weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die letzten 21 Tage.

Keysibuna
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten 21 Tage.

05.08.2011 um 16:35
@ramisha

Leider musste ich neulich diese merkwürdige Verhalten an eigenen Leib erfahren und muss sagen es ist nicht schön wenn man ohne Worte stehengelassen wird. Da sind mir auch wahre, auch wenn sie schmerzen, Worte lieber als diese unerträgliche Stille.


melden
Anzeige

Die letzten 21 Tage.

05.08.2011 um 16:40
Manchmal scheint es aber auch, als würden manche die Worte gar nicht erst gehört haben wollen ;)


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten 21 Tage.

05.08.2011 um 16:41
@Keysibuna
Da hast du mit Sicherheit Recht und jede Frage ist einer Antwort wert,
blos ist das von Fall zu Fall unterschiedlich zu sehen und ich kann von
mir und hier aus nichts dazu sagen.


melden
Keysibuna
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten 21 Tage.

05.08.2011 um 16:41
@lateral

Wenn die Worte nie ausgesprochen wurden, kann man sie auch schlecht wahrnehmen.


melden

Die letzten 21 Tage.

05.08.2011 um 16:42
@Keysibuna
Ok, das ist dann ein anderer Schuh.
Aber manche kommen auch einfach nicht mit wahren Worten klar, oder tun so, als hätte man nix gesagt usw. Die Wahrheit kann ja auch weh tun :(


melden
Keysibuna
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten 21 Tage.

05.08.2011 um 16:46
@ramisha

So dachte ich auch immer und wurde einen besseren belehrt. ^^

@lateral

Siecher tut die Wahrheit ab und zu weh, aber lieber nen kurzen Schmerz zu ertragen als dauer Leid und dauer Versteckspiel.


melden
Chips
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten 21 Tage.

05.08.2011 um 17:07
Keysibuna schrieb:Leider musste ich neulich diese merkwürdige Verhalten an eigenen Leib erfahren und muss sagen es ist nicht schön wenn man ohne Worte stehengelassen wird. Da sind mir auch wahre, auch wenn sie schmerzen, Worte lieber als diese unerträgliche Stille.
Gibt nichts Schlimmeres als Ungewissheit.


melden

Die letzten 21 Tage.

05.08.2011 um 18:18
@Keysibuna
Keysibuna schrieb:Aber was ist wenn man nach diesem Buch noch 25 Jahre lebt und in in dieser Zeit sich vieles geändert hat??
die vergangenheit kann sich nicht ändern, die erlebnisse die du hattest bleiben bestehen daher stellt sich diese frage eigentlich gar nicht ..... du könntest höchstens eine andere sichtweise erhalten jedoch steht es dir doch frei entweder eine fortsetzung deines buches zu schreiben oder eine neuauflage ...... ausserdem denke ich je älter man wird um so mehr vergisst man, hat man ein buch kannst du immer darin nachstöbern und du siehst auch gleich ob deine persönlichkeit gleichgeblieben ist, du immer noch die dinge so siehst wie du sie geschrieben hast oder ob du dich weiterentwickelt hast und jetzt anders darüber denkst ...... weiters brauchen deine nachkommen später mal keine ahnenforschungen betreiben :-) ..... also so gesehen eine feine sache .....

@lateral
lateral schrieb:Aber diese Menschen sterben auch und somit erlöscht die Spur in deren Herzen.
Auch nicht Sinn und Zweck der Sache.
nein im gegenteil wenn das buch von generation zu generation weitergegeben wird dann bleibst du immer in erinnerung.

@ramisha
ramisha schrieb:Wenn @-Therion- keine nachteiligen Erfahrungen gemacht hat, scheint die
Offenlegung geglückt, sie ist aber in jedem Fall gründlich zu überdenken.
nein im gegenteil .... ich habe nichts zu verheimlichen und ich stehe dazu so wie ich bin und mein leben führte .... ich bin ein sehr offener mensch sage was ich denke und möchte das jeder weiss was mich als mensch ausmacht um nicht verkannt zu werden .....

schwer zu erklären aber meiner meinung nach und aus den erfahrungen die ich machte, können dich menschen erst dann richtig einschätzen wenn sie wissen wie es in dir innerlich aussieht mein leben hat sich sehr zu positiven geändert seit ich mich nicht verschließe offen über alles spreche.

vorher wurde ich verletzt, gedemütigt, ausgespottet, verlacht, hintergangen, gemobbt ectr. weil die menschen nicht wussten was in mir vorgeht, was ich erlebte weil ich mich ihnen nicht mitteilte verstehst du ..... ich selbst, meine verschlossenheit war schuld das ich so viel schlechtes erlebte das ist jedenfalls meine erfahrung die ich machte .....
ramisha schrieb:zumal er ja gesagt
hat, dass er seine Gefühle nicht wirklich gut zeigen kann.
"Ich hab dich lieb" lässt sich manchmal viel leichter schreiben als sagen! ;-)
ich bin übrigens eine "sie" ..... ja du hast recht ,ich kann schriftlich stunden und seitenlang über meine gefühle sprechen aber ich kann sie nicht zeigen und auch um meiner umgebung zu erklären warum das so ist habe ich mein leben niedergeschrieben damit sie mich besser verstehen können.
du kannst es dir nicht vorstellen aber es tut wirklich weh wenn man zb. einen menschen in den arm nehmen möchte um ihn zu zeigen das man ihn gerne hat aber dazu nicht fähig ist weil man eine inner sperre hat die man nicht ausschalten kann.


@Keysibuna
Keysibuna schrieb:Sagen und schreiben lässt sich eigentlich relativ leicht, aber daran glauben ob derjenige es ernst meint ist das Problem ^^
ich denke wer zb. so wie ich in meinen buch wirklich alles von sich preis gibt, von kindheit an uder wird zu 100% ernst genommen .... ausserdem wissen meine mir nahestehenden personen sehr genau das ich sie niemals anlügen würde und das weiss ich auch von ihnen denn sonst wären sie nicht meine freunde.


melden

Die letzten 21 Tage.

05.08.2011 um 18:21
was ich noch sagen möchte in 20 tagen wird sich natürlich kein buch mehr ausgehen ich braucht für meines 1 jahr aber die lösung wäre vielleicht auf ein tonband deine gedanken und gefühle zu sprechen oder vor einer kamera ich denke das wäre auch für dich sehr befreiend dir einfach mal alles von der seele reden zu können und für die anderen wäre es eine wundervolle erinnerung.


melden

Die letzten 21 Tage.

05.08.2011 um 18:22
was ich noch sagen möchte in 20 tagen wird sich natürlich kein buch mehr ausgehen ich braucht für meines 1 jahr aber die lösung wäre vielleicht auf ein tonband deine gedanken und gefühle zu sprechen oder vor einer kamera ich denke das wäre auch für dich sehr befreiend dir einfach mal alles von der seele reden zu können und für die anderen wäre es eine wundervolle erinnerung.


melden
Keysibuna
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten 21 Tage.

05.08.2011 um 18:24
@-Therion-

Natürlich ist Aufnahmen in so kurze Zeit zweckmäßiger und geht schneller.


melden

Die letzten 21 Tage.

05.08.2011 um 18:50
Hallo zusammen,

Stellt euch vor ihr habt nur noch 21 Tage zu leben.

Der Grund spielt hier eigentlich keine Rolle!!

- Wie bereitet man sich vor?
Ich denke auf sowas kann man sich nicht richtig vorbereiten. Triffts einen doch wie der Schlag.
Nach dem ersten Schock würde ich die Zeit schon nutzen um mein Begräbnis (oder ähnliches) zu planen. Wenn schon so schnell sterben, dann wenigstens die Bestattung so wie ich das möchte

- Was würdet ihr in diesen 21 Tagen machen?
Das ist schlecht zu sagen. Unter anderem würde ich meinen Nachlass regeln. Vielleicht schon einigen Behördenkram regeln, der für die Angehörigen in der Zeit immer schwierig ist.
Und ja, ein paar Tage würde ich mich schon zuballern mit Alk. Wohl an dem Tag selber auch.

- Welche Gedanken würdet ihr nachgehen?
Warscheinlich würde ich mein Leben revue passieren lassen. Darüber nachdenken, warum ausgerechnet ich in 21 Tagen die Welt verlassen muß und wohl auch drüber nachdenken, ob ich irgendwas verbrochen habe, da ich noch zu jung bin um zu sterben.

- Wie und auf welche Art würdet ihr anderen Menschen beibringen das die Zeit zu gehen gekommen ist?
Wohl so, wie es mir auch gesagt wurde. Für jeden Freund würde ich mir die Zeit nehmen und ihn/sie aufklären und mich dann in Ruhe verabschieden.

- Welche Ängste oder Hoffnungen empfinden?
Die Angst was nach dem Tod kommt. Niemand weiß es ja. Und natürlich auch die Angst vor dem Übertreten in den Tod und eventuelle Schmerzen.

- Sucht ihr dann menschliche Nähe oder würdet ihr euch in die Einsamkeit zurückziehen?
Für mich ganz klar: menschliche Nähe. Alleine würde ich es sicher nicht aushalten. Und wenn es soweit ist, das letzte was ich sehen und fühlen möchte ist mein Schatz

ich weiß das man sich nicht gerne Gedanken über solche Sachen macht aber es würde mich interessieren wie ihr euch so eine Situation vorstellt?
Nein Gedanken macht man sich um so ein Thema nicht gerne.
Eni


melden
Keysibuna
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzten 21 Tage.

05.08.2011 um 18:56
@Einfachnurich

Danke dir weil du dir die Zeit genommen hast und deine Gedanken, die du nicht gerne machen würdest, trotzdem uns mitgeteilt hast.

Finde interessant wie verschieden und doch iwo ähnlich die Gedanken so sein können, wenn es um Tod geht.


melden

Die letzten 21 Tage.

05.08.2011 um 19:07
ich finde es auch interessant die unterschiedlichen meinungen und ansichten zu lesen und frage mich gerade warum einige sich in die einsamkeit zurückziehen würden (wie ich zb.) und andere eher die nähe ihrer freunde suchen ..... liegt es am alter, an der entwicklung der persönlichkeit an positiven/negativen erfahrungen oder an der erziehung .... oder spielt etwas ganz anderes eine rolle ?

bis jetzt konnte ich nur erkennen bzw. macht es den anschein für mich das eher die jüngeren semester sich nähe wünschen .....


melden

Die letzten 21 Tage.

05.08.2011 um 20:25
@-Therion-
Das streich mal wieder mit den jüngeren Semstern. Ich glaube unsereiner gehört schon in die Rentnerecke :)
Vielleicht liegt der Grund darin, was für Erfahrungen man mit Menschen gemacht hat. BZW wie einem Nähe vermittelt wurde. Ob Nähe trösten und Angst nehmen kann.
Eni


melden

Die letzten 21 Tage.

05.08.2011 um 20:46
@Einfachnurich

hmmm sehr guter ansatz auf mich würde deine theorie passen zumindest halbwegs denn bei mir war es eher das ich keine nähe erfahren habe und als ich sie gab dafür bestraft wurde bzw. andere dadurch leid ertragen mussten das sich schlussendlich wieder auf mich auswirkte in form von schuldgefühlen und seelischen schmerz .... seitem kann ich keine emotionen mehr zeigen das näher zu erklären wäre allerdings eine lange geschichte also lass ich es lieber so stehen

desshalb würde ich mich auch für einen rückzug entscheiden weil ich nicht wollte das mich jemand leiden sieht weil ich dadurch selbst seelisch leiden würde. auch umgekehrt würde ich niemanden sehen wollen der kurz vorm sterben wäre weil ich die person so in erinnerung behalten möchte wie sie war zudem empfinde ich den tod als etwas persönliches das man mit sich selbst ausmachen muss.


melden

Die letzten 21 Tage.

05.08.2011 um 20:54
@-Therion-
Da gebe ich aber zu bedenken, daß es doch Menschen gibt, die sich von Dir evtl verabschieden wollten. Dir vielleicht noch etwas sagen wollen.
Ich habe schon ein paar Freunde/Familienmitglieder durch plötzlichen Tod verloren. Daher kenne ich von mir den Wunsch, ihnen vielleicht noch was gesagt haben zu wollen.

Menschliche Nähe habe ich von Hause aus ebenfalls nicht kennengelernt. Hatte aber vor etwas mehr als einem Jahr das Glück einen tollen Partner zu finden und seitdem genieße ich die Nähe und hole ne Menge nach, von dem was früher so gefehlt hat.
Bei ihm möchte ich in meiner letzten Stunde sein. Ihn möchte ich als letztes sehen und fühlen. Und er könnte mir wohl die Angst vorm Sterben nehmen.
Eni


melden

Die letzten 21 Tage.

05.08.2011 um 21:16
@Einfachnurich

ich lebe auch seit 12 jahren in einer beziehung ... zum glück hat mein partner verständnis für mein emotionals problem und führen dennoch eine schöne beziehung weil er weiss warum ich mich nicht so verhalten kann wie es vielleicht in anderen beziehungen üblich ist..... was ich sagen möchte, selbst bei ihm würde ich es nicht haben wollen das er in meiner nähe ist. ich kann es nicht erklären warum irgendwie scheint es für mich falsch zu sein im augenblick des todes umzingelt von menschen zu sein die vielleicht weinen und trauer ausstrahlen .....

ich kenne auch den wunsch jemanden nicht noch etwas gesagt zu haben, diese erfahrung ist sehr schmerzlich für mich und ich leide auch sehr darunter aber genau deshalb lebe ich nun viel bewusster seit dieser erfahrung ..... um niemals wieder sagen zu müssen "zu spät" .... genau desshalb bin ich ein offener mensch geworden um diese zwei wörter niemals wieder in den mund nehmen zu müssen, deshalb verfasste ich auch meine biografie und bin durch diese erkenntnis gänzlich ein anderer mensch geworden ....

wenn man nämlich mit dieser einstellung lebt, sagt was man sagen möchte, offen und ehrlich ist, so lebt das man sich keine gewissensbisse machen muss oder bei jemanden in der schuld steht ectr. dann gibt es nichts was man noch sagen möchte weil man mit sich und seiner umgebung im reinen ist. und wer mir zu lebzeiten nicht sagen konnte was er denkt der wird mich auch in der stunde des todes nicht damit helfen im gegenteil wenn mir jemand dann sagen würde das er mich liebt zb. von jemanden bei dem ich es nicht erwarten würde dann würde mich das unglücklich machen weil doch so viel zeit zu lebzeiten verschwendet wurde und es jetzt zu spät ist daraus etwas zu machen ...... so denke ich jedenfalls darüber .....

ich weiss ich bin anders :-) *gg*


melden

Die letzten 21 Tage.

05.08.2011 um 21:23
@Keysibuna


warst du jemals in solch einer Situation, du gedacht hast nun ist dein Leben vorbei ? :)

solch Fragen sind nicht zu beantworten....


melden
Anzeige

Die letzten 21 Tage.

05.08.2011 um 21:24
@-Therion-
Das mit der Offenheit habe ich auch versucht, bin aber, grade in letzer Zeit, so richtig auf die Klappe geflogen. Da meint man, man hat Freunde? Awatt, nen Messer haste im Rücken. Von daher bin ich nicht so offen wie Du. In äußersten Notfällen schon.
Wie auch immer Du denkst, nachvollziehbar ist es.
Aber ich bin halt ein Mensch, der in so einem "Fall" bewußt Abschied nehmen wollen würde.
Eni


melden
94 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden