Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

340 Beiträge, Schlüsselwörter: Lebensmittel, Haushalt, Sparen, Essen Und Trinken

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

23.11.2015 um 11:45
@Reliable
Scheint nicht so einfach zu sein. Zum einen scheinen Lebensmittelpreise innerhalb der USA stark zu schwanken - zum anderen scheint der Output an industriell gefertigten Lebensmitteln größer zu sein. Also sind z.B. verarbeitete Lebensmittel billiger als frische.

So richtig fündig bin ich nicht geworden. Ich habe also keinen Warenkorb für D und die USA gefunden, der in Relation zum Einkommen gesetzt wird.
Ich hatte bislang den Eindruck, dass Lebensmittel in den USA deutlich teuer waren (allerdings unter meinen Essgewohnheiten).
Das kann aber natürlich trügen.
Reliable schrieb:Schau mal hier:
Super, Danke.
Na ja, das scheint zumindest für diese Produkte die Eingangsthese zu stützen. Wobei das eben eine Frage der Ernährungsgewohnheiten ist.
Wenn man es ganz genau machen würde, müsste man wohl auch die Folgekosten der jeweiligen Ernährungsweisen mit einbeziehen und die volkswirtschaftlichen Kosten um legen.

Aber vielen dank für den Link.


melden
Anzeige

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

23.11.2015 um 11:49
kleinundgrün schrieb:Zum einen scheinen Lebensmittelpreise innerhalb der USA stark zu schwanken
Das habe ich mir soeben auch schon gedacht.
kleinundgrün schrieb:Na ja, das scheint zumindest für diese Produkte die Eingangsthese zu stützen.
Ja, laut dieser Seite hast du Recht. Es sind jetzt nicht wahnsinnig viele Produkte in der Liste, aber immerhin ist das mal ein halbwegs vernünftiger Vergleich.


melden

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

23.11.2015 um 11:53
@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb:Wow. Ich habe für mein letztes Brot locker eine halbe Stunde gebraucht. Du hast bestimmt nicht die Zeiten fürs Vorbereiten (Einkaufen!!) und Nachbereiten (Abspülen, aufräumen) beachtet, oder?
Inkl. einkaufen und abwaschen wären es dann zarte 15min. Hat vorteile, wenn der laden keine 2min entfernt ist.
kleinundgrün schrieb:Dann musst Du warten, bis das Brot gebacken ist - zwar musst Du nicht zugucken - aber das Haus länger verlassen solltest du eher auch nicht.
Da ich nicht 24/7 auf achse bin, ist dieser umstand irrelevant. In der zeit findet sich immer arbeit im haushalt. Kein wirkliches argument, was in eine rechnung eingehen muss, wenn es um reine arbeitszeit geht.
kleinundgrün schrieb:Und wenn Du es wirklich "richtig" machst, also mit Sauerteig, einen Tag Vorlauf und ein schönes Holzofenfeuer, dann brauchen wir vermutlich gar nciht mehr über die Kosten zu reden.
Wenn sauerteig steht, dann steht er. Ist keine arbeitszeit. Allerdings einen vernünftigen holzfeuerofen in einer mitwohnung zu stellen, ist ein enormer kostenfaktor das stimmt. Zum glück backt aber auch die industrie nicht über holzfeuer. Wäre dies der fall, wäre ich aber wieder billiger :D
kleinundgrün schrieb:Aber industriell erzeugte Lebensmittel sind bei einer ehrlichen Rechnung nahezu zwingend billiger (im Sinne eines besseren Preis-Leistungs-Verhältnisses).
Kommt drauf an: Gehe ich zum bäcker bin ich billiger, wenn ich ein abgepacktes brot nehmen würde, dann wäre ich gleichauf. Gehe ich zum backautomaten beim discounter kann ich nicht mithalten... das liegt einfach daran, weil dort die arbeitszeit ebenfalls nicht miteinberechnet wird, aber in deutlich größeren mengen hergestellt wird. Ist der vorteil, wenn man das fertigbacken in die einzelne geschäftsstelle umparkt, aber die arbeitszeit der mitarbeiter nicht erhöht und somit nicht in den verkaufspreis der backwaren einfließen lassen muss.


melden

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

23.11.2015 um 11:59
@Reliable
Das Problem ist, dass die Statistiken nur bestimmte Bereiche beachten.

Sie enthalten z.B. wie die erste Statistik die Ernährungsgewohnheiten. Die zweite stellt einen (recht kleinen) Ausschnitt dar.

Aber immerhin.
gastric schrieb:Da ich nicht 24/7 auf achse bin, ist dieser umstand irrelevant.
Das sind "sowieso-Kosten". Die kann man natürlich in einer Kalkulation draußen lassen - aber richtig ist das nicht.
Stell Dir folgendes vor: Du hast gerade Deinen Ofen vorgeheizt und das Brot rein geschoben und just da ruft deine Freundin an und will mit dir spontan ins Kino.
Klar kommt das nicht ständig vor - aber es zeigt, dass auch das durchaus Kosten sind. Dein Handlungsspielraum ist gebunden.
gastric schrieb:Wäre dies der fall, wäre ich aber wieder billiger
nein. Es kann gar nicht billiger sein, einen Ofen zu kaufen (zu bauen), Holz zu kaufen und zu lagern, Einzuheizen und zu reinigen, wenn diese Kosten auf 10 Brote um gelegt werden als wenn die Kosten auf 1000 Brote um gelegt werden. Pro Brot kannst Du gar nicht billiger produzieren. Das ist das Geheimnis der industriellen Fertigung.


melden

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

23.11.2015 um 12:00
@kleinundgrün

Ich denke, das hier bestätigt unseren Gedanken, dass die Lebensmittelpreise in den USA sehr stark schwanken:

Groceries Prices in El Paso, TX are 10.79% higher than in Berlin

Groceries Prices in Seattle, WA are 51.86% higher than in Berlin

Groceries Prices in San Francisco, CA are 125.20% higher than in Berlin

Groceries Prices in Chicago, IL are 57.61% higher than in Berlin


melden

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

23.11.2015 um 12:37
@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb:Das sind "sowieso-Kosten". Die kann man natürlich in einer Kalkulation draußen lassen - aber richtig ist das nicht.
Stell Dir folgendes vor: Du hast gerade Deinen Ofen vorgeheizt und das Brot rein geschoben und just da ruft deine Freundin an und will mit dir spontan ins Kino.
Klar kommt das nicht ständig vor - aber es zeigt, dass auch das durchaus Kosten sind. Dein Handlungsspielraum ist gebunden.
Also habe ich doppelt gespart? Beim brot UND beim kino? :troll:

Nein mal ernsthaft: Inwieweit entstehen kosten, wenn mein handlungsspielraum gebunden ist?
kleinundgrün schrieb:nein. Es kann gar nicht billiger sein, einen Ofen zu kaufen (zu bauen), Holz zu kaufen und zu lagern, Einzuheizen und zu reinigen, wenn diese Kosten auf 10 Brote um gelegt werden als wenn die Kosten auf 1000 Brote um gelegt werden.
Eben doch. Sowohl anschaffung als auch große (damit reinigung) und instandhaltung sowie persoal und strom sind in der industrie teurer als zu hause in kleinem massstab. Ich habe lediglich das problem, dass ich nicht vom staat subventioniert werde und dadurch billiger anbieten könnte. Vergleiche reine anschaffung, betrieb, instandhaltung, personalkosten, immobilienkosten ohne subventionen und der privatman ist billiger.


melden

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

23.11.2015 um 13:00
gastric schrieb:Beim brot UND beim kino?
Und bei der Freundin. Du darfst nicht die Kosten einer Frau vernachlässigen! :D
gastric schrieb:Nein mal ernsthaft: Inwieweit entstehen kosten, wenn mein handlungsspielraum gebunden ist?
Wenn Du etwas machen willst und Du kannst es nicht, ist das ein Nachteil. Wenn es etwas ist, dass Dir unmittelbaren Gewinn bringen würde (Du musst z.B: einen Auftrag ab sagen) ist es ein unmittelbar finanzieller Nachteil - im Falle des Kinos ist es eher ein mittelbarer finanzieller Nachteil (Blumen für die Freundin :troll: ) insofern, als dass Du grundsätzlich auch Geld für Lebensfreude aus gibst, so dass Lebensfreude ja auch einen Wert für Dich hat.

wenn Du also - statt am Herd zu stehen - ein Brot kaufst und dafür Zeit mit Deiner Freundin verbringen kannst, dann bedeutet ein Teil des Kaufpreises den "Erwerb" dieser Möglichkeit.
gastric schrieb:Sowohl anschaffung als auch große (damit reinigung) und instandhaltung sowie persoal und strom sind in der industrie teurer als zu hause in kleinem massstab
Absolut gesehen schon - aber nicht auf den Stückpreis herunter gebrochen.
gastric schrieb: Vergleiche reine anschaffung, betrieb, instandhaltung, personalkosten, immobilienkosten ohne subventionen und der privatman ist billiger.
Das stimmt schon deshalb nicht, weil Du bei geringen Stückzahlen zwingend geringere Synergieeffekte hast. Auch ohne staatliche Subventionierung.
Du kaufst viel billiger ein (kauf mal 1 kg Mehl und 100 T Mehl und dann nenne mir mal den Preis fürs kg in beiden Fällen. Es ist - pro kg - billiger zu transportieren. Ein Ofen ist pro kg billiger zu bauen, wenn er groß ist. Energie ist billiger, wenn ich viel ab nehme. Ich habe bei einer Massenproduktion mehr know-how (einer, der nur Brote formt, kann das besser, als einer der das alle paar Tage macht).

Der einzige Vorteil, den Handwerker haben ist, dass sie günstiger kleine Bedarfe bedienen können. Aber sobald eine bestimmte Grenze (je nach art der Leistung ist die verschieden) überschritten ist, ist eine Massenproduktion immer billiger.


melden

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

23.11.2015 um 14:09
@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb:Wenn Du etwas machen willst und Du kannst es nicht, ist das ein Nachteil.
Genau aus diesem grund lass ich mich nicht vom brotbacken abhalten, denn wenn ich den ofen angeheizt habe und der teig im ofen ist, dann will ich ganz offensichtlich das machen und nicht plötzlich ins kino gehen ^^ Insofern sehe ich den nachteil immernoch nicht, wenn ich zu hause bleibe, weil ich etwas mache, was ich machen will.
kleinundgrün schrieb:Du kaufst viel billiger ein (kauf mal 1 kg Mehl und 100 T Mehl und dann nenne mir mal den Preis fürs kg in beiden Fällen.
Ich bezahle 35cent/kg .... der mehlpreis im großeinkauf für einen bäcker liegt derzeit bei ~35cent/kg.

Aber mal ganz davon abgesehen machen den großteil der kosten für ein brot immernoch die lohnkosten aus. Die habe ich zu hause nunmal nicht insofern ist und bleibt das brot in eigenarbeit zu hause billiger als abgepacktes oder das beim bäcker. Das ich bei backautomaten im discounter preislich nicht mithalten kann, ist klar ... will ich aber auch nicht und ich denke wenn es um lebensmittelkosten geht, dann kann man sagen: Geh zum lidl und kauf da dein brot anstelle selber zu backen..... Ob man das essen will, ist eh eine ganz andere frage :)


melden
Zweitheld
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

23.11.2015 um 14:25
@kleinundgrün
das ganze backzeug in supermärkten ist ungesund.
viele bäcker haben auch nur noch dieses komische billigzeug im angebot das nur nach mehl schmeckt.
kleinundgrün schrieb:Dort hätten einige Menschen ein echtes Problem, nicht zu hungern, wenn es diese Coupongeschichten nicht gäbe.
ist doch eine tolle alternative^^ viele familien die pleite waren konnten so ihre familie ernähren.
hier payback punkte einlösen bringt nichts. das einzige was man damit erreicht ist das die firmen mit unseren daten kohle scheffeln.


melden

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

23.11.2015 um 14:33
Ach, übrigens:

"Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Würde der Städter wissen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.“
(Oliver Hasenkamp)


melden

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

23.11.2015 um 14:38
gastric schrieb:dann will ich ganz offensichtlich das machen und nicht plötzlich ins kino gehen
Andere sind eben spontan. Da hat jeder so seine Wünsche....
gastric schrieb:er mehlpreis im großeinkauf für einen bäcker liegt derzeit bei ~35cent/kg.
Ich dachte bei ~25 Ct. Und Strom nicht zu vergessen. Und anteilige Ofenkosten.
gastric schrieb:Die habe ich zu hause nunmal nicht
Eigentlich schon. Es sei denn, es ist eine Quell der Freude für Dich.
gastric schrieb:und ich denke wenn es um lebensmittelkosten geht, dann kann man sagen: Geh zum lidl und kauf da dein brot anstelle selber zu backen
Eben. Industrielle Fertigung.
Zweitheld schrieb:das ganze backzeug in supermärkten ist ungesund.
Das sie mal dahin gestellt. Ob es wirklich ungesund ist, bezweifle ich mal. Es schmeckt halt nicht und hält sich nicht lange.
Zweitheld schrieb:ist doch eine tolle alternative^^ viele familien die pleite waren konnten so ihre familie ernähren.
hier payback punkte einlösen bringt nichts. das einzige was man damit erreicht ist das die firmen mit unseren daten kohle scheffeln.
Hier hat man halt ein besser funktionierendes Sozialsystem.

Und Payback ist einfach ein System, bei dem Du mit Deinen Daten bezahlst. Du musst halt abwägen, ob Dir das Mitteilen Deiner Einkaufsgewohnheiten einen solchen Rabatt wert ist oder nicht.


melden

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

23.11.2015 um 14:42
@Reliable
@kleinundgrün

Ich finde die genannten preise auf de deutschen Seite recht geagt.

1 Leib Weißbrot - 1,50? Beim Bäcker zahle ich da locker an die EUR 3,00. 1 pfund Reis EUR 1,80, Käse für 3 EUR das Pfund - das sind alles sicherlich keine deutschen Durschnittspreise, sondern wahrscheinlich das billigste vom billigsten.


melden

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

23.11.2015 um 14:46
cejar schrieb:1 Leib Weißbrot - 1,50? Beim Bäcker zahle ich da locker an die EUR 3,00.
Also hier um die Ecke beim Bäcker (Kette, aber dennoch) sind es 1,80.

Aber es stimmt schon - man kann durch die Auswahl einiges vorentscheiden. Käse ist nicht gleich Käse.


melden

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

23.11.2015 um 14:50
@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb:Andere sind eben spontan. Da hat jeder so seine Wünsche....
Ich bin auch spontan! Nenn mir datum und uhrzeit und ich halte mir was frei!!!
kleinundgrün schrieb:Ich dachte bei ~25 Ct. Und Strom nicht zu vergessen. Und anteilige Ofenkosten.
Hängt viel zu sehr vom großhändler und dem importland ab. Thailändisches mehl gibts in der tat schon für 25cent.
kleinundgrün schrieb:Eigentlich schon. Es sei denn, es ist eine Quell der Freude für Dich.
Wäre es das nicht, würde ichs nicht machen. In der hinsicht bin ich einfach gestrikt.
kleinundgrün schrieb:Eben. Industrielle Fertigung.
+Auslagerung von produktionsschritten.
kleinundgrün schrieb:Es schmeckt halt nicht und hält sich nicht lange.
Es schmeckt wirklich nicht, aber dadurch, dass mit enzymen gearbeitet wird, hält es sich sogar bis zu 9 wochen. (bei richtiger lagerung)


melden

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

23.11.2015 um 15:09
gastric schrieb:Ich bin auch spontan! Nenn mir datum und uhrzeit und ich halte mir was frei!!!
:D
gastric schrieb:Wäre es das nicht, würde ichs nicht machen. In der hinsicht bin ich einfach gestrikt.
Wie sieht es mit Putzen, Aufräumen etc. aus? Wenn Dich das auch glücklich macht, finden wir vielleicht eine für uns beide lohnende Übereinkunft?
gastric schrieb:hält es sich sogar bis zu 9 wochen
Da habe ich mich missverständlich ausgedrückt.

ich meinte, ein beim Kauf durchaus noch knuspriges und einigermaßen essbares Brot wird nach ein paar stunden eine Art Gummikörper mit Zeitungsgeschmack.


melden

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

23.11.2015 um 18:29
Verhungern - Containern - Tafel - Eigenproduktion. Wären jetzt meine Vorschläge.


melden

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

23.11.2015 um 19:21
@Doors
Oder sich seiner "nordischen Wurzeln" wieder besinnen und auf Raubzug gehen, wie in guten, alten Tagen! :D
Hey, Wickie, hey!


melden

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

23.11.2015 um 19:37
Und wenn die Wikingers Hunger schieben
warten Sie nich auf den Nikolaus
Wird man zuhause nich mehr satt
denn guckt man wat der Nachbar hat.

(Torfrock, lokale Lyriker)


melden

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

23.11.2015 um 19:43
:D


melden
Anzeige

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

23.11.2015 um 20:21
kleinundgrün schrieb:ich meinte, ein beim Kauf durchaus noch knuspriges und einigermaßen essbares Brot wird nach ein paar stunden eine Art Gummikörper mit Zeitungsgeschmack.
Im Discounter gibt es ja mittlerweile durchaus frisches, schmackhaftes Brot. Das Angebot ist groß.

Ich kaufe ab u. zu so ein (großes) Brot, schneide es in Scheiben u. friere es portionsweise ein. Auf diese Art hab ich immer frisches Brot bei Bedarf.

Hin u. wieder kaufe ich Brot auf dem Markt oder auch beim Bäcker.
Die Kartoffeln kaufe ich grundsätzlich auf einem Bauernhof, weil sie einfach besser schmecken.
Ist zwar teurer doch für mich wäre es sparen am "falschem Ende"....


melden
262 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt