Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die große Neiddebatte

132 Beiträge, Schlüsselwörter: Reich, arm, Neid, Luxus, Besitzlose

Die große Neiddebatte

05.10.2011 um 23:29
ja ich beneide jemanden um sehr weiche Kopf Haare * hätte ich auch gerne*

ne Wirklich Neid empfinde ich nicht... *bin die ganze Zeit am überlegen ob ich irgendwen Kenner der/die was hat, was ich auch gerne hätte* aber mir fällt nichts ein.


melden
Anzeige

Die große Neiddebatte

05.10.2011 um 23:32
@Sixtus66
Also das einzige Risiko ist denke ich, dass man nicht auffällt wenn man nichts von sich zeigt. Zu leicht bekleidete sind doch schnell mal als "bitch" abgestempelt.

Beim Stadtbummel schaue ich mir schon an was da so für Leute rumlaufen aber das liegt vielleicht einfach daran, dass ich dem männlichen Geschlecht angehöre :D


melden

Die große Neiddebatte

06.10.2011 um 06:16
@amsivarier
amsivarier schrieb:Ich erlebe es aber oft das Menschen nach dem ersten Eindruck bewertet werden.
Aber das geht nicht wenn es um Kleidung oder Eigentum geht.
das erste das wir von einem menschen sehen ist nunmal sein äußeres auf das wir automatisch reagieren wenn auch manchmal nur unbewusst und ich denke das ist auch gut so denn es ist einer der instinkte des menschen die aus der persönlichen erfahrung heraus jeder einzelnen person entstand.

wenn du zb. schlechte erlebnisse hattest mit betrunkenen personen so wirst du ihnen automatisch aus dem weg gehen. siehst du einen menschen herumlaufen der eine waffe in der hand trägt so wirst du nicht auf ihn zulaufen und ihn umarmen es ist also auch ein schutzmechanismus der aktiviert wird in bestimmten situationen. unser gehirn verarbeitet blitzschnelle äußere informationen, gleicht sie ab mit den erlebnissen, erfahrungen und angelernten verhaltensmusstern das dann eine reaktion in uns auslöst.

den menschen wurde eigentlich dieses "schubladenverhalten" von kleinauf beigebracht. ärzte, krankeneschwestern, polizei, feuerwehr ectr. wir sehen die äußere erscheinung eines menschen in diesen fall seine uniform und können den menschen sofort einordnen.

ein beispiel :
du siehst eine person in einer uniform in diesen fall kannst du den menschen selbst nicht beurteilen sondern du weisst anhand der uniform zb. das es ein polizist ist wir stecken ihn also zuerst in die schublade "polizei" je nachdem was du für erfahrungen mit dieser "schublade" machtest wird du den polizisten als "freund und helfer" betachten als "respektsperson" oder sogar als überflüssig oder nervig ectr. einstufen. das ist aber keine beurteilung zum menschen selbst sondern eine rein visuelle bzw. auf erfahrung passierende zuordnung.

es ist also ganz normal und wie gesagt von kleinauf anerzogen menschen auf diese art und weise einzustufen es zieht sich durch unser ganzes leben .....

am deutlichsten wird diese situation wenn du dir prostituierte ansiehst ..... wir wissen aus erfahrung, aus filmen und den medien wie sich solche menschen kleiden, was sie tun und bilden uns unsere meinung darüber resultierend aus unseren eigenen erfahrungen.
wenn nun ein mann auf der strasse eine frau sieht die von ihrem äußeren erscheinungsbild das einer prostituierten gleicht dann wird sie zu allererst in diese "schublade" gesteckt was natürlich nicht richtig ist aber der mensch denkt nun mal nach diesen anerzogenen symboliken.

was ich damit grundsätzlich sagen möchte..... es liegt an jeder person selbst so in erscheinung zu treten das man in die richtige schublade gesteckt wird um nicht falsch eingestuft / beurteilt zu werden was an deinem beispiel mit dem t-shirt und dem schiff schön zu sehen ist.

es liegt an mir selbst nach aussen so zu wirken wie ich gesehen werden möchte und darf mich nicht wundern wenn ich zb. durch einen minnirock und offener bluse die falschen signale setze und dadurch blöd angemacht werde wenn ich das nicht gezielt möchte. ..... verstehst du .... ich muss damit rechnen wenn ich ein t-shirt mit einer yacht darauf oder einem prozigen auto vor einem geschäft als großkotzig eingestuft werde. will ich so angesehen werden ist es okay aber in deinem fall war es nicht so es wurden einfach nur die falschen signale gesetzt ....

daher ist es sowichtig sich selbstkritisch zu hinterfragen und ein bewusstsein dafür zu entwickeln wie ich meine eigene perönlichkeit auf andere wirken lasse um so angenommen zu werden wie ich bin und angesehen werden möchte.
amsivarier schrieb:Er erweckte mit seiner Optik eine Mischung aus Neid und Abneigung.
Die Wahrheit ist abr das Gegenteil.
fazit:

sende die RICHTIGEN signale so wie du gesehen werden MÖCHTEST dann wird man sich auch auf die person dahinter vorurteilsfrei einlassen können ...... dessen sollte sich jeder mensch bewusst werden.


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die große Neiddebatte

06.10.2011 um 06:23
Ähm nee... das hat weniger mit Neid zutun, sondern mehr damit, das geprotze wegen materiellen Dingen, welche unwichtig sind, gewaltig aufn Sack geht... Im hohen Maße mein ich natürlich


melden

Die große Neiddebatte

06.10.2011 um 06:23
sender - empfänger prinzip nicht nur verbal sondern auch nonverbal

http://www.pokom.de/themenueberblick/kommunikation/035c8599b7097b80d/index.php
Wikipedia: Sender-Empfänger-Modell


melden
orbiphlanx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die große Neiddebatte

06.10.2011 um 06:34
es gibt größere Probleme als Frauen in Autos oder Booten. Neid ist nichts tolles. Man wird zu Neid gezwungen wie der Afrikaner der nichts zu essen hat, wenn er sieht wie jemand einen Hamburger verspeist. Ich bin gegen Materialismus und für Menschlichkeit. Unser einziges wahres Problem ist das Sklaventum in der Gesellschaft akzeptiert ist.


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die große Neiddebatte

06.10.2011 um 06:35
@orbiphlanx
Word ;)


melden
Waldkind
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die große Neiddebatte

06.10.2011 um 08:58
Genauso wie Hakan & Co wenn sie durch die City laufen mit ihrem Iphone4 in der Hand, welches sie wohl nie ablegen.In ihrem Kopf bilden sie sich wohl ein dass alle vor neid erblassen...absolut lächerlich..


melden

Die große Neiddebatte

06.10.2011 um 09:16
Es gibt eigentlich nichts und niemand, auf den ich richtig neidisch bin. Ich bin noch relativ gesund und fit, habe eine grossartige Frau, drei fantastische Kinder, ein eigenes Haus mit viel Platz darin und darum herum, arbeite nur zum Vergnügen und habe das Gefühl, ich kann in der Welt etwas bewegen.

Nö, Neid quält mich nicht. Mal sehen, wie lange das Glück anhält.


melden

Die große Neiddebatte

06.10.2011 um 11:20
Ich bin der Meinung, Leben und leben lassen.

Ich finde Frauen, mit "knappen" Klamotten nicht schlimm... Aber generell ist es mir egal, wie, was oder von wem die Klamotten sind. Einzig, bei jungen Mädchen, die sich anziehen wie ... "ihr wisst schon" kann ich nicht leise sein. Aber das ist ein Fehler der Erziehung.

Ansonsten, dickes Auto, großes Haus. Wenns glücklich macht? Was geht es mich was an? Wer gibt mir das recht über andere zu urteilen?

Tatsächlich denke ich aber, das es wirklich viele Menschen gibt die "Neid" oder "Missgunst" empfinden, was ich generell sehr schade finde, denn so entstehen Vorurteile und oft verpasst man sogar Freundschaften deshalb.

peace!


melden

Die große Neiddebatte

06.10.2011 um 11:31
Hat Neid auch etwas mit persönlicher Enttäuschung zu tun?
Beispiel:Du hast 1111x Lotto gespielt ohne nennenswerten Erfolg.
Dein Nachbar Günther spielt 1x und knackt den Jackpot.

Ok,gönnst du es ihm oder bist du sauer? Neidisch?
Und warum ist man auf Glück neidisch?
Verursacht das nicht in einem erst recht ein negatives Grundeinstellungsgefühl,das eigenes Glück verhindert?


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die große Neiddebatte

06.10.2011 um 11:36
in den usa formiert sich gerade eine bewegung : "we are the 99 %".
das ist keineswegs eine neiddebatte, wenn man vor lauter nichtshaben nur noch sein eigenes überleben im sinn hat.
http://wearethe99percent.tumblr.com/

buddel


melden
rockige
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die große Neiddebatte

06.10.2011 um 13:38
Klar ist man Neidisch auf das Glück anderer wenn man selbst nach Jahren keinen Erfolg in einer bestimmten Sache hatte.
Bei mir im Bekanntenkreis gibt es solch einen Fall - nur war es sogar so schlimm das die Freundschaft flöten ging.


melden
adamsrevenge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die große Neiddebatte

06.10.2011 um 13:42
ich bin neidisch auf meine haustiere.. das einzige was die machen ist fressen-schlafen :D


melden

Die große Neiddebatte

06.10.2011 um 13:42
Ich glaube, dass meistens die Menschen zum Neid tendieren, die sich selber innerlich geringschätzen und wenig achten. Auch Menschen, denen es vielleicht aufgrund emotionaler Blockaden verwehrt ist, ihr eigenes Leben kreativ und selbstbestimmt zu gestalten, können wahrscheinlich neidisch auf den Erfolg Anderer reagieren. Sie fühlen sich ihnen gegenüber eventuell zurückgesetzt, minderwertig. Sie sind innerlich unzufrieden. Das generiert Neid.


melden
Luthan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die große Neiddebatte

06.10.2011 um 13:50
Ich denke, dass es auch dazu beiträgt, wie Personen sich verhalten, die irgendwo erfolgreicher oder vermögender sind als andere. Wer sich wohltätig darstellt, und es schafft, den Eindruck zu vermitteln, dass er auch tatsächlich nur tut, weil er andern helfen will, und nicht, weil er in der Presse gut dastehen will, dem steht man natürlich anders gegenüber als jemandem, bei dem das anders ist.

Ein Politiker, der vor der Wahl irgendwie groß Geld irgendwohin spendet, bei dem vermutet man natürlich einfach, dass der damit nur sich Stimmen erhofft - ganz einfach, da sich hier leicht der Zusammenhang konstruieren lässt und dies Nahe liegt.

Wer natürlich sowieso nur mit Scheinen um sich wirft und ein Verhalten hat, dass eher so wirkt, als Blicke er auf alle anderen herab, der muss sowieso mit Neid eher rechnen.


Wobei ich hier zwsischen bösartigen und nicht-bösartigem Neid unterscheiden würde. Bösartig halt dann, wenn man den andern verhasst und ihm das Geld nicht gönnt, es selber will und vielleicht sogar will, dass der verreckt. Nicht bösartig dann, wenn man auch gerne so reich wäre - neben ihm, ohne zu wollen, dass er jetzt weniger hat. Letztgenannte Personen, die eher auf andere herabblicken, dürfen sich natürlich nicht wundern, wenn sie bösartigen Neid auf sich ziehen.


melden

Die große Neiddebatte

06.10.2011 um 13:51
Ohne Neid kein ehrgeiz ^^

Und ohne Ehrgeiz kein eigener antrieb um sich zu verändern oder was zu bewegen.


melden
rockige
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die große Neiddebatte

06.10.2011 um 13:59
Das schlimme am Neid ist ja das dadurch negative Emotionen, Gesten, Handlungen den Beneideten gegenüber entstehen (können).

Der Ärger ist dann schon vorprogrammiert.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die große Neiddebatte

06.10.2011 um 14:41
@amoniak
Ich kann auch zielstrebig und ehrgeizig an einer Sache arbeiten,
ohne ein Vorbild zu haben, also ohne auf jemanden neidisch zu
sein, um das zu erreichen, das derjenige bereits hat.

Mir persönlich ist Neid vollkommen fremd und wenn ich z.B. lese,
dass ein Millionär zusätzlich noch Millionen im Lotto gewinnt, ist
mein Gedankengang, dass es sicherlich Bedürftigere gibt, aber
NEID ist das nicht - schon gar kein bösartiger.


melden
Anzeige

Die große Neiddebatte

06.10.2011 um 15:23
"Ein Politiker, der vor der Wahl irgendwie groß Geld irgendwohin spendet, bei dem vermutet man natürlich einfach, dass der damit nur sich Stimmen erhofft - ganz einfach, da sich hier leicht der Zusammenhang konstruieren lässt und dies Nahe liegt."

Üblicherweise fliessen Spenden hier genau anders herum: Von der Wirtschaft an die Politik.


melden
291 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt