weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Pechvogel & Fettnäpfchen Schicksal oder Zufall

64 Beiträge, Schlüsselwörter: Zufall, Schicksal, Pechvogel, Fettnäpfchen
DerEgoist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pechvogel & Fettnäpfchen Schicksal oder Zufall

09.08.2011 um 01:31
leute, ich muss euch leider enttäuschen, mein pech stellt euer pech in den schatten! hrhr :D
ich könnte zum thema pech einiges sagen aber dazu müsste ich soweit ausholen, dass ich dann heavy offtopic wäre.

vieleicht hat es auch mit meinem extremen ansprüchen gegenüber dem leben zu tun, die sind sowas von überirdisch, dass man denen gar nicht gerecht werden kann - das ist aber inakzeptabel^^

wenn bei mir so einiges schief läuft, seis auch nur im kleinen, dann merke ich wie abhängig man eigentlich von den äusseren einflüssen ist. man führt mir so immer wieder vor augen, dass ich keine absolute kontrolle über das leben habe.


melden
Anzeige
leserin
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pechvogel & Fettnäpfchen Schicksal oder Zufall

09.08.2011 um 01:32
:D
ui 3 Steinböcke..

ja , wir alle haben etwas gleiches.., Nachdenklichkeit.. :-) , deswegen sind wir in Allmy ,.. und alles Nachtgespenster....

jetzt doofe Frage..

geht es Euch auch wie mir.., soo dieses 2 Schritte vor 3 Schritte zurück?

LG Euch


melden
leserin
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pechvogel & Fettnäpfchen Schicksal oder Zufall

09.08.2011 um 01:33
@Egoist..

bist Du auch Steinbock?

LG Dir


melden

Pechvogel & Fettnäpfchen Schicksal oder Zufall

09.08.2011 um 01:35
leserin schrieb:geht es Euch auch wie mir.., soo dieses 2 Schritte vor 3 Schritte zurück?
Naja, sagen wir so, ich habe auch schon so Einiges erlebt etc. Aber es gibt auch positive Dinge/Menschen die mir immer wieder Kraft und Freude geben in diesem Leben. :-)


melden
DerEgoist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pechvogel & Fettnäpfchen Schicksal oder Zufall

09.08.2011 um 01:37
@leserin

ich bin ein fisch xD


melden

Pechvogel & Fettnäpfchen Schicksal oder Zufall

09.08.2011 um 01:38
@DerEgoist
Willst du irgendein Beispiel nennen, was dein Pech betrifft? Oder deine Ansprüche beschreiben?


melden

Pechvogel & Fettnäpfchen Schicksal oder Zufall

09.08.2011 um 01:39
@leserin

Eigentlich nicht. Ich hab meine Höhen und Tiefen im Leben gleichermaßen. :D


melden
leserin
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pechvogel & Fettnäpfchen Schicksal oder Zufall

09.08.2011 um 01:40
@Türkis.. @egoist @ripper und die die hier mitlesen..

ich geh schlafen.., ich möcht mich für Eure Aufmerksamkeit bedanken.., und Eure Antworten.

Ich schau morgen dann wieder hierrein...

wünsche Euch gute Nacht ..

süsse Träume.

LG Euch


melden
leserin
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pechvogel & Fettnäpfchen Schicksal oder Zufall

09.08.2011 um 01:41
ok @ripper :-)
Achterbahn des lLebens ;)

gute Nacht Euch


melden

Pechvogel & Fettnäpfchen Schicksal oder Zufall

09.08.2011 um 01:42
@leserin
Schlaf gut und träum was hoffentlich gaaaanz Schönes. :-) Bis dann.


melden

Pechvogel & Fettnäpfchen Schicksal oder Zufall

09.08.2011 um 01:43
@leserin

Ja, das Leben ist eine Achterbahn. Aber ohne wäre es ja irgendwie langweilig.

Übrigens hat Donald mehr als Gustav, er hat eine Familie und Freunde, er hat die Sorgen und die Höhen des Lebens. Gustav hat unverschämt viel Glück, Neider und wenig soziale Kompetenzen. ;)

Gute Nacht


melden

Pechvogel & Fettnäpfchen Schicksal oder Zufall

09.08.2011 um 11:37
Hallo @leserin

Zu Deiner Frage nach Schicksal oder Zufall denke ich,
dass Jemand der ausschliesslich an das Schicksal glaubt, seine Eigenverantwortlichkeit
abgibt, weil er/sie alles einer höheren Macht zuschiebt, in die Hände legt.
(Dazu zähle ich auch das Einbeziehen von Sternzeichen.)

Der Zufall hingegen ist eben etwas, dass einem zu-fällt, also im Leben auf einen zukommt.
Aber auch hierbei gilt m.M.n. das Gesetz der Resonanz, d.h. man zieht bestimmte Dinge/Ereignisse
mit seinem Denken und Handeln an.

Alles eine Frage der eigenen Betrachtungsweise.
Manche glauben z.B. daran, dass die Seele bestimmte Lerneinheiten in diesem (und anderen?)
Leben zu absolvieren hat.

Während der eine an seinem Pech zerbricht, wächst ein anderer daran und geht gestärkt daraus hervor... wie siehst Du selbst denn Dein Dich vermeintlich verfolgendes Pech/Unglück?

Nimmst Du es einfach so hin, siehst Du es als Fluch oder manchmal sogar als Segen?

Bin gespannt auf Deine Antwort. :)


melden
leserin
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pechvogel & Fettnäpfchen Schicksal oder Zufall

09.08.2011 um 12:41
KicherErbse schrieb:Nimmst Du es einfach so hin, siehst Du es als Fluch oder manchmal sogar als Segen?
nein , ich seh mich deswegen nicht verflucht. Alles schlimme , was ich so erlebt habe, hat mich zu der Person werden lassen die ich bin. Ich lass mich nicht brechen.., ich habe eine innere Stärke.

es ist Kampfgeist.

auch nach Op s..,

das erste was ich immer sagte : so jetzt muss ich wieder fit werden.., und dann hab ich mich zusammengerissen. Ich lag nie lange um, ich bin zwar gelaufen wie hingeschissen, aber ich dachte auch .. jeden Tag , wird es mir besser gehen.., das ist mein Weg.
Das denken , half mir dann auch schnell.. , eigentlich hab ich mich nichtmal geschont.. , eher die Zähne zusammengebissen..

als Segen empfind ich das auch nicht .., eher als Pech..

aber jeder ist irgendwie wie er ist , aus seinem Leben heraus geworden.

wenn ich heute zum beispiel zum Zahnarzt gehen, da haben andere Angst .. ich nicht , es gibt schlimmeres.., es gibt schmerzhafteres.., dass schaff ich dafür locker..

vor den Ops vfand ich Zahnarzt als Oh Graus.. tut weh.. ;)


LG euch


melden

Pechvogel & Fettnäpfchen Schicksal oder Zufall

10.12.2011 um 12:00
Über das Thema hab ich die letzte Zeit auch öfters nach gedacht.
Ist es möglich, dass jedem sein Schicksal vorgeschrieben ist? Das von Geburt an feststeht, wie das Leben verlaufen wird? Wenn ja... wer verteilt die Päckchen dafür?

Denn ohne Zweifel gibt es Menschen, die am Lebensende quasi mit einer Minus-Bilanz abschneiden. Andere mit einem deutlichen plus und dann nochdie neutrale Grauzone mit einer +/- Null-Rechnung *g*

In meinem Verwandten- und Freundskreis gab es in der Tat schon Beispiele für beide Seiten. Da war einer bei, der hat sein Leben lang gekämpft. Immer und immer wieder hat er Rückschläge eingesteckt. Stets ist er wieder aufgestanden und hat mit mehr Energie weiter gemacht... bis zum nächsten Rückschlag. Das betraf aber auch wirklich alles in seinem Leben. Egal was er an Elektrogeräten gekauft hat, das waren Montagsgeräte. Die Autos waren Montagsautos (bis er irgendwann nur noch 50 € Mühlen gefahren ist, die hielten komischerweise *g* ). Die Heizung war fast 2 Jahre ständig kaputt, obwohl zwischendrin mal eine niegelnagelneue Heizung eingebaut wurde. Die lief 3 Monate und war dann auch wieder kaputt. Haustiere lebten nicht lange, im Job kam er nicht voran. Verluste im engeren Kreis. Hier verletzt, da krank. Ständig an Frauen geraten, die ihn tief in die Schulden gezogen haben. Er kam einfach auf keinen grünen Zweig.
Man konnte wirklich sagen... eine echt arme Sau....

Und dann das krasse Gegenteil...
Jemand, der eigentlich stinkefaul ist. Nicht einen Finger rührt, aber ihm fällt ständig das Glück in die Hände. Da bekommt er durch Zufall nen guten Job angeboten (dabei hat er nie aktiv nach einem gesucht). Da bekommt er nen Auto fast geschenkt. Macht hier und da mal bei einer Lotterie mit... und gewinnt prompt. Gewinnt hier ne Reise, da nen neuen PC... Hat nen riesen Freundeskreis, obwohl er nicht großartig weggeht. Der lernt im vorbei gehen auf der Straße Leute kennen, die dann schon fast drum betteln, dass sie vorbei kommen dürfen (er selbst meldet sich NIE bei anderen). Bekommt dies spendiert, das spendiert und erfreut sich einer super Gesundheit. Da wird man doppelt neidisch, weil die Person einfach stinkefaul ist... aber der hat irgendwie ne Pipeline des Glücks zu sich gelegt O_o

Ich persönlich gehöre eher zur neutralen Grauzone. Alles was ich neu anfange geht zwar nicht schief, aber der Erfolg bleibt auch aus. Prinzipiell wärs egal, ob ich nu was neues anfange oder es einfach bleiben lass ^^ Aber nichts tun ist langweilig. Wenn ich mal nen Geldsegen bekomm, dann hab ich kurze Zeit später ne große Rechnung zu begleichen (letztens per Glücksfall 400 € bekommen und nen Monat später war das Auto kaputt... 400 € Rechnung.... wie gewonnen so zeronnen). Manchmal hab ich mich da auch schon gefragt, ob das alles vorbestimmt ist...


melden

Pechvogel & Fettnäpfchen Schicksal oder Zufall

10.12.2011 um 12:45
es gibt da ja diesen spruch "wenn man zu lange in einen abgrund schaut, schaut der abgrund irgendwann in einen"

ka von wem das ist, glaub freud.

das ding ist, ich hab so gesehen einen recht fairen anteil vom leben abbekommen. bis ich erwachsen wurde (alterstechnisch) lief alles wie geschmiert. ich war vielleicht nicht immer fair zu allen und so, aber im grunde auch kein wirklicher arsch.
irgendwann fing es dann an, das nach und nach dinge passierten, die ich einfach nicht hätte vorhersehen können, oder gar kontrollieren können.

bin von grundauf ein recht fröhlicher mensch und mach mir keine großartigen gedanken, ob da jetzt was positives oder negatives auf mich zukommt.

trotzdem ist es leider so und das kann man mittlerweile auch nicht mehr schönreden, dass dieser mist einfach nicht aufhören will.
echt, vor ein paar jahren hab ich mich mit vielen freunden hingesetzt und wir sind das alles mal stück für stück durchgegangen.
weil…jeder um mich rum hat es mitbekommen. in den ersten jahren dachten sich alle nur "oh ha, gott du arme sau. naja, hattste echt pech man…"
weil wenn das jahrelang so läuft, kann man es irgendwann nicht mehr so ganz ignorieren.

es sind meist kleine dinge, in regelmäßigen abständen kommt dann aber jemand mit nem vorschlaghammer vorbei und geht mal richtig ab.

momentan siehts so aus: auf jeder und ich mein das echt so, jeder lebenssäule siehts echt beschissen aus.
und in den meisten fällen hatte ich absolut keine kontrolle darüber. auch nicht im vorfeld.
bis auf den part mit der (ex)freundin, den hab ich natürlich selbst verkackt.

das man das pech mit seinen gedanken/gefühlen irgendwie anziehen könnte, möchte ich nicht in frage stellen. frage ist, da ich es nicht bewusst mache, ob das unterbewusstsein diesen "scheiss" irgendwie ins leben ruft & steuert.
kann mir kaum vorstellen, das irgendjemand/etwas irgendwann gesagt hat "jo alter, ab jetzt frisste nur noch dreck! hier, haste was soße dazu."
manchmal, gestern war zb wieder so ein tag, kann ich einfach nicht glauben, dass das alles nur zufall ist. echt, gestern war wieder richtig schön crazy.

eigtl würd ich gern davon mal was hier in den raum schmeissen, einfach um mal zu schauen, was komplett (für mich) extern menschen dazu sagen.
bin aber nicht so der typ, der jetzt sein leben irgendwie online posten will. würde sicherlich jetzt auch komplett den rahmen sprengen.

ich glaub es gibt im leben kein richtig&falsch, fair&ungerecht , sondern nur "balance"
damit mein ich das jetzt nicht aufs individum bezogen, sondern allgemein. es muss menschen geben, denen es insgesamt immer nen tacken besser geht als anderen; und umgekehrt. genauso beim glück als solches. der eine hat mehr davon, der andere das gegenteil.

jeder hat per default was tolles mitbekommen (aussehen, intelligenz, geld, liebe) und natürlich auch etwas zum tragen.
jeder hat sein unüberwindbares problem, an dem er sein ganzes leben dran arbeiten darf.

welche rolle da jetzt glück, pech, zufall, schicksal spielen weiss ich leider nicht.

ich würd nur unheimlich gern mal wieder wieder ein wenig durchschnaufen können. auch wüsste ich gern, wenn es sowas wie "vom pech verfolgt sein" wirklich gibt, was ich tun muss, damit es aufhört. wär echt schön.

bis dahin leb ich einfach weiter. ich kanns anscheinend eh nicht ändern. zuweilen trübt das natürlich etwas das weltbild, aber ich geh weiterhin recht fröhlich gestimmt durchs leben. auch hab ich keine angst vor den dingen, die da jetzt noch kommen mögen.
okee, manchmal schon ein wenig.

leider gehört sowas zu den dingen, die wir menschen wohl niemals verstehen werden. ergo hast du nur die möglichkeit dein jetziges verhaltensmuster zu ändern/durchbrechen, in der hoffnung, dass diese eine variable wieder geändert wird. oder du ignorierst es und machst weiterhin das beste draus.
ne andere möglichkeit gibt es wohl nicht.

oder?


melden

Pechvogel & Fettnäpfchen Schicksal oder Zufall

10.12.2011 um 12:50
ich weiss nciht, ob es diese selfulfilling prophecy wirklich gibt, oder ob man sich manchmal einfach nur auf einem kollisionskurs befindet.

keine ahnung. vielleicht beides?


melden

Pechvogel & Fettnäpfchen Schicksal oder Zufall

10.12.2011 um 12:57
mir wurde meine neue, teure Winterjacke wahrscheinlich geklaut, zumindest war sie nicht mehr in der Gaderobe... wenn das nicht zum Thema passt :(


melden

Pechvogel & Fettnäpfchen Schicksal oder Zufall

10.12.2011 um 12:59
jo...dich hats ja echt schwer erwischt, man.... ;)


melden

Pechvogel & Fettnäpfchen Schicksal oder Zufall

10.12.2011 um 13:10
hallo ihr lieben,
ein sehr interessantes thema, ich habe schon sehr oft darüber nachgedacht. wie "ungerecht" das leben (oder wer auch immer) doch ist.

mir ist auch aufgefallen, dass wirklich keine 12 monate im meinem GANZEN leben vorbei gehen, ohne einen schicksalsschlag oder eine schlimme erfahrung, sicherlich gibt es KLEINERE nette erlebnisse, aber das negative überwiegt IMMER.

ich bin aber kein skeptiker, im gegenteil, ich denke immer positiv und versuche noch das beste aus der schwierigen situation zu machen, zu dem habe ich echt noch einen schwarzen humor..

ich glaube auch nicht an den karma scheiß und auch nicht an die wieder geburt, was zum teufel kann ich dafür wer ich vorherigen leben war (wenn es sowas gibt) und was ich da getan habe, ich kann mich doch jetzt nicht daran erinnern und irgendwas gut machen.

ich bin auch kein arschloch mensch, im gegenteil. bin sehr ehrlich, aber dennnoch einfühlsam, habe einen sozialen beruf, ich liebe tiere und kinder über alles und mache mir immer viele gedanken über sehr viele dinge, wo andere doch nicht mal überhaupt auf die idee kommen mal über bestimmte sachen nachzudenken.

ich weiß nicht warum manche so pechvögel sind, vielleicht zieht das gute einfach das böse an.


melden
Anzeige

Pechvogel & Fettnäpfchen Schicksal oder Zufall

10.12.2011 um 14:48
Ich meine, das ist alles Schicksal. Die Natur fragt nicht, die macht einfach. Man macht eben die Erfahrungen, die man eben macht.


melden
127 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
UNBEDINGT LESEN13 Beiträge
Anzeigen ausblenden