Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Um Tiere ebenso wie um Menschen trauern - ok oder übertrieben?

537 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Mensch, Tiere, Tier, Trauer, Verlust, Trauern

Um Tiere ebenso wie um Menschen trauern - ok oder übertrieben?

01.03.2017 um 16:21
@sunshinelight
Das, was du da beschreibst, ist einer der Symptome von Borderline-Patienten.
Einer von vielen Symptome, die nicht bei jeden Auftreten müssen!

*hab noch keinen emotional erpresst*

auch wenn ich
Da sie mächtig Angst haben, verlassen zu werden.
nur bezogen auf Eltern!

bei anderen, kann ich gut bzw, normal mit umgehen!
*normal traurig*

------

zu Tieren: wenn meine Spinne mal nicht mehr ist, wird mich das auch traurig machen!
aber ändern kann ich das, dann auch nicht mehr.


melden
Anzeige

Um Tiere ebenso wie um Menschen trauern - ok oder übertrieben?

01.03.2017 um 16:23
Wenn man von "Kälte" spricht, weil man jemandem mit Sarkasmus begegnet, da er/sie mit Selbstmord droht, dann hat das schon seinen Grund. Ich würde mich auch nicht damit erpressen lassen wollen.

Ich hatte eine Bekannte, die immer wieder damit drohte, sich aus dem Fenster zu stürzen, wenn ihr "Geliebter" nicht sofort zu ihr kam. Die Leute, die unter ihrer Wohnung parkten, fuhren sofort ihre Autos weg, damit, im Falle sie ihre Drohung wahr machen sollte, diese nicht beschädigt werden. Sie spielte mit der Aufmerksamkeit der anderen und ihrem Selbstmitleid, bis man sie nicht mehr ernst nahm.

Zum  Topic: Ob es ok, oder übertrieben ist, um ein Tier mehr zu trauern, als um einen Menschen, das zu urteilen, steht niemandem zu und weiß nur der Mensch, den es betrifft, alleine.


melden

Um Tiere ebenso wie um Menschen trauern - ok oder übertrieben?

01.03.2017 um 16:25
Vogelspinne schrieb:Einer von vielen Symptome, die nicht bei jeden Auftreten müssen!
Ja, bei mir treten Selbstmorddrohungen auch nicht auf.
Aber ich schrieb ja auch: Einer der Symptome.


melden

Um Tiere ebenso wie um Menschen trauern - ok oder übertrieben?

01.03.2017 um 16:26
ackey schrieb:Wenn man von "Kälte" spricht, weil man jemandem mit Sarkasmus begegnet, da er/sie mit Selbstmord droht, dann hat das schon seinen Grund. Ich würde mich auch nicht damit erpressen lassen wollen.
Das ist aber nicht angebracht.


melden

Um Tiere ebenso wie um Menschen trauern - ok oder übertrieben?

01.03.2017 um 16:28
@sunshinelight
Doch ist es, da davon die Rede war und ich sage - ich lasse mich damit sicher nicht erpressen - sorry, ist so.


melden

Um Tiere ebenso wie um Menschen trauern - ok oder übertrieben?

01.03.2017 um 16:29
@sunshinelight

Du warst für mich mit BL ein Prima einstieg, hier auch zu schreiben!
Ja, bei mir treten Selbstmorddrohungen auch nicht auf.
Super :)

Leider wird das schnell mit BL in zusammenhang gebracht *nach dem motto, Alle erpressen emotional*

ich kann mir gar nicht Vorstellen *was diese Menschen fühlen, die erpressung mit den Selbstmorddrohungen *zwangs betreiben*


melden

Um Tiere ebenso wie um Menschen trauern - ok oder übertrieben?

01.03.2017 um 16:33
ackey schrieb:Doch ist es, da davon die Rede war und ich sage - ich lasse mich damit sicher nicht erpressen - sorry, ist so.
Das geht auch anders. Diese Art und Weise kann zu heftigen Reaktionen führen. ;)
Diese Drohungen haben psychische Gründe.
Ich muss also nicht näher erläutern, warum Sarkasmus falsch ist. Oder »mach doch«. ;)
Vogelspinne schrieb:ich kann mir gar nicht Vorstellen *was diese Menschen fühlen, die erpressung mit den Selbstmorddrohungen *zwangs betreiben*
Ich schon.


melden

Um Tiere ebenso wie um Menschen trauern - ok oder übertrieben?

01.03.2017 um 16:35
@sunshinelight

Und was?

*da ich selber nie jemanden emotional erpresst habe, weiß ich nicht, was da für Gefühle und Druck hinter steckt!*


melden

Um Tiere ebenso wie um Menschen trauern - ok oder übertrieben?

01.03.2017 um 16:37
@sunshinelight
Ok - du kennst in diesem Falle die Hintergründe nicht. Ich will sie auch nicht näher erläutern, aber es ist ja nicht so, dass wir diese Frau nicht in die Klinik brachten. Letzt Endes wurde sie immer nach 3 Tagen entlassen und heute scheint es ihr gut zu gehen. Keine Ahnung - es interessiert mich auch nicht mehr.

Was ich damit sagen wollte, ist eigentlich, dass ich emotionale Erpressungen hasse wie die Pest, noch dazu, wenn man mit Selbstmord droht.


melden

Um Tiere ebenso wie um Menschen trauern - ok oder übertrieben?

01.03.2017 um 16:41
@Vogelspinne
Weißt du, wir sind leider im falschen Thread. I meet you in Persönlichkeitsstörung.
Da können wir uns austauschen. :)
ackey schrieb:Ok - du kennst in diesem Falle die Hintergründe nicht. Ich will sie auch nicht näher erläutern, aber es ist ja nicht so, dass wir diese Frau nicht in die Klinik brachten. Letzt Endes wurde sie immer nach 3 Tagen entlassen und heute scheint es ihr gut zu gehen. Keine Ahnung - es interessiert mich auch nicht mehr.

Was ich damit sagen wollte, ist eigentlich, dass ich emotionale Erpressungen hasse wie die Pest, noch dazu, wenn man mit Selbstmord droht.
Ich bin selbst betroffen. Ich verstehe vieles, nämlich beide Seiten. Aber dadurch, dass ich selbst betroffen bin, weiß ich, was für eine Verzweiflung und permanenter Druck in einem steckt.


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Um Tiere ebenso wie um Menschen trauern - ok oder übertrieben?

01.03.2017 um 17:08
Ich habe selber derzeit kein tier, bin aber auch ein tiernarr-und freund.

Und es ist doch wohl völlig normal das auch menschen auf ihre jeweilige art trauer dafür empfinden können.

Ich habe in meinem leben immer wieder bei vielen tierarten erlebt, das sich in ihnen auch ein charakter, ein gefühl für empfingungen, ein gefühl für gerechtes und ungerechtes verhalten befindet, und auch ja, für humor und freude.

Ich habe auch schon einmal im tv gesehen wie einer kuh die tränen herunterliefen weil auf sie, wie sie vor einem schlachthof saß, eingeprügelt wurde damit sie aufsteht und weitergeht.

Und vllt. habe ich auch deswegen momentan kein tier, weil ich dieses gefühl der trauer bei einer trennung auch gar nicht erst empfinden möchte.


melden

Um Tiere ebenso wie um Menschen trauern - ok oder übertrieben?

01.03.2017 um 17:24
aero schrieb:Ich habe auch schon einmal im tv gesehen wie einer kuh die tränen herunterliefen weil auf sie, wie sie vor einem schlachthof saß, eingeprügelt wurde damit sie aufsteht und weitergeht.
Furchtbar, ganz Furchtbar. Ich hatte auch mal ein Video angesehen als eine Kuh vom LKW rausgehen musste... das schlimme war dass sie alle Beine gebrochen hatte und nur auf ihren Stumpen kriechen konnte. Ich habe eine Kuh niemals so schreien hören.
Sobald etwas mit Tieren in der Art zu sehen ist oder angekündigt wird, schalte ich sofort weg. Das Video hat sich in mein Hirn eingebrannt.

Und zum Topic.
Man kann Liebe und Gefühle nicht teilen oder portionieren. Daher glaube ich mit fester Überzeugung daran dass Menschen die Tiere nicht lieben können, auch Menschen nicht lieben können.
Moralisch achte ich persönlich das Tier mehr als den Mensch. Das liegt einfach daran, dass es keine schlimmeren Lebewesen als den Mensch auf diesem Planeten wandern.


melden

Um Tiere ebenso wie um Menschen trauern - ok oder übertrieben?

01.03.2017 um 19:18
@sunshinelight

Ja na klar spielt sich das alles auf einer anderen Ebene ab, geht ja auch nicht anders, man fühlt ja auch nicht für jeden und alles gleich. Dass zwischen Tier und Mensch noch einmal eine komplett andere Ebene herrscht, als zwischen Mensch und Mensch, ist natürlich. Die Betroffenen fühlen dennoch genauso stark.
sunshinelight schrieb:Das ist noch mal was ganz anderes als ein Tier.
Es ist anders, ist für diejenigen aber nicht weniger existenziell.
sunshinelight schrieb:Sie sind nur da, fressen und liegen in deinem Bett.
Ist ja auch nicht schlecht, aber eben nicht vergleichbar.
Sie sind eben nicht nur einfach da und tun nichts anderes, als fressen und pennen. Das ist deine Ansicht, dein Verständnis davon, die du auf andere zu übertragen versuchst. Aber jene haben eine ganz andere Bindung zu dem Tier. Das Tier gibt ihnen genau das, was sie brauchen - das kann absolut niemand beurteilen, außer die Betroffenen selbst.


melden

Um Tiere ebenso wie um Menschen trauern - ok oder übertrieben?

01.03.2017 um 19:28
Der Tod eines Tieres kann einen freilich genauso betroffen machen, wie wenn ein nahestehender Mensch stirbt. Es war Begleiter, Beschützer, Fressfeind, Beschmuser, Schmarotzer, Bettwarmhalter. Nur mit dem Unterschied, dass man sich irgendwann ein neues Tier anschaffen kann.


melden

Um Tiere ebenso wie um Menschen trauern - ok oder übertrieben?

01.03.2017 um 20:01
Intemporal schrieb:Die Betroffenen fühlen dennoch genauso stark.
Wir sollten das mit nem Messgerät überprüfen. Nur damit wir ganz sicher sein können. :D
Intemporal schrieb:Es ist anders, ist für diejenigen aber nicht weniger existenziell.
Sag ich ja nicht. 
Intemporal schrieb:Sie sind eben nicht nur einfach da und tun nichts anderes, als fressen und pennen. Das ist deine Ansicht, dein Verständnis davon, die du auf andere zu übertragen versuchst.
Ich bin mit Haustieren aufgewachsen.
Ich weiß, was Haustiere so machen. ;)


melden

Um Tiere ebenso wie um Menschen trauern - ok oder übertrieben?

01.03.2017 um 20:17
sunshinelight schrieb:Wir sollten das mit nem Messgerät überprüfen. Nur damit wir ganz sicher sein können. :D
Du holst das Gerät, ich einen Hundehalter. Wir treffen uns in der Mitte. :merle:


melden

Um Tiere ebenso wie um Menschen trauern - ok oder übertrieben?

02.03.2017 um 07:48
sunshinelight schrieb:Dass man aber immer glaubenIch muss, dass man das böse meint...
Es ist irrelevant ob jemand das boese meint oder nicht. Ich stelle in Frage, wie weit es mit der Liebe eines solchen Menschen wirklich her ist. Er stellt in dem Moment naemlich definitiv sein Wohlergehen vor meins, was er nicht taete, wenn seine Liebe zu mir wirklich so gross waere.

@Doors
Ich wuerde mich auf diese Weise auch nicht erpressen lassen, aber es funktioniert oft genug.


melden

Um Tiere ebenso wie um Menschen trauern - ok oder übertrieben?

02.03.2017 um 08:51
sunshinelight schrieb:Ich weiß, was Haustiere so machen.
Tiere besitzen einfach keine schlechten Eigenschaften, so, wie viele Menschen.

Wenn sie einen lieben, dann mit Haut und Haaren, bedinungslos.
Sie würden uns niemals verletzen oder weh tun, sie tun keinem was.
Sie fordern auch nichts.
Sie freuen sich jedesmal, wenn wir nach Hause kommen usw. usw. usw.

Alles Eigenschaften, die ein Mensch selten hat oder dem Anderen entgegen bringt.

Kein Wunder, das es besonders weh tut, wenn sie für immer gehen :(


melden

Um Tiere ebenso wie um Menschen trauern - ok oder übertrieben?

02.03.2017 um 09:42
borabora schrieb:Sie würden uns niemals verletzen oder weh tun, sie tun keinem was.
Sie fordern auch nichts.
Nur mal so als Beispiel:

Ratzeburg (ots) - Kühsen

Am 28.02.2017, gegen 18:00 Uhr, wurde in Kühsen ein 8 Jahre altes Kind von Hunden schwer verletzt.

Nach dem bisherigen Erkenntnisstand ist die 31 Jahre alte Mutter des Kindes bei einem Halter von zwei Rottweilern und einem Boxer u.a. als Hundebetreuerin angestellt. Die Mutter betrat zusammen mit ihrer Tochter das Grundstück, um die Hunde auf dem umzäunten Grundstück Auslauf zu gewähren.

Aus bisher unbekannten Gründen wurde dann ihre Tochter zunächst von einem Rottweiler und anschließend auch von den anderen beiden Hunden gebissen. Während die Mutter dazwischen ging, flüchtete die Tochter an den Rand des Grundstücks und konnte durch Passanten über den Zaun gehoben und aus der Gefahrenzone gebracht werden.

Das 8-jährige Mädchen wurde dabei an Kopf und Armen schwer verletzt und musste in der Uniklinik Lübeck operiert werden. Lebensgefahr besteht nicht.

Durch die eingesetzten Beamten vor Ort wird zuständigkeitshalber ein Bericht an das Ordnungsamt gefertigt werden, die ggf. weitere Maßnahmen im Zusammenhang mit den Hunden prüfen. Ebenso erfolgt ein Bericht an die Staatsanwaltschaft Lübeck zur Prüfung möglicher Straftatbestände.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ratzeburg
Marco Hecht-Hinz
- Stabsstelle / Presse -
Telefon: 04541/809-2010


melden
Anzeige

Um Tiere ebenso wie um Menschen trauern - ok oder übertrieben?

02.03.2017 um 09:51
Doors schrieb:Nur mal so als Beispiel:
Ich habe von dem Verhältnis zwischen Tierhalter und Tier berichtet ;)

Ausnahmen gibt es leider immer, ist dann aber auf nicht artgerechte Haltung usw. zurückzuführen..


melden
284 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt