Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

340 Beiträge, Schlüsselwörter: Lebensmittel, Haushalt, Sparen, Essen Und Trinken
BobGray
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

24.11.2015 um 23:30
@Warhead

Wie gesagt, ich habe einen Bäcker, der keine Backmischungen verwendet, da schmeckt das Brot noch gut. Der backt auch noch im Holzofen...Im Vergleich zum Discounterbrot ist das ein Unterschied wie Tag und Nacht.

@Alfio

Wegen der Sättigung nicht unbedingt, aber vom Geschmack her. Ich muss dazu sagen, daß ich ein absoluter Brotfan bin, ich kann diese Massenware nicht ab. Und ich finde es echt traurig, daß gerade die "deutsche Backkunst" so verkommt.

Man findet noch nichtmals mehr eine gescheite Brezel, diese matschigen Teile aus Teiglingen kann man wirklich nicht als Brezel bezeichnen.


melden
Anzeige
BobGray
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

24.11.2015 um 23:43
@Alfio
@Warhead

Übrigens hält das Biobrot nicht länger, das ist aber auch gut so.
Ich hatte mal aus Zeitgründen so abgepackte Brotschnitten gekauft, die waren nach 4 Wochen noch nicht schimmlig, da sieht man mal, was da so alles drin ist.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

25.11.2015 um 00:10
@BobGray
@Alfio
Richtig verpackt schmeckt es länger frisch als die konventionelle Mumpe.
Wenn man nicht aufpasst trocknet es schneller aus weil keine Feuchthaltemittel verwendet werden.
Für Brezn empfehle ich die Hofpfisterei

http://www.hofpfisterei.de/hpf_brotversand.php


melden

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

25.11.2015 um 04:43
Vitamin- Nährwertreiche geistige Nahrung


melden

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

27.11.2015 um 09:52
Weniger essen sollte funktionieren.


melden
Waldkind
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

27.11.2015 um 19:39
Habe so das Gefühl dass wenn ich weniger für essen ausgeben würde, ich dann im Endeffet gesünder leben würde...Komisch...sollte ich mal machen. *Skittles mampf*


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

28.11.2015 um 17:54
Vorrausdenken , einmal gross Kochen und den überschuss Portionsweise einfrieren.

Fertiggerichte zubereiten(Single Haushalt)

Rechnen lernen.

Meine kosten um satt zu werden belaufen sich auf ca. 5,-euro pro Tag, das ist angemessen und kann hin und wieder auch in Dekadenz ausarten weil da die Tafel Schokolade mit drin ist.
Wenn man nicht mehr isst als man braucht um Satt zu werden, schont das die Finanzen und den Körper.


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

28.11.2015 um 18:08
Fleisch nicht beim Discounter kaufen , sondern die wenigen heimischen Metzger unterstützen und einmal im Jahr eine Handverlesene Sau schlachten lassen.
Das deckt den Jahresbedarf an Fleisch für eine 3köpfige Familie ganz locker ab, und da ist bei ner 250Kilo Sau alles abgedeckt für knapp 500Euro.
Und was man bedenken sollte, soeine Hausschlachtung macht Spass.
Man ist dabei bekommt sofort Quellfleisch vom Kopf beim wurst einkochen und jede Menge Schnaps und kommt gutgelkaunt nachhause mit der Gewissheit fürs Jahr ausgesorgt zu haben.


melden

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

28.11.2015 um 18:17
"Und was man bedenken sollte, soeine Hausschlachtung macht Spass."
Ich bin keine Vegetarierin, aber Spaß am Tiermord, sehe ich nicht sonderlich rühmlich an.


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

28.11.2015 um 18:28
@Tranquility
Tranquility schrieb: Tiermord
Ok darüber kann diskutieren wie legitim es ist überhaupt ein Tier zu töten.

Allerdings hat man bei einer Hausschlachtung die Quälerei davor nicht, weil es sich nicht um Hochleistungsschweine handelt sondern um die alten Rassen

http://www.weideschweine.de/rassen.html

Die Zeit ihres Lebens draussen waren und die keine Kosten verursachen wie die Mastschweine in den Grossbetrieben.

Aber darüber kann man streiten.


melden

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

28.11.2015 um 18:29
Ich mag alte Rassen, Heijo =)

Kein Streit, wir mögen doch alle irgendwie Fleisch.


melden

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

28.11.2015 um 18:30
Selbst bei Äpfeln.


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

28.11.2015 um 18:36
@Tranquility
Tranquility schrieb:Selbst bei Äpfeln.
Generell bei Obst, man könnte den Bedarf locker für nothing decken wenn man die Steuobstwiesen wieder Etablieren würde
Wikipedia: Streuobstwiese

Das Problem ist das es subventioniert wird ganze Landstriche zu veröden anstatt sie sinnvoll zu bewirtschaften.


melden

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

28.11.2015 um 18:38
Ich wohne in Kaulsdorf. Da kann man schon sammeln =)


melden

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

28.11.2015 um 18:39
Ich lade dich gern dazu ein =)


melden

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

28.11.2015 um 18:45
Ich gebe dir vollauf recht.
Sammelwiesen würden uns total helfen!


melden

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

28.11.2015 um 18:46
Wir teilen den selben Geist.


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

28.11.2015 um 19:02
OT:
Tranquility schrieb:Wir teilen den selben Geist.
Das muss sich erst noch zeigen.


melden

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

29.11.2015 um 08:21
@Heijopei

Obst braucht man auf dem Land theoretisch nicht kaufen. Viele ältere apfelsorten halten sich kühl gelagert sehr lange. Leider werden die Obst Gehölze nicht mehr gepflegt so wird auf dauer wieder ein Stück Geschichte verloren gehen


melden
Anzeige

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

06.12.2015 um 16:54
Verzeihung, kann nicht so häufig hier sein, habe momentan viel um die Ohren.

Wisst ihr was, Freunde? Das meiste Geld wird für Fleisch ausgegeben.
Da ich aber schon vor einigen Jahren nicht mehr einen sooo riesigen Hunger auf Fleisch hatte, kommt das relativ selten vor. Wenn, dann Geflügel, Leber oder Hack und natürlich Fisch. Gut - letzteren fängt mein Mann meist selbst, da er leidenschaftlicher Angler ist.
Ja - und abends ab und an esse ich mal etwas Schinken oder Wurst, jedoch hauptsächlich Salat und Käse.
Eigentlich kommt es auf die Ansprüche an, die da gestellt werden.
Wenn der liebe Ehemann täglich seinen Braten auf dem Tisch haben möchte, ist es kaum möglich, preiswert zu wirtschaften.


melden
111 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt