weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Amy Winehouse tot

243 Beiträge, Schlüsselwörter: Drogen, tot, Alkohol, Sucht, Amy Winehouse
SallySpectra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amy Winehouse tot

25.07.2011 um 15:36
@darkylein

Das hab ich Samstag oder Sonntag auch im anderen Amy-Thread geschrieben. Wie bei Britney hätten sie sie zwangseinweisen müssen. Und dann nach 14 Tagen Entzug nicht einfach entlassen, sondern Therapie, Reha, Kur etc.
Aber wer weiß, ob das etwas gebracht hätte. Eigentlich "musste" sie jetzt sterben. Hätte sie noch 12, 15 Jahre nur durch ihre Drogenexzesse Schlagzeilen gemacht, dann wäre sie nicht mal mehr zur Musiklegende geworden. Dann wäre sie nur noch ein fast unbekannter Junkie gewesen, der mal paar Lieder sang...
Legenden sterben jung und/oder tragisch. Amy tat beides...


melden
Anzeige

Amy Winehouse tot

25.07.2011 um 15:46
@SallySpectra

Sie hatte doch doch schon etliche erfolglose Entzüge hinter sich, was hätte da noch ne Zwangseinweisung gebracht?

Genauso unnötig wie die plötzlichen guten Ratschläge: hätte könnte würde..... Leute, dafür ist es doch nun wirklich zu spät.
SallySpectra schrieb:Legenden sterben jung und/oder tragisch. Amy tat beides...
Von einer Legende würde ich jetzt da nicht sprechen. Kann nicht verstehen das Musiker, die mal ne Handvoll Hits landeten und früh aufgrund ihres Lebenswandelns starben gleich so hochgejubelt werden.


melden
SallySpectra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amy Winehouse tot

25.07.2011 um 15:48
@NoSilence

Beruhig dich wieder. Sonst fällst du noch tot um und wirst zur Allmy-Legende...


melden

Amy Winehouse tot

25.07.2011 um 15:51
@SallySpectra
SallySpectra schrieb:Beruhig dich wieder
Ähm lol???


melden
SallySpectra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amy Winehouse tot

25.07.2011 um 15:58
@NoSilence

Ich seh es einfach so, dass sie nach ihren Entzügen immer zu früh wieder zurück ins Rampenlicht ging / geschickt wurde. Ähnlich wie dieses Hollywood-Gör. Wie hießt die? Lohan nochwas. Heute geht sie auf Entzug und 3 Zage später wird sie als geheilt entlassen.

Was die Ratschläge betrifft:
NoSilence schrieb:Genauso unnötig wie die plötzlichen guten Ratschläge: hätte könnte würde.....
Wäre ich ein Verwandter oder ihr Manager etc., dann würde ich dir recht geben. Aber ich bin nur ein Fan. Wäre ich ihr Bruder oder sonstwas, hätte ich sie gepackt und zwangseinweisen lassen.


melden

Amy Winehouse tot

25.07.2011 um 15:58
@NoSilence
Ja aber Amy brauchte ne richtige Therapie, nicht eine Entzugsklinik bei der man ein und aus kann wie man will und die einfach nur Geld macht (Kosten von 15000 Euro pro Woche)


melden
SallySpectra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amy Winehouse tot

25.07.2011 um 16:04
@darkylein

Genau das meinte ich auch. Einfach mal 3 oder 6 Monate weg von der Bildfläche. Aber da spielen sicher Plattenbosse, die viel Geld verdienen wollen, nicht mit.


melden

Amy Winehouse tot

25.07.2011 um 16:05
@SallySpectra
ja da hast du recht, eben hauptsache auf die Bühne, egal ob sie will oder nicht, ob sie zugedröhnt ist oder nicht, gibt ja genügend Blätter/Sendungen die darüber berichten..und ich will ja nicht wissen wieviele zu den Konzerten gegangen sind um genau DAS zu sehen und dann empört getan haben.


melden

Amy Winehouse tot

25.07.2011 um 16:06
@darkylein

Die finanziellen Möglichkeiten hätte sie dazu gehabt, ebenso hätte ihr Promi-Status ihr die Tür zu einer sofortigen Therapie geöffnet, während ein Otto-Normalbürger erstmal monatelang auf eine Warteliste gesetzt wird.

Das einzige was da hilft ist der eigene Wille diesen Schritt zu gehen und den hatte Amy nunmal nicht.


melden

Amy Winehouse tot

25.07.2011 um 16:13
@NoSilence
ich rede nicht davon, dass sie keine finanzielle Möglichkeiten gehabt hat, sondern als Klinik kann man doch die Leute nicht ein und aus lassen wie sie wollen. Wenn dies so wäre wäre kaum jemand trocken. Ein Entzug dauert länger als 2-3 Tage, da gehört auch eine richtige Nachbetreuung dazu


melden

Amy Winehouse tot

25.07.2011 um 16:14
@SallySpectra
SallySpectra schrieb:Wäre ich ihr Bruder oder sonstwas, hätte ich sie gepackt und zwangseinweisen lassen.
Woher weißt du denn was die Familie und ihr Umfeld für sie getan hat? Kanntest du Amy und ihre Familie/Umfeld denn persönlich oder gibst du nur das wieder, was du aus der Presse hast?


melden
SallySpectra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amy Winehouse tot

25.07.2011 um 16:17
@NoSilence

Wo steht da, dass ich weiß, was ihre Familie tat? Wo habe ich das denn bitte erwähnt? :D


melden

Amy Winehouse tot

25.07.2011 um 16:17
@darkylein

Das setzt aber voraus das die Person, die Zwangseingewiesen wird, entmündigt wurde und unter Betreuung steht. Oder aber durch die Polizei wenn eine akute Eigen-oder Fremdgefährdung vorliegt.

Und die Rückfallquote bei Abhängigen ist immens hoch. Nur die allerwenigsten schaffen es den teufelskreis zu durchbrechen. Dazu gehört aber wie gesagt auch der Wille das zu tun.


melden

Amy Winehouse tot

25.07.2011 um 16:19
@NoSilence
Ich denk das wäre bei Amy kein Problem gewesen..aber wenn der Papi halt meint sie müsse singen, tja da kann man nix machen.


Wegen der Rückfallquote, dass mag ja sein, aber deswegen muss man nicht alle so rumlaufen lassen.


melden

Amy Winehouse tot

25.07.2011 um 16:32
@SallySpectra

ich schrieb ja auch Familie UND ihr Umfeld. Und das Managment befand sich auch in ihrem näheren Umfeld.

Man konnte Amy eben nicht helfen. Man sollte daher auch niemanden anklagen. Zumindest so lange nicht bis die eindeutige Todesursache ausreichend geklärt ist.

Ihr Tod kam jetzt auch nicht wirklich überraschend, von dem her ist die Schuldfrage eher überflüssig. Es hat sie niemand dazu gezwungen den Plattenvertrag anzunehmen und Drogen zu konsumieren.

@darkylein


Rückfallquote deswegen da der Wille nicht vorhanden ist von der Sucht wegzukommen bzw. sich mit den Problemen auseinanderzusetzen. Und wenn jemand nicht will, dann sollte man das akzeptieren. Ist doch deren Leben und Entscheidung wie sie "herumlaufen".


melden

Amy Winehouse tot

25.07.2011 um 16:34
@NoSilence
klar wenn jemand nicht will..aber ich frage mich ob das immer Wille ist, oder nicht eine Flucht vor der Realität..bei Heroin werden viele durch die Entzugssymptome zum nächsten Schuss getrieben.


melden
SallySpectra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amy Winehouse tot

25.07.2011 um 16:36
@NoSilence

Natürlich konnte man ihr zum Schluss nimmer wirklich helfen. Und überraschend war es auch für niemanden, das ist klar. Und was hinter den Kullissen passierte, weiß keiner. Dennoch traurig. Jedenfalls für die, die ihre Musik mochten...


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amy Winehouse tot

25.07.2011 um 16:43
Jetzt gehört Amy auch zum "Club der 27".

Für mich war sie eine der besten Soul-Sängerinnen aller Zeiten.
Und sie hat ihr Motto wahr gemacht:
"Live fast, love hard, die young!"

Grüß Brian Jones, Jimi Hendrix, Janis Joplin, Jim Morrison und Kurt Cobain -
alles 27er!

Die Besten sterben jung!


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amy Winehouse tot

25.07.2011 um 17:08
@Kiiwii

und was soll man bitteschön machen, wenn die Bereitschaft und Erkenntnis vom Betroffenen selbst nicht gegeben ist, dass es Zeit zum Entzug ist und danach wirklich nur ein absolutes cleansein das eigene Leben rettet ?

Hattest du selbst mal mit Abhängigen zu tun ?

Solange diese Selbsteinsicht nicht gegeben ist, kannst du helfen wollen wie du willst. Letztendlich hat es jeder Betroffene nur selbst in der Hand !


melden
Anzeige

Amy Winehouse tot

25.07.2011 um 17:15
Hallo,
also mein vater war seit seinem 15 Lebensjahr an Heroin süchtig
Unzählige Therapien und Entzüge haben nichts gebracht

Er war 8 Wochen erfolgreich clean und es ging 3 tage noch gut.

Dann trank er ein bier kaufte sich dann x-tasy und heroin

Am 4 Juni 2011 ist er an einer überdosis von 12 xtasy pillen und einem schuss der sogenannten Krokodil droge gestorben.

Als er gefunden wurde lag er mit der Nadel noch im arm auf der Couch

Er wollte eigentlich diesmal für immer davon weg sein
Er hat mehrere Kilos zugenommen und sah wirklich gut aus.

Dann kam sowas ...

Er ist mit 47 Jahren verstorben.

Ich weiss wie hart es ist mit einem drogen süchtigen zu tun zu haben zumal man sie nicht andauernd beobachten kann.

Ist genauso wie bei den zigaretten rauchern.
Wenn se unglaubliche schmacht haben suchen sie jeden cent zusammen um sich kippen kaufen zu können .


melden
278 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden