Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

340 Beiträge, Schlüsselwörter: Lebensmittel, Haushalt, Sparen, Essen Und Trinken
BobGray
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

23.11.2015 um 22:40
Ich finde, die Rezepte aus Omas Kochbuch sind noch immer das Beste, um günstig und schmackhaft zu kochen.

Solche Sachen wie Dampfnudeln, Grießschnitten, Apfelküchle, Schupfnudeln usw sind billig und schmecken gut.
Früher gab es ja auch nur am WE Fleisch, da ist die Auswahl an fleischlosen, günstigen Rezepten groß.

Aber auch Gerichte aus Innereien zB sind bei mir hoch im Kurs, obwohl ich am Essen nicht sparen muss. Ich esse das Zeug einfach gerne.

@borabora

Ich zB finde das Brot vom Discounter schrecklich. Überhaupt finde ich, daß das Brot hierzulande immer schlechter wird, fast nur noch Bäckereiketten und Backmischungen. Ich habe Gottseidank noch einen Bäcker in der Nähe, der wirklich selber bäckt, aber das ist die Ausnahme.
Ab und an back ich selbst, geht übrigens auch gut mit Hefeteig, zB Kartoffelbrot.


melden
Anzeige

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

23.11.2015 um 22:52
BobGray schrieb:Aber auch Gerichte aus Innereien zB sind bei mir hoch im Kurs, obwohl ich am Essen nicht sparen muss.
Geht mir genauso. Und ich möchte meinen Kindern Achtung vor Lebensmitteln vermitteln u. das man da sparen kann, aber nicht um jeden Preis.
BobGray schrieb:Ich finde, die Rezepte aus Omas Kochbuch sind noch immer das Beste, um günstig und schmackhaft zu kochen.
Absolut, ich hab auch ein Buch mit "Geheimrezepten", wobei das jetzt nicht mit sparen zusammenhängt.
OT: Bei meiner Oma hat es besser geschmeckt u. das hängt damit zusammen, das die Lebensmittel nicht mehr das sind, was sie mal waren.


melden
BobGray
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

23.11.2015 um 22:58
@borabora

Da hast Du recht!
Ich finde das toll, wenn Du das Deinen Kindern so vermittelst. Gerade zB bei Innereien usw geht es für mich auch darum, daß man ein Tier, wenn man es schon schlachtet, bitte auch ganz verwerten sollte.
Ich habe viele Leute im Bekanntenkreis, die nur Filet essen, find ich schlimm.
Bloß kein Fett usw...

Meine Mutter konnte mir als Kind übrigens die größte Freude machen, wenn sie Saure Nierle mit Spätzle gemacht hat :-)


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

23.11.2015 um 23:01
Ich geh nach wie vor containern und speise wie ein Fürst


melden

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

23.11.2015 um 23:02
BobGray schrieb: wenn sie Saure Nierle mit Spätzle
Ess ich heut noch gern, auch mit Reis^^

Fett gehört für mich ins Essen, sonst schmeckt es doch gar nicht.


melden
BobGray
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

23.11.2015 um 23:11
@Warhead

Beim Containern würde mich einfach stören, daß ich dann das essen muss, was gerade im Container ist. Ich koche sehr gerne , gehe dabei aber hauptsächlich nach jeweiligen Gelüsten.
Ich hätte zB keine Lust, da jetzt die Tiefkühlpizzen aufzufuttern, weil die grade aussortiert wurden.

@borabora

Mit Reis kenn ich die garnicht, muss ich mal probieren.
Und ja, Fett ist ein Geschmacksträger, ganz wichtig. Es muss ja nicht täglich Fleisch sein, dann gibt's da auch keine gesundheitlichen Probleme...


melden

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

23.11.2015 um 23:26
BobGray schrieb:Beim Containern würde mich einfach stören, daß ich dann das essen muss, was gerade im Container ist. Ich koche sehr gerne , gehe dabei aber hauptsächlich nach jeweiligen Gelüsten.
Ich hätte zB keine Lust, da jetzt die Tiefkühlpizzen aufzufuttern, weil die grade aussortiert wurden.

@borabora

Mit Reis kenn ich die garnicht, muss ich mal probieren.
Und ja, Fett ist ein Geschmacksträger, ganz wichtig. Es muss ja nicht täglich Fleisch sein, dann gibt's da auch keine gesundheitlichen Probleme...
Sehr richtig. Suppen u. Eintöpfe sind auch nicht zu verachten, preiswert u. schmackhaft.
Ich koch da gern geräucherte dünne Rippchen mit rein. Kann man je nach Personen zwei Tage von essen.
(Schmeckt am 2. Tag besser), doch so lange hält es meist nicht :)


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

23.11.2015 um 23:53
@BobGray
Tiefkühlpizzen...neee...sowas lass ich da,Wurst,Käse,Steaks,Gemüse,Brot,Kuchen,Obst,Suppen,waschmittel,ganze Sortimente von Dr.Hauschka und Veleda...die Liste ist endlos...eben hab ich mir ein paar Rouladen mit Zwiebeln und Paprika in die Pfanne geknallt und weggeschlotzt...die Salate,der Lachs und den ganzen Sushikram,das kommt mir manchmal zu den Ohren raus


melden
BobGray
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

24.11.2015 um 00:01
@Warhead

Übertreibst Du da nicht etwas? Ist das wirklich die Wahrheit?
Und sorry, gerade Sushi und Lachs zB würde ich mit Sicherheit nicht mehr essen, wenn die schon im Container lagen. Die wurden ja vielleicht auch aussortiert, weil die Kühlkette unterbrochen wurde. Da musst Du ja quasi schon daneben stehen, um dafür garantieren zu können.
Ich kann mir das eher noch bei verpacktem Zeug vorstellen (Dosen oder so trockene Sachen), aber offenes Gemüse, Brot usw würde ich aus nem Container echt nicht mehr essen, das würde mich persönlich ekeln. Nichts gegen Dich, ich find die Idee an sich ja ganz nett, aber da hätte ich persönlich ein Ekelgefühl.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

24.11.2015 um 01:24
@BobGray
Das segelt oft genug schon einen Tag bevor das Mindesthaltbarkeitsdatum abläuft in den Conti.Wenn mal was verdorben ist riecht mans ja.
wenn ein oder zwei Bananen im Eimer sind gehen zwei Dutzend Stauden über die Reling,ähnlich isses mit dem anderen Zeug.
Die haben ne ganze Palette Zuccini und Paprika weggehauen,ist in det falschen Filliale gelandet.
Produkt ausgelistet...schwupps und tschüss
Verkostung beendet...erledigt,zwanzig Gläser,Dosen,Flaschen,Packungen...huiiii raus damit...wenns verdirbt,dann bei mir weil ich das Zeug nicht schnell genug weiterverteilt hab


melden
BobGray
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

24.11.2015 um 01:37
@Warhead

Hm, naja, die Keimbelastung riecht man nicht.
Wie gesagt, ich find das Prinzip nicht schlecht, aber wenn ich mir die Berichte über Containern so anschaue, dann liegt das ja teilweise im verdreckten Müllkübel durcheinander, das ekelt mich.
Ich hab bei unserem Bäcker früh morgens im Hinterhof auch schon das Brot stehen gesehen, welches abgeholt wurde. Das sah noch gut aus, hätte ich auch noch gegessen. Aber wenn das so durcheinanderfliegt und zwischen anderem Müll liegt, nein danke...

Haltbarkeitsdatum ist eh nur ein Richtwert, das stimmt, manche Dinge sind quasi ewig haltbar. Ich ess das Zeug auch noch, da hab ich kein Problem.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

24.11.2015 um 01:55
@BobGray
So Schlammschlachten hab ich eigentlich selten,im Normalfall knallt jede Abteilung ihren Müll in einen blauen Sack,das meiste ist ja wirklich Verpackungsmüll.
Die Sauerei gibts immer dann wenn so ein ignoranter Idiot da war,der reisst die Säcke auf,wühlt oberflächlich rum oder schüttet alles aus...sehr zur Freude anderer Containerer oder der Mitarbeiter,gerade im Sommer...*würg*...da holt man nen Sack aus dem Conti und man hat ein paar Eier auf der Hose.
Gerade auf diesen Arsch hab ich einen Hass,der fährt auch am hellen Tag vor und legt sich mit Mitarbeitern an...wegen dem sind schon mehrere Container die vorher wahre Golddorados waren verbrannt,die haben die Dinger dann hinter Schloss und Riegel gelegt.
Der Kerl meint weil er zwei Meter gross ist kann ihm jeiner was,als ich ihn das letztemal traf hab ich ihm ne Ansage gemacht das ich ihn zwangssanktionieren werde wenn ich nochmal so einen Scheiss erlebe
Ich könnte ihm gar nichts er macht mich im Handumdrehen platt,meinte er...ich erwiederte das ich ihn zum Fussgänger mache und zerlatschte das Hinterrad seines Lastenrades...


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

24.11.2015 um 03:32
So meine Ausbeute eben...30 Bananen unzerknautscht und sonnig gelb und ein...ähh Salat mit Eiern und Thunfisch


melden

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

24.11.2015 um 07:35
@Warhead
03:30 Bananen pflücken?! :D


melden

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

24.11.2015 um 08:45
BobGray schrieb:Ich zB finde das Brot vom Discounter schrecklich. Überhaupt finde ich, daß das Brot hierzulande immer schlechter wird, fast nur noch Bäckereiketten und Backmischungen. Ich habe Gottseidank noch einen Bäcker in der Nähe, der wirklich selber bäckt, aber das ist die Ausnahme.
Ab und an back ich selbst, geht übrigens auch gut mit Hefeteig, zB Kartoffelbrot.
Das ist mir auch schon aufgefallen, jedes Brot schmeckt irgendwie gleich. Egal ob mit Körner, ohne Körner, Bauernbrot, Weißbrot... Mir schmeckt das alles nicht mehr wirklich. Das fällt mir vor allem bei den Ketten auf. Wir haben Gott sei Dank auch noch einen Bäcker ums Eck der aus Familientradition backt und da ist doch deutlich ein Utnerschied zu erkennen. Wenn ich Zeit habe backe ich auch selbst und hau rein nach was mir ist.

Im Großen und Ganzen finde ich, dass man durchaus günstig und gut kochen kann. Aber das definiert jeder ja auch durch seine Vorlieben und Abneigungen. Ich mache viel so wie Oma früher, Fleisch eine Beilage und Gemüse. Oft gibt es Suppen oder überbackenes, da steht meine Kleine total drauf. Vergleichen mit den Prospekten lohnt sich nicht immer, oft liegen die Läden einfach auch zu weit auseinander, sodass man nicht wirklich spart und zusätzlich noch einen mega Zeitaufwand hat.


melden

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

24.11.2015 um 09:55
@BobGray
BobGray schrieb:Solche Sachen wie Dampfnudeln, Grießschnitten, Apfelküchle, Schupfnudeln usw sind billig und schmecken gut.
Naja ... ausgewogene Ernährung stell ich mir jetzt aber auch anders vor.


melden

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

24.11.2015 um 12:41
Mein Tipp ist Buchweizen.

http://superfood-gesund.de/buchweizen/

Buchweizen (eine krautige Pflanze, keine Getreideart), sicherte bereits den Tataren ihr Überleben beim Durchqueren der weiten Steppen Zentral- und Ostasiens. Ein „Volumenwunder“, in Wasser gekocht ergibt Buchweizen die mehrfache Menge des getrockneten haltbaren Fruchtsamens, den sie in Satteltaschen mitführten.

Den 900 Gramm Beutel kauft man am günstigsten im (russischen) Mix Markt ein - je nach Marke für 1,20 bis 1,80 Euro. 900 Gramm ergeben ca. 6 Mahlzeiten!

csm 25146 5a4ad48bf8

Angereichert mit feingewürfelten Zwiebeln, gewürzt mit fünf (oder mehr) scharfen Peperoni, ein, zwei gewürfelte Tomaten und fertig ist ein vegetarisches Gericht, das zu jeder Tageszeit bekömmlich ist, weil gekochter Buchweizen aufgrund der hohen Wasseranteile erstmal gut sättigt, das Verdauungssystem aber wiederum schnell passiert, wobei im Darm, wenn der Buchweizen bei Magen- und Darmproblemen bewusst halbweich gekocht ist, etwaige Giftstoffe schwammartig aufgesaugt und abtransportiert werden.

Schmeckt mir besonders lecker mit geriebenem Schafskäse.

Buchweizen wurde zur Arzneipflanze des Jahres 1999 gekürt.

http://welterbe-klostermedizin.de/index.php/arzneipflanzen/arzneipflanze-des-jahres/83-arzneipflanze-des-jahres-1999-der...


melden
BobGray
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

24.11.2015 um 22:03
@slider

Das ist durchaus ausgewogen, wenn man ansonsten unter der Zeit frisches Obst usw isst. Es ging jetzt darum, kostengünstig eine Hauptmahlzeit auf den Tisch zu bringen. Unsere Großmütter waren nicht so doof, die konnten ganz gut haushalten.

Vieles angeblich "gesunde" wird auch überbewertet. Blattsalat zB hat nicht wesentlich mehr zu bieten als ein Glas Wasser.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

24.11.2015 um 22:47
@callida
Da freut sich der Kaschube

@BobGray
Übrigens,du solltest mal in nen Bioladen latschen und dort Brot kaufen,da merkst du den Unterschied zwischen Demeterbrot und dem Sondermüll den du beim Discounter oder beim konventionellen Bäcker bekommst.
Das Brot macht satt und man bleibt auch satt,es schmeckt nach Brot und nicht nach was diffusen.Ausserdem hält es länger


melden
Anzeige

Tipps und Tricks um Lebensmittelkosten zu sparen

24.11.2015 um 23:14
Warhead schrieb:Das Brot macht satt und man bleibt auch satt
ich glaube kaum, dass es im Bezug auf Sättigung einen Unterschied gibt, ob man zwei Scheiben Brot vom Discounter, oder aus dem Bioladen isst.
Warhead schrieb:Ausserdem hält es länger
Biobrot hält länger?


melden
165 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt