weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Plötzlicher Kindstod - Wie kommt man darüber hinweg?

115 Beiträge, Schlüsselwörter: Sterben, Gesundheit, Baby, Untersuchung, Kindstod

Plötzlicher Kindstod - Wie kommt man darüber hinweg?

11.07.2011 um 15:01
Hardy Krüger Junior betrauert den Tod seines 8 Monate alten Kindes. Es war wie so oft in dem Alter der plötzliche Kindstod, eine unfassbare Grausamkeit der Natur. Keiner weiß wirklich, was dahinter steckt, die Tipps die gegeben werden sind immer die Gleichen, eben kein Rauchen im Beisein des Babys (frage mich wer so was macht), Kind am besten in Rückenlage schlafen lassen, nicht zu kalt, nicht zu warm, Bettzeug so, dass das Kind nicht drunter rutschen kann…….

Und trotzdem schlägt der Kindstod zu auch wenn man all dies beachtet, meist in der Nacht. Fakt ist, wer davon betroffen ist, ist erst mal vollkommen am Boden zerschmettert. Die Kripo kommt, fängt mit Untersuchungen an wie die Holzhacker (am eigenen Leib erfahren) und ich wurde behandelt wie der letzte Dreck. Am Tag bevor es geschah, waren wir mit unserer kleinen Tochter noch zur Untersuchung beim Kinderarzt und der meinte noch, er habe selten ein so gesundes, lachendes und aufgewecktes Mädchen in dem Alter. Sie war ein echter Sonnenschein, sie hat nur gelacht, hat nicht gefremdelt, einfach das was man als das pflegeleichte Kind kennt. Es ist zwar bei mir schon 25 Jahre her, aber wenn ich so etwas lese jagt es mir den eiskalten Schauer den Rücken hoch und runter.

Wenn es hier Betroffene gibt möchte ich fragen, wie geht ihr damit um, was habt ihr für eine Strategie entwickelt über die Sache hinweg zu kommen. Ich kann es noch immer nicht einfach so wegstecken, vor allem wenn ich wieder einmal von so einem Fall erfahre.


melden
Anzeige

Plötzlicher Kindstod - Wie kommt man darüber hinweg?

11.07.2011 um 15:51
meines Wissens gibt es auch Selbsthilfegruppen für die Eltern. Wirklich nachfühlen kann ich es nicht... das kann wohl niemand der das nicht selbst durchmachen musste.

Die Neugeborenen in unserer Familie gehen zur Vorsorge wenn ich das noch richtig weiß. Mittels Ultraschall werden da wohl Gefäße an Kopf und Hals untersucht.


melden

Plötzlicher Kindstod - Wie kommt man darüber hinweg?

11.07.2011 um 16:00
@cavalera

Das hatte unser Kinderarzt so weit wie er konnte auch gemacht, er war mit einer der ersten mit einem Ultraschall in der Praxis, hat auch immer ins Herz geschaut ob die Klappen gut sind und hat nie was festgestellt. Zu den Selbsthilfegruppen kann ich nur eins sagen (war ja auch einmal da) dass es mir nichts, aber auch gar nichts gegeben hatte.

Das Schärfste war wirklich die Kripo, die sind hochgekommen mit einer Feinwaage und haben nachgewogen wieviel Breipulver da war, was an Milch da war etc. Man das Kind sah nun echt propper aus, lach, das war fast ein kleines Michelin Weibchen.

Zwei Jahre später kam dann mein Bengel, da hatten wir uns einen Atemüberwachungsmonitor geholt. Der war echt gut, Du konntest einstellen nach welcher Zeit eines Atemaussetzers der Alarm losgehen sollte. Dabei lag das Kind nur auf einer Sensormatratze, war also nicht an irgendwelche Kabel angeschlossen. Wir hatten damals 45 Sekunden eingestellt und zwei mal ist das Teil losgegangen. Wir haben ihn dann ganz schnell hochgenommen und dann zuckte er zusammen eben so wie wenn man aus dem Schlaf gerissen wird, ist aber beide male alles gut gegangen. Heute ist er 1,95 und kann mich hochnehmen, lach.


melden

Plötzlicher Kindstod - Wie kommt man darüber hinweg?

11.07.2011 um 16:12
@Talkinghead

Auch wenn es schon lange her ist ... tut mir leid, daß du das durchmachen mußtest.
Ich selber kenne es nur aus Erzählungen meiner Eltern, die dreimal dieses Unglück durchmachen mußten, mit meinen Brüdern.
Das erste mal 1946 - sogar Zwillinge - und 1951 ein einzelner Junge. So wie ich das weiß, waren alle drei schon fast ein Jahr alt.
Damals hat man es auf die Unverträglichkeit der Blutgruppen meiner Eltern geschoben. Mein Vater hatte A RH+ und meine Mutter B RH- .
Sie haben dann Jahrelang gekämpft, bis sie mich zustande gebracht und "durchgekriegt" haben, angeblich sind ja Mädchen widerstandsfähiger - so sagt man jedenfalls ;) .


melden

Plötzlicher Kindstod - Wie kommt man darüber hinweg?

11.07.2011 um 17:27
@Thalassa

Stimmt, Jungs sind häufiger von SIDS betroffen als Mädchen.

@Talkinghead

Tut mir leid das euch dieses Schicksal wiederfahren ist. Mein Sohn ist jetzt 5 Monate alt und die Angst schwingt immer mit.
Dieses Angelcare habe ich mir allerdings nicht gekauft weil erstens völlig überteuert und zweitens wenn es passiert denke ich kann man da sowieso nicht mehr viel machen. Vor allem wenn man kein Erste Hilfe Training für Säuglinge absolviert hat.


melden

Plötzlicher Kindstod - Wie kommt man darüber hinweg?

11.07.2011 um 17:42
@NoSilence

Doch, man kann ne Menge machen, das Wichtigste ist ein Reiz den das Kind in dem Moment bekommen muss. Zum größtren Teil reicht auch schon ein schnelles aus dem Bett nehmen. Wir hatten es ja zwei mal, dass der Alarm losgegangen ist.

Damals haben wir aber den Atemmonitor über die Krankenkasse als Leihgerät bekommen. Wir mussten den damal nicht kaufen. Das Problem ist ja, wie willst Du mitbekommen wenn die Atmung aussetzt??? Man hört ja davon nichts. Deswegen ist ja der Alarm da, damit man sofort mit Maßnahmen beginnen kann. Und wie gesagt, als wir ihn hochgenommen haben, da zuckte er zusammen, eben fast so wie beim ersten Klapps auf den Po.

Was für mich persönlich eben wirklich schlimm war, war eben die Behandlung durch die Kripo. Die sind mit uns umgegangen, wie mit Mördern. Nachdem die gerichtlich angeordnete Autopsie beendet war und das Ergebnis feststand wurden wir nur angerufen und es wurde uns lapidar mitgeteilt, dass das Ermittlungsverfahren eingestellt wird. Kein einziges Wort der Entschuldigung für den echt rauhen Ton, einfach gar nichts. Und was machen sie mit echten Mördern?? Die werden mit Samthandschuhen angefasst und hatten eine schwere Kindheit ..........


melden

Plötzlicher Kindstod - Wie kommt man darüber hinweg?

11.07.2011 um 18:59
@Talkinghead
Ich denke, dass ein Aussenstehender da gar nichts dazu sagen kann, geschweige denn vom Helfen.
Es waere gut, wenn man dann eine Selbsthilfegruppe aufsuchen wuerde.

Man muss suwas erlebt haben, um solche Menschen dann auch zu verstehen und ihnen vielleicht auch noch helfen kann.


melden

Plötzlicher Kindstod - Wie kommt man darüber hinweg?

11.07.2011 um 19:05
Ich habe zwei Söhne. Mein kleiner Lauser musste ein halbes Jahr nach seiner Geburt am Kopf operiert werden, bei ihm war die Fontanelle, die eigentlich noch länger offen bleiben soll, bereits seit Geburt an verschlossen und genau diese musste wieder geöffnet werden. Jetzt hat er eine Narbe von einem Ohr zum anderen, ist aber mit Haaren bedeckt.
Jedenfalls mussten wir 10 Tage im KH bleiben und ich musste ihm angewöhnen am Bauch zu liegen, weil ich ihn ja zuvor am Rücken gelegt habe, eben wegen diesem SIDS.
Deswegen musste ich auch einen Wiederbelebungskurs absolvieren und ihn an einen Monitor anschließen, den bekam ich für eine Zeit lang nach Hause mit. Ich war zu dieser Zeit fertig mit den Nerven... Gott sei Dank ist alles gut gegangen und wir haben jetzt mittlerweile zwei aufgeweckte, gesunde, kleine Lauser...

Liebe Grüße
Luma30


melden

Plötzlicher Kindstod - Wie kommt man darüber hinweg?

11.07.2011 um 19:54
@Talkinghead

Ich glaube bei einer SIDS spielt die Atemnot keine so große Rolle da ja der Tod plötzlich eintritt. Atempausen sind auch bei Säuglingen nicht ungewöhnliches (es sei denn sie wären krank) und wenn sie fest schlafen atmen sie sehr flach. Ansonsten müsste es ja durch eine Autopsie festzustellen sein dass das Kind erstickt ist.
Ich stelle mir das wie bei einem schweren Hinterwandinfarkt vor.
Es gibt ja auch Menschen die urplötzlich tot zusammenbrechen und auch keine direkten Wiederbelebungsmaßnahmen mehr nutzen.


melden

Plötzlicher Kindstod - Wie kommt man darüber hinweg?

11.07.2011 um 20:42
@NoSilence

da streiten sich die Geister, im Endeffekt ist es immer ein Ersticken, egal ob Du einen Schlaganfall hast oder eine Herzattacke, es kommt kein sauerstoffangereichertes Blut mehr in die lebenswichtigen Organe. Ich weiß jedenfall dass manche Kinder einfach das Atmen vergessen und einfach so sterben. Das hat mir ein Arzt erklärt. Er sagte es ist ein Aussetzen des Atemreflex, den kann man durch eine einfache Berührung wie das schnelle Herausnehmen aus dem Bett wieder in Gang bringen, da hat das Gehirn dann einen durchdringenden Reiz und setzt alles wieder sozusagen auf Null und resettet das Gehirn in Ausgangsposition und die Atmung geht wieder normal.

Vielleicht war das aber auch nur eine Beruhigung für mich in Bezug damals auf die Schwangerschaft meiner Frau und auf den Atemmonitor. Im Übrigen wenn das Herz stehen bleibt, steht auch die Atmung und der Monitor schreit Alarm, fällt mir grade ein.

Gruß Talkinghead


melden

Plötzlicher Kindstod - Wie kommt man darüber hinweg?

11.07.2011 um 20:52
ein kind zu verlieren, egal in welchen alter... ist immer mies.
die natur hat es schon richtig eingebaut, dass die eltern in aller regel vor ihren kindern sterben.

aber! ich denke es gehört einfach dazu zum leben, sterben müssen wir alle, früher oder später.
wir sind nur nicht mehr gewohnt den tod so deutlich zu erleben. meine oma hatte mw 9 kinder. davon sind 4 vor dem 1. geburtstag gegangen.

man kann sich wohl nur in seinen jeweiligen glauben flüchten und daran denken, dass es dem kind jetzt auf die eine oder andere art gut geht. viel mehr bleibt einem doch nicht.


melden

Plötzlicher Kindstod - Wie kommt man darüber hinweg?

11.07.2011 um 20:53
@Talkinghead

Ich muss mich korrigieren, tatsächlich liegt u.a. eine Mangelversorgung von Sauerstoff vor. Allerdings wird in dem Zusammenhang beschrieben (um es mal einfach zu erklären) das ausenstehende Faktoren (kann eine banale Infektion sein) Einfluss auf das Atemzentrum nehmen (können) und die Schnappatmung einsetzt, die ein sicheres Zeichen des Sterbens ist.

Und früher war diese Todesart ein graues Tuch bei der Kripo und man machte die Eltern dafür verantwortlich. Ist heute teilweise noch so.

Auffällig ist auch das Eltern, deren Kind an SID verstarb und bereits Kinder hatten, dass die verstorbenen Kinder in ihrer Entwicklung schnellere Fortschritte gemacht hätten als die Geschwisterkinder.

Troz allem ist diese Art des Todes nicht hinreichend geklärt und lässt viel Raum für Spekulationen.


melden

Plötzlicher Kindstod - Wie kommt man darüber hinweg?

11.07.2011 um 21:03
Tja, genau das was ich beschrieb, die Kleine, sie hieß Marcella war sehr weit und sie machte ganz tolle Fortschritte in jeder Hinsicht und sie war die Freundlichkeit in Person.

Die Kripo hat mir eindeutig an den Kopf geknallt: Wir gehen hier erst mal von Mord aus. Stell Dir das vor, Du bist da wie erschlagen in dem Moment. Ich sage einfach mal das hat mit grau nichts zu tun.

Gruß Talkkinghead


melden

Plötzlicher Kindstod - Wie kommt man darüber hinweg?

11.07.2011 um 21:05
Wie kommt man darüber hinweg?

gar nicht.


melden

Plötzlicher Kindstod - Wie kommt man darüber hinweg?

11.07.2011 um 21:11
@Hornisse

genau so ist es. Es sind jetzt schon 25 Jahre her, und trotzdem läuft mir jedes mal wenn ich sowas lese oder höre ein eiskalter Schauer über den ganzen körper und ich sehe das Bild wieder vor mir.

Gruß Talkinghead


melden

Plötzlicher Kindstod - Wie kommt man darüber hinweg?

11.07.2011 um 21:49
@NoSilence
NoSilence schrieb:Auffällig ist auch das Eltern, deren Kind an SID verstarb und bereits Kinder hatten, dass die verstorbenen Kinder in ihrer Entwicklung schnellere Fortschritte gemacht hätten als die Geschwisterkinder.
habe ich jetzt nicht verstanden?


melden

Plötzlicher Kindstod - Wie kommt man darüber hinweg?

11.07.2011 um 21:53
hm.. sind die darauffolgenen Kinder nicht alle weiter von der Enwicklung.. bzw machen mehr Fortschritte weil sie sich mehr abschauen können?


melden

Plötzlicher Kindstod - Wie kommt man darüber hinweg?

11.07.2011 um 21:53
@outsider

Die Kinder erreichen viel schneller als andere Entwicklungsstufen, die Kleine wollte mit 8 Monaten fast nur noch laufen, in der Wohnung tappste sie sowieso immer an der Wand lang, auf allen vieren, nöööö, kann doch jeder, lach.


melden

Plötzlicher Kindstod - Wie kommt man darüber hinweg?

11.07.2011 um 21:55
@Hornisse,

kann ich so nicht beurteilen, danach kam ja mein Sohnemann und Jungs sind ja anders in der Entwicklung, von daher muss ich nein sagen, denn er war ein Faulpelz, er und laufen??? Warum denn, gibt doch Papas Schultern, lach.


melden
Anzeige

Plötzlicher Kindstod - Wie kommt man darüber hinweg?

11.07.2011 um 21:56
Man muss sich für das verstorbene Kind einen Platz suchen; normalerweise ist es das Grab. Falls man alleine nicht mit der Trauer fertig wird, dann sollte man zu einem Therapeuten gehen oder zu einer Trauergemeinschaft.

Ich finde es schon ziemlich schwach, zu behaupten, dass man gar nicht mehr aus der Trauer rauskommt. Sicher, die Trauer wird immer wieder auftreten, aber wichtig dabei ist, dass man in einem gesunden Maße damit umgehen kann.


melden
262 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Massaker von Nankin34 Beiträge
Anzeigen ausblenden