Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Amy Winehouse tot

243 Beiträge, Schlüsselwörter: Drogen, tot, Alkohol, Sucht, Amy Winehouse
RedSparrow
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amy Winehouse tot

25.07.2011 um 00:40
...oder hast du von den Fighters jemals so Texte gelesen wie die von Cobain?


melden
Anzeige
RedSparrow
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amy Winehouse tot

25.07.2011 um 00:41
Da sprach das Heroin!


melden
trance3008
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amy Winehouse tot

25.07.2011 um 00:42
@spinello

"das gekd was die tussi täglich für drogen ausgegeben hat, damit hätte man in afrika tausende kinderleben retten können"

Amy war nicht die einzige Wohlhabende, die ihr Geld für unnützes Zeug verschwendete. Solcherart vorwürfe kannst du eigentlich sogut wie JEDEM Promi machen. Hat ein Donald Trump jemals gespendet oder arme Länder bereist? Oder ein Bill Gates? Eine einzige großzügige Spende solch eines reichen Mannes würde den Großteil aller Probleme in Afrika sofort lösen. Aber da wird lieber in Wolkenkratzer & teure Yachten und neue Softwareprogramme investiert...

Also ich verstehe nicht, warum du deine Verbitterung ausgerechnet an einer Drogensüchtigen auslässt, wo doch so viele andere - im gegenteil zur Amy - geistig gesunde Promis diese Wut und Vorwürfe soviel nötiger haben.


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amy Winehouse tot

25.07.2011 um 00:43
die drogen sind nichtma teuer im vergleich zu dem was andre promis für unnütze sachen wie yachten etc. ausgeben^^


melden
trance3008
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amy Winehouse tot

25.07.2011 um 00:45
"Ohne den exzessiven Gebrauch der Droge hätte er zB niemals so kommunikativ sein können"

Wann war Kurt denn bitteschön jemals kommunikativ gewesen? Gerade wegen seiner Drogen war er noch mehr abgetreten, das sieht man vor allen Dingen an seinen Interviews, die er unter Drogeneinfluß machte. Drogen ließen ihn abstumpfen und machten ihn gleichgültig. Nein, ich denke nicht, dass sie etwas zu Kurts Kreativität beigetragen haben. Alles, was sie getan haben, war, die Welt eines begnateten Talents zu berauben.


melden
RedSparrow
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amy Winehouse tot

25.07.2011 um 00:59
Vielleicht hast du recht.

Ich kann nur Parallelen ziehen zu Leuten die ich damals im "prallen" Leben selbst kennen gelernt habe und die in das Schema passen. Ohne Stoff dröge, unscheinbar, langweilig, und sobald aufgeladen, völlig andere Menschen: Kreativ, outgoing (wie man heute so sagt), voll dabei, locker, cool. Das ist die Macht der Drogen über die Leute, besonders die introvertierten, die schüchternen, die sich nicht viel zutrauen, die ein vermindertes Selbstwertgefühl haben, aus welchen Gründen auch immer. Für die einen ist es der Drink, für andere die Pille, für jeden ist etwas dabei. Das gibt zu denken, aber auf der anderen Seite ist das fest in die Geschichte der Menschheit integriert. Zurück zu Cobain: Ich glaube nicht dass Drogen ihn ums Leben gebracht haben, sondern die Gesellschaft. Nicht viel anders als Amy.


melden

Amy Winehouse tot

25.07.2011 um 01:12
Tja der Amy ist das jetzt alles egal. Jetzt braucht sie keine Drogen mehr. Jetzt gehts ihr gut.

Schade um sie. Schade, daß sie sich selber so kaputt gemacht hat. Im Endeffekt war sie ein schwacher Mensch, der diesen ganzen Trubel um sie nicht verkraftet hat.

R.I.P Amy


melden

Amy Winehouse tot

25.07.2011 um 01:14
RIP Amy.....


melden

Amy Winehouse tot

25.07.2011 um 07:14
Was glaubt ihr, warum selbst so ein Junkie wie sie solch eine große Fanbase hatte?

selbst so ein Junkie? ^^

In erster Linie wird hier der Künstler gesehen. Natürlich Geschmacksache, trotz allem eine Tatsache das dieser junge Mensch eine spitzen Soulsängerin war. Eine Wahnsinnskarriere hingelegt.
Das und auch NUR das.. über das sollten wir urteilen.

Die andere Seite ist der Mensch selbst. Eine Geschichte wie von Vielen. Eine Kindheit geprägt durch eine Scheidung. Es häufig vorkommt das dann junge Menschen in eine Essstörung hineinrutschen. Die Folge, sich nicht zu lieben, kein Selbstvertrauen.

Leider ist die Schattenseite vom Ruhm, der Mensch sehr viel Geld hat. Wenn dann nicht therapiert wird, kommen andere Süchte hinzu. In diesem Fall Drogen und Alkohol. Sehr schwer sich diesem Kreislauf zu entziehen. Letztendlich eine Beschleunigung der Selbstzerstörung, die logischerweise bis hin zum Tod führt.
Liebe, bzw einen Menschen an seiner Seite kann demjenigen den Weg erleichtern, Motivation geben. Der falsche Partner bzw.ein kranker Partner allerdings, ist zusätzliches Gift.

In diesem Sinne.. Geld repariert gar nichts. Das Mädchen hat wohl leider Pech gehabt.


melden

Amy Winehouse tot

25.07.2011 um 07:29
Bis gestern Abend kannte ich die Dame gar nicht. Daher erschüttert mich ihr tot nicht mehr, als der eines jeden anderen Drogentoten. Höchstwahrscheinlich wird es nun wieder einmal eine große Anti-Drogenkampagne geben, während sich gleichzeitig hunderte andere den Goldenen Schuss setzen. Über die wird dann allerdings nicht berichtet.


melden

Amy Winehouse tot

25.07.2011 um 08:05
Also ich finde es traurig.

Das Problem ist doch, dass die Drogen einem ein Gefühl geben sollen, das manche Menchen anscheinend anders nicht erreichen können (Liebe? Geborgenheit? Glücklich sein?). Daher zieht man sich immer öfter in diese Welt zurück in der anscheinend alles schön ist.

Wie oben gelesen kann man ascheinend auch einfach so aufhören, aber dazu braucht man wohl halt, was Amy wohl nicht hatte.

Wie bei allen anderen des Berühmten "Club 27" (Curt Cobain, Brian Jones, Janis Joplin, Jimi Hendrix) war die Genialität verknüpft mit einer Sensibilität, die Drogenkonsum geradezu zwingend mit sich zieht..


melden

Amy Winehouse tot

25.07.2011 um 10:46
@smodo
@trance3008
@RedSparrow


Natürlich gibt es das, was wird den in Psychiatrien gemacht? Wer Selbst/fremdgefährdet ist kann zwangseingewiesen werden..was ist damals mit Britney passiert? Genau das! Und hat es ihr geholfen? Natürlich, sonst würde sie jetzt noch grinsend mit Glatze herumlaufen. Aber man wollte Geld machen und Aufsehen haben, also schickte man Amy zugedröhnt auf die Bühne (siehe mein gepostetes Video), sie scheint in einer anderen Welt zu sein, hat keine Lust etc..wird ausgebuht, ausgepfiffen geht von der Bühne. Vielleicht ist sie zu Hause clean und schaut sich die Videos an und ist zutiefst beschämt über sich, das Managment ist fein raus, weil es die Konzerte abgesagt hat um Amy Zeit zu geben, obwohl sie bestimmt auf die Bühne gezerrt wurde. Was passiert? Ein Teufelskreis, sie nimmt Drogen um vllt. den Schmerz und alles zu vergessen/betäuben und macht so neue Skandale, wo alle Augen auf sie gerichtet werden. Das Management lässt alles geschehen, denn so steht sie in der Presse etc.. da hätte jemand rigoros eingreifen müssen, so wie bei Britney damals. Wenn ich Videos aus Belgrad ansehe, habe ich unendliches Mitleid, denn das ist eine Kuh die gemolken wird, und auch wenn sie nun tot ist, wird weitergemolken, schrecklich.


melden
Stonechen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amy Winehouse tot

25.07.2011 um 11:25
Ich finde @Hornisse ´s Beitrag gut geschrieben und schließe mich dessen an.

Ein Kreislauf ,der nur zu durchbrechen ist wenn man ein sagenhafter starker Mensch ist.


melden

Amy Winehouse tot

25.07.2011 um 11:44
Josefvon... schrieb:Liebe? Geborgenheit? Glücklich sein?
Immer diese Verklärung und das subtil Romantische daran...

Viele nehmen das Zeug einfach nur, um sich das Hirn wegzuträumen und es geil zu finden, so high zu sein. Da sind oft ganz niedere Beweggründe dahinter.

Gerade Musiker denken oft, sie könnten im High-Zustand die besten Songs komponieren, weil sie dann vom Alltagsdenken befreit seien. Mehr sag' ich dazu nicht!

Viele Musiker nehmen's auch, weil sie dadurch glauben, sie könnten dem Streß auf der Bühne entgehen, weil sie dann gaaaaanz entspannt wären.

Das Amy tot ist, ist traurig, ohne Zweifel, aber sie hätte diesen Weg nicht gehen müssen. Sie hatte Chancen angeboten bekommen, aufzuhören... ich denke mal, sie wollte nicht aufhören!

Ohne Eigeninitiative läuft da einfach nix!


melden
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amy Winehouse tot

25.07.2011 um 13:49
War doch zu erwarten, bei DEM Lebenswandel.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amy Winehouse tot

25.07.2011 um 14:02
Ich denke Amy hat genau gewusst worauf sie mit ihrer Sucht "hinarbeitet"...

Ist ein nichtmal so seltenes Phänomen bei Abhängigkeit, dass der/die Betroffene sich gegen Therapie und Entziehungskur aussprechen, oder garnichts davon hören wollen.

Es ist eine Frage wie sich die Betroffenen generell sehen und bei Künstlern wie Amy würde ich fast schon von einer latenten Todessehnsucht ausgehen wollen, sie reizen emotional ihre Grenzen aus, eventuell ja in dem Glauben je tiefer die Emotionen die sie empfinden um so authentischere Texte und Werke zustande zu bekommen.

Ich weiß nicht was Amy in ihrem kurzen Leben wirklich so alles durchgemacht hat und ob der frühe Erfolg nicht sogar mit zu ihrem Absturz beitrug, ich denke sie wurde auch in gewisser Weise von den Menschen die sie umgaben "verheizt".

Für Abhängige ist es verdammt schwer den eigenen inneren Schweinehund zu bekämpfen und es gibt einfach viel zu viele (nicht nur in Promikreisen), die nicht rechtzeitig genug reflektieren was die Substanz auf der sie sind für Folgen für Körper und Seele haben, schaut man sich mal die Vitas und die Werdegänge der andern "Club 27er" an !

R.I.P. dear Amy !


melden
spinello
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amy Winehouse tot

25.07.2011 um 14:55
AW AD


melden

Amy Winehouse tot

25.07.2011 um 15:01
@trance3008
trance3008 schrieb:Amy Winehouse ist gestern mit nur 27 Jahren ihrem exzessiven Drogen- und Alkoholkonsum erlegen.
Aha, gibt es schon ein Ergebnis der Obduktion? In allen Medien wird ja bislang nur wild spekuliert...


melden

Amy Winehouse tot

25.07.2011 um 15:22
Ich finde es es zimmlich tragisch weil es ja zu erwarten war. Jeder hat gewusst das es früher oder später so weit kommen wird und trotzdem konnte es nicht verhindert werden.


melden
Anzeige

Amy Winehouse tot

25.07.2011 um 15:23
1. sie hat nicht aufgehört oder hat den willen nicht gehabt was zu:

2. leitet: sie hatte ein scheiss umfeld ich denke niemand wollte ihr richtig helfen - lässt sich doch mit MJ vergleichen.


keine ahnung wo da die genaue ursache liegt ich denke das ist ein fliessender übergang aber ein ist sicher: viele schauen nur zu anstatt zu helfen.


melden
103 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden