Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hättet ihr ein Problem mit Arbeitslosigkeit?

266 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Arbeit, Langeweile, Freizeit ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
xionlloyd Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Hättet ihr ein Problem mit Arbeitslosigkeit?

13.09.2011 um 12:36
Mich würde mal interessieren, wie wichtig euch das Arbeiten ist.

Allerdings geht es mir dabei nicht um das Geld, das man verdient, sondern eher um die Tätigkeit an sich. Würde es euch fehlen, eine Tätigkeit auszuführen, wenn ihr arbeitslos wäret? (Freizeitaktivitäten (auch gemeinnützige) zählen nicht dazu.)

Oder hättet ihr eher weniger Probleme damit und würdet die viele Freizeit positiv betrachten?


melden
Ja, mir würde etwas im Leben fehlen, wenn ich keine Arbeit hätte.
146 Stimmen (50%)
Ich hätte kein Problem damit, ohne Arbeit zu leben.
127 Stimmen (43%)
Weder noch, sondern [ . . . ]
20 Stimmen (7%)

Hättet ihr ein Problem mit Arbeitslosigkeit?

13.09.2011 um 13:00
ich bin ein arbeitstier und würde es vermissen nicht mehr zu arbeiten .... ausserdem hätte ich echt keinen plan was ich mit meiner gewonnen freizeit anstellen würde ist ja auf deuer sehr langweilig keine aufgabe zu haben ....


melden

Hättet ihr ein Problem mit Arbeitslosigkeit?

13.09.2011 um 13:00
Wollen schon aber auch können? Schwierig zusagen, jetzt würde ich sagen; "Na Klar!", aber wie es dann wirklich sein wird weiß ich nicht.


melden

Hättet ihr ein Problem mit Arbeitslosigkeit?

13.09.2011 um 13:02
Na ohne Geld ist man nicht sehr glücklich als Arbeitsloser :(
Viel Freizeit kann man positiv nutzen, z.b. Sprachen lernen oder Sport treiben oder sich einfach mal Zeit nehmen, die Menschen zu beobachten wie sie rumwuseln und von einem Ort zum andern rennen.
Viel Freizeit kann aber auch heissen, dass man sich fallen lässt, und man irgenwann das Gefühl bekommt "ganz unten" zu sein.
Doch das ist gleichzeitig auch wieder ne neue Chance um "Durchzustarten" und neu anzufangen.
Aber mal nen Hänger haben wir wohl alle mal...


melden
xionlloyd Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Hättet ihr ein Problem mit Arbeitslosigkeit?

13.09.2011 um 13:04
@DerPan

Wie gesagt, um das Geld geht es nicht. Gehen wir davon aus, die Arbeitslosigkeit käme ohne spürbare finanzielle Folgen (sei es durch staatlichen oder familiären Finanzausgleich).


1x zitiertmelden

Hättet ihr ein Problem mit Arbeitslosigkeit?

13.09.2011 um 13:06
Bei vollem Lohnausgleich habe ich kein Problem auf Arbeit zu verzichten. Je eher, desto besser. :)


melden

Hättet ihr ein Problem mit Arbeitslosigkeit?

13.09.2011 um 13:08
Stört mich nicht im Geringsten, denn dann kann ich mich vermehrt Hobbys und Kunst widmen.


melden

Hättet ihr ein Problem mit Arbeitslosigkeit?

13.09.2011 um 13:11
Zitat von xionlloydxionlloyd schrieb:Gehen wir davon aus, die Arbeitslosigkeit käme ohne spürbare finanzielle Folgen.
Ja, ich will!

Wann ist es endlich so weit?


melden

Hättet ihr ein Problem mit Arbeitslosigkeit?

13.09.2011 um 13:18
@xionlloyd
Na ja Einschränkungen wirst Du schon machen müssen, weil soviel bekommt man vom Staat auch wieder nicht... (gäbe ja noch Schwarzarbeit^^)
Ansonsten hab ich kein Problem mit Arbeitslosigkeit, vor allem ab nem gewissen Alter hat man eh das
Gefühl, das man auf dem "Abstellgleis" gelandet ist, bekommt immer nur Absagen etc.
Auch scheuen sich manche Firmen "erfahrene" Leute einzustellen, einfach weil sie zu teuer sind.
Aber wenn mich jemand fragt ob ich gerne Arbeitslos bin, kann ich auch nur immer antworten, dass ich wohl immer zur falschen Zeit am falschen Ort gearbeitet hab.
Wer weiss kommt vielleicht mal was besseres.
Aber auf lange Zeit hin, ist Arbeitslosigkeit kein guter Zustand, und nur zu oft können wir uns nicht
mit dem Arbeitgeber identifizieren.
Ich als Radfahrer hätte z.b. Mühe Autos zu verkaufen obwohl ich das könnte. Es wiederstrebt mir
manchmal einfach, für ne Firma und dessen Philosophie einzustehn.
Desshalb in der neu gewonnenen Freizeit mal seine "Stärken" suchen und anhand dessen nen neuen
"Masterplan" erstellen.


melden

Hättet ihr ein Problem mit Arbeitslosigkeit?

13.09.2011 um 13:22
Mein Job würde mir fehlen, ich liebe ihn und übe ihn sehr gerne aus.
So ganz ohne Arbeit könnte ich also auf Dauer nicht leben, da würde mir was fehlen.

Wobei es schon ganz angenehm wäre, viel Freizeit zu haben. Also so 20 Stunden pro Woche, mit gleicher Kohle....ja, da wär ich dabei :D


1x zitiertmelden
xionlloyd Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Hättet ihr ein Problem mit Arbeitslosigkeit?

13.09.2011 um 13:23
@DerPan

Kommt mir bekannt vor . . . gerade, als Opel beinahe Pleite gegangen wäre, sollte ich doch tatsächich per Telefon Versicherungen verkaufen . . . war zwar seriös, aber ich habe mich dabei auch sehr schlecht gefühlt. Hab's auch nicht lange gemacht.


melden

Hättet ihr ein Problem mit Arbeitslosigkeit?

13.09.2011 um 13:24
Zur Information:

der Thread hier ist gut ausgearbeitet und ich werde ihn in die Sparte "Menschen" verschieben.
Deswegen bitte ich euch, Spam gar nicht erst aufkommen zu lassen. ;)


melden

Hättet ihr ein Problem mit Arbeitslosigkeit?

13.09.2011 um 13:25
@xionlloyd
Musste leider auch schon an Arbeitsplätzen arbeiten (nee schuften :( ) wo ich noch nichtmal meinen
Hund hingeschickt hätte...
Aber wenn die Kohle stimmt, macht man so manches das verwerflich ist.


melden

Hättet ihr ein Problem mit Arbeitslosigkeit?

13.09.2011 um 13:28
@Merlina
Zitat von MerlinaMerlina schrieb:Mein Job würde mir fehlen, ich liebe ihn und übe ihn sehr gerne aus.
Ja so sollte es ja auch sein.
Freut mich für Dich^^


melden

Hättet ihr ein Problem mit Arbeitslosigkeit?

13.09.2011 um 13:31
@DerPan

Das sehe ich auch so.
Eine schreckliche Vorstellung, einen Job annehmen zu müssen, der gar nicht gefällt und der Bauchschmerzen verursacht.
Ich sags mal so: ich gehe sehr gerne zur Arbeit. Gehe aber genauso gerne wieder nach Hause.
In den letzten Jahren hab ich ziemlich viel gearbeitet. Das wird jetzt etwas reduziert.
Man soll ja auch noch Zeit für sich selbst und vor allem für die Familie aufbringen.


Irgendwann merkt man sonst, dass man sein ganzes Leben auf Arbeit verbracht hat.
Davon bin ich nicht gerade angetan, muss ich sagen.
Habe auch nicht gerade das größte Verständnis für Workaholics.


melden

Hättet ihr ein Problem mit Arbeitslosigkeit?

13.09.2011 um 13:33
Ich glaube, ich könnte ohne Arbeit nicht leben. Das was ich im Moment mache (Studium und Arbeiten, 2 Jobs, einer davon ein Praktikum) macht mir viel zu viel spaß.

Klar mag man seine Freizeit. Ich mag sie auch. Aber bei mir darf kaum langweile aufkommen. Dann weiß ich nicht mehr, was ich noch anstellen soll und häng hier rum ;)

Ich hatte die letzten Wochen echt stress. Bin morgens um 7 Uhr angefangen und war gegen Abend wieder zu Hause. Tot müde, aber happy ;)

Jetzt hab ich 2 Wochen wirklich komplett frei gehabt, nächste Woche geht es wieder los. Mit allem und darauf freu ich mich schon.
Heute hätt ich zwar auch schon arbeiten gehen können (Ich kann es mir frei einteilen. Aber da war mir komischerweise heute gar nicht nach).

Also im großen Ganzen könnte ich nicht ohne. Arbeitslos war ich auch schon und ich bin fast vergammelt zu Hause. Wußte nicht mehr, was ich noch machen sollte am Tag. Fürchterlich war die Zeit. Ich beneide immer die Menschen, die es absolut genießen, das sie ständig zu Hause sind und nicht zur Arbeit müssen.


melden
xionlloyd Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Hättet ihr ein Problem mit Arbeitslosigkeit?

13.09.2011 um 13:35
Ich habe eher weniger Probleme mit Arbeit, die ich eigentlich nicht machen will, solange nicht mein Gewissen darunter leidet. Ich sage mir auch heute oft, dass mein Job doch eigentlich ziemlich bescheuert ist, aber ich bin dann trotzdem eher froh, ihn überhaupt zu haben.

Wenn ich jedoch etwas wider meiner Überzeugung tun müsste . . . ich weiss nicht, ob ich das könnte. Wie gesagt beim letzte mal habe ich da nicht lange durchgehalten.


melden

Hättet ihr ein Problem mit Arbeitslosigkeit?

13.09.2011 um 13:35
Also wer mit seiner Freizeit nix anzufangen weiss, hat definitiv ein Problem finde ich. Es gibt soviele Möglichkeiten, die man nutzen kann, auch komplett ohne Geld. Arbeit zu brauchen ist da nur eine Ausrede.


melden

Hättet ihr ein Problem mit Arbeitslosigkeit?

13.09.2011 um 13:36
Ich habe noch keine Arbeit, und ja, es ist teilweise echt zermürbend... wenn man Arbeit hat, hat man etwas, wofür man lebt. Vorausgesetzt natürlich, dass einem die Arbeit gefällt.

Außerdem geht die Zeit viel schneller rum und es fällt einem die Decke nicht auf den Kopf.


melden

Hättet ihr ein Problem mit Arbeitslosigkeit?

13.09.2011 um 13:37
Also ich habe auch gerne mal frei, aber spätestens nach 3-4 Wochen vermisse ich doch meine Arbeit und möchte unbedingt wieder ran, sonst fällt mir die Decke auf den Kopf.


melden