 jahren.

hätten wir sie zwangseinweisen dürfen bin ich mir sicher das sie noch am leben wäre ....


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschen zu ihrem Glück zwingen?

26.06.2011 um 14:20
GrandOldParty schrieb:Du legst wohl die oberste Direktive sehr weit und auch auf Menschen aus......
Ich hab hier lediglich den gesunden Menschenverstand sprechen lassen. Und die oberste Direktive hat damit gar nichts zu tun (mir scheint, du hast sie nicht verstanden). Falls du wissen willst, welches Verfassungsrecht der Föderation in diesem Fall greifen würde: Artikel 54 § 3. Dass solche Gesetze in Gegenwart und Zukunft überhaupt notwendig sind, damit verrückte Ideen wie deine die Menschheit nicht ins Elend stürzen, ist traurig genug. Wie schön wäre es doch, wenn jeder einfach sein Hirn benutzen würde.


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschen zu ihrem Glück zwingen?

26.06.2011 um 15:11
@Zeo Du verstehst anscheinend keine Witze und zweitens ist das nur deine Meinung. Die nicht mehr oder weniger wert ist, als meine. Natürlich sehen unsere Gesetze einen sehr weiten Raum für Individualrechte vor, auch bis zum Punkt des eigenen Schadens. Das bedeutet aber nicht, dass das moralisch richtig ist.

Und wie ich immer so schön sage: Da ich meine Moral naturgemäß für überlegen halte, habe ich auch keine Probleme damit, sie anderen aufzuzwingen.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschen zu ihrem Glück zwingen?

26.06.2011 um 15:15
GrandOldParty schrieb:Du verstehst anscheinend keine Witze und zweitens ist das nur deine Meinung. Die nicht mehr oder weniger wert ist, als meine.
Vom rechtlichen und moralischen Standpunkt aus ist meine Meinung in diesem Fall sehr wohl mehr wert, als deine. Wie wär's, wenn du deine Zwangsideen erst an dir selbst ausprobierst, bevor du Andere "vergewaltigst"?


melden

Menschen zu ihrem Glück zwingen?

26.06.2011 um 15:26
@Zeo
du solltest mal @-Therion- geschichte lesen. ist es etwas moralisch besser zuzusehen, wie sich ein mensch quält und umbringt nicht, weil er sich dafür entschieden hat, sondern weil dieser mensch unzurechnungsfähig war und dringend hilfe hätte benötigt.

ein kumpel arbeitet in einer behinderten einrichtung. und viele geistig behinderte würden ohne zwang von außen keine woche überleben.


melden
Anzeige
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschen zu ihrem Glück zwingen?

26.06.2011 um 15:29
@Zeo

Nein, deine Meinung ist moralisch nicht mehr wert. Und wie @niggie schon gesagt hat, lies dir mal @-Therion- Geschichte durch.


melden
356 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden