Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Dorfgründung in Schweden

125 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Aussteiger, Kommune, Selbstversorger ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Dorfgründung in Schweden

27.11.2011 um 23:23
@farkas1

also lebst du komplett autark? ohne gelder oder leistungen der gesellschaft?


melden

Dorfgründung in Schweden

27.11.2011 um 23:37
@Puschelhasi
wenn ich nicht arbeite,habe ich keine einkünfte,kein soziales netz was mich auffangen würde,wenn ich die staatsbürgerschaft annehmen würde, bekaeme ich im notfall ,ca:
100 € im monat,wenn dann geld in der kasse ist,ich muss meinen arzt selbst bezahlen,oder die kV,
aber ich kann den grössten teil meiner lebensmittel selbst erzeugen,hole mehl vom müller,und mache handwerksarbeiten,,,ich habe 2 brunnen, einen für den garten und den tiefern für trinkwasser,heizen mit holz und gas,
strom kommt vom versorger,,aber da hier nichts ungewöhnlches laengeren stromausfall,
ein notstromaggreat,
wir lagern unsere lebensmittel im erdkeller,oder eingelegt-eingekocht,backen selber,
und was ich anbaue und wir nicht selber brauchen ,tausche oder verkaufe ich.
ich gehöre zu einem tauschring,der samen untereinander tauscht,europaweit,so das wir immer sauberes saatgut haben und kein hybrid oder sonstiges,
wir versuchen die alten sorten am leben zu halten..usw...
waere zuviel um das alle hier aufzuführen.....

das ist ja was ich meinte ,der TE sieht einiges blauaeugig,,
schenken tut dir keiner was....


melden

Dorfgründung in Schweden

28.11.2011 um 00:14
@farkas1

Keine Ahnung, wovon du sprichst.

Fakt 1) Kalk ist nicht per se schädlich. Es kommt auf die Menge an. Wenn zuviel drin ist, kann man auch entkalken. Allgemein gibt es heute Wasseraufbereitungsanlagen. Wo ist da das Problem?

Fakt 2) Kalk ist nichts Unnatürliches im Wasser und schon allein deshalb nicht mit Chlor zu vergleichen.


melden

Dorfgründung in Schweden

28.11.2011 um 00:58
@farkas1

Klingt so als ware das nichtin in Deutschland?


melden

Dorfgründung in Schweden

21.12.2011 um 11:29
@plan
Einen schönen guten Tag mein Name ist Andreas und ich denke auch schon seit vielen Jahren daran,
aus der Materialistischen Welt auszusteigen da die Natur die Perfektion darstellt und alles was darüber hinausgeht ist Gigantomanie und Gigantomanie ist Schizophrenie. Ich würde mich sehr freuen wenn Plan sich mit mir privat auf meiner email adresse über dieses Thema unterhält.
Denn wenn man solch ein Vorhaben durchsetzen will muss sich eine kleine Gruppe Menschen zusammen tun, denn alleine ist man in der erbarmungslosen Wildnis dem Tode geweiht und nur in der gemeinschaft ist das Überleben möglich. Meine email adresse ist
andreaselges@hotmail.de


1x zitiertmelden

Dorfgründung in Schweden

21.12.2011 um 11:40
@mercenary88
Zitat von mercenary88mercenary88 schrieb:Einen schönen guten Tag mein Name ist Andreas und ich denke auch schon seit vielen Jahren daran,
aus der Materialistischen Welt auszusteigen da die Natur die Perfektion darstellt und alles was darüber hinausgeht ist Gigantomanie und Gigantomanie ist Schizophrenie
Alles, was über die Natur hinaus geht ist Gigantomanie?
Definiere doch bitte mal Gigantomanie.
Und Gigantomanie ist Schizophrenie. Aha. Spätestens hier wird deutlich, dass du Begriffe benutzt, deren Inhalt du nicht kannst, sonst würdest du sie nicht so verknüpfen wie du es getan hast.
Zitat von mercenary88mercenary88 schrieb:Denn wenn man solch ein Vorhaben durchsetzen will muss sich eine kleine Gruppe Menschen zusammen tun, denn alleine ist man in der erbarmungslosen Wildnis dem Tode geweiht und nur in der gemeinschaft ist das Überleben möglich.
Du würdest also in der perfekten Natur sterben? Jetzt wird plötzlich aus der perfekten Natur eine erbarmungslose Widnis?
Und du brauchst eine Gemeinschaft um die Umweltbedingungen so anzupassen, dass du überleben kannst?
Wenn das nicht gigantomanisch ist.^^


melden

Dorfgründung in Schweden

21.12.2011 um 11:46
Hachja...Träumer wo man nur hinschaut. Ich frag mich echt, warum eine Menschheit, die nach Perfektion strebt und mittlerweile zum Mars fliegen kann, überhaupt so weit gekommen ist anstatt perfekt in Erdlöchern zu leben und auf ein paar Quadratmetern Kartoffeln anzubauen.


melden

Dorfgründung in Schweden

21.12.2011 um 11:50
das frag ich mich auch. denn die perfektion liegt vor unseren augen doch wir wollen mehr und dann fängt alles an nicht mehr perfekt zu sein die natur gibt alles was man braucht her


melden

Dorfgründung in Schweden

21.12.2011 um 11:51
die paar quadratmeter reichen aus


melden

Dorfgründung in Schweden

21.12.2011 um 11:59
Der menshc ist ein soziales Tier und deswegen kann der mensch nur in der gemischft überlben . der mensch hätte es nie weit gebracht außerhalb der sippe nur in der gemeinschaft im rudel ist er stark alleine kanste verrecken haha


melden

Dorfgründung in Schweden

21.12.2011 um 12:01
und zur perfekten natur gehört auch der erbarmungslose charakter von ihr.


melden

Dorfgründung in Schweden

21.12.2011 um 12:25
in schweden wären mir die winter zu lang und kalt.... dann doch lieber irgendwo , wo es keinen winter gibt.


melden

Dorfgründung in Schweden

21.12.2011 um 12:43
@GilbMLRS

Dann hast du nicht verstanden, worauf ich hinaus will. Technologie ist großartig, sie erleichtert den Alltag, sie nährt dich, sie informiert dich. Wenn der Grad der Technologie der einzige Indikator für Glück und Wohlstand wäre, sähe es wirklich gut für uns aus. Aber mach die Augen auf, sieh dich mal um. Überall strahlende Gesichter, nicht wahr? Es gibt kein Elend auf dieser Welt, keine Mehrheit, die hungernd und krank in deinen genannten "Erdlöchern" vor sich hin haust.
Und ich frage dich: Wer ist denn eigt der Träumer, hmm?


melden

Dorfgründung in Schweden

21.12.2011 um 12:49
@plan
Und diese ganze Elend bekämpfst du indem du in den Wald ziehst?
Revolutionärer Ansatz.^^


melden

Dorfgründung in Schweden

21.12.2011 um 12:57
@Zyklotrop

Das ist kein schlechter Einwurf. ^^
Was soll ich darauf antworten..
Sagen wir es so.. ich gehöre nicht zu der Sorte Mensch, die demonstrieren geht, sich gerne mit anderen für etwas einsetzt. Für mich ist das Elend der Welt etwas natürliches, der Lauf der Dinge. Und dazu gehört unter anderem, dass mein Wesen nicht gewillt ist, sich für die Allgemeinheit aufzuopfern, was sicherlich nicht unbedingt zur Lösung des Problems beiträgt. Stolz bin ich auf diese Unfähigkeit nicht, allerdings kann diese ablehnende Haltung auch ein Nachdenken bei anderen bewirken, wodurch es nicht vollkommen asozial ist. ;)
Und... nicht Teil dieses Problems zu sein, hat auch etwas für sich.


melden

Dorfgründung in Schweden

21.12.2011 um 13:08
@plan
Bei mir ist es jetz nur noch eine Frage der Zeit bis ich hier wegziehe oder losgehe.
Nrw - Suche sowas wie eine spirituelle paralelgesellschaft, weiss jemand ob es sowas hier in deutschland gibt?
Andererseits wird es nicht mehr lange dauern bis das korrupte System zusammenbricht - die Zeichen sprechen eine klare Sprache.
Mal schauen, bin gespannt.
Bin auf alles gefasst.


melden

Dorfgründung in Schweden

21.12.2011 um 13:21
@Hiroichii

Einfach googlen.. aber muss diese Gesellschaft immer gleich "spirituell" sein? Mir sind all diese Lichtkrieger und Liebesatmer nicht ganz geheuer. Die immergleiche Terminologie der Spiritualität ist auch nur ein neuer Grad von Verblendung. Neutralität, Individualität, ein Schuss Wahnsinn.. und vorallem Demut sollten m.E. eine solche Gemeinschaft prägen.


melden

Dorfgründung in Schweden

21.12.2011 um 13:27
@plan
Ja sie müssen spirituel gesinnt sein.
Das ist deine Meinung- wirf sie nicht alle in einem Topf.
Allerdings hast du nicht ganz unrecht, viele scheinen mir sehr abgehoben, der Realität fern, das mag ich auch nicht.
Spirituell = innerlich nach wachstum strebend, sich gegenseitig ergänzen und helfen.
Google , da kann was dran sein ^^ danke dir.


melden

Dorfgründung in Schweden

21.12.2011 um 13:55
@Hiroichii

Genau das triffts, abgehoben. Sicher, es mag sogar manche geben, die das, was sie da rausposaunen, tatsächlich erlebt haben. Aber selbst wenn diese Menschen astral gereist sind, neue Ebenen erfahren haben und ein Licht über ihrem Kopf schwebte, das sie sich nicht eingebildet haben.. scheinen sie mit diesen neuen Einsichten nicht ganz klar zu kommen. Ich bin der Meinung, bei allen fantastischen, außerkörperlichen Erfahrungen, die gemacht werden können, sollte doch immer eine gewisse.. Nüchternheit beibehalten werden. Genauer gesagt: Wenn plötzlich ein Lichtwesen aus dem Nichts erscheint, das vor unendlicher Liebe nur so strahlt und dir weiß machen will, es sei der Schöpfer selbst.. erliege nicht der Versuchung ihm zu glauben. Viele dieser so Erleuchteten scheinen ihre individuelle Urteilsfähigkeit freiwillig über Bord geworfen zu haben, um sich dem "höheren", fremden Wesen komplett zu unterwerfen. Vor denen musst du dich wirklich hüten. Spiritualität beudeut nicht nur, neue Ebenen des Seins zu erschließen.. sondern zu ergründen, was der Käse mit dem Aufstieg überhaupt soll. Zu viele alternative Gemeinschaften haben den spirituellen Aufstieg zum Ziel.. des spirituellen Aufstiegs Willen. Erkennst du das Dilemma? Es führt letztlich zu nix.. außer sich mehr und mehr in immer fantastischeren Wahrnehmungen zu verrennen und in ihnen nach Gott zu suchen. Aber ich komme vom Thema ab. ^^


melden

Dorfgründung in Schweden

21.12.2011 um 14:40
@Sidhe

Hallo!

Ja, mich treibts hier wieder um.. unsere letzte Diskussion ist ein paar Jährchen her. :)
Sorry, dass ich das Thema nen Monat liegen gelassen habe und dir erst jetzt antworte.. ich war die letzten Wochen gedanklich woanders.

Zitat von SidheSidhe schrieb am 27.11.2011:Niemals(!) kannst du als autark von Landwirtschaft lebender Mensch dein Leben oder gar das einer Familie mit 4 Stunden Arbeit am Tag bewältigen. Dann bist du in 2 Monaten verhungert.
Ich habe mich diesbezüglich ein bisschen missverständlich ausgedrückt.. Arbeit ist für mich etwas, das ich nur ungern erledige. Mit 4h Arbeit am Tag meine ich jene Tätigkeiten, für die man eine gewisse Überwindung braucht, die absolut keinen Spaß machen. Dazu zähle ich beispielsweise das Umgraben des Bodens, das Zurücklegen langer Wege mit schwerer Last etc. Abends am Feuer sitzen und Werkzeuge schnitzen, am Haus werkeln usw.. sprich all die Kleinigkeiten, die einem Freude bereiten und nicht primär dazu gedacht sind, um das äußerste Überleben zu sichern, zählen für mich nicht als Akt der reinen Arbeit. Sie sind Ausdruck der neu gewonnen Freiheit, des sich Auslebens.

Viele User werfen mir hier vor alles zu naiv zu betrachten. Mag sein, dass ich den einen oder anderen Sachverhalt noch nicht gänzlich einschätzen kann, aber deshalb habe ich auch diesen Thread eröffnet. Und ich bin wirklich froh über die vielen qualitativ hochwertigen Kritiken. :)


1x zitiertmelden