weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Drogen ein Tabuthema?

1.156 Beiträge, Schlüsselwörter: Drogen, Aufklärung, Tabu
souljah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drogen ein Tabuthema?

13.07.2011 um 21:22
@shionoro

bring mal auf den punkt, was du explizit sagen möchtest.


melden
Anzeige

Drogen ein Tabuthema?

13.07.2011 um 21:25
@souljah

Ich möchte sagen, dass es gute Gründe hat die Drogen die momentan illegal sind illegal sein zu lassen.
Und das viele, auch Konsumenten, Drogensucht unterschätzen zu scheinen.


melden
souljah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drogen ein Tabuthema?

13.07.2011 um 21:26
@shionoro

und die wären??

das viele legale und illegale drogas unterschätzen ist richtig.


melden

Drogen ein Tabuthema?

13.07.2011 um 21:35
@JimmiiHQ

Das ist aber nicht der einzige Link oder ?

@shionoro
Es geht nicht darum was es für Extremfälle gibt, die mit Sicherheit existieren sondern wie von mir versucht zu erklären, daß man nicht alle über einen Kamm scheren kann.
Schön, daß du in der Psychatrie arbeitest, schon klar, daß du nur die Extremfälle kennst. Somit bist du aber nicht in der Lage dir ein objektiv richtiges Bild vom Ganzen zu machen.
shionoro schrieb:Meine Arbeit in der Psychatrie ist eigentlich auch nur ne rtl Doku.
Das wollte ich nicht damit zum Ausdruck bringen, es geht lediglich um das Bild, welches die Allgemeinheit von Drogenkonsumenten hat und daß an dem Beispiel mit dem Hartz 4 - Empfänger was dran ist, kannste nicht von der Hand weisen. Du wirst im TV genausowenig n Kiffer sehen, der sein Leben gebacken bekommt und das liegt nicht daran, daß es keine gibt.

P.S. Nur Negatives zu beleuchten bringt genauso wenig was wie nur Positives zu erwähnen.


melden

Drogen ein Tabuthema?

13.07.2011 um 21:35
@souljah

Wie bereits geschrieben:

Eine LEgalisierung von Drogen würde dazu führen, dass es weit mehr, vorallem junge Konsumenten gäbe.

Da Drogen gerade bei jungen Menschen zu psychischen Krankheiten führen können würde die Zahl dieser Krankheiten schonmal ansteigen, dazu die Zahl der abhängigen Menschen.

Dadurch dass diese Zahl ansteigt, und dadurch, dass wir wissen, dass solcherlei psychische krankheiten vererbbar sind, im sinne davon, dass psychisch kranke eltern häufig psychisch kranke Kinder hervorbringen, würde das ganze einen starken effekt auf die Gesellschaft haben.

Außerdem würden dadurch unsere Sozialkassen die ganzen Leute die Wohnheime und Entzugskuren benötigen nicht mehr Auffangen können.
Ob ihr es glaubt oder nicht, so viel würde auch die Legalisierung nicht einbringen.


melden
Chips
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drogen ein Tabuthema?

13.07.2011 um 21:36
souljah schrieb:die menge an reinem thc oder alkohol ist nebensächlich.
Ach ja ? Nun gut - wenn du es am einem rein psychischen Abhängigkeitsverhältnis festmachen willst, kannst du recht haben.

@souljah
Chips schrieb: Da unterscheidet die rauchende Zunft dann nicht zwischen Bier, Rotwein und Strohrum - warum ja auch.....
Ich meinte das wie folgt: bei Canabis unterscheiden die Kiffer feinst-säuberlich unter Heimanbau, gestreckten Zeug ect. Warum auch immer. paralell dazu heisst es schön verallgemeinernd: Alk ist prinzipiell schädlicher als Canabis, egal in welcher Dosis, welche Art und wie oft.
Soviel als Erklärung dazu.

@souljah
Und wo habe ich gestern geschwiegen, als es deiner Meinung nach "knifflig" wurde?
Kann sein, das ich etwas überlesen habe, weil ich "nebenbei" auch noch arbeiten möchte.


melden

Drogen ein Tabuthema?

13.07.2011 um 21:37
@Gedankebeule

Ich kenne nicht nur Extremfälle.
Ich kenne ja auch leute aus meinem Bekanntenkreis.
Aber die Extremfälle sind Grund genug für ein verbot, weil sich ansonsten diese Fälle häufen werden.

Ich schere auch sicherlich nicht alle über einen Kamm. Nichts liegt mir ferner.
Das habe ich hier auch schon mehrfach geschrieben.


melden

Drogen ein Tabuthema?

13.07.2011 um 21:38
shionoro schrieb:Aber die Extremfälle sind Grund genug für ein verbot, weil sich ansonsten diese Fälle häufen werden.
sry aber das ist DIE Verbotsbescheinigung für Alkohol schlechthin....


melden

Drogen ein Tabuthema?

13.07.2011 um 21:38
@shionoro
shionoro schrieb:Wenn er eine Gefahr für sich ist gehört er ebenfalls isoliert und geschützt und zwangsbehandelt.
Das Recht dazu gibt mir die aktuelle GEsetzgebung in Deutschland.
ach ja : die Würde des Menschen ist unantastbar
Meiner Meinung nach ist es gegen die Würde eines Menschen ihn zu irgendwas zu zwingen,
zumal das wie schon erwähnt sowieso meist keine Früchte trägt.


melden

Drogen ein Tabuthema?

13.07.2011 um 21:39
@Gedankebeule

Im übrigen bin ich auch der Letzte der behauptet, dass Medien objektiv seien.

Aber es ist leichter als du denkst, um zu der Unterhaltung von vorher zurück zu kommen, dass das eigene Kind zu einem dieser Extremfälle wird. Und da hilft gut zureden und ansprechpartner sein nichts mehr.

Und sowas wird sich eben bei einer Legalisierung häufen.
Und das möchte ich nicht


melden

Drogen ein Tabuthema?

13.07.2011 um 21:40
@Gedankebeule

Wie gesagt, da muss ich dir eindeutig widersprechen, mit verweis darauf, dass du extreme fälle nicht so gut kennst.

Es ist Menschenunwürdiger solche LEute leiden zu lassen als sie zur Behandlung oder zum Aufenthalt in einem geschützen Raum zu zwingen.


melden

Drogen ein Tabuthema?

13.07.2011 um 21:40
Es ist nicht menschenwürdig jemanden vermodern zu lassen weil er sagt 'lass mich liegen'.
Tut mir Leid, aber das ist nicht mein Verständnis von Würde.


melden
souljah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drogen ein Tabuthema?

13.07.2011 um 21:44
@Chips

mit gestern, vertue ich mich evbentuell. das kann ich nicht ausschließen. diese unterscheidungen sind sowohl beim alkohol als auch beim cannabis hinfällig. nicht weiter diskussionswürdig.

@shionoro

darauf habe ich gewartet. die sozialkassen werden belastet. dir ist bewußt das diabetes (for example) eine zivilisationskrankheit ist, welche jährlich viele (VIEELE) milliarden euro verschlingt? warum verbieten wir nicht erst einmal ungesunde getränke und ungesundes essen, welche diese krankheit in der entstehung begünstigen?! warum zwingen wir nicht (um geld zu sparen natürlich) dickleibige menschen dazu sport zu machen?

WARUM? boah..


melden

Drogen ein Tabuthema?

13.07.2011 um 21:48
@shionoro
shionoro schrieb:Und sowas wird sich eben bei einer Legalisierung häufen.
Und das möchte ich nicht
Das kann ich wieder nur dementieren.
shionoro schrieb:Wie gesagt, da muss ich dir eindeutig widersprechen, mit verweis darauf, dass du extreme fälle nicht so gut kennst.
Da irrst du dich, Mein bestes Kumpelchen hat es aufgrund seines exzessiven Drogenkonsums schwer erwischt. Seit Jahren versuch ich ihn zu überreden sich helfen zu lassen. Hat nie Früchte getragen und zwingen wollte ich ihn nicht, das hat er nicht verdient.
gestern erst bekam ich ein Anruf von ihm in dem er sich endlich eingestand, daß da was nicht richtig bei ihm läuft, erst jetzt sieht er ein, daß er für viele Dinge selbst verantwortlich ist, erst jetzt ist er bereit sich helfen zu lassen. Was er gebraucht hat war lediglich Zeit dies selbst zu erkennen und erst jetzt bin ich davon überzeugt, daß die Hilfe die er bekommen kann auch Früchte trägt. Du kennst sicherlich keinen Extremfall so persönlich wie ich ihn kennen gelernt habe. Du kannst jeden Tag nach Hause gehen und abschalten, ich konnte das nicht. Mit Sicherheit hast du auch von keinem Patienten bedingungsloses Vertrauen geschenkt bekommen.

P.S.: ich schreib hier bestimmt nicht mit weil mir die Erfahrungen fehlen und ich kein Plan hab ;)
MfG


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drogen ein Tabuthema?

13.07.2011 um 21:53
shionoro schrieb:Ich möchte sagen, dass es gute Gründe hat die Drogen die momentan illegal sind illegal sein zu lassen.
hast du wissenschaftliche studien die dies belegen, oder ist das eine rein subjektive wahrnehmung?


melden
Chips
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drogen ein Tabuthema?

13.07.2011 um 21:54
souljah schrieb:sowohl beim alkohol als auch beim cannabis hinfällig. nicht weiter diskussionswürdig.
Wenn Du meinst.....

Offensichtlich hast Du meinen grundlegenden Standpunkt noch nicht herausgelesen - ich bin generell nicht gegen den Konsum von Rauschmitteln, aber ich bin gegen deren Verharmlosung - Verherrlichung - dagegen das dieser Dreck der Jugend " schmackhaft" gemacht wird, und letzt-endlich auch dagegen, das die "gesunde" Allgemeinheit für die Kosten aufkommen soll, die durch fahrlässigen Konsum von legalen und illegalen Rauschmitteln entstehen.

Von mir aus kann sich jeder seine Birne nach Lust und Laune wegbrennen, womit auch immer er will. Seltsamer Weise will dann aber keiner der Konsumenten für die eventuell dadurch entstehenden Folgen aufkommen, dafür ist dann die ach so verpönte, unfreie und geistig vernagelte Spiesergesellschaft wieder gut genug.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drogen ein Tabuthema?

13.07.2011 um 21:56
Chips schrieb:und letzt-endlich auch dagegen, das die "gesunde" Allgemeinheit für die Kosten aufkommen soll, die durch fahrlässigen Konsum von legalen und illegalen Rauschmitteln entstehen.
aber fressen darf ich soviel bis ich platze, nur um mich dann auf kosten der allgemeiheit pflegen zu lassen?


melden

Drogen ein Tabuthema?

13.07.2011 um 21:57
@Chips


Ein zu beachtendes Argument :)


melden

Drogen ein Tabuthema?

13.07.2011 um 21:57
@souljah
@Gedankebeule


Erstmal: Dick sein ist oft genetisch veranlagt. Es gibt Menschen die Sport machen und trotzdem Dick werden und Leute die nie was tun und es nicht sind.
und Diabetes bekommen genauso auch dünne Menschen.

Dicke Menschen entwickeln keine abhängigkeit die mit Drogensucht vergleichbar wäre, und sie werden charakterlich durch ihren konsum nicht verändert.

Dick sein schädigt die Psyche nicht unmittelbar.
Drogensucht Verändert den charakter, lässt nicht mehr klar denken.
Drogensüchtige sind sehr gefährdet für psychische Krankheiten, gerade Kinder.
werden drogen legalisiert, werden viele Kinder Drogen nehmen und es wird eben die von mir erwähnte degeneration der Gesellschaft stattfinden.

Warum glaubt ihr, das wäre nicht so?
NAtürlich werden viele Kinder anfangen drogen zu nehmen wenn ihr Eltern es auch tun, das ist ein ganz natürlicher Prozess.

Wenn es nicht mehr verboten ist werden im Jugendalter viele Konsumieren und drauf hängen bleiben, während ihr hirn noch in der Entwicklung ist.
das sollte euch klar sein.

Das seht ihr doch am Alkohol und am Rauchen.

Viele kiffen, aber längst nicht so viele wie die die trinken oder rauchen, und auch nicht so regelmäßig. Das wäre bei legalisierung anders, und da snicht nur beim Kiffen.


melden
Anzeige
souljah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drogen ein Tabuthema?

13.07.2011 um 21:57
@Chips

pali.. wer verherrlicht hier und wer macht der jugend oder sonst wem, dahingehend etwas schmackhaft? wer? ausser der te und einige birnen, die sich kurz mal gemeldet haben. wer, von denen, die ERNSTHAFT eine diskussion forcieren?


melden
273 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Bakterienfimmel75 Beiträge
Anzeigen ausblenden